Seite 1020 von 1796 ErsteErste ... 205209209701010101810191020102110221030107011201520 ... LetzteLetzte
Ergebnis 10.191 bis 10.200 von 17951

Thema "Flüchtlinge"

Erstellt von socky7, 07.05.2014, 18:02 Uhr · 17.950 Antworten · 763.082 Aufrufe

  1. #10191
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.793
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Ist das nicht niedlich?



    Refugees-Welcome-Schwibbögen für weltoffenes Weihnachten
    Für ganze 19,99 oder 29,99 Euro macht man sich ein gutes Gewissen.
    Schwibbogen ist ja sowas von Nasi, schließlich wurden die von schwarz Uniformierten, mit gekreuzten Hämmern geschmückten Mützen Tragenden hergestellt. Pfui so was ewiggestriges.

  2.  
    Anzeige
  3. #10192
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    5.650
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Ist das nicht niedlich?



    Refugees-Welcome-Schwibbögen für weltoffenes Weihnachten
    Für ganze 19,99 oder 29,99 Euro macht man sich ein gutes Gewissen.
    Tja, ich hätte da Bedenken, dass die das missverstehen und klingeln. Aber sonst finde ich das sehr erfreulich, dass es dort Leute gibt, die sich engagieren für Flüchtlinge. Wenn die ausgegrenzt werden, wird das sicher nichts mit der Integration. Deutschland ist überwiegend sehr weltoffen und hat generell keine Probleme mit Ausländern, auch muslimischen. Der Einzelne kann ja nur für sich etwas dafür, das es so viele Einzelne sind. Dafür trägt allein Merkel die Schuld, die sich von einigen Idioten hat leiten lassen und eratischen Motiven.

    Ich war heute bei einem "Welcome"-Konzert in Essen. War sehr schön. Es war jetzt nicht so, dass Besucher und Flüchtlinge sich seelig in den Armen lagen. Auch der Charity-Gedanke war nebensächlich, man konnte gerade mal Kaffee oder Tee gegen eine Spende ordern. Aber man war halt gemeinsam bei einem Konzert mit Flüchtlingen und Freiwilligen. So was setzt Zeichen für Respekt und Integration. Sowas wie mit den Türken darf eben nicht mehr passieren. Am Ende muss das halt jeder Einzelne in der Praxis ausbaden, was die Merkel verbockt hat. Wer sowas an der Basis ablehnt (weil die Freundlichkeit der Deutschen evt. weitere nach sich zieht, ein Pull-Faktor ist), hat für mich ein gestörtes Humanitätsverständnis.

    Ablehnung schafft Ausgrenzung, schafft Paralleltwelten, schafft Kriminalität und Radikalisierung. Das heisst aber nicht, naiv zu sein und Forderungen von Refugee- und Islam-Funktionären breitwillig nachzukommen, gar bisherige Prinzipien über Bord zu werfen.

    Der Abschlussredner war vermutlich ein Pfaffe, hat zehn Minuten von biblischen Flüchtlings-Storys schwadroniert (als wenn derzeit nur syrische Flüchtlinge ankommen). Das war das einzige Mal, wo ich unruhig wurde und das Gefühl hatte Pickel zu kriegen.
    https://www.fom.de/2015/november/x-m...der-fom-0.html

  4. #10193
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.511
    Integration fordert in erster Linie Eigeninitiative der zu Integrierenden und ist im Grunde eine Bringschuld, die die Ausländer uns schulden, da wir jede Menge Angebote machen, die Sprache zu lernen, zur Schule zu gehen, zu studieren oder einen Beruf zu lernen. All diese Möglichkeiten bietet der deutsche Staat den "Einwanderern", aber diese müssen dann schon selbst mal hoch vom Sofa und raus ins Leben und die Angebote annehmen.

    Teilweise hört man den Spruch, der wohl eine Entschuldigung für fehlende Eigeninitiative, Faulheit und Dummheit sein soll: Wir werden ja nicht integriert. Tja, so wird das aber nichts mit der Integration. Deutschland kann keinen Ausländer integrieren, also in Arbeit, Studium, Schule bringen, der nicht die tatkräftige Bereitschaft zeigt und mitarbeitet.

    XXX

    Man sieht es an den Türken in Deutschland. Ich würde mich schämen, in einem fremden Land von der Sozialhilfe/Hartz4 auf Kosten der deutschen Steuerzahler zu leben. Dieses Schamgefühl, dieses Ehrgefühl, das man in einem fremden Land nicht den arbeitenden Bürgern zur Last fällt, ist den Türken offenbar völlig unbekannt. Die kriegen nichts auf die Reihe, aus den bereits genannten Gründen (Inzucht) und geben dafür noch den Deutschen die Schuld.

    Und genauso wird es mit den Millionen Arabern kommen. Nächstes Jahr kommen wieder 2-3 Millionen und in 8 Jahren haben wir mit Familiennachzug 15 Millionen von denen am Hals.

