Seite 130 von 1789 ErsteErste ... 30801201281291301311321401802306301130 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.291 bis 1.300 von 17884

Thema "Flüchtlinge"

Erstellt von socky7, 07.05.2014, 18:02 Uhr · 17.883 Antworten · 758.984 Aufrufe

  1. #1291
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.061
    Zitat Zitat von Nokhu Beitrag anzeigen
    Haha.....Bertelsmann....haha.
    Die Studien passen schon!
    Leider werden die genehmen Stellen von interessierter Seite dann entsprechend aus einem Zusammenhang gerissen wie es auch bei dem sog. "Gewinn je Zuwanderer" verbreitet worden war!
    Ein paar Absätze weiter war ja dann vom Minus je Zuwanderer in Höhe von 79000€ berichtet worden, was aber unsere Gutmenschen und -Medien einen Dreck geschert hat und generös ignoriert wurde!

  2.  
    Anzeige
  3. #1292
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    11.407
    Zitat Zitat von schimi Beitrag anzeigen
    Genau, Leute die arbeiten wollen brauchen wir, an Deutschen haben wir doch nahezu Vollbeschäftigung aber trotzdem offenen Stellen ohne Ende.
    Das diese offenen Stellen nicht ausgefüllt werden, liegt entweder daran, dass Hungerlöhne für Scheissarbeiten bezahlt werden, oder weil die Leute nicht für diese Jobs qualifiziert sind. Die Scheissjobs kann man ja noch einigen Refugees umhängen und sie bis zum abkotzen ausnutzen. Aber die Arbeitsstellen bei denen eine Qualifikation vorhanden sein muss, wird man kaum mit Refugees aus Tschetschenien, Marokko und Albanien besetzen können. Hier bringt nur eine gesteuerte Zuwanderung Abhilfe.

    Ich weiß auch überhaupt nicht, wie man eine gesteuerte Zuwanderung für Qualifizierte, mit der jetzigen Flüchtlingswelle in Zusammenhang bringen kann. Die Flüchtlinge die jetzt ins Land kommen, hängen am Tropf der arbeitenden Bevölkerung. Mit Millionen Deutschen kann man vorhandene Arbeitsplätze nicht ausfüllen, weil sie die Qualifikationen nicht haben, und dann kommen Millionen Flüchtlinge aus den abgewracktesten Ländern der Welt nach Deutschland und bringen zufällig das Know-how für diese Arbeitsstellen mit und alles wird gut. Wie naiv ist das denn bitte?

  4. #1293

  5. #1294
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.061
    Zitat Zitat von schimi Beitrag anzeigen
    Genau, Leute die arbeiten wollen brauchen wir, an Deutschen haben wir doch nahezu Vollbeschäftigung aber trotzdem offenen Stellen ohne Ende.
    Klingt irgendwie wirr!?
    Eigentlich bräuchten wir doch Leute, die arbeiten KÖNNEN in Berufen, wo Mangel herrscht!
    Wie es andere große Einwanderungsländer auch handhaben!
    Besser zu unserer Kultur würden dann auch die vielen Arbeitslosen aus z.B. den südlichen europäischen Ländern passen!

  6. #1295
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    24.935
    Was mich ein wenig wundert, keiner der sabbernden Phantasten, der (die) das bunte Prekariat unkontrolliert einwandern lassen will, hat je was von der beginnenden Entwicklung zu "Industrie 4.0" gehört.

    Das Überangebot an Arbeitskräften (hier ist die reine Zahl gemeint) zu existenten Arbeitsplätzen wird sich extrem ins Negative drehen.

    Wie kann es eigentlich sein, dass in einer Industrielandschaft die so geil auf Arbeitskräfte ist, dass 90 % der gemeldeten Libanesen sich alimentieren lassen?

  7. #1296
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.064
    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    Wir brauchen vielleicht 500.000 Fachkräfte aber keine Drogendealer und Sozialschmarotzer.

