Seite 17 von 22 ErsteErste ... 71516171819 ... LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 217

Supergau, oder, wie schlimm muss es kommen bevor man umdenkt.

Erstellt von guenter, 15.03.2011, 21:27 Uhr · 216 Antworten · 12.184 Aufrufe

  1. #161
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818
    Zitat Zitat von Ban Bagau Beitrag anzeigen
    @Conrad

    Ich hoffe, du tust nur so dumm. Wer oder welcher Politiker oder Member hier oder sonstwo, hat denn eine Abschaltung der AKW`s wegen drohender Tsunamigefahr in Deutschland gefordert?
    Die Europaweite Überprüfung der KKW`s bezieht sich auf die funtionsweise und wirkweise der Sicherheitssysteme und deren redundanz bei ausfall oder einwirkung von äußerlichen Einflüssen. Ein durchspielen möglicher Szenarien bei internen Störungen und Einwirkungen von außen. Tsunami ist bei Deutschen KKW`s gewiß nicht dabei, aber ein Szenario bei Hochwasser oder extrem wiedrigen Wetterbedingungen schon.
    An Deinem Tonfall solltest Du aber noch etwas arbeiten. Nicht, dass Du Dir noch eine Vewarnung einhandelst....

    Haben denn die Deutschen jetzt schon mal anfangen, Tueren und Fenster abzukleben ? Und dann natuerlich sofort alle AKW abschalten. Auch die in Frankreich natuerlich...wir sind ja regelrecht umzingelt von AKW.

    Angesichts der Atomkatastrophe von Japan haben hunderttausende Menschen in Deutschland für einen sofortigen Atomausstieg demonstriert. In den vier größten deutschen Städten Berlin, Hamburg, München und Köln gingen jeweils zehntausende unter dem Motto "Fukushima mahnt: Alle AKWs abschalten" auf die Straße.

    "Fukushima mahnt": 250.000 gegen Atomstrom - n-tv.de

  2.  
    Anzeige
  3. #162
    carsten
    Avatar von carsten
    Zitat Zitat von Conrad Beitrag anzeigen
    An Deinem Tonfall solltest Du aber noch etwas arbeiten. Nicht, dass Du Dir noch eine Vewarnung einhandelst....

    Haben denn die Deutschen jetzt schon mal anfangen, Tueren und Fenster abzukleben ? Und dann natuerlich sofort alle AKW abschalten. Auch die in Frankreich natuerlich...wir sind ja regelrecht umzingelt von AKW.
    Conrad, mal ein Tip an Dich:

    wenn Du als Member schreibst, lass nicht den MOD raushaengen, zumindest nicht so, wie da oben.
    Wenn ich so was noch mal lese, wird das an den Admin gemeldet.
    Deine extremen politischen Absichten tun ein uebriges.

  4. #163
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Cool

    Zitat Zitat von carsten Beitrag anzeigen
    Conrad, mal ein Tip an Dich:

    wenn Du als Member schreibst, lass nicht den MOD raushaengen, zumindest nicht so, wie da oben.
    Wenn ich so was noch mal lese, wird das an den Admin gemeldet........
    hmm,

    ..... ob der junge admin auch x ein kick off wettbewerb startet, zumindest einer hat sich schon für qualifiziert - ob es sinn macht einen 10-€-gutschein vorzuschalten

  5. #164
    carsten
    Avatar von carsten
    Da brauchts keinen Gutschein. Mit gehts nur extrem auf die Nerven, wenn hier ein Member, der nebenbei noch MOD ist und hier in dem Forum eine recht extreme politische Einstellung zeigt, hier gleichzeitig als Member schreibt und mit der MOD-Keule droht.
    Das ist allerunterste Schublade, wenn er ein bisschen Rueckgrat hat, tritt er nach dieser Entgleisung zurueck. waere das mindeste.
    Bezweifle das aber.
    Eher erwarte ich, dass diese Posts kommentarlos geloescht werden und mir ne Mail wegen Verwarnung ins Haus flattert. Aber auch das werd ich ueberleben.

  6. #165
    antibes
    Avatar von antibes
    Fukushima: Aus GAU wird Super-GAU

    Die Zeile kann man heute in der Startseite von Fukushima: Aus GAU wird Super-GAU lesen.

    Natürlich haben die Linken und Ökofaschisten die japanische Regierung derart manipuliert, dass diese nun zu dieser Einschätzung der Lage gekommen sind.

    Die japanische Atomsicherheitsbehörde (NISA) erklärte am frühen Dienstagmorgen in Tokio, das Unglück werde auf der sogenannten INES-Skala (Internationale Bewertungsskala für nukleare Ereignisse) auf die höchste Stufe 7 angehoben - umgangssprachlich spricht man dann vom Super-GAU. Bislang galt noch Stufe 5. "Wir haben die Einstufung angehoben, weil die Auswirkungen der Strahlung umfassend sind: in der Luft, im Gemüse, in Leitungs- und Meerwasser", erklärte NISA-Vertreter Minoru Oogado.

  7. #166
    Avatar von Chris67

    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    3.007
    Da fragt man sich: Wieso erst jetzt???

  8. #167
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Zu TEPCO pass der Spruch: tarnen taeuschen und verpixxen

    Langsam tut sich etwas in Sachen Protest, nach einem Monat Chaos fangen einige an zu denken.

    Wenn's um's Ueberleben geht ist Einsatz gefordert !




