Seite 4 von 14 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 132

Sparpaket der deutschen Bundesregierung. Psychologische Aspekte.

Erstellt von Bajok Tower, 07.06.2010, 21:42 Uhr · 131 Antworten · 6.123 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.509
    Was heißt Gebrauch, das muss noch nichtmal Absicht sein, sondern ergibt sich aus den Schulden. Griechenland und der Rest der PIGS sind da jedenfalls erhebliche Anfangszeichen.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Conrad_reloaded Beitrag anzeigen
    Der größte Witz ist doch, das sich einige über ein paar arbeitsscheue Hartzer aufregen, aber die 150 Milliarden, die man den faulen Griechen hinterschmeißt sind egal.
    Das tut doch keiner. Das Gerücht hält sich nur hartnäckig. Die Griechen haben einen Kredit bekommen, der Staat bürgt lediglich und wenn die Griechen zurückzahlen, fließt viel Geld dank der Zinsen zurück. Ein Riesengeschäft, womit Banken schon ewig leben.

    Und zudem werfen viele Geldgeber dem deutschen Staat ja auch Milliarden als Kredite in den Hals. Also das juckt mich alles überhaupt nicht - ist nur eine Hin- und Herschieberei mit virtuellem Geld. Entscheidend sind eben nur sinnlose Ausgaben am Ende der Kette - egel, in welchem Land. Ganz Europa lebt einfach auf zu hohem Luxusniveau. Dass das aber zeitlich begrenzt sein muss hätte doch jedem klar sein müssen. Man kann nicht ewig auf Kosten von Afrikanern oder Asiaten leben. Die Zeit der Ausbeutung ist vorbei. Auch die Amis konnten nicht ewig von der Sklaverei profitieren. Ist nun mal so.

  4. #33
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.509
    Wer bürgt wird gewürgt. Und zwischen der Kreditwürdigkeit Deutschlands besteht (noch) ein großer Unterschied zu Griechenland.

  5. #34
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Das tut doch keiner. Das Gerücht hält sich nur hartnäckig. Die Griechen haben einen Kredit bekommen, der Staat bürgt lediglich und wenn die Griechen zurückzahlen, fließt viel Geld dank der Zinsen zurück. Ein Riesengeschäft, womit Banken schon ewig leben.

    .
    Komisch nur, dass Ackermann meinte, dass man das Geld abschreiben kann, die Bürgschaft also fällig wird. Ein winziges Land wie Griechenland ohne Produktion und Industrie kann keine 300 Milliarden Euro zurückzahlen.

    Da hält sich kein Gerücht hartnäckig, das ist Realität und wenn jemand wie Ackermann das sagt, dann ist das so. Es läuft also darauf hinaus, dass man dem steuerzahlenden deutschen Bürger Kürzungen zumutet, um den Griechen 150 Milliarden in den Aasch zu schieben. So kommt das beim Bürger an. Eine Regierung die die Interessen der Deutschen vertritt, stelle ich mir vollkommen anders vor.

    Wahrscheinlich ist es der Selbsthaß der Deutschen wegen ihrer Vergangenheit, anders kann ich mir so ein Verhalten nicht erklären. Vor allem, dass das alles einfach so hingenommen wird, ist ein Witz. Deutschland hat vom Euro in Wahrheit überhaupt nicht profitiert, das ist eine Propaganda-Lüge. Ohne diesen ganzen europäischen Ballast stünde Deutschland weitaus besser da.

    Zumal die ganze Aktion völlig gegen die europäischen Verträge zur Währungsunion verstößt, das kommt auch noch dazu. Als nächstes steht dann Spanien auf der Matte und will Geld. Dann Portugal. usw.

  6. #35
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Zitat Zitat von NEOT Beitrag anzeigen
    Es kann aber auch nicht sein, dass jeder 3. Euro für "Sozialausgaben" verwendet wird.
    Yep, wozu das Geld den Menschen geben, besser es den Banken schenken, nicht wahr? Es fließt dann in die USA und der deutsche Steuerzahler steht dafür gerade, denn die Summe fehlt dann dem Sozialsystem. Und sobald sich die deutsche Bevölkerung davon erholt und etwas mehr in der Tasche hat, wird wieder dasselbe passieren. Bloß nicht reich werden lassen...

  7. #36
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Zitat Zitat von Bajok Tower Beitrag anzeigen
    Yep, wozu das Geld den Menschen geben, besser es den Banken schenken, nicht wahr? Es fließt dann in die USA und der deutsche Steuerzahler steht dafür gerade, denn die Summe fehlt dann dem Sozialsystem. Und sobald sich die deutsche Bevölkerung davon erholt und etwas mehr in der Tasche hat, wird wieder dasselbe passieren. Bloß nicht reich werden lassen...
    jau, besser ackermann und co in den hals schieben. ja nicht einer alleinerziehenden mutter den dreck unter ihrem fingernagel gönnen.

  8. #37
    NEOT
    Avatar von NEOT
    Zitat Zitat von Bajok Tower Beitrag anzeigen
    Yep, wozu das Geld den Menschen geben, besser es den Banken schenken, nicht wahr? Es fließt dann in die USA und der deutsche Steuerzahler steht dafür gerade, denn die Summe fehlt dann dem Sozialsystem. Und sobald sich die deutsche Bevölkerung davon erholt und etwas mehr in der Tasche hat, wird wieder dasselbe passieren. Bloß nicht reich werden lassen...
    Ob ein Fallenlassen der Banken wirklich eine systemimmanente Krise zur Folge gehabt hätte, werden wir wohl nie erfahren. Ob das Geld wirklich versenkt ist oder nicht, irgendwann schon.

    Nur ändert das nichts daran, dass das nicht rückgängig zu machen ist. Insofern ist eine Diskussion darüber, ob das richtig war oder nicht, nur rückwärts gewandt. Die EU hat entschieden und nun müssen wir sehen, wie wir damit klar kommen. Und das geht wohl nur über Einsparungen.

  9. #38
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    jau, besser ackermann und co in den hals schieben. ja nicht einer alleinerziehenden mutter den dreck unter ihrem fingernagel gönnen.
    Ackermann? Der hat doch in Erwartung des Sparpakets vor Angst gezittert, der arme Mann.

    Ne, mal im Ernst: Diese Zeitlücke zwischen den Landtagswahlen in NRW und der Fußball-WM ist für die Bundesregierung wie ein Geschenk Gottes.

  10. #39
    NEOT
    Avatar von NEOT
    Zitat Zitat von Bajok Tower Beitrag anzeigen

    Ne, mal im Ernst: Diese Zeitlücke zwischen den Landtagswahlen in NRW und der Fußball-WM ist für die Bundesregierung wie ein Geschenk Gottes.
    Tja, vollkommen blöde sind die ja nun nicht.

  11. #40
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    so viel fussball kann es gar nicht geben. die gerichte werden wieder hochkonjuntur haben.

Seite 4 von 14 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Psychologische Auswirkungen der Flut
    Von Chak im Forum Treffpunkt
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 10.11.11, 12:50
  2. Der Kniefall der Bundesregierung vor der Pharmaindustrie!!
    Von Clemens im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 27.11.10, 07:47
  3. Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 13.11.10, 07:56
  4. Sparpaket volkswirtschaftliche Aspekte
    Von woody im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.06.10, 02:26
  5. TAG DER DEUTSCHEN ...
    Von wasa im Forum Event-Board
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.09.08, 19:04