    Wenn man die Entwicklung in Schweden und Frankreich sieht, kann man nicht davon ausgehen, dass es in Deutschland anders laufen wird. Jetzt sollen große Wohngebiete für "die Einwanderer" aus dem Boden gestampft werden, man macht also sehenden Auges die gleichen Fehler wie in Frankreich, wo die Araber in den Vorstädten asozial vor sich hinvegetieren, weil sie nicht in der Lage sind, sich zu integrieren und die Angebote des Staates anzunehmen.

    Früher waren 90% der Touristen auf Samui Schweden. Heute trifft man hier kaum noch einen Schweden.

    Die können es sich wahrscheinlich in ihrem von den Sozialisten herunter gewirtschafteten Staat nicht mehr leisten, wochenlang in Thailand Urlaub zu machen, denn Schweden ist auf dem Weg durch die Masseneinwanderung asozialer Araber zu einem gescheiterten bankrotten Staat zu werden. Das hat die UNO offiziell festgestellt.

    Und so wird es auch in Deutschland kommen. Unsere Generation kann froh und dankbar sein, in einem so reichen Land gelebt zu haben und die vielfältigen Möglichkeiten, die ein reicher Staat uns Deutschen bot, für ein gutes Leben in Anspruch genommen zu haben.

    Kommende Generationen werden uns verfluchen, dass wir diesen Staat und diesen Wohlstand nicht mit der Waffe in der Hand verteidigt haben, gegen die asozialen arabischen Invasoren die jetzt millionenfach über uns herfallen und uns ausplündern.

    Ich jedenfalls bin dankbar für das gute Leben das ich hatte in Deutschland und die Möglichkeiten die der deutsche Staat mir bot. Bei denen die jetzt kommen, gibt es keine Dankbarkeit, nur Neid und Haß und die Lust, alles war wir aufgebaut haben zu zerstören und ich verabscheue die deutsche Regierung zutiefst, dass sie das zuläßt.

    Isch abe fertisch......

  5. #10194
    Avatar von peter1

    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    2.556
    dazu die dankbaren syrer, die in hameln das asylheim angezuendet haben, also brandstifter. die 80 % ungebildeten illegalen,die in d eingefallen
    sind alles junge maenner 25-45 jahre alt, wie lange dauert es bis solche prekaerer sonderschulstatus erreicht haben 5 jahre, 10 jahre dann
    nicht mehr fuer den arbeitsmarkt zu gebrauchen in d. der russ. geheimdienst warnt 10 % der illegalen seien islam extremisten @loso mit denen
    kann ja haendchenhalten und friedens singsang geuebt werden ob die das wohl cool faenden.

    buerger sind gefragt sich zu engagieren, ja und zwar den dreck , der unter den teppich gekehrt ans licht zu bringen, d.h. den impotenten politikern
    oeffentlich den spiegel vorzuhalten, sie blosszustellen.

    mfgpeter1

  6. #10195
    Avatar von singto

    Registriert seit
    09.11.2007
    Beiträge
    1.046
    Zitat Zitat von Conrad Beitrag anzeigen
    Die können es sich wahrscheinlich in ihrem von den Sozialisten herunter gewirtschafteten Staat nicht mehr leisten, wochenlang in Thailand Urlaub zu machen, denn Schweden ist auf dem Weg durch die Masseneinwanderung asozialer Araber zu einem gescheiterten bankrotten Staat zu werden. Das hat die UNO offiziell festgestellt.
    Trotz Volvo, Ikea und H&M, Schweden ist auf dem Weg ein 3.Welt-Land zu werden.
    "Wer sich die 3.Welt ins Land holt wird irgendwann selbst zu einem" heißt es im UN-Bericht.
    Aber "wir schaffen das" wird immer wieder gebetsmühlenhaft wiederholt.
    Entwicklungen wie in Schweden, England oder Frankreich werden einfach ausgeblendet, nicht thematisiert.

    Alle anderen europäischen Länder scheinen inzwischen gelernt zu haben,
    nur Deutschland bleibt weiterhin die Insel der Glückseligen.
    Nur 160.000 Flüchtlinge sollen auf 24 europäische Länder verteilt werden.
    Nicht einmal das "schaffen die".

    Parallelgesellschaft in England: Der Koranhändler von Bury Park

    UN: Schweden wird bis 2030 ein Dritte-Welt-Land werden

  7. #10196
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.511
    Gestern bei Anne Will war ein Professor von der Humboldt Uni in Berlin, den die Will ständig gelöchert hat, wie er sich denn die Zukunft vorstellt mit den Millionen von Arabern, die jetzt nach Deutschland kommen. Der Prof antwortete mehrmals, er wisse es nicht. Da hat er sicher gelogen, aus Angst, denn er wird an der Uni schon von den Linksfaschisten als Faschist tituliert, wahrscheinlich mit Drohungen gegen Leib und Leben gegen ihn und seine Familie.

