Seite 28 von 46 ErsteErste ... 18262728293038 ... LetzteLetzte
Ergebnis 271 bis 280 von 451

Syrien, Irak - gibt es eine Zukunft?

Erstellt von strike, 08.08.2014, 20:22 Uhr · 450 Antworten · 16.253 Aufrufe

  1. #271
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.096
    Conrad,

    wann schnallst Du endlich das die Bush Familie und deren Unterstützer nicht für Kriege zahlen sondern dran verdienen.

    Nur das Volk zahlt an Blut und Steuern. Die Begründung für den Krieg die seitens der Bush-Regierung angeführt wurden waren sämtlich nur vorgeschoben. Man kann heute davon ausgehen das es sich um eine Strategie handelte den gesamten
    Nahen Osten zu destabilisieren.

  2.  
    Anzeige
  3. #272
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.511
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Conrad,

    wann schnallst Du endlich das die Bush Familie und deren Unterstützer nicht für Kriege zahlen sondern dran verdienen.

    Nur das Volk zahlt an Blut und Steuern. Die Begründung für den Krieg die seitens der Bush-Regierung angeführt wurden waren sämtlich nur vorgeschoben. Man kann heute davon ausgehen das es sich um eine Strategie handelte den gesamten
    Nahen Osten zu destabilisieren.
    Das sind so die typischen Textbausteine die die sog. Möchtegern- "Linken" immer wieder aus der Mottenkiste holen, "Naher Osten von Bush-Regime destabilisiert", "Begründung für den Krieg der Bush-Administration", also das tausendfach wiederholte BlaBlaBla der Linken. Das Völkerrecht ist nunmal nicht geschaffen worden, um Mord-Diktaturen wie die von Saddam Hussein zu beschützen. Ist das so schwer zu begreifen ?

    Dass die Iraker zu dämlich sind, sich einen funktionierenden Staat aufzubauen, nachdem sie den Schlächter Saddam Hussein dank der westlichen Intervention losgeworden sind, kann man wohl kaum der "Bush-Regierung" anlasten.

    Schon vergessen, wie der Westen gejubelt hat von wegen "Arabischer Frühling" und was die dämlichen Araber aus ihrem Frühling gemacht haben ? Nichts haben sie draus gemacht, nur Chaos und Massenmord. Die einen sagen, dass sie Assad loswerden wollen u. wünschen sich insgeheim, dass er weiter gegen IS kämpft. Assad steht mittlerweile für ein Minimum an Stabilität, denn wenn Assad weg ist, geht das Chaos dort erst richtig los. Mittlerweile ist wohl jedem klar, dass es besser gewesen wäre, wenn in Libyen weiterhin Gaddafi regieren würde. Aber man lernt ja nichts dazu und macht die gleichen Fehler immer wieder.

    Aus Sicht der Menschenrechte wäre es das Beste wenn sich auch noch Iran destabilisiert und das Saudi-Arabische Mord und Totschlagsregime, wo tagtäglich Scharia-Todesurteile vollstreckt werden. Diese arabischen Mord-Staaten nehmen Leute wie du noch in Schutz gegen den angeblichen US-Imperialismus. Letztendlich muß man diese Staaten aber stabilisieren, obwohl dort die Menschenrechte mit Füßen getreten werden.

    Ich höre Bundeskanzler Schröder noch rumtönen, dass Deutschland angeblich überall auf der Welt bereit steht um die Menschenrechte zu verteidigen, aber eine Intervention gegen den Irak Saddam Husseins, wo die Menschenrechte jahrelang mit Füßen getreten wurden, nicht unterstützen wollte. Alles nur wertloses Geblubber, weil Deutschland nunmal nicht die Macht hat, allein gegen die Diktatur und für die Menschenrechte militärisch zu intervenieren.

    Logischerweise hat Obama einfach mit der Bush Politik weitergemacht, was zu erwarten war; die 8 Obama-Jahre waren fast so, als ob Bush noch regiert oder zumindest im Hintergrund weiterhin die Fäden zieht.

