Seite 1098 von 1788 ErsteErste ... 9859899810481088109610971098109911001108114811981598 ... LetzteLetzte
Ergebnis 10.971 bis 10.980 von 17880

Thema "Flüchtlinge"

Erstellt von socky7, 07.05.2014, 18:02 Uhr · 17.879 Antworten · 758.192 Aufrufe

  1. #10971
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    11.403
    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    " das hat es bisher noch nicht gegeben, kippt jetzt die Flüchtlingspolitik..."


    Nee, ganz sicher nicht. Es muss und wird noch viel schlimmeres passieren, bis alle Witzfiguren von Reker bis Maas, von Merkel bis Seehofer aus dem Amt gejagt wurden und es daran geht zu retten, was noch zu retten ist.
    Ich frage mich, wo einige Leute den riesen Batzen Blödheit und den riesiegen Berg Naivität hergenommen haben, dass was jetzt passiert ist nicht kommen zu sehen. Gerade wir beide haben hier ja einige Male darauf verwiesen, dass es für einige Leute ein Böses Erwachen aus ihren Multikulti-Träumen geben wird. Nun sehen wir, dass wir zwei rechten Klugscheisser leider voll richtig lagen.

    Natürlich stimme ich dir auch bei deinen jetzigen Kommentar zu. Diese Politiker werden nichts, nada, null, niente, überhaupt nichts ändern. Die ziehen ihr Ding gnadenlos weiter durch. Man kann es momentan fast körperlich spüren, dass in den Politbüros und in den Redaktionsstuben der Republik fieberhaft nach Argumenten für Realtivierungen der Taten gefahndet wird.

    Letztendlich wird man vielleicht den Tenor raushauen, dass diese Vorfälle ein Einzelphänomen waren und Polizeipräsenz und Videoüberwachung die Allheilmittel sind. Eben so fieberhaft wird mit Sicherheit nach fadenscheinigen Gründen gesucht, bestimmte soziale Netzwerke besser zu kontrollieren. Ich verwette meinen süßen Hintern darauf, dass wir ohne diese Netzwerke nicht viel von den Vorfällen erfahren hätten, denn die medilae Berichtertsattung lief erst an, als die Welle im Netz zu groß wurde und man nicht mehr wie üblich die Leute dummhalten konnte.

  2.  
    Anzeige
  3. #10972
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    8.046
    Im Osten kommen in einer Stadt noch keine 1000 junge, männliche Nordafrikaner zusammen.

    Vielleicht merken dumm fragende (eigentlich) intelligente Prominente endlich, warum der Widerstand dort groß ist, wo es (bisher) relativ wenige Musels gibt. Dort ist noch nicht alles zu spät.

    Eigentlich müßte jedem klar sein, daß Pariser Vororte, dann Marxloh und jetzt die Vorkommnisse in Köln abschrecken und man es nicht soweit kommen lassen will.

    Der geringere Widerstand bei hoher Muselquote ist doch im Grunde Resignation davor. Zurückstecken um des "Lieben Friedens willen" wird als humanistische Einstellung verkauft.
    Im Ergebnis hat man "keine Eier mehr". Daß die Kölner ihre Frauen nicht verteidigt haben, ist angesichts der Masse der Angreifer verständlich. Aber die verachten uns dafür um so mehr, glauben ganz sicher, nun alles wagen zu können.
    Die Emanzipation führte eben auch dazu, daß Frauen allein unterwegs sind oder "Beschützer" ablehnen. Das könnte eine Ursache sein.

    Die staatliche Strategien sind allesamt defensiv. Aber wer grundsätzlich defensiv ist, der kann nur verlieren.

  4. #10973
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    4.542
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Und diese "mehrere zuverlässigen Quellen" scheinen nicht nur zuverlässig zu sein, sondern auch noch streng geheim. Wer sind denn diese "zuverlässigen Quellen"? Hanni und Nanni? Lolek und Bolek? Dick und Doof? Cindy und Bert, oder Robby, Tobbi und das Fliewatüüt? Eigentlich ist es hier so üblich, zu solchen Behauptungen einen Link zu setzten und die Quelle zu nennen.

