Seite 1039 von 1788 ErsteErste ... 395399399891029103710381039104010411049108911391539 ... LetzteLetzte
Ergebnis 10.381 bis 10.390 von 17880

Thema "Flüchtlinge"

Erstellt von socky7, 07.05.2014, 18:02 Uhr · 17.879 Antworten · 758.492 Aufrufe

  1. #10381
    Avatar von Siamfranky

    Registriert seit
    14.06.2015
    Beiträge
    1.291
    Zitat Zitat von Micha L Beitrag anzeigen
    Es gab zwei Tendenzen ... ein "Westimport" als Pfarrer der Thomaskirche..
    Ist es nicht ein Kreuz mit diesen Tendenzen? Nagelt ihn an selbiges - den West-Import!

  2.  
    Anzeige
  3. #10382
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    8.046
    Zitat Zitat von Siamfranky Beitrag anzeigen
    Wie wäre es
    anders zu erklären, dass es sehr viele friedliche Christen, Muslime, Buddhisten etc. gibt?
    Aufgrund urbaner Entwicklungen haben die Christen die im nomadischen Umfeld entstandenen alttestamentarischen Vorstellungen ("Auge um Auge, Zahn um Zahn", "Bann", d.h. Ausrottung des Konkurrenten bis auf das Vieh, als Ausdruck eines primitiven Existenzkampfes von Stammesverbänden) bereits in der Antike aufgegeben.
    Hingegen sind die siegreichen Vertreter des Islam bis heute in dieser zuletzt arabischen Gedankenwelt befangen.

  4. #10383
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    10.544
    @ Yogi..
    aus deinem Link..
    Quote für Immigranten für Lettland..776 ?

    Was für eine Zahl..

    ****
    Die lettische Regierung reagiert auf die starken Vorbehalte in der Bevölkerung gegen Immigranten und hat das Asylrecht angepasst. In Lettland erhalten Asylbewerber ab 2016 nur noch etwa die Hälfte der bisherigen finanziellen Leistungen.

    Zurückgetretene lettische Ministerpräsidentin Laimdota Straujuma (Bild: Saeima; 3.jūlija Saeimas ārkārtas sesijas sēde, Rechte: CC SA 2.0-Lizenz, Original: siehe Link)

    Die stark unter Druck geratene Regierung unter der geschäftsführenden Ministerpräsidentin Laimdota Straujuma reagierte damit einmal mehr auf die heftigen Proteste der lettischen Bevölkerung.

    Im Zuge der durch Straujuma zugesagen Erfüllung der EU-Quoten bei Immigranten, bei der die Regierung ursprünglich die Aufnahme von 776 Immigranten zusagte, kam es in letzter Zeit zu heftigen Protesten.
    Wie metropolico berichtete, lehnen über 70 Prozent der Letten die Aufnahme von Immigranten ab. Die ehemalige, EU-affine Regierungschefin sprach sich zudem gegen eine Grenzschließung und gegen die thematische Vermengung von Terrorismus und Flüchtlingen aus.
    Drastische finanzielle Kürzungen für Immigranten
    Die noch amtierende Mitte-Rechts-Regierung beschloss am Dienstag eine deutliche Kürzung der Leistungen für Asylbewerber und Immigranten und passte diese Leistungen somit an das lettische Existenzminimum an. Nach einer Anerkennung bekommen Immigranten von 2016 an pro Monat nur noch 139 statt wie bisher 256 Euro. Jedes weitere Familienmitglied erhält 97 Euro, so auch unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, berichtet Welt Online (WO). .................................................. ... Lettland halbiert Leistungen für Immigranten | metropolico.org
    ****

    ach so..

    http://www.dw.com/de/fl%C3%BCchtling...det/a-18664921

  5. #10384
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    8.046
    Zitat Zitat von Siamfranky Beitrag anzeigen
    Ist es nicht ein Kreuz mit diesen Tendenzen? Nagelt ihn an selbiges - den West-Import!
    Na Hauptsache Du hast Inhalte zur Kenntnis genommen.

