Seite 1226 von 1789 ErsteErste ... 226726112611761216122412251226122712281236127613261726 ... LetzteLetzte
Ergebnis 12.251 bis 12.260 von 17884

Thema "Flüchtlinge"

Erstellt von socky7, 07.05.2014, 18:02 Uhr · 17.883 Antworten · 759.106 Aufrufe

  1. #12251
    Avatar von Berti Bert

    Registriert seit
    13.02.2011
    Beiträge
    798
    So wie hier das Moslemproblem seit Jahren verschwiegen wird, ist es doch auch in Schweden.
    Jetzt dringt doch mal wieder etwas durch



    17:21 Uhr:.Mitarbeiterin in schwedischem Asylbewerberheim erstochen .

    In einem Heim für jugendliche Asylbewerber in Schweden ist eine Angestellte erstochen worden. Ein männlicher Verdächtiger sei von zwei Personen festgehalten worden, bis die Polizei vor Ort war, sagte Polizeisprecher Christer Fuxborg. Die 22-jährige Frau sei am Montag im Krankenhaus an ihren Wunden gestorben..Die Tat ereignete sich in Mölndal, südlich von Göteborg, in einem Heim für Jugendliche und unbegleitete Minderjährige, in dem rund ein Dutzend Asylbewerber leben, die meisten von ihnen zwischen 16 und 18 Jahre alt. Über ein mögliches Motiv des Verdächtigen äußerte sich der Sprecher nicht.


    http://www.dw.com/de/tödlicher-messe...eim/a-19003930

  2.  
    Anzeige
  3. #12252
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.786
    Interessant, hier die Volkesmeinung zu lesen. Hart aber Fair.

    Kleiner Auszug:

    Kommentar von "Klaus", 25.01.2016, 23:58 Uhr:
    Da heutzutage immer noch die Politik mehr redet als tut, ist es müßig vom hohen Ross herab über das Schicksal von Menschen aus der Distanz zu urteilen und auszuwählen, wer Hilfe braucht, wer Familie nachholen kann und wer nicht. Die Erfahrung zeigt, dass das Gerede nur heisse Luft ist. Beispiele dafür sind, Schleuser zu stören, die sich zu Millionären machen, das Öffnen eines Landweges, damit sich die vor Krieg Flüchtenden nicht in diese Gefahr bringen müssen, Integration, die nicht stattfinden kann, solange die Bildungszentren durch willkürlich durcheinander gewürfelte Gruppen Asylsuchender in konzeptloser Manier unterrichten muss und letztendlich die Polizei, die durch Mammuteinsätze geschwächt die Rechtsstaatlichkeit zu einem zahnlosen Tiger werden lässt, der Verbrechen Tür und Tor offen hält. Wo sind die Politiker, die erst Konsequenzen im voraus beurteilen können und frühzeitig die Mittel einleiten um derartige chaotische Verhältnisse zu vermeiden, wie sie derzeit zu beobachte ...


    Kommentar von "Voges", 25.01.2016, 23:58 Uhr:
    Es heißt immer, dass wir keine andere Wahl haben, als den armen Flüchtlingen zu helfen.... Aber die deutsche Hilfe reicht nicht mehr aus! Nicht nur die deutsche Bevölkerung, selbst einige Syrer sagen, dass sie lieber in ihr Land zurückreisen, als von unserem hilflosen Land aufgenommen zu werden. Wieso darf sich Deutschland eigentlich nicht ein gutes Beispiel an den anderen EU-Ländern (z. Bsp. Dänemark) in Fragen der Asylpolitik nehmen?


    Kommentar von "Joachim Heyna", 25.01.2016, 23:58 Uhr:
    Danke für diese Sendung, die mich zu dem Fazit bringt: Große und entscheidende Sachfragen sind nicht mit parteipolitischem Korsett und Kalkül lösbar, sie verlangen eine EinzelfallEntscheidung jedes einzelnen betroffenen Bürgers.