    Ich habe hier mal ein Kommentar von Reiner Wendt, seines Zeichens Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft, der genau das Gegenteil deiner Behauptung sagt. Und nur mal nebenbei bemerkt, den Chef der Polizeigewerkschaft halte ich, vorsichtig ausgedrückt,,für etwas seriöser und glaubwürdiger als jemand, der hier ohne Quellenangabe etwas reinschreibt. Im Übrigen ist Reiner Wendt noch einer der wenigen Leute, die öffentlich Klarzext reden und nicht herumeiern und schon gar nicht verharmlosen. Dieses Herumeiern und Verharmlosen hat uns letztendlich solche kölner Verhältnisse beschert. Im Gegensatz zu dir benenne ich hier denn auch mal die Quelle plus Link der Aussage des Chefs der Polizeigewerkschaft.

    http://www.br.de/nachrichten/koeln-5...ester-100.html
    "Wenn in Stuttgart, in Hamburg und in Köln alle Geschädigten ... übereinstimmend feststellen, es handelt sich um junge Männer aus dem nordafrikanisch-arabischen Raum, dann sich hinzustellen und zu sagen: Aber mit den Flüchtlingen hat das alles nichts zu tun, das ist schon ziemlich abenteuerlich. Und auch diese Verharmlosung ist nicht in Ordnung..."
    Rainer Wendt, Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft
    na so was, eine meiner Quellen ist, richtig! der Herrn Wendt ! Und dann noch der Bremer Landtagsabgeordnete Jan Timke (Quelle: Junge Freiheit)

    wieso Du einige der Aussagen von Herrn Wendt, aus dem was ich schreibe, NICHT herauslesen kannst, bleibt mir ein Rätsel. Er beschreibt die Kriminalität des Antanzens auch. Dass die Bandenmitglieder sich aus Migranten und Flüchtlingen zusammen setzen, ist doch logisch. Das muss ich doch nicht extra schreiben. Oder meinst Du, ich halte die alle für "Touristen" ??

    Bitte lies doch meinen Beitrag #10911 noch einmal. Und merke Dir das Wort "aktuell" und dann das, was darunter steht

  5. #10974
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.775
    Polizei gründete Soko "Steg": Auch in Frankfurt: Junge Frauen s.exuell genötigt | Frankfurter Neue Presse

    Nun trauen sich wohl auch andere, die Dinge nicht einfach hinzunehmen .....

  6. #10975
    Avatar von Cedi

    Registriert seit
    25.08.2015
    Beiträge
    1.117

    Ein Augenzeuge berichtet:

    Dass es sich bei den Männergruppen um aktuelle Flüchtlinge handelt, kann Alexander Schoen nicht bestätigen. Im Gegenteil: "Es sind nicht diese Flüchtlinge, von denen wir seit dem Sommer reden." Es sind organisierte Intensivtäter die die Lage ausnutzen. Die Flüchtlingshelfer schützen die Ankommenden vor diesen Männern, die es auf das Gepäck und das Geld der Flüchtlinge abgesehen haben.
    DRadio Wissen · Köln: Übergriffe am Kölner Hauptbahnhof

  7. #10976
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    4.542
    sehr schön. DAS ist die Realität! Bitte auseinander halten, das Gesocks und das Pack und die gesellschaftlichen Bereicherer und Fachkräfte, sind nicht das gleiche

    Und wenn mir jetzt wieder einer ins Geschirr fallen will: Bitte meinen Post # 10911 nochmal lesen

  8. #10977
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    11.403

    es waren jedenfalls keine "tausende" die auf "100" Frauen losgegangen sind, sondern genau das was ich schreibe. Kannst ja den Herrn Wendt selbst fragen ob es stimmt-
    Ich habe nicht mitbekommen, dass jemand behauptet hat, dass "Tausende" auf Frauen losgegangen sind. Wer hat das denn behauptet? Ich habe lediglich mitbekommen, dass sich ca. 1000 junge ausländische Männer dort aufgehalten hatten und die Kulisse bildeten. Von "Tausenden" Tätern habe ich nichts gehört.

    Zitat Zitat von crazygreg44 Beitrag anzeigen
    na so was, eine meiner Quellen ist, richtig! der Herrn Wendt ! Und dann noch der Bremer Landtagsabgeordnete Jan Timke (Quelle: Junge Freiheit)

    wieso Du einige der Aussagen von Herrn Wendt, aus dem was ich schreibe, NICHT herauslesen kannst, bleibt mir ein Rätsel.
    Na, dann bleibt es immer noch dein Geheimnis, warum Du deine Quellen nicht gleich angibst und von ominösen "zuverlässigen Quellen fabulierst. Wie die sind hier doch nicht bei Rate mal mit Rosenthal. Deine Quellen solltest Du schon selber angeben und nicht von anderen erwarten, dass sie die erraten.

