Seite 112 von 1789 ErsteErste ... 12621021101111121131141221622126121112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.111 bis 1.120 von 17886

Thema "Flüchtlinge"

Erstellt von socky7, 07.05.2014, 18:02 Uhr · 17.885 Antworten · 759.199 Aufrufe

  1. #1111
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    2-format1.jpg

    "Man kann nicht jeden aufnehmen, der über das Mittelmeer nach Europa kommt. Das wäre Beihilfe für das Schlepper-Unwesen", sagte Innenminister Thomas de Maizière (61, CDU) kürzlich der Süddeutschen Zeitung

    .
    .
    .


    Simone_Peter.jpg

    Grünen-Chefin Simone Peter (49) bezeichnet diese Aussage als "Gipfel der Unmenschlichkeit"

    .
    .
    .

    Kommentar: erst wenn sie von einigen Kulturbereicherern mal gewaltsam über den Schritt gezogen wurde dürfte ihr krankes Hirn anfangen zu denken..

  2.  
    Anzeige
  3. #1112
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    9.672
    Wobei der de Maiziere auch nur ein Fensterredner ist. Der hat als Verteidigungsminister (Drohne; G36, etc, etc) schon nix auf die Rolle gekriegt und ist als Innenminister genauso eine Fehlbesetzung.

  4. #1113
    Avatar von singto

    Registriert seit
    09.11.2007
    Beiträge
    1.042
    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    Heisst das jetzt man geht endlich die krimminellen Machenschaften der Schleuser/Regierungen in Nordafrika an oder man richtet eine Luftbrücke von Nordafrika nach Europa ein.
    Heute dominieren wieder die Schlagzeilen:

    Neues Bootsunglück löst Entsetzen aus
    Entsetzen über tödliches Flüchtlingsdrama

    Wieviele sollen noch ersaufen? 100.000, 1 Million?

    Es wird in Zukunft kein Weg am australischen Modell vorbeiführen. NO WAY !

    Australiens Premierminister Tony Abbott:
    "Wir haben die Boote gestoppt und damit das Sterben auf dem Meer beendet", sagte er vor Journalisten. Seine Regierung habe die Routen für den Menschenschmuggel blockiert und das sei "die humanitärste, ehrbarste und erbarmungsvollste Sache" gewesen, die Australien machen konnte.

    2014 und 2015 hat es kein einziges Schiff mit illegalen Einwanderern nach Australien geschafft. 2013 waren noch 20.000 Flüchtlinge über das Meer illegal nach Down Under gelangt, die meisten stammten aus Afghanistan, Iran und Sri Lanka. Dutzende weitere kamen bei der gefährlichen Überfahrt ums Leben.

  5. #1114
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    11.407
    Umfrage N24 Teletext, Seite 188: Todesfalle Mittelmeer: Soll die EU die Flüchtlinge mit Schiffen in Nordafrika abholen? Ja: 6% Nein 94 %.

  6. #1115
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Hast Du eventuell ein Schirmbild davon aufgenommen? sowas geht ja schnell in die Versenkung und richtige Strategien wie die der Australier hier Das trügerische Vorbild Australien beschrieben werden schnell madig gemacht. Gute Englische Schule, die ja weltweit seit ihren afrikanischen Burenkriegen das Patent auf umzäunte und gut gesicherte KL-Lager für schwarze Unerwünschte besitzt.

  7. #1116
    Avatar von Eutropis

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    6.080
    Es macht doch keinen Sinn hier eine simple Lösung zu fordern.
    Über diese Kanäle kommen sowohl Wirtschafts- und auch Kriegsflüchtlinge / Verfolgte.
    Es kann also nur Sinn machen die Asylanträge noch auf afrikanischem Boden zu bearbeiten und tatsächlich gewährtes Asyl fair unter den europ. Staaten aufzuteilen.
    Mit dem gesparten Geld könnte man den jungen perspektivlose Schwarzafrikanern vor Ort handwerkliche Ausbildung anbieten, die sie mit zurück in ihre Heimatländer nehmen dürfen. Im Gegensatz zu der hier geäußerten Behauptung alle Schwarzafrikaner wären faul und wollten nur kassieren sind meine Beobachtungen diesbezüglich völlig Andere.
    Desweiteren muss die EU aufhören den afrikanischen Binnenmarkt mit Billigexporten kaputt zu machen.

