Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 77

Staatsmacht ?

Erstellt von Waitong, 08.09.2011, 08:01 Uhr · 76 Antworten · 4.462 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.960
    Ja und wenn der Bürger will?
    Dresdner Waldschlößchen Brücke, Bürgerbegehren, die Mehrheit dafür,und? weiter Demonstrationen, Klagen,Sabotage an Baugeräten. Und immer dieselbigen Berufsaufwiegler dabei, da geht's nicht um die Sache, sondern ums Ego.Der Endeffekt - gestiegene Baukosten durch den Zeitverzug, und wer musses zahlen WIR, die"Verbände"? eventuell die Gerichtskosten und sonst nix.Wenn unsere Altvorderen in den letzten Jahrhunderten bei jeden Abriss bestehender Bausubstanz und Errichtung neuer, so einen Zerf gemacht hätten,
    würden wir jetzt noch mit Pferdekutschen durch die Lande gondeln, mit Kienspan und Öllampe beleuchten,und das Nachtgeschirr in den Rinnstein entleeren.

    Eine Menge Bürger haben sich gegen die erste Eisenbahn ausgesprochen, denn die hohe Geschwindigkeit wäre der Gesundheit abträglich, und würde den Geist verwirren.
    Und da gings nicht um ne ICE Neubaustrecke.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.733
    Hallo KKC ,
    ja genau richtig , bestrafen .
    Aber !
    Meine Tochter wohnt in Stuttgart nahe HBH und demonstriert auch .
    Sie hat mich erschüttert angerufen und von der Kinderdemo berichtet .
    Es gab an einem Freitag eine Kinder u. Schülerdemo , bei der man Schüler
    u. Kleinkinder an die Front der Domo gestellt hat . Die Erwachsenen ( die Eltern )
    waren der Meinung , daß die Polizei es dann nicht wagen würde , etwas zu unternehmen .
    Meine Tochter u, ihr Mann haben dann die Demo verlassen , da sie nicht mehr zuschauen konnten .
    Die Kinder wurden schändlich mißbraucht u. Gefahren ausgesetzt .

    Ich bin gewiss kein Freund der Polizei , aber alles in Maßen .

    Sombath


    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    @tuxluchs
    da ist die Vorgeschichte doch egal;
    jemanden derart zu verletzen ist kriminell unf gehört bestraft.

  4. #23
    antibes
    Avatar von antibes
    Schon grotesk, die Kinder, die es später betrifft, gehen auf die Strasse.

  5. #24
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Vielleicht kann mich jemand in ein paar Sätzen aufklären, worum es bei Stuttgart 21 überhaupt geht ?

    Ich verstehe es so, dass die Deutsche Bahn den alten oberirdischen Hbf abreissen und einen neuen, unterirdischen Bhf bauen will.
    Soweit ich es verstehe, gehört der Grund und Boden der DB.

    Warum wird dagegen demonstriert ? Warum wollen die Demonstranten keinen neuen Bahnhof ? Inwiefern sehen sie ihre Rechte bedroht ?

  6. #25
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von tuxluchs Beitrag anzeigen
    Ja und wenn der Bürger will?
    Dresdner Waldschlößchen Brücke, Bürgerbegehren, die Mehrheit dafür,und? weiter Demonstrationen, Klagen,Sabotage an Baugeräten. Und immer dieselbigen Berufsaufwiegler dabei, da geht's nicht um die Sache, sondern ums Ego. Der Endeffekt - gestiegene Baukosten durch den Zeitverzug, und wer musses zahlen WIR, die"Verbände"? eventuell die Gerichtskosten und sonst nix.Wenn unsere Altvorderen in den letzten Jahrhunderten bei jeden Abriss bestehender Bausubstanz und Errichtung neuer, so einen Zerf gemacht hätten.
    Waren die DDR-Bürger 1989 auch alle Berufsaufwiegler, die da nur fürs Ego demonstriert haben?
    Ich denke auch, dass viele nicht nur gegen die Sache demonstrieren, sondern gegen den Staat. Und das ist ja auch richtig so. Gegen die heuchlerische "Demokratie", die ja nur eine Quasi-Diktatur ist, sollte man auch demonstrieren. War das 1989 richtig, so ist es heute erst recht.
    Sollen doch die Politiker ihren Vorgesetzten, nämlich dem Volk, deutlich erklären, warum etwas sinnvoll ist. Und vor allem, warum es für das Volk nützlich ist. Das geht in jeder Firma so. Erzählt der Angestellte nur dummes Zeugs oder macht sogar etwas hinter dem Rücken des Chefs wird er gefeuert.