    Der Mann weiß ganz genau, wie es weiter geht. Er hätte antworten können, dass man sich doch ganz einfach mal die Verhältnisse in Schweden ansehen soll, dann weiß man, wie es in Deutschland laufen wird. Schweden ist ja seit der arabischen Masseneinwanderung das Land mit der zweithöchsten V.e.r.g.e.w.a.tigunsrate weltweit, das muß man sich mal vorstellen. Ein zivilisiertes Land wie Schweden fällt zurück in Barbarei, wo Frauen rechtlos sind und Freiwild für irgendwelche durchgeknallten arabischen Testosteron-Bomben. Einfach unglaublich ist das.

    Die Araber arbeiten natürlich fast alle nicht und leben lieber von den Sozialleistungen, die der dumme schwedische Staat diesem Gesindel hinten rein schiebt.

    Tja, so wird das auch in Deutschland laufen, das ist doch keine Frage.

    Wenn die Araberfamilie mit 5 oder mehr Kindern kommt und der Araberpascha hat noch 3 weitere Frauen, die ebenfalls noch 2-3 Kinder haben, dann kriegt der Pascha alles in allem so um die schätzungsweise 7000-10 000 Euro inklusive Miete im Monat und Krankenversicherung ist natürlich auch frei. Der Mann wird keinen Handschlag tun, bei der Kohle, die er ja so schon bekommt. Der läßt sich von seinen 4 Weibern verwöhnen und läßt es sich gut gehen.

    Dafür sind schließlich die Kuffar da, dass sie dem arabischen Herrenmenschen zu Diensten sind. So läuft das überall mit diesem Volk in Europa und genau so wird es sich auch in Deutschland entwickeln. Deswegen sträubt sich ja auch jedes Land weltweit mit Händen und Füßen gegen die Aufnahme von diesem Araberpack. Aber die Deutschen mit ihrer Vergangenheit..........die meinen eben, sie können ja nicht anders.

    Aber vielleicht traut sich ja doch einmal jemand, das so in einer Talkshow zu sagen, jemand dem das langsam egal ist, dass die Links-SA anschließend über ihn herfällt. Auf den Tag freue ich mich heute schon :-)

    Abgesehen davon ist es schon traurig, dass sich niemand traut, seine Meinung zu sagen, weil sie nicht regierungskonform ist.

    Deutschland ist kein Rechtstaat und mir wird ganz schlecht, wenn ich mir vorstelle, welche Gesetze dieses Regime noch brechen wird, wenn es ihnen gerade mal so in den Kram passt.

  8. #10197
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    7.238
    Zitat Zitat von Conrad Beitrag anzeigen
    Aber vielleicht traut sich ja doch einmal jemand, das so in einer Talkshow zu sagen, jemand dem das langsam egal ist, dass die Links-SA anschließend über ihn herfällt. Auf den Tag freue ich mich heute schon :-)
    Ist zwar keine Laber Rhabarber Show, und hat auch nicht in Absurdistan stattgefunden, aber freuen darfst Du dich dennoch.



    Und die Rede könnte 100% von mir sein.

  9. #10198
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.511
    Zitat Zitat von Nokhu Beitrag anzeigen

    Und die Rede könnte 100% von mir sein.
    Von mir auch ! Aber er ist leider Österreicher. Wir bräuchten solche Leute dringend in Deutschland.

  10. #10199
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.079
    Der Witz des Tages: https://www.ovb-online.de/millionen-...0-5970451.html
    Roland-Berger-Stiftung stellt Studie vor: 3 Mill. Flüchtlinge bis 2020

    Zustrom ungebremst: EU erwartet weitere 3 Millionen Flüchtlinge bis Ende 2016 - Deutschland - FOCUS Online - Nachrichten
    Und hier bis Ende 2016 sogar weitere 3 Mill. Flüchtlinge!

    ALLES KLAR! Wie weit geht die Verarsche denn noch?

  11. #10200
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    9.690
    Was erwartest Du.

    Die Merkel hat den Erdogan doch schon um 400.000 Flüchtlinge, zur Verteilung in der EU angebettelt. Bei dem muß es an einer bestimmten Stelle recht eng zugehen.

    Von den 400. tsd wird Deutschland sicher mit dem Löwenanteil beglückt werden!!

    Aber der Tusk scheint so langsam zu merken, das der EU-Saftladen auseinderbricht.

Ähnliche Themen

  1. Thema : Auto
    Von Thaistar im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.08.02, 19:15
  2. Engl. Webseite zum Thema Thailand
    Von Harakon im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.08.02, 22:34
  3. RTL 2 Exclusiv Thema: Thailand
    Von Yala im Forum Treffpunkt
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 16.02.02, 06:21
  4. Mein 1. Thema: Mein MOTOROLA .Handy
    Von Joopi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.01.02, 09:15
  5. Noch was zum Thema lächeln!
    Von Jakraphong im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.11.01, 20:07