    Kommentar von "Beate Langenberg", 25.01.2016, 23:58 Uhr:
    Es ist doch immer das gleiche mit unseren Politikern. Es wird diskutiert, aber es kommt kein Ergebnis. Warum hat man nicht schon längst an die vielen Lager und Organisationen Geld zur Versorgung der Leute gegeben damit die Flüchtlinge in ihrem Land bleiben. Aber nicht von Erdogan erpressen lassen und diesem geben. Und warum macht man keine Propaganda in den Herkunftsländern, dass hier nicht das gelobte Land ist, wo Milch und Honig fließen. Hier muss man für sein Geld hart arbeiten. Und das möchte nur ein kleiner Teil dieser Menschen, die hier ankommen.


    Kommentar von "Jestak", 25.01.2016, 23:58 Uhr:
    Ich denke, Deutschland kann nur positiv in der Welt wirken, wenn unser Land stabil und sicher bleibt. Aktuell setzen unsere Politiker Stabilität und Sicherheit im Land auf´s Spiel. Das ist dumm, das ist gefährlich und das ist Verrat an der Bevölkerung. Dafür haben wir diese Politiker nicht gewählt. Durch ihr Handeln haben die Politiker ihre Legitimität verloren. Wir brauchen Neuwahlen und eine neue - bessere - Regierung.


    Kommentar von "M.Schmidt", 25.01.2016, 23:58 Uhr:
    50 000 im Jahr für ein Kind? Wo sind meine da gleichberechtigt? Und da dürfen keine Eltern nach dürfen. Wer schickt sein Kind allein los? Können es gern wieder zurückhaben


    Kommentar von "K.Schmitt", 25.01.2016, 23:57 Uhr:
    Ich hoffe nur, dass die Bayern so intelligent sind die CSU nicht mehr zu wählen, damit sich die CDU in Berlin nicht mehr an der Macht halten kann. Die CDU ist wird Deutschland ruinieren.


    Kommentar von "Herbert Glockner", 25.01.2016, 23:57 Uhr:
    die schrecklichen Bilder an den Grenzen werden wir nicht los, auch wenn wir die Grenzen weiterhin offen lassen, sie werden dann nur innerhalb DEU zu sehen sein, wenn der Strom nicht aufhört.....


    Kommentar von "Christian A2", 25.01.2016, 23:57 Uhr:
    Bitte auch einmal auch Fotos von jungen Männern zeigen, die an den Grenzzäunen warten. Kinderfotos und Plüschbären zu zeigen wird der Lage auch nicht gerecht!! Wieviel Flüchtlinge sollen wir denn noch aufnehmen, bevor sich Deutschland in den Augen der Regierung als sozial genug für die Welt empfinden soll? Es gilt der alte Grundsatz: Extreme Meinungen, egal in welcher Richtung, sind nie gut und nicht zu verwirklichen!!


    Kommentar von "Axel Forstmann", 25.01.2016, 23:57 Uhr:
    ich frage mich angesichts dieser Diskussion, wie wir in der Regel willkommenen Flüchtlingen unsre Vorstellungen von Recht und Ordnung nahebringen wollen, auch z. B. Einigen Der Täter in Köln, wenn diese Menschen schon bei ihrer Einreise feststellen, dass es derzeit kein Recht und keine Ornung gibt!


    Kommentar von "Stromgegner", 25.01.2016, 23:57 Uhr:
    Europa wird sich verweigern, denn die Merkel hat gegen den Willen der anderen Regierungen Afrika zur Landnahme in Europa eingeladen. Warum sollen die denn für den Fehler Deutschlands mit gerade stehen? Und sich genau die gleichen Verhältnisse wünschen, wie die bereits in allen deutschen Großstädten nicht mehr zu übersehen sind? Spätestens zu Neujahr wurde den Polen, Tschechen, Ungarn und Slowaken klar, dass die im Recht sind. Vielleicht kann man da noch hin, wenn die Städte voller Islamisten überquellen.


