Seite 3 von 14 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 132

Sparpaket der deutschen Bundesregierung. Psychologische Aspekte.

Erstellt von Bajok Tower, 07.06.2010, 21:42 Uhr · 131 Antworten · 6.096 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Wo wir bei Psychologie sind: eins dürfte doch wohl klar sein. Jeder Deutsche verdrängt, dass sich jeder Deutsche die derzeitige psychologische Situation (Ärger, Wut, Frust) selber eingebrockt hat.
    Denn Deutschland und somit jeder Deutsche hat jahrzehntelang völlig über seine Verhältnisse gelebt.

    Die große Gier! Klingt ja auch gut, jedem Bürger ein Leben in Wohlstand zu bieten: her mit den Milliarden!
    Schlaglöcher auf Autobahnen: geht ja gar nicht, also immer wieder erneuern - her mit den Milliarden!
    Den Islamisten endlcih eins auf den Deckel geben: alle Soldaten nach Kleinasien raus - natürlcih nur mit den besten Waffen. Und unsere Kidner brauchen die beste, äh... natürlich teurste Ausbildung. Dazu noch Operationen für alle Hyperchonder. Wir habens doch!

    JEDER, der diese verschwenderische Politik unterstützt hat, indem er z.B. freiwillig Steuern zahlt und JEDER, der die Geschenke des Staates bis zur Obergrenze annimmt ist an dieser Misere Schuld!

    Zur Psychologie gehört auch Heuchelei. Die FDP wollte doch Steuerentlastungen. Aber nein, da kam ja Aufschrei aus allen Reihen: Wir wollen Steuererhöhungen! So wie damals bei ......: Wir wollen den totalen Krieg und das Volk gröhlt brav mit. Die FDP war die einzige Partei, die bei Verstand blieb. Und auch jetzt verweigert sie sich Steuererhöhungen. Das ist über alle Maße lobenswert!

    Das Sparpaket ist ein erster guter Ansatz. Leider viel zu wenig, denn es werden ja kaum welche belastet. Ich persönlich könnte nur über höhere Flugpreise stöhnen. Tu ich aber nicht, weil es ja richtig ist. Flugzeuge vergiften nun mal die Luft. Also ist der Ansatz richtig. Und ich zahle lieber 45 EUR für 3 Flugreisen mehr im Jahr als 500 EUR mehr an Steuern. Vor allem kann ich dann selber wählen, ob ich in ein Flugzeug steige oder nicht. Daher BRAVO!

    Arbeitslose bekommen ja kaum etwas zu spüren. Elterngeld weg. Welcher sparsame Mensch setzt denn Kinder in die Welt, wenn er arbeitslos ist? Heizgeld weg. Dann kann man ja Wingmans Vorschlag annehmen und unter Brücken schlafen. Scheint dort ja wärmer zu sein.

    Auch die Maßnahmen gegen die Atomkraftwerke und Steinkohleunternehmen sind richtig.

    Bankensteuer ist natürlich Mist, weil das ja wieder der kleine Bürger zahlen muss. Ich sehe es schon kommen, wenn ich für jede Überweisung 2 EUR zahlen soll. Zum Glück gibt es aber ausländische Banken, wie die Schweizer, die solchen Mist hoffentlich nicht mitmachen. Muss ich halt mal wechseln.

    Kürzung bei Beamten: richtig so. Reduzierung der Soldaten: mehr als überfällig. Und das Berliner Schloß wird nicht gebaut.... who cares?

    Also ich bin richtig begeistert, dass man wirklich sinnvolle Kürzungen gefunden hat. So kann es weiter gehen, denn natürlich kann das nur ein Anfang sein. Ich kann bei uns auch nicht nur Geld ausgeben. Meine Gläubiger würden mir was erzäheln. Und da müsste ich auch mal auf ein Eiskaffee verzichten. Das ist nun mal so.
    Ziel sollte es sein, dass die Bürger irgendwann feststellen, dass ihnen ja gar nichts fehlt. Und dann können auch die Steuern drastisch gesenkt werden. Und dann kann auch mal jeder für sich selber etwas gönnen und nicht nur für den Nachbarn.

    FDP: nach der Abwahl von Schäuble und von der Leyen ein neues Husarenstück in nur einer Woche. Ich bin begeistert! Westerwelle ist somit mit Abstand der beste Politiker, den Deutschland jemals hatte!

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Paddy
    Avatar von Paddy
    Zitat Zitat von Conrad_reloaded Beitrag anzeigen
    So siehts aus und in dem Spiel sind die Arbeitslosen noch der kleinste Kostenfaktor.

    Klar ist es ärgerlich wenn andere zu Hause sitzen mit Kohle vom Amt, man selber sich aber tagtäglich für jeden Cent den Aaasch aufreissen muß. Aber was solls.

    Solange sinnlose Subventionen für Vogelschredder und Solaranlagen von dämlichen und überbezahlten Beamten genehmigt werden und die Beamten bei den Landesbanken weiter mit 500 Euro-Scheinen heizen kann ich mich über einige Tausend arbeitsscheue Hartzer langsam nicht mehr so richtig aufregen.

