Seite 1377 von 1794 ErsteErste ... 37787712771327136713751376137713781379138714271477 ... LetzteLetzte
Ergebnis 13.761 bis 13.770 von 17933

Thema "Flüchtlinge"

Erstellt von socky7, 07.05.2014, 18:02 Uhr · 17.932 Antworten · 762.163 Aufrufe

  1. #13761
    Avatar von peter1

    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    2.556
    Hurra die Illegalen verschwinden endlich :

    Schleuser versprechen Flüchtlingen das Blaue vom Himmel. In Deutschland erwarteten sie schöne Häuser, gute Jobs und ein Leben in Luxus. Mit der Realität konfrontiert, sind viele enttäuscht. Immer mehr Flüchtlinge suchen deshalb den Weg zurück nach Hause.





    Immer mehr Flüchtlinge kaufen sich Rückflugtickets in ihre Heimatländer, berichtet die "Los Angeles Times". Sie ziehen Konfliktgebiete dem Asylland Deutschland vor. Das hat vielfältige Gründe. Vor allem haben ihnen Schleuser jedoch ein falsches Bild vom Leben in Europa, insbesondere in Deutschland, vermittelt.
    "Das Essen war widerlich"

    Der „Los Angeles Times“ zufolge sind viele Flüchtlinge offenbar bereit ein Leben in einem der wohlhabendsten Länder Europas für die Unsicherheit in Kriegs- und Konfliktgebieten zu tauschen. Ihnen sei, wenn auch spät, bewusst geworden, dass sie den Lügen der Schleuser aufgesessen seien. In Deutschland erwarteten sie so keine großen Häuser, gut bezahlte Jobs, oder ein Leben im Luxus. Stattdessen sähen sie sich mit überfüllten Flüchtlingsheimen, aufreibender Bürokratie und wachsender Skepsis der Deutschen ihnen gegenüber konfrontiert.
    Abdullah, ein 37-jähriger Iraker ist der Zeitung zufolge nach Europa gekommen, um hier in Frieden zu leben. Die Erwartungen des Lastwagenfahrers seien jedoch enttäuscht worden: „Was ich in Europa gesehen habe, ist nicht was ich mir erträumt hatte. Es ist nicht wie sie [die Schleuser] es mir beschrieben haben.“ Er habe keine guten Erfahrungen in Deutschland gemacht und fährt fort: „Das Essen war schrecklich, so widerlich, dass es nicht einmal an Tiere verfüttert werden sollte.“ Er und andere Flüchtlinge hätten in kalten, leeren Gebäuden schlafen müssen. Er habe das Gefühl die Deutschen würden auf ihn und andere Asylsuchende herabblicken, „als ob wir Obdachlose wären“. Abdullah wolle nun wieder zurück nach Hause.
    Im Video: Unzufriedenheit, Arbeit, Geld - Die häufigsten Gründe: Warum irakische Flüchtlinge Deutschland wieder verlassen


    Die häufigsten Gründe: Warum irakische Flüchtlinge Deutschland wieder verlassen


    Falsche Erwartungen der Flüchtlinge

    Der 37-Jährige ist nicht das einzige Beispiel. Wie die „Los Angeles Times“ berichtet, hat die irakische Botschaft in Berlin allein in den vergangenen drei Monaten 1500 Ausreisedokumente für Asylsuchende ausgestellt. Doch nicht nur Iraker suchten demnach den Weg nach Hause. Alan H., der ein auf die Region spezialisiertes Reisebüro in Berlin leitet, erklärt gegenüber der Zeitung: „Viele Iraker fahren nach Hause, aber auch mehr und mehr Syrer kommen hierher um Rückflugtickets zu kaufen.“
    Alan H. habe seit Ende vergangenen Jahres einen Anstieg in der Nachfrage nach Flügen in die Heimat der Flüchtlinge registriert. Diese kosteten oftmals nur wenige hundert Euro, ein Bruchteil dessen was Asylsuchende Schleusern bezahlen mussten. Er sagt der Zeitung: „Sie [Asylsuchende] haben Deutschland aufgegeben, auch wenn sie nur wenige Wochen hier waren.“ Die Flüchtlinge hätten falsche Erwartungen an Deutschland.
    Im Video: Flüchtlingspolitik in Sachsen - Dieses sächsische Dorf kämpft um seine Flüchtlinge





    MFG Peter 1

  2.  
    Anzeige
  3. #13762
    Avatar von ChangLek

    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    3.958
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Erklaer das man den Vegetariern. Ist dann das Gleiche, wie wenn man in Thailand gezwungen wuerde, Pla Ra zu essen.
    ..............sicher - aber es wird auch nicht durch eine Minderheit ein Verbot gefordert. Genau das ist hier mit Schweinefleisch immer offensichtlicher der Fall...............

  4. #13763
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.511
    Zitat Zitat von Cedi Beitrag anzeigen
    Es geht schon, s. Grafik ! Bei einem Anteil von 14,2% türkischen Einwanderer, von einer "Islamisierung des Abendlandes" (was immer diese fremdenfeindliche Propaganda bedeuten soll) zu sprechen, zumal nicht alle Türken Moslems sind, ist maßlos übertrieben.
    Deutschland braucht überhaupt keine islamischen Einwanderer, die hier hauptsächlich Ärger machen. Liest du keine Zeitung/Medien ? Jeden Tag neue Horrormeldungen über Angriffe der "Einwanderer" auf Frauen u. Mädchen, da werden anscheinend regelrechte Treibjagden auf Frauen von diesen Invasoren veranstaltet.

    Und diese Statistiken kann man eh in die Tonne treten, ausserdem ist ein Anteil von über 14% türkische "Einwanderer" viel zu hoch, weil die meisten nicht arbeiten und auf Kosten des deutschen Steuerzahlers leben. Ausserdem ist diese Statistik 9 Jahre alt, von daher ist der Aussagewert betreffend 2016 gleich Null !