  9. #10978
    Avatar von khwaam_suk

    Registriert seit
    20.07.2013
    Beiträge
    2.444
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Polizei gründete Soko "Steg": Auch in Frankfurt: Junge Frauen s.exuell genötigt | Frankfurter Neue Presse

    Nun trauen sich wohl auch andere, die Dinge nicht einfach hinzunehmen .....
    Köln, Hamburg, Stuttgart, Bielefeld, Frankfurt,.........
    ich mache mal mit Dortmund weiter:
    "...Gegen 21 Uhr verließen zwei Frauen (25 und 26 Jahre) aus Hamm den Hauptbahnhof. Vor der Katharinentreppe hielten sich laut Polizei etwa 300 Männer auf. Mehrere Männer verließen diese Gruppe – sie umstellten die Frauen, zerrten an den Handtaschen und berührten sie unsittlich. Die Polizei spricht von "plumper Anmache"."
    Plumpe Anmache, wie niedlich
    "...Gegen 0.45 Uhr kam es ein paar Meter weiter auf der Kampstraße zu einem weiteren Vorfall. Mehrere Männer verlassen eine Gruppe von etwa 20 Personen und gehen auf zwei Frauen zu. Sie müssen sich 5exuelle Anspielungen und Berührungen gefallen lassen. Zeugen greifen ein – die Frauen laufen weg und steigen in ein Taxi. Die Männer waren etwa 1,75 Meter groß und sprachen gebrochenes Englisch..."
    ...Düsseldorf: bis jetzt 11 Anzeigen.....

    Übergriffe an Silvester auch in Dortmund und Düsseldorf | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
    Übergriffe an Silvester auch in Dortmund und Düsseldorf | WAZ.de



  10. #10979
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    4.542
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Ich habe nicht mitbekommen, dass jemand behauptet hat, dass "Tausende" auf Frauen losgegangen sind. Wer hat das denn behauptet? Ich habe lediglich mitbekommen, dass sich ca. 1000 junge ausländische Männer dort aufgehalten hatten und die Kulisse bildeten. Von "Tausenden" Tätern habe ich nichts gehört.
    Es wurde von vielen hier ohne zu recherchieren so aus den ersten Medienmeldungen übernommen. Und ich schrieb an anderer Stelle schon, dazu muss man sich bloss die Videos anschauen. Da sind keine "Tausende" vorm Bahnhof

    aber wir streiten uns hier um nebensächliches . . .unwichtiges. Es geht ums Prinzip, um die Schlussfolgerung, dass etwas geschehen muss. Das ist aber Kriminalitätsbekämpfung auf Grossveranstaltungen wie eben auch Sylvester, die geht schon ein paar Jahre in dieser Form von jugendlichen Kriminellen aus. Das war nix neues, nur eine zahlenmässig angewachsene Erscheinung

    der Polizei muss gestattet sein, diese Kriminellen einzusperren und den Schlüssel erst mal weg zu werfen. Aber die deutsche Justiz schont ja die Täter und verhöhnt die Opfer

  11. #10980
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    8.046
    Zitat Zitat von Cedi Beitrag anzeigen
    Dass es sich bei den Männergruppen um aktuelle Flüchtlinge handelt, kann Alexander Schoen nicht bestätigen. Im Gegenteil: "Es sind nicht diese Flüchtlinge, von denen wir seit dem Sommer reden." Es sind organisierte Intensivtäter die die Lage ausnutzen. Die Flüchtlingshelfer schützen die Ankommenden vor diesen Männern, die es auf das Gepäck und das Geld der Flüchtlinge abgesehen haben.
    DRadio Wissen · Köln: Übergriffe am Kölner Hauptbahnhof
    Noch schlimmer, wenn es "Integrierte" waren.

Ähnliche Themen

  1. Thema : Auto
    Von Thaistar im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.08.02, 19:15
  2. Engl. Webseite zum Thema Thailand
    Von Harakon im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.08.02, 22:34
  3. RTL 2 Exclusiv Thema: Thailand
    Von Yala im Forum Treffpunkt
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 16.02.02, 06:21
  4. Mein 1. Thema: Mein MOTOROLA .Handy
    Von Joopi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.01.02, 09:15
  5. Noch was zum Thema lächeln!
    Von Jakraphong im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.11.01, 20:07