    Zitat:

    Tausende Japaner demonstrieren gegen Tepco

    In Tokio demonstrieren mehrere tausend Menschen gegen das Krisenmanagement während der Nuklear-Katastrophe in Japan. Dabei ziehen die Demonstranten vor den Firmensitz von Tepco.

    >>> Video: Tokio: Tausende Japaner demonstrieren gegen Tepco - Nachrichten Videos - Panorama - WELT ONLINE

  9. #168
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    .....

    Die Deutschen werden ihr Land kaum wiedererkennen, wenn das mittlerweile von allen Parteien verfolgte Ziel, in vierzig Jahren ohne fossile und nukleare Energie auszukommen, verwirklicht wird: Windfarmen, Solardächer, Bioreaktoren, Stromtrassen, Speicherkraftwerke und Energiepflanzen werden weite Land- und Seegebiete in Energiefabriken verwandeln. Einen Vorgeschmack auf die Konsequenzen des Umbaus gab die Bundesregierung soeben mit ihrem Sechs-Punkte-Plan: Natur- und Denkmalschutz müssen zurücktreten, Einspruchs- und Mitwirkungsrechte werden mit finanziellen Entschädigungen abgegolten. Freie Bahn für alternative Energien! Sieht so das Sehnsuchtsziel der großen Mehrheit aus, die für diesen Umbau ist? Zumindest wird es ihr so nie beschrieben. Ernüchterung ist programmiert.
    .....

    Deutschland ist das einzige Industrieland, das einen so radikalen Bruch mit dem herkömmlichen Energiemix vollzieht. Die anderen verfolgen dieses Experiment mit großem Interesse. Wenn es glückt und Deutschland auch seinen Wohlstand mit erneuerbaren Energien erhalten kann, wird man den Hut vor uns ziehen. Geht es schief, dann wird mehr zusammenbrechen als nur die Stromversorgung. Mitbetroffen wären die Sozialsysteme und mindestens die halbe EU, die an der Wachstumslokomotive Deutschland hängt. Nachahmer wird es dann wohl auch nicht mehr geben.

    Wenn der Aufbruch ins neue Zeitalter nicht schon auf halbem Wege im Morast von Enttäuschung und Protest steckenbleiben soll, dann muss die Politik aufhören, Sehnsüchte nach dem solaren Paradies zu wecken und die Warner als „Dinosaurier“ abzustempeln. Jetzt müssen den Bürgern die wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Kosten präsentiert werden. Noch eine Wende in der Energiepolitik hält das Industrieland Deutschland nämlich nicht mehr aus.



    Energiewende: Warnung vor dem Paradies - Atomdebatte - FAZ.NET

  10. #169
    antibes
    Avatar von antibes
    Zuerst geht die Sicherheit der Menschen vor.
    Die Atomindustrie hat bewiesen, daß sie diese für die Bürger und die nachfolgenden Generationen nicht bewerkstelligen kann. Eher das Gegenteil ist der Fall, was man an nicht geklärter Endlagerung und Sicherheit bei der Anwendung feststellen kann. .
    Erst jetzt beginnt man auch in etablierten Kreisen, sprich CDU/ CSU/ FDP, über Alternativen nachzudenken, was aufgrund der Fortschrittsideologie der rosa Atomkraft-ist-sicher-Fraktion über Jahrzehnte nicht möglich war. Trotzdem werden nun die üblichen Argumente zum Schönreden rausgekramt, weil man nie fähig war die Problematik allumfassend zu erkennen. Dabei hätte man sich nur im Umfeld der "Grünen" informieren können, aber der Tellerrand der kleinen Atombrühe schien für manche unüberwindbar.

    Nun versucht man mit Wirtschafts-, Arbeitsplatz- und Umweltängsten die letzten Bastionen der ökologischen und wirtschaftlichen Unvernunft zu verteidigen.

    So manchmal erweckt die Hektik in der schnellen Kehrtwende auch den Eindruck der Angst über die verlorenen Zuwendungen seitens der Industrie.

    Ich bin zudem der Meinung, dass wenn die Problematik der Endlagerung für die Betreiber nicht mehr finanzierbar ist und unübersehbar für alle Bürger, melden die Betreiber einfach Konkurs an. Die Entsorgung bezahlt dann die Gesellschaft, die jahrzehntelang den überteuerten Strom verbrauchen durften.

  11. #170
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    die japaner sollten die tatsache realisieren, das es eine unbewohnbare sicherheitszone von xx kilometern geben wird. unbewohnbar für sehr sehr lange zeit. das problem ist die hohe bevökerungsdichte in japan.
    ich schätze das ganze schwerer als tschernobyl ein, es sind 4 reaktoren betroffen und es ist erheblich mehr radioktives material in den reaktoren.
    der super gau verläuft langsamer aber stetig.

Seite 17 von 22 ErsteErste ... 71516171819 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was ist so schlimm an thailändischen Schulen ?
    Von kcwknarf im Forum Treffpunkt
    Antworten: 86
    Letzter Beitrag: 09.06.10, 14:06
  2. Der springende Punkt oder Langsam kommen die Ursachen...
    Von Labyrinthfisch im Forum Thailand News
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 19.04.09, 07:10
  3. Ist Patong wirklich so schlimm?
    Von Leo im Forum Treffpunkt
    Antworten: 142
    Letzter Beitrag: 21.11.07, 06:11
  4. Ehepapiere - Frage bevor wir nach Frankfurt fahren
    Von hwb im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.03.04, 19:46