    Für eine gute Zukunft braucht kein Mensch Politiker. Die sind strohdumm, korrupt, machtgeil und vor allem unnötig. Im Gegenteil: gerade die Politik verhindert oftmals gute Ideen durch Blockade in Form von hinrissigen Gesetzen.
    Zahlen müssen ohnehin die Steuerzahler - so oder so. Die werden geschröpft, bis zum Geht nicht mehr. Zum Glück gibt es ja die Möglichkeit von Auswanderung. Zu dumm nur, dass es überall noch Politiker gibt. Aber die Zeit der Ausrottung ist nahe. Und solange sind Demos gut, sofern es im Kern vor allem die Politiker in der Gänze trifft.

  7. #26
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.666
    Man was habe ich dich vermisst. Ehrlich.
    Deine Meinungen sind zwar gewöhnungsbedürftig, aber immer einen Denkanstoß wert.
    Gruß

  8. #27
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.666
    Zitat Zitat von sombath Beitrag anzeigen
    Hallo KKC ,
    ja genau richtig , bestrafen .
    Aber !
    Meine Tochter wohnt in Stuttgart nahe HBH und demonstriert auch .
    Sie hat mich erschüttert angerufen und von der Kinderdemo berichtet .
    Es gab an einem Freitag eine Kinder u. Schülerdemo , bei der man Schüler
    u. Kleinkinder an die Front der Domo gestellt hat . Die Erwachsenen ( die Eltern )
    waren der Meinung , daß die Polizei es dann nicht wagen würde , etwas zu unternehmen .
    Meine Tochter u, ihr Mann haben dann die Demo verlassen , da sie nicht mehr zuschauen konnten .
    Die Kinder wurden schändlich mißbraucht u. Gefahren ausgesetzt .

    Ich bin gewiss kein Freund der Polizei , aber alles in Maßen .

    Sombath
    Sehe ich genauso.
    Allerdings gehe ich davon aus wenn jemand seine Kinder mit zur Demo nimmt das diese auch friedlich verläuft (bzw. erzwingen will das diese seitens der Polizei friedvoll verläuft).
    Kinder als Schutzschild; aus diesem Szenario sollten wir zumindestens in Deu raus sein. Da gibt es auch kein Pardon.

  9. #28
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.184

    Post

    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Vielleicht kann mich jemand in ein paar Sätzen aufklären, worum es bei Stuttgart 21 überhaupt geht ?

    Ich verstehe es so, dass die Deutsche Bahn den alten oberirdischen Hbf abreissen und einen neuen, unterirdischen Bhf bauen will.
    Soweit ich es verstehe, gehört der Grund und Boden der DB.

    Warum wird dagegen demonstriert ? Warum wollen die Demonstranten keinen neuen Bahnhof ? Inwiefern sehen sie ihre Rechte bedroht ?
    Weil den Bau in großen Teilen der Steuerzahler tragen muß. Kurz vor Baubeginn schon einvielfaches dessen kostet als es in der Planung vorgesehen war und sich nicht mit der Inflationsrate erklären ließe. Außerdem zusätzlich dazu noch anderweitige Kosten verschwiegen wurden.

  10. #29
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    der oberirdische bahnhof ist ja ein hässlicher klotz, schade ist es um den angrenzenden park mit teils sehr altem baumbestand.

  11. #30
    NEOT_3.0
    Avatar von NEOT_3.0
    Zitat Zitat von tuxluchs Beitrag anzeigen
    Eine Menge Bürger haben sich gegen die erste Eisenbahn ausgesprochen, denn die hohe Geschwindigkeit wäre der Gesundheit abträglich, und würde den Geist verwirren.
    Die Aussage war wohl, dass wenn man bei mehr als 30km/h aus dem Fenster schaut, einem der Kopf platzt.

Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte