Seite 1421 von 1795 ErsteErste ... 42192113211371141114191420142114221423143114711521 ... LetzteLetzte
Ergebnis 14.201 bis 14.210 von 17949

Thema "Flüchtlinge"

Erstellt von socky7, 07.05.2014, 18:02 Uhr · 17.948 Antworten · 762.693 Aufrufe

  1. #14201
    Avatar von messma2008

    Registriert seit
    01.11.2008
    Beiträge
    3.078
    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    Die Türkei steuert das Übersetzen der Migranten jetzt so, bis die 3 Mrd€ angekommen sind und das Visaabkommen unter Dach und Fach sind.
    Danach dürfen die Schleuser wieder Ihr Geld verdienen und der Basar ist für die nächste Runde (Türkei vs EU/Deutschland) wird Mitte des Jahres eröffnet.
    die entscheider in dt. regierung und eu sind so verweichlicht im kopf, sowas gehört verboten.
    ich wüsste wie man den flüchtlingstrom sofort bremsen könnte, ok, einige würden das als inhuman bezeichnen, aber nach einer woche harte hand, würde keiner mehr in ein gummiboot steigen oder über eine staatsgrenze illegal einreisen. nur die harte hand verstehen die araber , alles andere wird als schwäche der ungläubigen ausgelegt

  2.  
    Anzeige
  3. #14202
    Avatar von Kubo

    Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    953
    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    Die Türkei steuert das Übersetzen der Migranten jetzt so, bis die 3 Mrd€ angekommen sind und das Visaabkommen unter Dach und Fach sind.
    Danach dürfen die Schleuser wieder Ihr Geld verdienen und der Basar ist für die nächste Runde (Türkei vs EU/Deutschland) wird Mitte des Jahres eröffnet.
    Die Schleuser werden auch jetzt noch weiterhin ihr Geld verdienen, nur sind jetzt die Türken am Milliarden-Geschäft viel besser als zuvor beteiligt.

    Die Flüchtlinge haben nun etwas mehr Auswahl. Entweder sie setzen darauf, von der Türkei aus als "Austauschflüchtlinge" legal nach Europa zu kommen oder sie "buchen" bei Schleusern gleich eine andere Route in die EU, wenn sie meinen, das ginge schneller oder wäre preisgünstiger. Ohne vernünftigen Schutz der EU-Außengrenzen oder der einzelnen Staatsgrenzen gibt es keine nennenswerte Verringerung der Flüchtlingszahlen.

    Und wer erst einmal "drin" ist in Deutschland, kann sich darauf verlassen, dass die Deutschen "dank" ihrer sie selbst viel zu handlungsunfähig machenden Gesetze kaum in der Lage sind, einen illegal eingereisten Zuwanderer wieder loszuwerden.

  4. #14203
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.064
    die kriegsschiffe der eu sind doch schon im mittelmeer.
    es wäre ein leichtes die schlauchboote zur rückkehr zu bewegen.
    prinzip down under und nach kurzer zeit ist ruhe.

  5. #14204
    Avatar von thai.fun

    Registriert seit
    07.03.2009
    Beiträge
    412
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    ... Ach ja, und nach einer kurzen Zeit arbeiten dann die Flüchtlinge und bezahlen dann unsere Renten, klingt ja alles ganz vernünftig.
    Es gibt da ja viele Studien dazu, gerade in der Schweiz die den höchsten Ausländer Anteil EU weit aufweist! Migration macht mehr Angst als die Wirtschaftslage. Kaufkraft, Arbeitslosigkeit und Korruption werden in den meisten Ländern als die grössten Probleme wahrgenommen. Nicht so in der Schweiz. Das und warum gerade die Schweiz davon PROFITiert lässt sich leicht ergoogeln...
    Ich möchte eher noch darauf hinweisen das es auch die bessere Entwicklungshilfe für die Arme-Länder ist, als mit Steuergeldern dort irgendwelche Hilfe hinfließen zu lassen. Migranten sind für ihre Heimatländer ein Gewinn - DIE WELT