  4. #273
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.096
    Zitat Zitat von Conrad Beitrag anzeigen
    Das sind so die typischen Textbausteine die die sog. Möchtegern- "Linken" immer wieder aus der Mottenkiste holen, "Naher Osten von Bush-Regime destabilisiert", "Begründung für den Krieg der Bush-Administration", also das tausendfach wiederholte BlaBlaBla der Linken. Das Völkerrecht ist nunmal nicht geschaffen worden, um Mord-Diktaturen wie die von Saddam Hussein zu beschützen. Ist das so schwer zu begreifen ?

    ich sehe das ganz objektiv, der Irak und Saddam waren trotz Folter und Kurdenmord lange Zeit Partner und Erfüllungsgehilfe der Amerikaner und führten für die Amis stellvertretend einen Krieg gegen den Iran wo die Amis vorher den gleichen Dreck durchzogen mit dem Schah. Die Amis treten nicht an für Frieden und Freiheit sondern fördern und unterstützen weltweit lediglich ihre eigenen Interressen und wenn das mit Hilfe von Diktaturen und Mörderregimen gut funktioniert interressiert sie es einen Scheißdreck ob da gefoltert und gemordet wird. Die Amerikaner tun es ja selbst in Abu Ghreib, in Guantanamo usw. , Sie erschießen Leute per Drohne + sogenannter Kolateralschäden ohne Gerichtsverhandlung usw, sie behaupten es seien Terroristen, vielleicht sinds aber auch mißliebige Politiker oder Geschäftspartner.... wer weiß das schon.

    Neh neh Conrad, Du machst es dir sehr einfach damit zu behaupten die Amis sind die Guten und haben lediglich einen bösen Saddam beseitigt. Genau den haben sie nämlich vorher mit Waffen ausgerüstet und unterstützt, solange bis sie ihn nicht mehr brauchten, das gleiche mit den Mudjahedin oder dem IS, den Contras usw. sie treiben ihr schmutziges Spiel weltweit.

    .http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-887519.html

  5. #274
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.168
    Ach, Conrad, vor 'nem Jahr warst Du noch fest überzeugt dass wenn man weiter gesucht hätte die omnösen WMD's gefunden hätte. Ich schlage vor zu kaufst Dir ein One-Way-Ticket to Falludscha und fängst dort anzubuddeln. Kriegst auch ein paar Schäufelchen von mir!


    Aber Rolfs Kommentar zeigt auch nicht gerade von Wissen. Die US-Lieferungen an Saddam waren nicht zu vergleichen mit den französische und russischen die ein Vielfaches Volumen hatten.

  6. #275
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.096
    Zitat Zitat von clavigo Beitrag anzeigen
    Aber Rolfs Kommentar zeigt auch nicht gerade von Wissen. Die US-Lieferungen an Saddam waren nicht zu vergleichen mit den französische und russischen die ein Vielfaches Volumen hatten.
    es ging mir nicht darum die Verflechtung aller möglichen Parteien in internationalen Konflikten darzulegen, sondern spezifisch darum Conrad in seinem Glauben an die USA als Vertreter der moralisch guten gegenüber dem bösen Saddam und sonstiger "Schurkenstaaten" zu erschüttern, bzw seine Argumente ad absurdum zu führen.

    Für mich gibts kein Gut oder Böse in der Politik sondern lediglich Machtinterressen. Die amerikaner haben uns auch nicht befreit sondern uns in Europa gegen die Russen aufgestellt in ihrem Sinne, ansonsten wären wir denen völlig schnuppe.

  7. #276
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.511
    Zitat Zitat von clavigo Beitrag anzeigen
    Ach, Conrad, vor 'nem Jahr warst Du noch fest überzeugt dass wenn man weiter gesucht hätte die omnösen WMD's gefunden hätte. Ich schlage vor zu kaufst Dir ein One-Way-Ticket to Falludscha und fängst dort anzubuddeln. Kriegst auch ein paar Schäufelchen von mir!


    Aber Rolfs Kommentar zeigt auch nicht gerade von Wissen. Die US-Lieferungen an Saddam waren nicht zu vergleichen mit den französische und russischen die ein Vielfaches Volumen hatten.
    Es ist und bleibt nunmal so, dass keine Massenvernichtungswaffen gefunden wurden, abgesehen von 550 Tonnen Yellow Cake Nukleare Energie: Kanada kauft irakisches Uran - Welt - Tagesspiegel die man zum Bau von Atomwaffen benötigt.

    Dass sonst nichts weiter gefunden wurde, heißt ja nun aber nicht, dass es doch tonnenweise Fässer mit Giftgas im Irak gibt, sie wurden halt nicht gefunden. Saddam hatte ja erwiesenermaßen Massenvernichtungswaffen in Form von Giftgas, womit tausende Kurden ermordet wurden. Also ist es nicht weit hergeholt, zu vermuten, dass da im Irak noch Restbestände von Giftgas vorhanden ist.

