Seite 6 von 14 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 132

Sparpaket der deutschen Bundesregierung. Psychologische Aspekte.

Erstellt von Bajok Tower, 07.06.2010, 21:42 Uhr · 131 Antworten · 6.121 Aufrufe

  1. #51
    NEOT
    Avatar von NEOT
    Täuscht es mich oder hat Conrad die nationalen Scheuklappen heute noch etwas enger eingestellt als üblich?

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von Lille

    Registriert seit
    22.04.2004
    Beiträge
    3.481
    je mehr billigloehne es gibt um so weniger steuereinahmen hat der staat, das will man im augenblick mit steuererhoehungen ausgleichen und subventionen sollen gestrichen werden aber komischerweise wieder mal nur fuer die kleinen. den banken wurden 400 milliarden mal eben so hinterhergeworfen, wird das je zurueckgezahlt vielleicht sogar mit zinsen?? wohl eher kaum.

    auch wenn ich mich wiederhole den politikern sollten die diaeten nur noch in hoehe des hartz4 satzes gewaert werden damit sie entlich mal lernen wovon sie eigentlich reden. das hier hinz und kunz sozialleistungen empfaengt ohne je einen cent einbezahlt zu haben gibt es sonst auch nirgendwo auf der welt.

    schaut man sich in den sogenannten sozialen brennpunkten um leben dort hauptsaechlich gebrochen deutsch sprechende leute aus aller herren laender manche sogar mit deutschem pass weil der opa mal einen deutschen schaeferhund kannte. hier im ort ein wohnkomplex mit 80 wohnungen in denen ca 120 nationen vertreten sind, in der naechst graesseren stadt sind die dimensionen aehnlich bei hoeheren bewohnerzahlen.

    sicher gibt es auch die systemabzocker doch deren anteil duerfte lange nicht so hoch sein wie das uns die politik glaubhaft machen will. es sollen die leute wieder in lohn und brot gebracht werden, sehr sinnvoll wenn genug arbeit da ist. im moment werden aber durch 1€ jobs andere arbeitsplaetze die lohnsteuer und sozialabgaben einbringen vernichtet. bei sinkenden steuereinahmen also besonderst sinnvol so zu agieren.

    nix zu sagen wenn bei hoeherem einkommen auch hoehere renten und pensionen gezahlt werden, doch sollte gleichheit herrschen und die volle hoehe erst nach 40 jahren beteiligung gewaehrt werden. der kleine soll bis 67 arbeiten damit der ander mit 50 schon die vollen bezuege beziehen kann das passt nicht.

    mfg lille

  4. #53
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.825
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Was hast du denn nur immer mit dem Export? Meinst du etwas, Staaten bezahlen ihre Schulden nur aus dem Export?
    Auf dieser Basis sehe ich wenig Sinn weiter mit Dir zu diskutieren.
    Du bist aber schon ein kleines Wirrköpchen, oder ? Das mit dem Export kam doch von dir:

    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Schulden kann man nicht nur mit Exporten zurückzahlen, deshalb der Vergleich Schulden zu BSP.
    Und wenn Griechenland nix zu exportieren hat, kann es seine Schulden wohl auch kaum zurückzahlen !

    Also dass du Steuerberater bist, kann ich mir absolut nicht vorstellen, so wie es in deinem Köpfchen zugeht. Ich denke mal, das reicht nichtmal für einfache Buchhaltung

  5. #54
    Avatar von spartakus1

    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    2.021
    Das ist Conny wie er leibt und lebt.
    Der ertse Redner beim Stammtisch im Biereck.

    Es scheint wirklich so, dass dir das Lesen der anderen Postings zu aufwendig ist, und du einfach mal irgendwas schreibst... in der Hoffnung, dass sich jemand über deinen geistigen .......... aufregt...

  6. #55
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    hi conrad aus mordor

    du bist mehr als daneben. Erstens können Devisen über Tourismus generiert werden. Zweitens kannst auch durch eine eigene starke Volkswirtschaft das bewerkstelligen. Drittens könnten die Griechen ja mal ihre landwirtschaftlichen Produkte zertifizieren und ordentlich vermarkten. Käse, Wein bei entsprechender Qualität ist schon vermarktbar. Importsteuern auf Luxusjachten, höhere Anlegegebühren für die in Ausland registrierten Yachten, sachadäquate Besteuerung von Reichen, ...

  7. #56
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.825
    Zitat Zitat von spartakus1 Beitrag anzeigen
    Das ist Conny wie er leibt und lebt.
    Der ertse Redner beim Stammtisch im Biereck.

    Es scheint wirklich so, dass dir das Lesen der anderen Postings zu aufwendig ist, und du einfach mal irgendwas schreibst... in der Hoffnung, dass sich jemand über deinen geistigen .......... aufregt...
    Wieso ? Ist doch ein Unterschichtenforum hier ! Selbst wenn man selbiger nicht selbst zugehörig ist, kann und sollte man sich wenigstens mit ihr solidarisieren !

