Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 56

Text meiner E-Mail an die Initiatoren Volksbegehren "berlin-haeufchenfrei.de"

Erstellt von socky7, 15.02.2014, 09:32 Uhr · 55 Antworten · 3.910 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.070
    lustig - schon wieder eine Marktlücke gestopft :
    "Sie sind überall. Leute, die sich von nächtlichem Gebell gestört fühlen. Die es als Zumutung empfinden, dass Hundehaufen den Spaziergang zum Hindernislauf machen. Die auf die andere Straßenseite wechseln, wenn ein Hund, womöglich noch ein Kampfhund, um die Ecke kommt. Oder die mit den Augen rollen, wenn Bekannte Dackel oder Schäferhund gefühlsduselig wie Ersatzkinder verhätscheln.
    Für die Genervten und Verängstigten hat der Hamburger Journalist Wulf Beleites eine Zeitschrift gemacht, eine Art Zentralorgan für Leute, die keine Hunde mögen, kurz: die Zeitschrift für Hundehasser. "K ot & Köter" heißt sie, Untertitel: "Die Zeitschrift für den Deutschen Hundefeind".

    http://www.spiegel.de/panorama/gesel...-a-963648.html

    In der Senatsverwaltung für Justiz und Verbraucherschutz in Berlin gibt es einen sog. "Bello Dialog", besetzt mit hochkarätigen Fachleuten. Die sollen Vorschläge für ein neues Gesetz zur Hunde-Problematik in Berlin erarbeiten.

    http://www.berlin.de/sen/verbraucher...r/hundegesetz/

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.070
    Heute Abend dürften sich die asozialen Hundehalter in Berlin freuen. Denn dann haben die über 100.000 nicht angemeldeten und generell nicht angeleinten Hunde in Berlin noch mehr Freifläche auf dem ehemaligen Flughafengelände "Tempelhofer Feld". Wenn Infratest dimap mit ihrer Prognose dieses Mal richtig liegen sollte, dann werden die Berliner Klaus Wowereit abstrafen, indem sie in der heutigen Volksabstimmung mehrheitlich gegen eine Bebauung von knapp 5.000 Wohnungen am Rande des riesigen Flugfeldes stimmen.
    Der Wunsch nach bezahlbarem Wohnraum im Tempelhofer Feld mit hervorragender direkter Anbindung an das U-Bahn und S-Bahn-Netz wird den Interessen der Hundehalter und Freizeitsportler untergeordnet. Durch den jährlichen Zuzug von 50.000 Personen nach Berlin wird die Zahl der Wohnungssuchenden, die keinen bezahlbaren Wohnraum mehr finden, immer höher.

    Kommentar Nr. 3 zum Spiegel Online -Artikel bringt das Abstimmungsverhalten der Berliner zum Ausdruck. Man will Wowereit keinen zweiten Flughafen mehr anvertrauen. Es geht nicht um die Sache. Man will Wowereit einen Denkzettel verpassen.

    http://www.spiegel.de/panorama/volks...-a-970414.html

    Das stört auch offenbar kaum einen Berliner, dass die seltenen - am Boden brütenden - Vogelarten wie Neuntöter, Feldlerchen oder Brachpieper beim Brüten ständig durch nicht angeleinte Hunde aufgescheucht werden, ohne dass Bussgelder an die asozialen Hundehalter(innen) verhängt werden. Der hochkarätig besetzte sog. "Bello Dialog" im Senat für Justiz und Verbraucherschutz in Berlin hat - trotz fünf Sondierungsrunden - bis heute noch kein wirksames Konzept in der Hunde-Problematik in Berlin entwickelt.

    http://www.berlin.de/sen/verbraucher...r/hundegesetz/

  4. #43
    Avatar von Pee Niko

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    2.790
    Zitat Zitat von socky7 Beitrag anzeigen
    [...] Brachpieper beim Brüten [...]
    Mein vollste Zustimmung.

