Seite 4 von 34 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 339

Sozialdemokrat - was ist das?

Erstellt von Tramaico, 22.06.2014, 04:41 Uhr · 338 Antworten · 18.780 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    2.999
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    War der "Schulz" nicht der, der an 365 Tagen im Jahr Sitzungsgelder kassiert hat?
    Martin Schulz (SPD) sorgte jedenfalls für eine vermehrte Politikverdrossenheit in Deutschland :

    29.04.2014 | Knapp 111.000 Euro steuerfrei: Parlamentspräsident Martin Schulz erhielt an 365 Tagen pro Jahr Tagegelder des EU-Parlaments - REPORT MAINZ :: Presse | SWR.de

    Kein Unterschied zum Bischof Tebartz van Elst nach dem Motto :
    "Erst einmal alles bestreiten - vielleicht merkt es niemand."

    "Martin Schulz hatte REPORT MAINZ gegenüber am 22. April 2014 am Rande einer Wahlkampfveranstaltung bestritten, die 365 Tagessätze zu erhalten. Erst auf schriftliche Nachfrage hin erklärte sein Sprecher, dass er dieses Geld seit Amtsantritt 2012 bekomme habe - bis zum 18. April 2014."

    http://www.focus.de/politik/deutschl...d_3860811.html

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    24.938
    Zitat Zitat von socky7 Beitrag anzeigen
    Martin Schulz (SPD) sorgte jedenfalls für eine vermehrte Politikverdrossenheit in Deutschland :
    Ich weigere mich, mich von diesem Arsch belehren zu lassen.
    Woody, hat jetzt nichts mit der Partei deines Glaubens zu tun.

  4. #33
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.074
    Steigerung für Ars.chloch: Sozialdemokrat

    Herrlich, Volker Pispers

    3sat.online - Mediathek: Volker Pispers: "... bis neulich 2014" bei 34,20 min

  5. #34
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    2.999
    Die SPD ist leider eine Partei im Niedergang. Kommentare in der WELT muss man mit großer Vorsicht genießen. Aber bei folgendem Kommentar muss man zustimmen :

    "In Deutschland ist die SPD eine für ein bürgerlich liberales Milieu weithin unattraktive, ja unwählbare Partei geworden, weil hinter dem Slogan "Das Wir entscheidet" ziemlich unüberhörbar das "ihr bezahlt" souffliert wird. Regierungsfähig war die SPD immer dann, wenn sie die Mitte der Gesellschaft ernst nahm, aber auch die fortschrittlichen Vertreter der Eliten für sich gewinnen wollte.... Wer aber seines Glückes Schmied wurde – im Schweiße seines Angesichts – fühlt sich ausgegrenzt, missbraucht und, was am schlimmsten ist, diffamiert.

    Die SPD ist zur Partei des öffentlichen Dienstes und der erschöpften Restarbeiterschaft geschrumpft. Die Sogwirkung auf die Intellektuellen hat sie ebenso verloren wie den Reiz für Liberale, die am Ende der großen Ideologien mit Neugier und Innovationslust über eine neue Art politischer Teilhabe abseits des Staatlichen nachdenken wollen. Das ist traurig."

    http://www.welt.de/debatte/kommentar...n-Citoyen.html

    Warum die WELT anstelle von "Staatsbürger" den französischen Begriff "Citoyen" verwendet, ist mir unbegreiflich. Da muss ich Frauke Petry von der AfD Recht geben, wenn sie sich dafür einsetzt, dass die deutsche Sprache - so weit wie es möglich und sinnvoll ist - verwendet werden sollte.

  6. #35
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    2.999
    Die SPD-Generalsekretärin Yasmin Fahimi hat wieder einmal "geniale" Pläne :

    SPD-Generalsekretärin Fahimi: Irrer Plan ? Bürger sollen bei Aldi wählen gehen | Politik & Wirtschaft.- Berliner Kurier

    Die ehemals große Volkspartei SPD tut zwar immer noch so, als ob sie die Geschicke des Landes lenkt.
    Die SPD redet auch von möglichen "großen Koalitionen" in Sachsen und Thüringen, obgleich sie bei den letzten Wahlen dort gerade 12 % erzielte. Bei einer Wahlbeteiligung von rd. 50 % haben gerade einmal 6 % der Bevölkerung für die SPD gestimmt. Ein Rückhalt in der Bevölkerung ist nicht gegeben, wenn nur eine von
    17 Personen die SPD gewählt
    hat.
    Von "großen Koalitionen" in Sachsen und Thüringen kann und darf man nur sprechen, wenn die CDU mit der Linkspartei koalieren würde.
    Das ist nicht der Fall !