    Kommentar von "Jochen Britzke", 25.01.2016, 23:56 Uhr:
    Ich hätte mir nie vorstellen können, dass ich Herrn Lindner von der FDP zustimme. Er sieht die Problematik am realistischten. Es wird keine gerechte Verteilung in Europa geben!!! Erst recht nicht nach der Silvesternacht. Es muss eine Obergrenze geben. Und nicht irgendwann sondern jetzt, sonst gibt es ein böses Erwachen!


    Kommentar von "Horst Heufeld", 25.01.2016, 23:56 Uhr:
    Die ganze Sache ist doch vorsätzlich herbeigeführt.Ein Herr Soros, der alle diese NGOs finanziert, wie Pro Asyl, Amadeu Antonio Stiftung,w2EU usw; der schon die Ukrainische Nelkenrevolution finanziert hat und im 2.Anlauf dann den heutigen Zustand der Ukraine herbeigeführt hat; das gleiche mit seinen NGOs in Polen probiert, wünscht mit seinen Freunden die EU zu destabilisieren, damit sie nie mehr eine Konkurrenz zur USA darstellt.Gleichzeitig den Hooton-Plan und die Paneuropäische Idee des Coudenhove-Calerghi umgesetzt; damit Europa endlich untergeht. Wenn die Invasion die Staaten der EU und insbesondere Deutschland finanziell und sicherheitspolitisch soweit zerrüttet hat, wird noch schnell TTIP und TiSA installiert, damit auch der Mittelstand keine Chance mehr hat.Die Erfüllungsgehilfin Merkel erhält dafür wohl das ewige Leben. Gleichzeitig werden AfD-Helfer mit dem Tode bedroht und mit Schuss-Waffen angegriffen.Schöne neue Welt, wie vor 80 Jahren.


    Kommentar von "Norbert Kaufmann", 25.01.2016, 23:56 Uhr:
    Die Polizei der Länder und des Bundes ist völlig überfordert. Mehr Kriminalität -was logisch ist bei 1 Mio Bürger mehr- und Schutzmaßnahmen zu Hauf an allen Asylunterkünften. Und das alles bestenfalls mit der gleichen Anzahl Polizisten wie vor dem Flüchtlingsstrom. Zusätzlich sind Tausende Polizisten zur Registrierung etc. von Flüchtlingen abgestellt. Frau Merkel, wir können das nicht schaffen. So jedenfalls nicht.


    Kommentar von "Alexander Maier", 25.01.2016, 23:56 Uhr:
    Eine völlig geisterhafte Debatte bei HaF. Es ist erschreckend welche Phantomdebatten man angesichts der derzeitigen Lage führt. Mir wird Angst und Bange.


    Kommentar von "Joachim Petrick", 25.01.2016, 23:56 Uhr:
    Elmar Brok erklärt, die Bundesregierung hat 2015 zugesagte Mittel an die UNIO- Flüchltingshilfe UNHCR für Jordanien, den Libanon, die Türkei um 41 % gekürzt. Warum tat sie das, weil deutschland Kriegspartei im Syrienkrieg werden wollte, inzischen ist, und mit einem massiven Anschwellen der Flüchtlingsströme rechnet, weil sich die Kampfzonen des Kriegsschauplatzes Syrien möglicherweise bis nach Jordanien, Libanon, die Türkei ausweiten? damit übernimmt Deutschland über die Genfer Konvention hinaus, gemäß Haager Landkriegsordnung direkt Verantwortung für die Versorgung, des Schutzes der Menschen in Syrien und rings um


