Seite 1210 von 1785 ErsteErste ... 210710111011601200120812091210121112121220126013101710 ... LetzteLetzte
Ergebnis 12.091 bis 12.100 von 17850

Thema "Flüchtlinge"

Erstellt von socky7, 07.05.2014, 18:02 Uhr · 17.849 Antworten · 756.381 Aufrufe

  1. #12091
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    11.398
    Ich bleibe dabei, alle in dieser Regierung, die diese Invasion zu verantworten haben, müssen vor Gericht gestellt werden.

  2.  
    Anzeige
  3. #12092
    Avatar von Cedi

    Registriert seit
    25.08.2015
    Beiträge
    1.117
    Zitat Zitat von Conrad Beitrag anzeigen
    Unter Kohl als Bundeskanzler wäre diese Invasion nicht möglich gewesen. Der hätte die Grenze schon lange dicht gemacht.
    Stimmt nicht, ER hat sie geöffnet, schon die 16 Mio vergessen ?, darunter 3 Mio mit sofortigem Rentenanspruch (ohne jemals 1 Pfennig eingezahlt zuhaben), selbstverständlich auf Westniveau.

  4. #12093
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.508
    Zitat Zitat von Cedi Beitrag anzeigen
    Stimmt nicht, schon die 16 Mio vergessen ?, darunter 3 Mio mit sofortigem Rentenanspruch (ohne jemals eingezahlt zuhaben), natürlich auf Westniveau.
    Was ist denn das für ein Quatsch ! Das sind deutsche Bürger, ob die nun in die Rentenkasse eingezahlt haben oder nicht, spielte 1990 nicht die geringste Rolle.

    Ist ja wohl ein kleiner Unterschied, ob Deutschland zig Millionen arabische dummgeile und kriminelle arabische Primaten aufnimmt, oder unsere eigenen Landsleute bei der Wiedervereinigung eingliedert.

  5. #12094
    Avatar von funnygirlx

    Registriert seit
    21.09.2011
    Beiträge
    2.175
    Zitat Zitat von Cedi Beitrag anzeigen
    Stimmt nicht, ER hat sie geöffnet, schon die 16 Mio vergessen ?, darunter 3 Mio mit sofortigem Rentenanspruch (ohne jemals 1 Pfennig eingezahlt zuhaben), selbstverständlich auf Westniveau.
    ...schon wieder so ein heuler

    zum einen waren es deutsche ,zum zweiten war es immer ziel der regierung die wiederverinigung , bereits seit besteen der BRD

    und fuer den heuler

    unter oekonmischen gesichtspunkten

    hat die DDR mehr gewinn gebracht als verlust , wenn man die assets der ddr vs den kosten stellt.
    wieviel stellen die werte der ddr heute da , in sachen immos,landbesitz,arbeitskraft,beitrag zum bip etc
    abzgl der renten und sonstigen transferleistungen
    ...sicher ne menge mehr

    die wiederverinigung war ein Gluecksgriff unserer zeit

  6. #12095
    Avatar von Cedi

    Registriert seit
    25.08.2015
    Beiträge
    1.117
    Zitat Zitat von Conrad Beitrag anzeigen
    Was ist denn das für ein Quatsch ! Das sind deutsche Bürger, ob die nun in die Rentenkasse eingezahlt haben oder nicht, spielte 1990 nicht die geringste Rolle.
    Es waren International anerkannte "DDR" (SBZ)-Staatsbürger, mit eigener sozialistischer Identität. ----- 1974 war die DDR weitgehend diplomatisch anerkannt. Bis Ende der 70er Jahre wurden diplomatische Beziehungen zu fast allen Staaten der Welt aufgenommen. 1980 bestanden Botschaften, Handels- und auch Militärmissionen der DDR in knapp 200 Ländern der Erde. ----- Rentenzahlungen: Es spielt keine Rolle ?, aber sicher doch, dadurch erhalten Millonen von längjährig eingezahlte Bundesdeutsche Arbeitnehmer, heute weniger Rentenzahlungen, weil die sogenannte Wiedervereinigung, aus den Sozialkassen finanziert wurden. ----- PS.: SBZ Gewinn...?, so ein Unfug. Frag mal bei Schäuble nach, Stichwort: --- Erblastentilgungsfonds: Der Fonds wurde zum 1. Januar 1995 mit einem Anfangsschuldenstand von 336 Milliarden DM (umgerechnet 171,79 Mrd. Euro) errichtet. Dieser wird allein durch den Bund verzinst und getilgt. Die Einrichtung erfolgte im Rahmen des Solidarpaktes (dazu kommen noch andere im Bundes-, Ländern-Haushalten, verdeckte/versteckte Schuldenlasten der EX-"DDR")

  7. #12096
    Avatar von funnygirlx

    Registriert seit
    21.09.2011
    Beiträge
    2.175
    Zitat Zitat von Cedi Beitrag anzeigen
    Es waren International anerkannte "DDR" (SBZ)-Staatsbürger, mit eigener sozialistischer Identität. Es spielt keine Rolle ?, aber sicher doch, dadurch erhalten längjährig eingezahlte Bundesdeutsche Arbeitnehmer, heute weniger Rentenzahlungen.
    Schwachsinn hoch drei !!!!!!