  7. #36
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    2.999
    Die SPD ist keine homogene Partei. Die Ultralinken in der SPD, der SPD-Vizevorsitzende Ralf Stegner aus Schleswig-Holstein und der Landesvorsitzende Jan Stöß aus Berlin, wollen die Linkspartei links überholen.

    Sigmar Gabriel: SPD-Chef knöpft sich TTIP-Kritiker vor - SPIEGEL ONLINE

    Stegner und Stöß träumen von einem Bündnis rot/rot/grün auf Bundesebene. Das braucht nicht schlecht zu sein, wenn dort nicht diese beiden "Kotz brocken" in der SPD das Sagen hätten.

    http://www.sueddeutsche.de/politik/f...ommen-1.372439

    Jedenfalls weiß Ralf Stegner schon ganz genau, wie die SPD mehr Stimmen erzielt :

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-128476224.html

  8. #37
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172
    Will die SPD wieder ,mit C Roth, dem Vaterland den Dolchstoss verpassen ?

    Allah uh akbar

  9. #38
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.074
    Zitat Zitat von socky7 Beitrag anzeigen
    Jedenfalls weiß Ralf Stegner schon ganz genau, wie die SPD mehr Stimmen erzielt :
    DER SPIEGEL.32/2014 - SPD-Vize will Ausländer wählen lassen
    SPD-Vize will Ausländer wählen lassen

    Daraus: Der Vizevorsitzende der SPD, Ralf Stegner, fordert grundlegende Veränderungen des Wahlrechts für in Deutschland ansässige Nicht-EU-Ausländer. .......................... Das Bundesverfassungsgericht hat allerdings ein solches Ausländerwahlrecht 1990 schon einmal für verfassungswidrig erklärt.

    Was schert die Sozen das BVG, Hauptsache der Platz am gefüllten Freßtrog bleibt erhalten!

    Nochmal, weil´s immer wieder paßt:


  10. #39
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    2.999
    Die SPD gibt sich volksnah und lässt ihre Mitglieder abstimmen, wie z.B. gerade in Berlin und in Thüringen.

    Meine These :
    wenn man die SPD-Mitglieder bundesweit über Thilo Sarrazin abstimmen lassen würde, dann würden
    die pro-Sarrazin-Stimmen überwiegen.
    Wohlweislich unterlässt die SPD-Führung unter der Generalsekretärin Yasmin Fahimi diese Abstimmung und hetzt in Fernseh-Talkshows weiter über ihren Querdenker Sarrazin . So geschehen heute im ZDF bei Maybrit Illner.

    Interview: SPD-Querdenker Thilo Sarrazin lobt die AfD - Berlin - Berliner Morgenpost

    http://www.zdf.de/maybrit-illner/rot...-35542996.html

    Im Thüringer Landtag hat die SPD 12 Sitze, die AfD erhielt 11 Sitze und die Grünen nur 6 Sitze.

  11. #40
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    5.650
    Hier in NRW hat die Cdu auch mal ihre Mitglieder über ihren Spitzenkandidaten abstimmen lassen. Statt dem sehr beliebten Integrationsminister Armin Laschet hat man den Versager Roetgen gewählt, weil der bundespolitischen Glanz ausstrahlte. Genützt hat es bei der folgenden Wahl nichts.

Seite 4 von 34 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gesichtsverlust .- was ist das eigentlich?
    Von MrLuk im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 26.01.13, 07:07
  2. Das erste Mal, was ist das Wichtigste?
    Von Jaiyen im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 20.01.04, 11:15
  3. Der Geist des Computers - oder was ist das wieder !
    Von CNX im Forum Computer-Board
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.01.04, 17:19
  4. was ist das denn?
    Von Sakon Nakhon im Forum Treffpunkt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.11.03, 00:26
  5. Borrussia, was ist das ???
    Von MichaelNoi im Forum Sonstiges
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 04.06.03, 18:50