    Kommentar von "Dietrich Schwarzer", 25.01.2016, 23:56 Uhr:
    Für mich ist es NICHT nachvollziehbar, wie unsere Politiker von Obergrenzen sprechen und sehr oft das Wort CHRISTLICH in ihrem Parteinamen vorfinden?! Wie kann man mit Menschen, die um ihr Leben laufen Schutz und Sicherheit verwehren? Ich muss mich ernsthaft fragen, wer von den Diskussionsteilenehmern schon mal mit einem Flüchtling interagiert hat? Die Äußerungen von Hr. Kreuzer, dass unbegleitete minderjährige Flüchtlingen in erster Linie allein hier ankommen, um ihre Familien zu holen ist unter dem Strich schlicht gelogen! Warum beenden wir nicht endlich die Waffenexporte? Das dürfte die wirksamste Methode sein in den betroffenen Ländern für Frieden zu sorgen, aber über diese Option wird ja (seltamerweise) gar nicht diskutiert?!


    Kommentar von "Frank K.", 25.01.2016, 23:56 Uhr:
    Ich komme aus einer mittelgroßen süddeutschen Stadt mit über 50% der Einwohner mit Migrationshintergrund und monatlich bekommen wir ca. 200 Asylsuchende zugewiesen. Wie soll Integration sich gestalten?


    Kommentar von "L. Leont", 25.01.2016, 23:56 Uhr:
    Herr Kreuzer spricht davon, dass die geflüchteten Menschen möglichst schnell zurückgeführt werden müssen um ihre Heimat zu verteidigen. Vor wem, möchte ich gerne wissen: Assad, ISIS, Rebellen??? Blicken Sie selber durch, Herr Kreuzer, für wen und für was in Syrien zu kämpfen ist?



    Kommentar von "Christine Crukowski", 25.01.2016, 23:56 Uhr:
    Ich habe eine Frage: Warum werden die geretteten Flüchtlinge von der griechischen Marine nicht umgehend in die türkischen Lager zurück gebracht?


    Kommentar von "Janina", 25.01.2016, 23:53 Uhr:
    Ja zu Obergrenze, ja zu "kein Familien Nachzug", nein zu allen möglichen Kulturen der Welt ! Bei diesen Zahlen wird in absehbarer Zeit aus Deutschland ein anderes Land, das ist doch glasklar !


    Kommentar von "swinni", 25.01.2016, 23:53 Uhr:
    Eine sehr disziplinierte Runde und gezielte Fragestellungen. Konstruktive Antworten. Annäherungen der diskutierenden Parteimitglieder. Leider dreht die übergeordnete Ebene frei. Deutschlandpolitik an Deutschland vorbei.


    Kommentar von "Frank K.", 25.01.2016, 23:53 Uhr:
    Ich komme aus einer mittelgroßen süddeutschen Stadt mit über 50% der Einwohner mit Migrationshintergrund und monatlich bekommen wir ca. 200 Asylsuchende zugewiesen. Wie soll Integration sich gestalten?


    Kommentar von "Vreni", 25.01.2016, 23:53 Uhr:
    Unkontrollierte Einwanderung führt zu unkontrollierten und UNBERECHENBAREN Situationen: ein Haufen junge Männer flüchtet, bedroht unsere Töchter und unsere Freiheit. Wieso kämpfen sie nicht für die Freiheit ihrer Länder???? Das ist feige Fahnenflucht. Europa soll das vor Ort auch noch richten? ?? Also: Grenzen schließen als Signal. Denn letztlich wird erfahrungsgemäß niemand abgeschoben. Das geht nur, wenn man weiß, woher die kommen. Aber leider hat irgendwie keiner Papiere. Die hat man ja weggeworfen, weil man die Gesetze dank Internet gut kennt. Zusätzlich junge Männer, die schon hier sind, aus Krisengebieten durch unsere Bundeswehr ausbilden und ausrüsten lassen und dann ab zurück in die Heimat und kämpfen! Ich habe kein Verständnis mehr für die langatmigen Diskussionen der Politiker. Dann noch die Frage der Finanzierung. Jahrzehnte hat man kein Geld gehabt für Kita, Schulen, 300000 Obdachlose in Deutschland oder sozialen Wohnungsbau. Plötzlich ist es da. Woher? Den 1.000.000 ...