    Und auch dieses größte Sparpaket aller Zeiten wird sinnlos verpuffen und die Verschuldung wird weiter steigen, das ist mal sicher.
    Völlig egal, wenn uns dann Dein Schrott-AKW um die Ohren fliegt.

  4. #23
    Paddy
    Avatar von Paddy
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    FDP: nach der Abwahl von Schäuble und von der Leyen ein neues Husarenstück in nur einer Woche. Ich bin begeistert! Westerwelle ist somit mit Abstand der beste Politiker, den Deutschland jemals hatte!
    Dafür bekommt er auch demnächst eine Urkunde aus den Händen des Bundespräsidenten.

  5. #24
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Cool

    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    ....FDP: nach der Abwahl von Schäuble und von der Leyen ein neues Husarenstück in nur einer Woche. Ich bin begeistert! Westerwelle ist somit mit Abstand der beste Politiker, den Deutschland jemals hatte!
    moin,

    bekommt dieser bei der nächsten wahl auch rückbestätigt


  6. #25
    Avatar von Clemens

    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    3.963
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Wo wir bei Psychologie sind: eins dürfte doch wohl klar sein. Jeder Deutsche verdrängt, dass sich jeder Deutsche die derzeitige psychologische Situation (Ärger, Wut, Frust) selber eingebrockt hat.
    Denn Deutschland und somit jeder Deutsche hat jahrzehntelang völlig über seine Verhältnisse gelebt.
    ...man kann sich dem ja nicht entziehen! Und wenn man halt vera*** wird,dann muss man sehen,wie man aus dieser Situation eben das Beste macht!!

    Dieses "Über-die-Verhältnisse-Leben" hat ja Tradition! Und die wurde wahrlich nicht vom Normalo begründet! Einer der Bismarckschen Grundgedanken war ja,damit den Kommunisten den Wind aus den Segeln zu nehmen! Genau so weit müssen wir in dieser Tradition zurückblicken!!

    Deutschland ist ja beileibe keine Insel der Seligen! Und wer auf andere Staaten herabblickt,wie da die Leute vera*** werden,dem sei gesagt,dass dem die DEutsche Oberschicht bzw ihre Verbündeten in der Politik in NICHTS nachstehen!! Man hat das nur in EINEM (!!!) Punkt cleverer gemacht,als in manchen anderen Ländern! Man hatte richtig erkannt,dass Leute,die absolut NICHTS zu verlieren haben gefährlich werden können!! Also! Was war die Konsequenz?? Richtig!! Man hat ihnen etwas zu verlieren gegeben!!

    Diese Medalie hat natürlich-wie alles-2 Seiten! Man hat sich zwar weitgehend von Protesten,wie wir sie aus anderen Ländern kennen "freigekauft" und es gab auch Zeiten,in denen das aufgrund der anderen wirtschaftlichen Umstände auch gut ging,was es jetzt nicht mehr tut!!

    Also NICHT den schwarzen Peter dem Normalo zuschieben! Die Grundidee kam ja deshalb,dass D***land sein wahres Gesicht nie zeigen musste (wenn wir von den Jahren 1933-45 einmal absehen,in denen diese Gesicht mehr als deutlich zum Vorschein kam!! Aber auch die ..... haben mit Sozialleistungen nur so um sich geworfen-warum wohl?????)! Wenn der Normalbürger (und das ist ja nicht nur die Unterschicht-das reicht bis tief in die Mittelschicht hinein) ab morgen nichts mehr zu verlieren haben sollte,dann wird es auch in D*** genau DIE Proteste geben,die woanders längst Normalität sind!!

    Dass dann die SPD diese Tradition inihren Amtszeiten in einem Maß weitergeführt hat,das auch übertrieben war-KLAR!! Aber die haben auf ihre Weise auch nichts anderes gemacht als das,was die F.D.P. jetzt versucht: Für ihr Klientel etwas rausschinden!!

  7. #26
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Clemens Beitrag anzeigen
    ...man kann sich dem ja nicht entziehen!
    !!
    Klar kann man, z.B. durch Steuerflucht, Revolution, Boykott staatlicher Leistungen, Demonstrationen etc.
    Tun aber die wenigstens. Wer sich beugt, der darf sich auch nicht über staatliche Machenschaften wundern. Ich bin doch auch bislang ein solcher Steigbügelhalter für diesen Unrechststaat gewesen. Ich bin somit auch selber schuldig.