    Gerade der Brachpieper steht mehr denn je für ein mit aller Macht zu erhaltenes Kulturobjekt. Allein die Vorstellung einer Brache ohne ein liebliche Piepen... grauenhaft.
    Und es muss schnell gehandelt werden, bevor dem kleinen Gesellen das gleiche Schicksal ereilt, wie dem gelbfüssigen Schwanzdrössling oder dem allseits beliebten, aber schon so gut wie ausgestorbenen Rotbrust-Breitwarzler.

    Deshalb der eindringliche Apell an alle Hundehalter und ähnliche Verbrecher gegen die Natur: Schafft die Viecher ab, bevor sie die Welt endgültig zusammenscheissen. Stattdessen lieber mal wieder selbst auf die Kacke hauen...!

  5. #44
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.070
    elegante Lösung der Hundeproblematik :


    an Spiegel Online eingesendet von Joel Schrage

  6. #45
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.070
    K ot und Köter auf der Spur in Neapel :

    "Neapel will mit einem Pilotprojekt die Verschmutzung der Stadt durch Hundekot bekämpfen und legt ein
    DNA-Register von allen Hunden an. Allein die Ankündigung hat schon Wirkung gezeigt: Auf Streife mit der Hundepolizei hat Tilmann Kleinjung jede Menge verständnisvolle Hundebesitzer getroffen und keinen einzigen Hundehaufen gesehen."

    Neapels Kampf gegen Hundehaufen: ... und Köter auf der Spur | tagesschau.de

    In Berlin leben ca. 230.000 Hunde. Davon sind nur rd. 110.000 angemeldet. Der sog. BELLO DIALOG tagt seit Jahren in Berlin, aber hat noch keine konkreten Ergebnisse erzielt. Das geplante neue Hundegesetz in Berlin dürfte in Kraft treten, wenn der neue Airport BER eröffnet wird - vermutlich am Sankt Nimmerleinstag.

    http://www.berlin.de/sen/verbraucher...r/hundegesetz/

  7. #46
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Paule erzählt, dass Berlin mit 120€ pro Köter mehr Einnahmen an Hundesteuer als an Einkommenssteuer hat..

  8. #47
    Avatar von ChangLek

    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    4.160
    ....................also dann, lassen wir sie lustig umher k.a.c.k.e.n - Hauptsache die Kohle stimmt...................

  9. #48
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.070
    Eine Fußnote aus der Rubrik “Ausland” im neuen SPIEGEL Nr. 51 / 2014 dürften Hundekot geplagte Berliner mit Interesse zur Kenntnis nehmen :

    74 Peitschenhiebe oder eine hohe Geldstrafe möchten Abgeordnete des Parlaments in Teheran iranischen Hundehaltern verpassen. Die Tiere seien aus iranischer Sicht unrein und ihr Besitz
    ein Zeichen westlicher Dekadenz, meinen Volksvertreter. Nur Arbeits-oder Nutztiere sind ausgenommen.”


    Von den 230.000 Hunden in Berlin sind weniger als die Hälfte angemeldet.

    http://www.bz-berlin.de/berlin/55-to...rlins-strassen

    https://magazin.spiegel.de/digital/?...8631-130878630


  10. #49
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.672
    Zitat Zitat von joachimroehl Beitrag anzeigen
    Paule erzählt, dass Berlin mit 120€ pro Köter mehr Einnahmen an Hundesteuer als an Einkommenssteuer hat..
    Die sollen gefälligst die Kosten von BER durch die Anzahl der Hunde teilen und entsprechend die Hundesteuer erhöhen!

  11. #50
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.961
    In den meisten europäischen Ländern gibt es gar keine Hundesteuer: Dänemark, Frankreich, England, Schweden, Belgien, Spanien, Italien, Griechenland, Ungarn und Kroatien haben sie abgeschafft laut wikipedia. Evt. gab es in noch weiteren nie eine.

Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. E-Mail an die Botschaft
    Von Leipziger im Forum Treffpunkt
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 28.02.06, 10:55
  2. Auslöse an die Familie der Braut !!
    Von Dragan im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 184
    Letzter Beitrag: 11.01.03, 18:45
  3. Wünsche an die alemannischen ........
    Von Chainat-Bruno im Forum Sonstiges
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 13.11.01, 16:32