    Kommentar von "Hermann Martin", 25.01.2016, 23:53 Uhr:
    Es ist erschütternd, wie CDU und SPD argumentieren und wie langsam diese Regierung handelt.


    Kommentar von "Erhard Luck", 25.01.2016, 23:53 Uhr:
    Ich möchte nur einmal wissen, wie 1945 die 14 Milionen Vertriebenen und Flüchtlingen aus dem Osten hier im Westen aufgenommen werden konnten. Wir regen uns heute über ein oder zwei Milionen Flüchtlinge auf.


    Kommentar von "Dietrich Schwarzer", 25.01.2016, 23:53 Uhr:
    Für mich ist es NICHT nachvollziehbar, wie unsere Politiker von Obergrenzen sprechen und sehr oft das Wort CHRISTLICH in ihrem Parteinamen vorfinden?! Wie kann man mit Menschen, die um ihr Leben laufen Schutz und Sicherheit verwehren? Ich muss mich ernsthaft fragen, wer von den Diskussionsteilenehmern schon mal mit einem Flüchtling interagiert hat? Die Äußerungen von Hr. Kreuzer, dass unbegleitete minderjährige Flüchtlingen in erster Linie allein hier ankommen, um ihre Familien zu holen ist unter dem Strich schlicht gelogen! Warum beenden wir nicht endlich die Waffenexporte? Das dürfte die wirksamste Methode sein in den betroffenen Ländern für Frieden zu sorgen, aber über diese Option wird ja (seltamerweise) gar nicht diskutiert?!


    Kommentar von "M. Fechner", 25.01.2016, 23:53 Uhr:
    Machen Sie (sich) doch bitte mal klar, dass sich das (dt.) (Grund)Recht auf Asyl (Asylrecht) NUR auf politisch Verfolgte bezieht (Art. 16a GG). Leute, die diesen Schutzstatus erhalten, sind/heißen Asylberechtigte (nicht Flüchtlinge o. ä.). Dann gibt es noch, im Rahmen des internationalen Schutzes [internationales Recht/Völkerrecht], Flüchlingsschutz [Flüchtlinge mit Flüchtlingseigenschaft] und Subsidiären Schutzes [Subsidiär Schutzberechtigt], zudem Abschiebungsverbote. Glauben Sie doch nicht, hinsichtlich dem Argument, es könne keine Obergrenze im Grundrecht auf Asyl geben, dass alle Ankommenden und sich auf dem Weg Befindliche politisch verfolgte Aktivisten sind, die entsprechend aufzunehmen sind. D will nicht einmal Edward Snowden (politisches) Asyl gewähren. P.S.: Es gibt, weiß offenbar keiner der Anwesenden, eine Einwanderungsgesetz in Deutschland, heißt nur Zuwanderungsgesetz.


    Kommentar von "Frage an die Runde im Studio", 25.01.2016, 23:52 Uhr:
    Können sie einmal die Frage stellen, auf wieviel Diäten die Politiker verzichten würden, um die Bevölkerung von der Steuerlast zu befreien. Die politische Kaste kostet uns Steuerzahler sehr viel Geld, dass sicher bei der Flüchtlingshilfe besser zu verwenden wäre. Auch die Nebeneinkünfte sollten mit 60% Versteuert werden. Nebentätigkeiten lenken sonst zuviel von den eigentlichen Aufgaben eine Abgeordneten ab!!!


    Kommentar von "Edith Michels", 25.01.2016, 23:52 Uhr:
    Ich hätte wirklich gerne von irgendeinem verantwortlichen Politiker gehört, wie konkret sie sich denn "sichere Außengrenzen" und "Kontingente" aussehen? Alle winden sich doch nur um das Problem herum, dass, ganz egal,was wir machen, die Menschen hierhin kommen werden. Sollen wir dann diejenigen, die leider nicht mehr ins Kontingent passen, an der Grenze verrotten lassen? Wir reden hier von Menschen, nicht von Vieh!


