Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 12 von 12

Teile der deutschen Goldreserven waren zeitweise im Kongo gelagert

Erstellt von socky7, 21.12.2012, 23:47 Uhr · 11 Antworten · 1.075 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    5.755
    Glaubt denn hier eigentlich irgendeiner ernsthaft, daß bei einer Rückkehr des Goldes dieses zum Wohle des dt. Volkes verwendet würde. Meiner Meinung nach würden Schäuble und Konsorten die Knete auch nur verwenden, um irgendwelche sinnlose Löcher im Staatshaushalt zu stopfen oder aber den Tsatziki-Clan oder wer weis ich wer noch Bedarf anmeldet gute Kohle in den Orkus hinterherzuwerfen.Insofern bin ich mit @Dieter1- vielen Dank an die Amis und ein bisschen mehr Vertrauen - Geld veruntreuen ist keine rein amerikanische Charaktereigenschaft ,sonder business as usual seit langem auch in Deutschland.Momentan sehe ich das Gold sicherer in Fort Knox als unter dem Chairwheel unseres Finanzministers.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Einige sondern hier mal wieder einen Käse ab.

    Na klar die Amis- machen alles nur uneigennützig- verbreiten weltweit nur Wohlstand und Demokratie- haben selbstverständlich immer nur Recht.
    Eine halbwegs demokratisch gewählte Regierung legitimiert ja alles- vom erlogenen Angriff der Nordvietnamesen über Giftgaseinsätze bis zu Guatanamo und Waterbording- man hat schon die richtigen untergetaucht.


    Das Gold könnte schon jetzt zugunsten der Staatskasse verkauft werden- das es sonstwo lagert dient nur einigen Wichtigmachern der CDU/FDP mal wieder dazu im Vorwahlkampf von den eigentlichen Problemen abzulenken- lernt man auch von den USA das sowas funktioniert.

    Ich bin aus volkswirtschaflichen Gründen für eine Rückführung- man spart Lagerkosten die man sonst anderen in den Rachen wirft. Das Bruttosozialprodukt wird gesteigert- das Totschlagargument Arbeitsplätze sollte doch wie immer ziehen!
    Der erwähnte Bunker wird einer sinnvollen Nachnutzung zugeführt- man kann Besichtigungstouren durchführen- es kann sich ein Hype wie bei Neuschwanstein entwickeln- nochmehr Arbeitsplätze- weniger Harz4 Empfänger ... natürlich nur wenn man da die Jobs so bezahlt das die Angestellten nicht zu Aufstockern werden.
    Ach wie schön ist es schön - so in den Möglichkeiten zu schwelgen.
    Und billig kann man es auch transportieren- einfach bei jedem Besuch eines Politiker mit der Flugbereitschaft ein paar Kilo mitbringen- oder beim nächsten Flottenbesuch auf einem Schiff mitnehmen- das könnte eine schöne parlamentarische Initiative der Grünen werden- nur ganz wenig zusätzlich CO2....

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. China stellt eigenes Flugzeug(teile) vor !
    Von schimi im Forum Touristik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.11.10, 15:58
  2. Flughafen BKK: Eine Million Teile ziehen um
    Von Doc-Bryce im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.09.06, 09:55
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.06.06, 13:52
  4. Auswandern und zeitweise arbeiten in Thailand.
    Von Alweni Callcenter im Forum Sonstiges
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 05.11.03, 18:32
  5. Teile ein Huhn in 7 Teile
    Von Monton im Forum Essen & Musik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.10.03, 09:03