    Das ist ein kleiner aber feiner Unterschied.
    Wir brauchen gar nichts davon, das ist alles nur dummes Gerede. Würden die Arbeitgeber endlich mal von ihrem Jugendwahn abschied nehmen, hätten sie auch genug Facharbeiter.
    Was wir inbesonders nicht brauchen können sind 500000 Flüchtlinge die dem Steuerzahler zur Last fallen. Ausserdem ist deren Unterbringung noch völlig unklar.........

  8. #1297
    Avatar von singto

    Registriert seit
    09.11.2007
    Beiträge
    1.042
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Ich weiß auch überhaupt nicht, wie man eine gesteuerte Zuwanderung für Qualifizierte, mit der jetzigen Flüchtlingswelle in Zusammenhang bringen kann. Die Flüchtlinge die jetzt ins Land kommen, hängen am Tropf der arbeitenden Bevölkerung. Mit Millionen Deutschen kann man vorhandene Arbeitsplätze nicht ausfüllen, weil sie die Qualifikationen nicht haben, und dann kommen Millionen Flüchtlinge aus den abgewracktesten Ländern der Welt nach Deutschland und bringen zufällig das Know-how für diese Arbeitsstellen mit und alles wird gut. Wie naiv ist das denn bitte?
    Schon die Regierung Schröder Ende der 90er Jahre versuchte mit der Greencard Hochqualifizierte ins Land zu locken. Die Opposition konterte mit der Parole: "Lieber Kinder statt Inder". Es kamen Inder, in einem Jahr 4 Personen!

    Das zeigt bis heute das Dilemma: Hochqualifizierte wollen garnicht nach Deutschland. Alles zu kompliziert, zu bürokratisch. Die Sprache erlernen zu schwer, der bürokratische Aufwand zu hoch, die Rahmenbedingungen zu schwammig und keine Garantien für den Familiennachzug. Das ist keine wirkliche Willkommenskultur - die gibt es scheinbar nur für Flüchtlinge, egal ob qualifiziert oder nicht.

  9. #1298
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.266
    Zitat Zitat von schimi Beitrag anzeigen
    Genau, Leute die arbeiten wollen brauchen wir, an Deutschen haben wir doch nahezu Vollbeschäftigung aber trotzdem offenen Stellen ohne Ende.

    Wie waere es eigentlich, wenn Du vielleicht mal Deinen Forennamen ein bisschen Deinen geistigen Erguessen hier anpassen wurdest-ein Vorsvchlag von mir:"Baby Schimmerlos" oder so.Oder Du gruendest Forumsintern mit einigen anderen Pappnasen Deiner Qualifikation den"Club der toten Dichter".
    Mannomann!!!

  10. #1299
    chrima
    Avatar von chrima
    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    Wir brauchen vielleicht 500.000 Fachkräfte
    Fachkräfte werden zum großen Teil aus einheimischer Bevölkerung rekrutiert, die natürlich ständig eine bessere Ausbildung benötigt, Studium wird zur Regel und nicht zur Ausnahme. Benötigt werden zunehmend hauptsächlich billige Arbeitskräfte im Niedriegstlohnbereich, der durch Einheimische aufgrund des Bevölkerungsrückgangs und steigender Qualifikation nicht mehr besetzt werden kann.

    Es ginge natürlich auch umgekehrt, die Einheimischen lernen Friseur, Maurer und Pfleger und wir holen uns Ingenieure aus dem Ausland, aber das will doch wohl keiner.

  11. #1300
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    11.407
    Deutsche Ärzte wandern aus Deutschland aus und werden durch billigere und willigere ausländische Ärtzte ersetzt.
    Jeder dritte ausländische Arzt in NRW spricht kaum Deutsch - | WAZ.de

Ähnliche Themen

  1. Thema : Auto
    Von Thaistar im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.08.02, 19:15
  2. Engl. Webseite zum Thema Thailand
    Von Harakon im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.08.02, 22:34
  3. RTL 2 Exclusiv Thema: Thailand
    Von Yala im Forum Treffpunkt
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 16.02.02, 06:21
  4. Mein 1. Thema: Mein MOTOROLA .Handy
    Von Joopi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.01.02, 09:15
  5. Noch was zum Thema lächeln!
    Von Jakraphong im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.11.01, 20:07