Seite 1038 von 1796 ErsteErste ... 385389389881028103610371038103910401048108811381538 ... LetzteLetzte
Ergebnis 10.371 bis 10.380 von 17960

Thema "Flüchtlinge"

Erstellt von socky7, 07.05.2014, 18:02 Uhr · 17.959 Antworten · 763.722 Aufrufe

  1. #10371
    Avatar von Siamfranky

    Registriert seit
    14.06.2015
    Beiträge
    1.291
    Zitat Zitat von Berti Bert Beitrag anzeigen
    Übrigens hat sich in der DDR gezeigt das es auch ohne Religion geht.
    Theologen sehen das vermutlich genau andersrum.

  2.  
    Anzeige
  3. #10372
    Avatar von Siamfranky

    Registriert seit
    14.06.2015
    Beiträge
    1.291
    Zitat Zitat von Berti Bert Beitrag anzeigen
    Aus dem öffentlichen Leben war der kirchliche Einfluss fast ganz verschwunden.
    Und der DDR-Bürger verlor den Glauben auf Besserung.

  4. #10373
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    11.444
    Zitat Zitat von Siamfranky Beitrag anzeigen


    Geht es dir nicht viel mehr darum? Ich reduziere mal dein Posting. (sorry)
    Ich könnte mich jetzt auf das gleiche Niveau begeben und Zitate zerstücken, aber das gebe ich mir nicht. Das ist eigentlich immer ein Werkzeug von Leuten, die nicht in der Lage sind sich mit Argumenten zu artikulieren. Zitate zerstückeln ist in der Forenwelt unterste Schublade und es dient einfach und alleine da zu jemand in ein bestimmtes Licht zu rücken. Echt eine armseelige Numme, aber wer's nötig hat.....

  5. #10374
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    8.064
    Zitat Zitat von Berti Bert Beitrag anzeigen
    Die waren auf einem gutem Weg.... Von fast 100% Kirchenmitglieder auf unter 40% 1989.
    Aus dem öffentlichen Leben war der kirchliche Einfluss fast ganz verschwunden.
    Und das obwohl man m. w. nicht mal Zwangskirchensteuer zahlen musste
    Gegen Ende der DDR formierte sich die Opposition vor allem in den Kirchen. Besonders Jugendliche zog das an.

    Das hätte sich fortsetzen können.

    Aber diesen positiven Fundamentalismus haben die Kirchen längst wieder aufgegeben, geben sich elitär und kungeln mit der aktuellen Obrigkeit, von dieser mit Privilegien ausgestattet.

  6. #10375
    Avatar von Siamfranky

    Registriert seit
    14.06.2015
    Beiträge
    1.291
    Religionen waren oft nur Schutzschilde von Verbrechern. H.itler liess Waffen segnen,
    war er deshalb ein frommer Christ? Was ist mit Mao, Pinochet, Mussolini, Amin, Stalin,
    Kim Jong-il, Ceausescu ... Tyrannen welchen Gottes?
    Der Mensch ist schlecht, manche sind sogar hasserfüllt und primitiv. Glaubt wirklich
    jemand, der Islam als Religion trägt die Schuld? Es sind die Hassprediger und es sind
    die Despoten, die ihre Bevölkerung zu Werkzeugen der Religion erziehen. Wie wäre es
    anders zu erklären, dass es sehr viele friedliche Christen, Muslime, Buddhisten etc. gibt?

  7. #10376
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    24.991
    Mein lieber Asylant, Lettland ist eine 4-spurige Autobahn.
    Was unsere Staatsratsvorsitzende wohl dazu sagt.