    Deshalb will ja auch sonst kein Land in Europa Moslems aufnehmen. Denn wo Moslems sich einnisten gibt es Ärger. Und diesen Ärger braucht hier niemand.

  5. #13764
    Avatar von singto

    Registriert seit
    09.11.2007
    Beiträge
    1.044
    Zitat Zitat von Conrad Beitrag anzeigen
    Deshalb will ja auch sonst kein Land in Europa Moslems aufnehmen. Denn wo Moslems sich einnisten gibt es Ärger. Und diesen Ärger braucht hier niemand.
    Aiman A. Mazyek,Vorsitzender des Zentralrats der Muslime in Deutschland:
    das Grundgesetz ist mit der Sharia vereinbar.

    Eines der größten Probleme, das Deutschland mit dem "Islamismus" hat, ist, dass man in Deutschland kaum gewillt oder kaum in der Lage ist, konkrete Fakten, Erfahrungen oder Situationsanlässe vorzutragen.
    In den meisten Fällen haben die Diskussionspartner einfach keine Ahnung von der "Islamismus"-Problematik oder versuchen, diese gezielt zu vertuschen.
    Oftmals wollen viele eigentlich wohlgesinnte Diskutanten lieber Probleme verleugnen und den Islamismus als Gefahr relativieren, als sich mit der politischen Seite des Islams auseinanderzusetzen.
    Dies kommt bei liberalen Menschen häufig durch die Befürchtung in eine muslimfeindliche und fremdenfeindliche Ecke mit dem Kampfbegriff der Islamophobie gestellt zu werden.
    Bei den Islamverbänden will man vom eigenen konservativen Islamverständnis ablenken und daher den Islamismus nicht konkret thematisieren, sondern mittels Phrasen und Lügen das Bild des Islams vor jeder Kritik zu schützen.

  6. #13765
    Avatar von Cedi

    Registriert seit
    25.08.2015
    Beiträge
    1.117
    Zitat Zitat von Conrad Beitrag anzeigen
    Deshalb will ja auch sonst kein Land in Europa Moslems aufnehmen. Denn wo Moslems sich einnisten gibt es Ärger. Und diesen Ärger braucht hier niemand.
    Deine einfachen Pauschalisierungen von religiösen Menschen, passen eher zum Steintisch. --- Kein Land ? Dann frag mal in Frankreich nach, die tun es schon seit Jahrzehnten.
    Der Islam in Frankreich Die zweitgrößte Religion nach dem Christentum --- In Frankreich leben vier Millionen Muslime. Viele Muslime sind Einwanderer aus den ehemaligen französischen Kolonien wie Algerien, Marokko und Tunesien.

  7. #13766
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    4.206
    Zitat Zitat von peter1 Beitrag anzeigen
    Hurra die Illegalen verschwinden endlich: MFG Peter 1
    Och, hör' auf. Das ist jetzt eine von fast 1,5 Mio. und die hat wahrscheinlich für ein wenig Handgeld einem Ami-Reporter (US-Zeitung) etwas in's Mikrophon gehustet.
    Du "versprühst" bösartige Satire! Du bist allerdings in bester Gesellschaft, denn in den MM häufen sich die letzten Tage diese frohen Botschaften über "Rückreiser". Die dort genannten Zahlen sind einerseits nicht nachprüfbar und andererseits bisher in Summe noch nicht über ein Tageskontingent an Invasoren aus dem letzten Jahr herangekommen.

  8. #13767
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    4.206
    Zitat Zitat von Cedi Beitrag anzeigen
    Deine einfachen Pauschalisierungen von religiösen Menschen, passen eher zum Steintisch.
    Beweise das Gegenteil! Da wirst Du erhebliche Schwierigkeiten haben!

  9. #13768
    chrima
    Avatar von chrima
    Zitat Zitat von Conrad Beitrag anzeigen
    ausserdem ist ein Anteil von über 14% türkische "Einwanderer" viel zu hoch, weil die meisten nicht arbeiten und auf Kosten des deutschen Steuerzahlers leben.
    Welche Sozialleistungen bekommen denn Türken, die weder einen Asylstatus haben noch mit deutschen verheiratet sind?

  10. #13769
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    4.206
    Zitat Zitat von chrima Beitrag anzeigen
    Welche Sozialleistungen bekommen denn Türken, die weder einen Asylstatus haben noch mit deutschen verheiratet sind?
    Gib mal: Türken Sozialleistungen in Deutschland bei Frau Google ein.
    Du wirst Dich wundern! Alleine bei Hartz4 sind es z.Zt. etwa eine halbe Million!
    Die brauchen/haben keinen Asylstatus, weil sie visafrei ein- und ausreisen dürfen.

  11. #13770
    chrima
    Avatar von chrima
    Zitat Zitat von Helli Beitrag anzeigen
    Die brauchen/haben keinen Asylstatus, weil sie visafrei ein- und ausreisen dürfen.
    Also jeder Türke kann Visafrei nach Deutschland einreisen und beantragt Hartz 4 - danke für den Faktencheck bei Google, das wusste ich gar nicht.

Ähnliche Themen

  1. Thema : Auto
    Von Thaistar im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.08.02, 19:15
  2. Engl. Webseite zum Thema Thailand
    Von Harakon im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.08.02, 22:34
  3. RTL 2 Exclusiv Thema: Thailand
    Von Yala im Forum Treffpunkt
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 16.02.02, 06:21
  4. Mein 1. Thema: Mein MOTOROLA .Handy
    Von Joopi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.01.02, 09:15
  5. Noch was zum Thema lächeln!
    Von Jakraphong im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.11.01, 20:07