    Nee, aber da oben ist mir tatsächlich ein Fehler unterlaufen, mit dem Export. Man kann Schulden auch bezahlen ohne Export. Bloß mit was ? Richtig Steuereinnahmen generieren kann der Staat am besten mit einer produzierenden und exportierenden Industrie. Und die hat Griechenland nunmal nicht.

    Ausserdem, wenn selbst ein ausgewiesener Experte wie Ackermann meint, die Bürgschaft kann man jetzt schon abschreiben, wird er wohl recht haben. Der Mann hat schließlich Ahnung von seinem Metier.

    Und wie kommt die Merkel dazu, einfach 150 Millarden zu verschenken ? Hart erarbeitetes Geld des deutschen Steuerzahlers ! Wozu gibt es EU-Verträge ? Die sind das Papier nicht wert, auf dem sie gedruckt sind. Und keiner regt sich auf, der doofe deutsche Michel schweigt und guckt betreten auf den Boden.

    Es war ja schon ein Skandal, dass die Landesbanken 500 Milliarden in US verzocken können, ohne dass eine Bankenaufsicht oder ein Finanzminister was davon mitkriegt. Jetzt verschenkt Mutti Merkel einfach mal so 150 Milliarden an die Griechen. Regt sich auch keiner drüber auf. Nagut, dann haben es die Deutschen nicht besser verdient. Ein Vok von Deppen und Hirnis.

    Und das es Deppen gibt, die das sogar noch verteidigen, das dass verschuldete Deutschland den Griechen 150 Milliarden schenkt.....nee.....da komm ich nicht mit. Ist eben die Unterschicht, die von wirtschaftlichen Zusammenhängen keine Ahnung hat. Sorry, vergesse ich immer mal wieder.

  8. #57
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Zitat Zitat von Conrad_reloaded Beitrag anzeigen
    Nee, aber da oben ist mir tatsächlich ein Fehler unterlaufen, mit dem Export. Man kann Schulden auch bezahlen ohne Export.
    Deine Entschuldigung nehme ich gerne an.

  9. #58
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.825
    Also langsam frage ich mich, ob Mutti Merkel was am Kopp, ob sie noch ganz dicht ist. Will die General Motors jetzt etwa auch noch ne Milliarden-Bürgschaft hinterherschmeißen oder was ?

    Döring wies darauf hin, dass Opel-Chef Nick Reilly erklärt habe, es werde auch ohne Bürgschaften der Regierung keine wesentlichen Änderungen am Sanierungskonzept und keine Werksschließungen in Deutschland geben. "Damit ist doch offensichtlich, dass die Amerikaner die ganze Zeit geblufft haben, um an billiges Geld zu kommen", sagte er.

    Kurz nachdem Brüderle am Mittwoch Hilfen für Opel aus dem Deutschlandfonds abgelehnt hatte, hatte die Kanzlerin erklärt, über Opel sei noch nicht das letzte Wort gesprochen. Am Nachmittag will die Kanzlerin mit den Ministerpräsidenten der Opel-Standortländer Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Thüringen über Möglichkeiten zur Hilfe beraten.

    Kakophonie zu Opel: Merkel erntet Kopfschütteln - n-tv.de

  10. #59
    Avatar von eber

    Registriert seit
    16.03.2010
    Beiträge
    1.337
    Hallo, gestern Holzmann heute Opel und morgen die Bananenrepublik. Weiter wollen wir nicht denken und egal wer dran ist.

  11. #60
    Avatar von Rooy

    Registriert seit
    26.04.2004
    Beiträge
    1.117
    Das Geheimnis ist dem Abgeordneten der es in den Bundestag geschaft hat ein finanziell unabhängiges Leben zu führen! Egal was er macht oder auch nicht ( siehe Anwesenheit bei den Debattten ), er/sie hat ausgesorgt!
    Der Deutsche ist halt Opportunist! Egal wer für das Spanferkel sorgt, solange ICH es essen kann interessiert mich der Nachbar nicht unbedingt!
    Unsere Politik ist nicht weniger corrupt als in Africa oder China !

Seite 6 von 14 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Psychologische Auswirkungen der Flut
    Von Chak im Forum Treffpunkt
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 10.11.11, 12:50
  2. Der Kniefall der Bundesregierung vor der Pharmaindustrie!!
    Von Clemens im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 27.11.10, 07:47
  3. Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 13.11.10, 07:56
  4. Sparpaket volkswirtschaftliche Aspekte
    Von woody im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.06.10, 02:26
  5. TAG DER DEUTSCHEN ...
    Von wasa im Forum Event-Board
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.09.08, 19:04