    Kommentar von "Uli Grube", 25.01.2016, 23:52 Uhr:
    Ich kann mich noch sehr gut erinnern, wie Frau Merkel vor 7 Jahren das Thema "Opel" fast 8 Monate verschleppt und nach der Wahl den Autobauer wie eine heiße Kartoffel fallen gelassen hat. Und genau dieses Schicksal wird auch diesen armen Menschen blühen, denen sie so vollmundig Hoffnungen macht.


    Kommentar von "Dirk", 25.01.2016, 23:52 Uhr:
    Spricht es doch mal aus: es muss ein Grenzzaun gebaut werden!


    Kommentar von "Anonym", 25.01.2016, 23:52 Uhr:
    Herr Plasberg zeigte in der Sendung Bilder von Frauen und Kindern an Grenzen hinter Stacheldraht, bekannt ist aber das ca zwei drittel der Flüchtlinge junge Männer sind . Verstecken die sich immer wenn Fotos gemacht werden oder will man die nicht zeigen ? Jürgen Wiertz Detmold


    Kommentar von "Helmut Paschulke", 25.01.2016, 23:52 Uhr:
    Das Thema der Sendung wurde verfehlt. Es wurde überhaupt nicht angesprochen, dass es bereits aufgrund der Arbeitnehmerfreizügigkeit einen massiven Zuzug von Menschen gegeben hat. Diese haben durch das Urteil des BSG jetzt auch Anspruch auf H4. Wohin soll das führen? Die Bundesregierung unter Frau Merkel steuert überhaupt nicht entsprechend gegen.


    Kommentar von "Sascha Peters", 25.01.2016, 23:52 Uhr:
    Nur mal ein kleines Beispiel aus meiner norddeutschen Kleinstadt: 669 Flüchtilige Syrien 190, Pakistan 70, Albanien 63, Serbien 59, Kosovo 56, Afghanistan 42, Irak 41 Montenegro 36, Sudan 25, Iran 21, Mazedonien 20, Indien 13 Es wäre schon sehr hilfreich die Zuwanderung aus "sicheren Drittstaaten" zu unterbinden. Und selbstverständlich brauchen wir eine Obergrenze, die Kunst dabei wird sein die wirklich schutzbedürftigen aufzunehmen und alle Anderen zurückzuweisen.


    Kommentar von "Lauris Müller", 25.01.2016, 23:52 Uhr:
    Wir hören immer von den bösen Schleusern. Was ist mit den NGOs, z.B. w2eu, Pro-Asyl, Open Society Foundation, usw., die unbegrenzt Menschen aus Afrika und Asien nach Deutschland locken? All diese Organisation blenden deutsches Recht aus, bekommen zum Teil aber sogar Steuergelder für die Unterstützung von illegalen Grenzübertritten, künstlichen Verlängerungen von Asylverfahten durch Rechtsbeistände und Lobbyarbeit in Berlin und Brüssel.


    Kommentar von "miss no", 25.01.2016, 23:52 Uhr:
    die ganze "Diskussion" beinhaltet die Fragen der "NORMALEN BÜRGER"überhaupt nicht! Es ist eine Resignation eingetreten, die Politik hat sich zum Selbstzweck "erhoben" und die Medien folgen weitestgehend, müssen ja!


    Kommentar von "Sonja Döring", 25.01.2016, 23:52 Uhr:
    Seien wir doch ehrlich: Wir halten auch die Bilder von hungernden oder kriegsversehrten, traumatisierten Kindern in zahlreichen Ländern der Welt aus, ohne zu helfen. Wie werden wir die vielen Millionen Menschen aufnehmen können, wenn Eritrea, Mali etc. In Terror und Krieg versinken?