  6. #14205
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.085
    Zitat Zitat von thai.fun Beitrag anzeigen
    Es gibt da ja viele Studien dazu, gerade in der Schweiz die den höchsten Ausländer Anteil EU weit aufweist! Migration macht mehr Angst als die Wirtschaftslage. Kaufkraft, Arbeitslosigkeit und Korruption werden in den meisten Ländern als die grössten Probleme wahrgenommen. Nicht so in der Schweiz. Das und warum gerade die Schweiz davon PROFITiert lässt sich leicht ergoogeln...
    Ich möchte eher noch darauf hinweisen das es auch die bessere Entwicklungshilfe für die Arme-Länder ist, als mit Steuergeldern dort irgendwelche Hilfe hinfließen zu lassen. Migranten sind für ihre Heimatländer ein Gewinn - DIE WELT
    Dabei sind zwei ganz wesentliche Faktoren beachtenswert.

    Erstens:

    Wer wandert von woher aus welchen Gründen ein ? im Falle von tatsächlich ausgebildeten und brauchbaren Migranten in deren Zielländern könnte man tatsächlich von einer Win-Win Situation ausgehen. Das würde jedoch eine gezielte Einwanderungspolitik voraussetzen unter einer wirtschaftlichen Zielsetzung.

    Zweitens:

    bei den jetzigen Asylanten ohne Prüfung eines wirtschaftlichen Nutzens für das Zielland bei gleichzeitigem Zugang zu den Sozialsytemen ohne jede Gegenleistung fängt eine solche wirtschaftliche Betrachtung nicht.

  7. #14206
    Avatar von Berti Bert

    Registriert seit
    13.02.2011
    Beiträge
    806
    Zitat Zitat von thai.fun Beitrag anzeigen
    Es gibt da ja viele Studien dazu, gerade in der Schweiz die den höchsten Ausländer Anteil EU weit aufweist! Migration macht mehr Angst als die Wirtschaftslage. Kaufkraft, Arbeitslosigkeit und Korruption werden in den meisten Ländern als die grössten Probleme wahrgenommen. Nicht so in der Schweiz. Das und warum gerade die Schweiz davon PROFITiert lässt sich leicht ergoogeln...
    Ich möchte eher noch darauf hinweisen das es auch die bessere Entwicklungshilfe für die Arme-Länder ist, als mit Steuergeldern dort irgendwelche Hilfe hinfließen zu lassen. Migranten sind für ihre Heimatländer ein Gewinn - DIE WELT
    Ähm..... Sind ja auch die klassischen Ausländer die Sicherheitslage, Sozialsystem und Kultur belasten....

    Die Mehrheit der ständigen ausländischen.Wohnbevölkerung in der Schweiz kommt aus einem EU- oder EFTA-Land. Die grösste.Bevölkerungsgruppe sind immer noch die Italiener (15,3%), gefolgt von Staatsangehörigen aus Deutschland (14,9%), Portugal (13,1%) und Frankreich (5,8%).


  8. #14207
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    11.437
    Mich würde mal wirklich interessieren, warum einige Menschen die unsinnigen Theorien glauben, welche die Merkel so unters Volk bringt. Alleine das Geseidel, dass bald das Schleppertum brach gelegt wird und, dass Grenzen keinen Sinn machen, ist an Schwachsinn nicht zu überbieten. Den Deal mit den Türken, die die Demokratie und die Menschenrechte für alle klar sichtbar mit den Füßen treten, muss man als klar denkender Mensch eigentlich gar nicht erst kommentieren.

    Wenn ich mir hier aber so die debilen Kommentare der Merkel Fans durchlese, dann wundere ich mich nicht darüber. Diese Leute fressen alles was Merkel und die Medien ihnen vorlegen.

  9. #14208
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    24.959
    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    .......................
    Ich frage mich manchmal, wie diese Leute es schaffen zu pinkeln , ohne sich dabei die Schuhe nass zu machen.
    Die sind doch clever, ziehen sich die Schuhe aus und pinkeln auf die Socken.