    Zitat Zitat von Clemens Beitrag anzeigen
    ...
    Dieses "Über-die-Verhältnisse-Leben" hat ja Tradition! Und die wurde wahrlich nicht vom Normalo begründet! Einer der Bismarckschen Grundgedanken war ja,damit den Kommunisten den Wind aus den Segeln zu nehmen! Genau so weit müssen wir in dieser Tradition zurückblicken!!
    Der Grundgedanke ist ja auch gut. Doch wir erinnern uns: Bismarck führte z.B. eine Kranekneversicherung nur für Arbeiter ein, nicht für Angestellte. Und genau da kann erkennt man auch schond en großen Unterschied zum heuteigen Wohlstands-Sozailstaat. Es ging zu Beginn nur um die ärmste Schicht. Heutzutage bekommt aber jeder Millionär Kindergeld!

    Im Laufe der Jahre wurden immer wieder neue Mindeststandards gesetzt. Das waren Geschenke. Aber die Bürger sahen das nicht so. Sie sahen das als immer andauerndes Recht an, egal, wie die wirtschaftliche Situation ist. Die Bürger sieht immer nur bergauf. Aufwärts ist der Normalfall, ein Abstieg ein Skandal. Genau das ist aber falsche Psychologie. Der Bürger ist einfach zu verwöhnt.

    Und woran lag das? Weil es Deutschen nie wirklich schlecht ging. Egal, wieviel Mist die Deutschen gemacht haben (z.B. in den Weltkriegen). Sie wurden von anderen Nationen immer wieder hochgehoben. Und dadurch machten sie sich immer wieder selber zur führenden Wirtschaftsnation. Deutschland hat also noch nie die Strafe bekommen, die es verdient hätte. Und diese Mentalität ist im Blut der Deutschen drin. Sie denken, sie könenn sich alles erlauben und mit dem Geld nur so rumspielen. Es wird einfach mal Zeit, dass dem ein Ende geetzt wird. Daher wäre ein Bürgerkrieg genau das Richtige.

    Zitat Zitat von Clemens Beitrag anzeigen
    ...
    Aber die haben auf ihre Weise auch nichts anderes gemacht als das,was die F.D.P. jetzt versucht: Für ihr Klientel etwas rausschinden!!
    Das ist doch auch deren Aufgabe. Ihr Klientel ist das deutsche Volk. Und dafür macht die FDP nun ja sehr viel. Nur versteht das deutsche Volk das halt nicht. Liegt wohl an der Bildungsmisere.

  8. #27
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.817
    Man kanns ja nur wie eine Gebetsmühle immer nochmal wiederholen: Dadurch das die Landesbanken in den letzten Jahren 500 Millarden geschreddert haben und das Schreddern fröhlich weitergeht und durch die Übernahme von 150 Milliarden Euro für die Griechenland-Schulden ist sowieso Hopfen und Malz verloren. Von der Verschuldung kommt Deutschland nicht mehr runter.

    Da können die das 10. Größte Sparpaket in der Geschichte der BRD beschliessen oder das 20. es wird nichts helfen.

    Dieser ganze Beamtenstaat ist schon lange nicht mehr finanzierbar, bloß kommen die meisten Abgeordneten aus dem öffentlichen Dienst, die gehen ihren eigenen Leuten nicht ans Geldsäckel und so geht eben weiter alles seinen Gang und man kann ja immer den Arbeitslosen die Schuld geben oder den Managern, den Bankern, den Amis usw.......

  9. #28
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Ich sehe übrigens das Problem mit den Schulden nicht so sehr. Die werden in nicht allzu ferner Zeit ohnehin sich in Wohlgefallen aufgelöst haben. Man sollte dann allerdings vorgesorgt und in Sachwerte investiert haben sofern man denn überhaupt Vermögen hat, sonst braucht einen Inflation oja ohnehin nicht groß zu stören.

  10. #29
    Avatar von Clemens

    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    3.963
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Ich sehe übrigens das Problem mit den Schulden nicht so sehr. Die werden in nicht allzu ferner Zeit ohnehin sich in Wohlgefallen aufgelöst haben. Man sollte dann allerdings vorgesorgt und in Sachwerte investiert haben sofern man denn überhaupt Vermögen hat, sonst braucht einen Inflation oja ohnehin nicht groß zu stören.
    ...das wollte ich gerade erwähnen! Das ist natürlich eine Möglichkeit,von den Schulden runterzukommen und ich halte es für gut möglich,dass von ihr auch Gebrauch gemacht wird!!

  11. #30
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.817
    Der größte Witz ist doch, das sich einige über ein paar arbeitsscheue Hartzer aufregen, aber die 150 Milliarden, die man den faulen Griechen hinterschmeißt sind egal. Tja, Deutschland sucht den Sündenbock, war ja immer schon so, eine "schöne" deutsche Tradition.

Seite 3 von 14 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Psychologische Auswirkungen der Flut
    Von Chak im Forum Treffpunkt
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 10.11.11, 12:50
  2. Der Kniefall der Bundesregierung vor der Pharmaindustrie!!
    Von Clemens im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 27.11.10, 07:47
  3. Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 13.11.10, 07:56
  4. Sparpaket volkswirtschaftliche Aspekte
    Von woody im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.06.10, 02:26
  5. TAG DER DEUTSCHEN ...
    Von wasa im Forum Event-Board
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.09.08, 19:04