    Kommentar von "Zeliha Y.", 25.01.2016, 23:52 Uhr:
    Nach Jahrhunderten Ausbeutung wird in den reichsten Ländern (europa + amerika) mit grosser Doppelmoral Politik gemacht. Leid und Not der Schwachen dient immer noch als Werkzeug für eigene Zwecken und Würde des Menschen begegnet Hohn und Ignoranz. An echten Problemlösungen ist keiner interessiert. Und Schlepper sind nicht nur aus bestimmten Ländern sondern diese kriminelle sind aus jeder Nation zu finden!


    ....und dann immer so weiter, s.u.



















    ---->"hart aber fair" - Hart aber Fair - ARD | Das Erste



  4. #12253
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.786

  5. #12254
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.786
    https://www.youtube.com/watch?v=B4-FVFH_-WI



    Wundersamer Wandel.......

  6. #12255
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.786
    Zum Thema Populismus: Til Schweiger




    Keines seiner Versprechungen wurde bisher eingehalten.......Weil mit seinem KONZEPT keine Kohle zu verdienen ist. Für mich ein A-Loch hoch drei!!!

  7. #12256
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.064
    Ich mag Til Schweiger als Schauspieler und als Mensch nicht. Er hat eine gewisse Arroganz an sich, die ich nicht mag.

  8. #12257
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.786
    Er ist ein Grosskotz, der den Boden unter den Füssen verloren hat......
    Den letzen Tatort von ihm wollte auch keiner sehen, deshalb hat er die anderen Darsteller, mit mehr Erfolg, beleidigt: "Dicke Ermittler essen Curry-Wurst"...vollkommen unter der Gürtellinie, nur weil sie höhere Einschaltquoten hatten. Der ist abgehoben.........und hat nur noch, wie er es ausdrücken würde, "eine grosse Fresse"!!!!


    PS: Von seinen Versprechungen, Muster-Asyl-Heime aufbauen zu wollen, mit Sprachschule, Sportzentren etc, aufzubauen, sind bisher 0,0 % angekommen. Zitat: "Leute, Ihr müsst jetzt richtig Kohle rausrücken usw." für MEINE Stiftung, hat auch nichts geholfen.
    Ein Dummschwätzer eben.........völlig abgehoben.

  9. #12258
    Avatar von Cedi

    Registriert seit
    25.08.2015
    Beiträge
    1.117
    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    Ich mag Til Schweiger als Schauspieler und als Mensch nicht. Er hat eine gewisse Arroganz an sich, die ich nicht mag.
    Auch andere Menschen sind hier mehr als arrogant...

  10. #12259
    Avatar von SED Chef

    Registriert seit
    07.06.2009
    Beiträge
    398
    Es soll sogar welche geben, die schlichtweg dumm sind.

  11. #12260
    Avatar von SED Chef

    Registriert seit
    07.06.2009
    Beiträge
    398
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Es gibt Neuigkeiten rund um die angebliche(?) V.ergewaltigung in Berlin. Ich sage ganz klar und ehrlich, dass ich nicht weiß, was ich glauben soll.

    Nach angeblicher ..............: Russische Propaganda-Demo auch in Hamburg | MOPO.de
    http://schutzengel-orga.de/presse-news/mehr-als-400-russen-metzelten-in-bruchsal-muslimische-migranten-wegen-..............-nieder/

Ähnliche Themen

  1. Thema : Auto
    Von Thaistar im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.08.02, 19:15
  2. Engl. Webseite zum Thema Thailand
    Von Harakon im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.08.02, 22:34
  3. RTL 2 Exclusiv Thema: Thailand
    Von Yala im Forum Treffpunkt
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 16.02.02, 06:21
  4. Mein 1. Thema: Mein MOTOROLA .Handy
    Von Joopi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.01.02, 09:15
  5. Noch was zum Thema lächeln!
    Von Jakraphong im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.11.01, 20:07