  10. #14209
    Avatar von Kubo

    Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    953
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Ach ja, und nach einer kurzen Zeit arbeiten dann die Flüchtlinge und bezahlen dann unsere Renten, klingt ja alles ganz vernünftig.
    Das ist aber schon deshalb eine "Milchmädchenrechnung", weil für die Flüchtlinge leider auf dem deutschen Arbeitsmarkt keine ausreichende Zahl von Arbeitsplätzen zur Verfügung steht. Da diese Leute praktisch aus der "Steinzeit" kommen, fehlt den Arbeitsfähigen unter ihnen auch sowieso die Qualifikation, welche erforderlich wäre, eine Arbeitsstelle zu bekommen, auf der sie ausreichend Geld für die eigene und die Versorgung ihrer mitgebrachten Familien verdienen können. Das gleiche Problem haben bekanntlich sogar schon Millionen gering qualifizierte und gering bezahlte Deutsche.

    Die Flüchtlinge erzeugen zwar selbst mehr "Nachfrage" nach Konsumgütern, können diese aber nur mit zuvor geschenkt erhaltenem Geld bezahlen. Das geschenkte Geld muss also von "uns" bzw. aus Steuergeldern kommen oder aus frisch gedruckten Euros bestehen.

    Für die aktuelle deutsche Bevölkerung wird das Ganze nur zu einer dauernden Belastung. Nicht nur über die nächsten Jahrzehnte wirtschaftlich gesehen, sondern auch dadurch, dass später viele untereinander zerstrittene Volksgruppen im Land sind, welche sich auf deutschem Boden dann genau so bekämpfen, wie sie es zuvor schon in ihren Herkunftsländern gemacht haben.

    Oder glaubt jemand ernsthaft, dass die Moslems und Scharia-Fans auf deutschem Boden die deutsche "Leitkultur" akzeptieren, an deutschem Wesen alle "genesen" und zu friedlichen Demokraten mutieren, welche dann "fest auf dem Boden unserer demokratischen Grundordnung" stehen.. ?

  11. #14210
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.085
    Zitat Zitat von Kubo Beitrag anzeigen
    Das ist aber schon deshalb eine "Milchmädchenrechnung", weil für die Flüchtlinge leider auf dem deutschen Arbeitsmarkt keine ausreichende Zahl von Arbeitsplätzen zur Verfügung steht. Da diese Leute praktisch aus der "Steinzeit" kommen, fehlt den Arbeitsfähigen unter ihnen auch sowieso die Qualifikation, welche erforderlich wäre, eine Arbeitsstelle zu bekommen, auf der sie ausreichend Geld für die eigene und die Versorgung ihrer mitgebrachten Familien verdienen können. Das gleich Problem haben sogar schon Millionen gering qualifizierte und schlecht bezahlter Deutsche.

    Die Flüchtlinge erzeugen zwar selbst mehr "Nachfrage" nach Konsumgütern, können diese aber nur mit zuvor geschenktem Geld bezahlen. Das geschenkte Geld muss also von "uns" bzw. aus Steuergeldern kommen oder aus frisch gedruckten Euros bestehen.
    Das sind ja total interressante Gedankengänge, fehlt jetzt eigentlich nur noch die Antwort auf die Frage wer denn nun eigentlich dabei profitiert wenn Steuergelder bei der arbeitenden Bevölkerung abgezweigt werden um dann investiert zu werden.

Ähnliche Themen

  1. Thema : Auto
    Von Thaistar im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.08.02, 19:15
  2. Engl. Webseite zum Thema Thailand
    Von Harakon im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.08.02, 22:34
  3. RTL 2 Exclusiv Thema: Thailand
    Von Yala im Forum Treffpunkt
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 16.02.02, 06:21
  4. Mein 1. Thema: Mein MOTOROLA .Handy
    Von Joopi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.01.02, 09:15
  5. Noch was zum Thema lächeln!
    Von Jakraphong im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.11.01, 20:07