    haette man den generationenvertrag bereits in den 60ern heruntergefahren , und in eine gedeckte rentenversicherung aufgebaut., haetten heute alle mehr und erst recht die juengere generation.
    keiner traute sich dran ,aslo bitte nicht die schuld den ostbuergern geben.
    die konnten dem topf auch nichts entnehmen , da im topf nichts drinn ist,denn wir haben keine gedeckte rentenversicherung.
    also es gab nur zuschuesse fuer die defizite.
    in der ddr finanzieren/finanzierten die jungen arbeitenden ebenfalls die alten.
    leider wird bis heute der generationenvertrag weiter gefuehrt

  8. #12097
    Avatar von SED Chef

    Registriert seit
    07.06.2009
    Beiträge
    398
    Es stellt sich immer die Frage wer den
    Gewinn der Wiedervereinigung hatte.
    Wie immer gab es Gewinner und Verlie-
    rer.
    Das Ziel der Wiedervereinigung wurde
    uebrigens nur nach aussen kundgetan;
    intern hatte man bei der CDU auch
    schon laengst davon Abstand genommen.
    Von Seiten der SPD wurde sehr stark
    intern diskutiert die DDR als voelker-
    rechtlich souveraenen Staat an zu er-
    kennen.
    Helmut Kohl hat das eigentlich fuer
    alle Welt sichtbar getan, als er SED
    Chef Erich Honecker seinerzeit mit
    allen militaerischen Ehren und Abspielen
    BEIDER Nationalhymnen in Bonn empfing.

  9. #12098
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.508
    Diesen Leserbrief habe ich heute an Spiegel-Online Redakteur Münchau geschickt wegen dieses Artikels:Flüchtlinge: Was drei Millionen neue Arbeitnehmer bedeuten können - SPIEGEL ONLINE

    Lieber Herr Münchau,

    sind Sie wirklich so naiv zu glauben, dass diese arabischen "Zuwanderer" in Deutschland arbeiten werden ? Wo sogar Arbeitsministerin Nahles sagt, dass 95% der "Flüchtlinge" für den deutschen Arbeitsmarkt nicht verwertbar (Originaltext Claudia Roth) sind ?

    Das sind dann 4 Millionen Sozialhilfeempfänger mehr, die setzen nicht den deutschen Arbeitsmarkt unter Druck, sondern die Kriminalitätsstatistiken, obwohl die Polizei Anweisung hat, nicht über Kriminalität dieser sog. "Flüchtlinge", die, da durch sichere Drittstaaten eingereist eh keinen Anspruch auf Asyl haben, welches sowieso nur politisch Verfolgten zusteht, aber nicht Bürgerkriegsflüchtlingen.

    Was ist bloß aus dem Spiegel für ein Käseblatt geworden, dass solch ein Müll wie Sie und ihre Kollegen Berg usw. hier verzapfen. Mit kritisch und investigativ ist es wohl vorbei, was ? Stattdessen nur der Merkel-Diktatur hinten rein kriechen und bloß nichts negatives über diese Moslem-Invasion.

    Nee, Spiegel-Journalismus habe ich anders in Erinnerung. Und 4,60 € für Ihr Käseblatt sind viel zu viel, das Geld gebe ich mittlerweile lieber anderweitig aus u. Ihre Auflagen sind ja auch im Sturzflug, mal überlegt, woran das wohl liegen könnte ?

    Schönen Sonntag noch !
    Ich finde, man sollte jede Gelegenheit nützen, diesen Merkel-Schleimern und Kriechern zu widersprechen.

  10. #12099
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    4.487
    Zitat Zitat von Conrad Beitrag anzeigen
    Was ist denn das für ein Quatsch ! Das sind deutsche Bürger, ob die nun in die Rentenkasse eingezahlt haben oder nicht, spielte 1990 nicht die geringste Rolle.

    Ist ja wohl ein kleiner Unterschied, ob Deutschland zig Millionen arabische dummgeile und kriminelle arabische Primaten aufnimmt, oder unsere eigenen Landsleute bei der Wiedervereinigung eingliedert.
    ich glaube, er meint alle diese "Spätaussiedler" aus Russland mit "einwandfreiem" deutschen Stammbaum. DIE hat der KOHL sehr wohl in Millionenstärke hineingelassen. Schon vergessen?

  11. #12100
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.771
    Immer dieses Gejammere wegen der paar Milliarden Euro.
    Ich finde, wir sollten wirklich alles tun, damit die Zuwanderer auch morgen noch kraftvoll zubeissen können.

    Flüchtlinge in Baden-Württemberg: Zahnersatz könnte Milliarden kosten - Stuttgarter Nachrichten

Ähnliche Themen

  1. Thema : Auto
    Von Thaistar im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.08.02, 19:15
  2. Engl. Webseite zum Thema Thailand
    Von Harakon im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.08.02, 22:34
  3. RTL 2 Exclusiv Thema: Thailand
    Von Yala im Forum Treffpunkt
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 16.02.02, 06:21
  4. Mein 1. Thema: Mein MOTOROLA .Handy
    Von Joopi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.01.02, 09:15
  5. Noch was zum Thema lächeln!
    Von Jakraphong im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.11.01, 20:07