    Ausserdem, wenn die Amis so dermaßen böse sind wie Rolf behauptet, warum haben sie nicht einfach selbst ein paar Fässer mit Giftgas im Irak versteckt, das dann mit großem Trara und CNN und NBC usw. "gefunden" worden wäre ? Wäre doch kein Problem gewesen und genau diese Tatsache, dass eben offiziell nichts gefunden wurde, spricht ja wohl eindeutig für die Ehrlichkeit der damaligen US-Regierung.

    Der eigentliche Totalversager im Nachkriegs-Irak ist dieser dämliche Donald Rumsfeld, der nach der Regierungsübernahme im Irak massenhaft schwere Fehler gemacht hat. Er hat z.B. die gesamte irakische Armee entlassen, da standen dann auf einmal so an die 500 000 Familien ohne Einkommen da.

    Aber für das Desaster und Chaos wie es sich heute im Irak darstellt sind die Iraker selbst verantwortlich, da kann es ja wohl keinen Zweifel geben.

  8. #277
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.096
    Zitat Zitat von Conrad Beitrag anzeigen

    Ausserdem, wenn die Amis so dermaßen böse sind wie Rolf behauptet, warum haben sie nicht einfach selbst ein paar Fässer mit Giftgas im Irak versteckt, das dann mit großem Trara und CNN und NBC usw. "gefunden" worden wäre ? Wäre doch kein Problem gewesen und genau diese Tatsache, dass eben offiziell nichts gefunden wurde, spricht ja wohl eindeutig für die Ehrlichkeit der damaligen US-Regierung.
    .
    Du findest es ehrlich wenn man unwahre Dinge behauptet und dann nichtmal fingierte Beweise erscheinen lässt? 5555

    es kräht kein Hahn mehr danach, das ist der Grund, der Krieg mit all seinen Folgen ist längst gelaufen, die Ziele sind erfüllt und die Taschen sind voll, wen interressiert da noch das Geschwätz von Gestern.

    Die Lügen gehen munter weiter und damit kommen sie durch, also was solls?

  9. #278
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.168
    Naja, jeder glaubt nun mal was er will. Das die USA den Irak als Stellverteter gegen den Iran vorgeschickt ist kompletter Unsinn. Der Angriff Iraks geschah mit den Waffenlieferungen aus der UDSSR, Frankreichs und anderer westlichen Staaten. Erst als Saddat
    erstaunt feststellen musste das (auch aufgrund der grossen Freiwilligenmengen) Das der Iran langsam überhand gewinnen könnte griff man ein aber hauptsächlich logistische Hilfe für die irakische Luftwaffe wie mir ein ex AirForce Major 1995 bei mehreren Gläschen in Bangkok bestätigte.

  10. #279
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.511
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Du findest es ehrlich wenn man unwahre Dinge behauptet und dann nichtmal fingierte Beweise erscheinen lässt? 5555

    es kräht kein Hahn mehr danach, das ist der Grund, der Krieg mit all seinen Folgen ist längst gelaufen, die Ziele sind erfüllt und die Taschen sind voll, wen interressiert da noch das Geschwätz von Gestern.

    Die Lügen gehen munter weiter und damit kommen sie durch, also was solls?
    Es ist doch immer wieder die gleiche Leier die von Leuten wie dir kommt.

    Die bösen bösen Amis, aber kein Wort zu dem Massenmörder Saddam Hussein und seinen Lügen. Ich werde es in diesem Leben wohl nicht mehr verstehen, wie man ausgerechnet noch als Deutscher, wo Deutschland ja genug Erfahrung mit Diktaturen gemacht hat, sich noch verständnisvoll und schützend vor einen miesen Massenmörder wie Saddam Hussein stellen kann.

    Und dann auch noch mit dem Völkerrecht zu kommen, das nun wirklich nicht erfunden wurde, um kriminelle Typen wie Saddam Hussein zu beschützen.

    Man wendet sich nur noch kopfschüttelnd und mit Grausen ab von Leuten wie dir.

  11. #280
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.096
    Ich mochte Saddam nicht und ebensowenig den Ayatolla, Bush gehört für mich allerdings in die gleiche Liga, intellektuell würde ich ihn in dieser Gruppe als Svhwächsten sehen.

Seite 28 von 46 ErsteErste ... 18262728293038 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 29.05.07, 20:49
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.03.05, 20:10
  3. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 14.05.04, 22:53
  4. Gibt es ein Serverproblem
    Von CNX im Forum Forum-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.09.03, 10:12