  6. #10385
    Avatar von Siamfranky

    Registriert seit
    14.06.2015
    Beiträge
    1.291
    Zitat Zitat von Micha L Beitrag anzeigen
    Aufgrund urbaner Entwicklungen haben die Christen die im nomadischen Umfeld entstandenen alttestamentarischen Vorstellungen ("Auge um Auge, Zahn um Zahn", "Bann", d.h. Ausrottung des Konkurrenten bis auf das Vieh, als Ausdruck eines primitiven Existenzkampfes von Stammesverbänden) bereits in der Antike aufgegeben.
    Hingegen sind die siegreichen Vertreter des Islam bis heute in dieser zuletzt arabischen Gedankenwelt befangen.
    War und ist es nicht noch viel, viel komplizierter, betrachten wir das hier und heute?
    Wir sollten den Urknall nicht aus dem Auge verlieren. AH hat geschätzte 55 Millionen
    Menschen auf dem Gewissen, Mao 35 Millionen, Stalin 25 Millionen. Im Namen welcher
    Religion? Eine undifferenzierte Islam-Phobie hilft nicht weiter, löst keins der Probleme.

  7. #10386
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.020
    Ethik und Moral könnten auch menschlicher Ursprungs sein, dafür bedarf es keines Gottes oder dessen Vertreter und Interpretationen von
    Institutionen.

    Ich denke da an formulierte Menschenrechte die bereits bestehen.

    Religionen hatten Im Ursprung sicherlich gemeinschaftsfördernde und erklärende Funktionen für Unwissende auf einem ganz einfachen Level anzubieten und damit ihre Berechtigung in vergangenen Zeiten. Heutzutage könnten eigentlich grundsätzliche ethische Werte von Menschen für Menschen universell an Stelle religiöser Dogmen stehen.

  8. #10387
    Avatar von Siamfranky

    Registriert seit
    14.06.2015
    Beiträge
    1.291
    Zitat Zitat von Micha L Beitrag anzeigen
    Na Hauptsache Du hast Inhalte zur Kenntnis genommen.
    Das habe ich gern! Dein Inhalt gibt mir zu 100% Recht. Du hast zusätzlich erläutert,
    dass es bis zum "Unvermeidlichen" durchaus unterschiedliche Tendenzen gab. Danke!

  9. #10388
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    24.933
    Zitat Zitat von Nokgeo Beitrag anzeigen
    @ Yogi..
    Mal davon abgesehen, dass dein Versuch mich zu zitieren komplett in die Hose gegangen ist, so ist auch dein Beitrag, der das Datum vom 21.8.15 trägt überholt.

    Ich lehne Flüchtlinge, die in Deutschland aufschlagen und Forderungen stellen ab.
    Ich befürworte, dass man diesen Menschen mit Essen, Trinken, Unterkunft und medizinischer Versorgung hilft.
    Der Schutz ihres Lebens obliegt uns, so lange sie bei uns Gast sind.

    Ich erwarte, dass jeder sich registrieren lässt.

  10. #10389
    Avatar von Siamfranky

    Registriert seit
    14.06.2015
    Beiträge
    1.291
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Ethik und Moral könnten auch menschlicher Ursprungs sein, dafür bedarf es keines Gottes oder dessen Vertreter und Interpretationen von Institutionen.
    Völlig richtig! Das eine kann auch ohne das andere sein. Das heisst im Umkehrschluss
    aber auch, das Gute gibt es auch ohne Götter - das Böse gibt es auch ohne Götter ...

  11. #10390
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.020
    Völlig richtig, denn alles existiert ohne deren Einfluss.

Ähnliche Themen

  1. Thema : Auto
    Von Thaistar im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.08.02, 19:15
  2. Engl. Webseite zum Thema Thailand
    Von Harakon im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.08.02, 22:34
  3. RTL 2 Exclusiv Thema: Thailand
    Von Yala im Forum Treffpunkt
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 16.02.02, 06:21
  4. Mein 1. Thema: Mein MOTOROLA .Handy
    Von Joopi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.01.02, 09:15
  5. Noch was zum Thema lächeln!
    Von Jakraphong im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.11.01, 20:07