  8. #1117
    Avatar von franki

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    1.859
    Es wird in Zukunft kein Weg am australischen Modell vorbeiführen.
    Singto, dann lese dir mal diesen Artikel durch: Australien schickt alle Flüchtlingsboote zurück, löst aber das Problem nicht - SPIEGEL ONLINE

    Zum Einen gibt es vor Australien wohl immer noch viele Tote, die nur kaum wahrgenommen und registriert werden, zum anderen kann man die Flüchtlinge auch nicht einfach wieder in ihren Heimatländern absetzen, wie von Australien zum Teil praktiziert. Dafür hat der Europäische Gerichtshof 2012 Italien zum Schadensersatz verurteilt. Ich habe auch kein Patentrezept wie man mit dem Problem umgehen kann, aber der 'Australische Weg' ist es sicher nicht.

  9. #1118
    Avatar von singto

    Registriert seit
    09.11.2007
    Beiträge
    1.042
    Zitat Zitat von Eutropis Beitrag anzeigen
    .Es kann also nur Sinn machen die Asylanträge noch auf afrikanischem Boden zu bearbeiten und tatsächlich gewährtes Asyl fair unter den europ. Staaten aufzuteilen.
    Das ist lieb gemeint aber es wird auch in 100 Jahren nicht durchgesetzt werden.

    Asylanträge im regierungslosen Libyen, das immer mehr im Chaos versinkt, oder in Syiren, wie soll das funktionieren?
    Außerdem würde das am Flüchtlingsstrom nichts ändern, es sei denn man baue Asylstellen so groß wie eine ganze Stadt mit tausenden von Bediensteten. Utopia lässt grüßen!

    Unter den Europäern aufteilen, das wird schon jahrzehntelang versucht und nix passiert, außer dass hauptsächlich Italien immer noch die ganze Last tragen muss und der Rest sich mehr oder weniger verpisst und damit nichts am Hut haben will.

    Natürlich ist der australische Weg nicht gerade human, aber ich sehe keine andere Möglichkeit. Irgendwann wird es der letzte begreifen, dass in Europa nichts mehr zu holen ist und die Schlepper keine Existenzgrundlage mehr sehen. Vielleicht Asyl über die deutschen Botschaften beantragen zu können wäre ein kleiner Tropfen auf den heißen Stein. Ansonsten Hilfe vor Ort, keine Hilfe mit Waffen sondern Hilfe zur Entwicklung der betroffenen Menschen und Staaten.

  10. #1119
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    4.191
    Zitat Zitat von singto Beitrag anzeigen
    Ansonsten Hilfe vor Ort, keine Hilfe mit Waffen sondern Hilfe zur Entwicklung der betroffenen Menschen und Staaten.
    Das ist auch nach meiner Meinung der einzige gangbare Weg. Allerdings befürchte ich, dass das eine Utopie bleibt solange dort noch Rohstoffe zu holen sind und mit Waffenverkäufen in diese Länder noch Geld verdient werden kann (dem Wachstum und der Produktivität wird Alles untergeordnet - auch die Menschlichkeit - lt. Merkel ist das ja alternativlos!). Erst das Fressen und dann die Moral!

  11. #1120
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    11.407
    Zitat Zitat von joachimroehl Beitrag anzeigen
    Hast Du eventuell ein Schirmbild davon aufgenommen?
    Nö, aber noch steht die Umfrage da. Ich denke aber ähnlich, dass sie nicht in den Nachrichten gesendet werden wird, wenn das Ergebnis nicht so wie gewünscht ist.

Ähnliche Themen

  1. Thema : Auto
    Von Thaistar im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.08.02, 19:15
  2. Engl. Webseite zum Thema Thailand
    Von Harakon im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.08.02, 22:34
  3. RTL 2 Exclusiv Thema: Thailand
    Von Yala im Forum Treffpunkt
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 16.02.02, 06:21
  4. Mein 1. Thema: Mein MOTOROLA .Handy
    Von Joopi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.01.02, 09:15
  5. Noch was zum Thema lächeln!
    Von Jakraphong im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.11.01, 20:07