    Die lettische Regierung reagiert auf die starken Vorbehalte in der Bevölkerung gegen Immigranten und hat das Asylrecht angepasst. In Lettland erhalten Asylbewerber ab 2016 nur noch etwa die Hälfte der bisherigen finanziellen Leistungen.
    Zurückgetretene lettische Ministerpräsidentin Laimdota Straujuma (Bild: Saeima; 3.jūlija Saeimas ārkārtas sesijas sēde, Rechte: CC SA 2.0-Lizenz, Original: siehe Link)

    Die stark unter Druck geratene Regierung unter der geschäftsführenden Ministerpräsidentin Laimdota Straujuma reagierte damit einmal mehr auf die heftigen Proteste der lettischen Bevölkerung. Im Zuge der durch Straujuma zugesagen Erfüllung der EU-Quoten bei Immigranten, bei der die Regierung ursprünglich die Aufnahme von 776 Immigranten zusagte, kam es in letzter Zeit zu heftigen Protesten.
    Wie metropolico berichtete, lehnen über 70 Prozent der Letten die Aufnahme von Immigranten ab. Die ehemalige, EU-affine Regierungschefin sprach sich zudem gegen eine Grenzschließung und gegen die thematische Vermengung von Terrorismus und Flüchtlingen aus.
    Drastische finanzielle Kürzungen für Immigranten
    Die noch amtierende Mitte-Rechts-Regierung beschloss am Dienstag eine deutliche Kürzung der Leistungen für Asylbewerber und Immigranten und passte diese Leistungen somit an das lettische Existenzminimum an. Nach einer Anerkennung bekommen Immigranten von 2016 an pro Monat nur noch 139 statt wie bisher 256 Euro. Jedes weitere Familienmitglied erhält 97 Euro, so auch unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, berichtet Welt Online (WO). .................................................. ...
    Lettland halbiert Leistungen für Immigranten | metropolico.org

  8. #10377
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    7.239
    Zitat Zitat von Siamfranky Beitrag anzeigen
    Wie wäre es anders zu erklären, dass es sehr viele friedliche Christen, Muslime, Buddhisten etc. gibt?
    Vielleicht damit, das sie nicht "glauben".....

  9. #10378
    Avatar von Siamfranky

    Registriert seit
    14.06.2015
    Beiträge
    1.291
    Zitat Zitat von Micha L Beitrag anzeigen
    Aber diesen positiven Fundamentalismus haben die Kirchen längst wieder aufgegeben, geben sich elitär und kungeln mit der aktuellen Obrigkeit, von dieser mit Privilegien ausgestattet.
    Da hast du aber was gründlich missverstanden. Die Ost-Kirche war selbst am Umsturz interessiert, wollte
    heim ins Reich der begüterten West-Kirche. Nie bestand ein Interesse, zur Dauer-Opposition zu mutieren.

  10. #10379
    Avatar von Siamfranky

    Registriert seit
    14.06.2015
    Beiträge
    1.291
    Zitat Zitat von Nokhu Beitrag anzeigen
    Vielleicht damit, das sie nicht "glauben".....
    Ich habe nicht genug Zeit, mehr als eine Milliarde Gläubige zu befragen.

  11. #10380
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    8.064
    Zitat Zitat von Siamfranky Beitrag anzeigen
    Da hast du aber was gründlich missverstanden. Die Ost-Kirche war selbst am Umsturz interessiert, wollte
    heim ins Reich der begüterten West-Kirche. Nie bestand ein Interesse, zur Dauer-Opposition zu mutieren.
    Ach der Kenner

    Es gab zwei Tendenzen.
    Die Kirchenleitungen standen damals im Widerspruch zur renitenten Basis und haben sich nach der Wende wieder durchgesetzt mit einer neuen Obrigkeit in der Hinterhand. Gerade in Leipzig wirkte in dieser Hinsicht ein "Westimport" als Pfarrer der Thomaskirche.
    Ein fundamentaler Kurs, so unwahrscheinlich er sein mag, hätte aber die Anzahl der Gläubigen erhöht. Das war meine Aussage.

Ähnliche Themen

  1. Thema : Auto
    Von Thaistar im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.08.02, 19:15
  2. Engl. Webseite zum Thema Thailand
    Von Harakon im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.08.02, 22:34
  3. RTL 2 Exclusiv Thema: Thailand
    Von Yala im Forum Treffpunkt
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 16.02.02, 06:21
  4. Mein 1. Thema: Mein MOTOROLA .Handy
    Von Joopi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.01.02, 09:15
  5. Noch was zum Thema lächeln!
    Von Jakraphong im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.11.01, 20:07