Seite 2 von 34 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 339

Sozialdemokrat - was ist das?

Erstellt von Tramaico, 22.06.2014, 04:41 Uhr · 338 Antworten · 18.760 Aufrufe

  1. #11
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von sombath Beitrag anzeigen
    ...wenn man dann bei einem Bier zusammen sitzt , kommt Kritik auf .
    Total normal. Nur am Stammtisch wird wirkliche Politik gemacht. Sozusagen der Stein(tisch) der Waisen.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    30.303
    Sombath, Deine Antwort geht auf keine meiner Fragen ein.

    Meine Fragen waren, was bitte ist "richtige Sozialdemokratie" und von wem wird sie nach Deiner Meinung vertreten?

  4. #13
    Avatar von Eutropis

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    6.096
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Was bitte ist "richtige Sozialdemokratie" und von wem wird sie nach Deiner Meinung verteten?

    Frau Regine Hildebrandt war die letzte aktive, die da mir noch einfällt.
    Ansonsten hat Peter1 leider recht.

  5. #14
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.240
    Humanismus ist OK , Gleichmacherei ist nicht OK !
    Solidarität hat nichts mit sozialdemokratisch zu tun !
    Das zeigt zB das Schweizer Rentensystem , hier zahlen Spitzenverdiener Hunderttausende Franken
    als Beiträge ein , ohne zu murren .
    Das ist bei uns nicht möglich !
    Das Pluralismus grundaätzlich OK ist , ist klar , aber man muß auch wissen , es gibt fleißige Menschen
    u. faule , dumme u. intelligente .
    Alle sollen die gleichen Chancen haben , aber diese werden natürlich meist von den Intelligenten genutzt .
    Daher ist Gleichmacherei Quatsch .

    Sombath



    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Schrieb ich doch bereits im Ausgangspost, was Sozialdemokratie ist. Somit habt ihr Sozialdemokraten anscheinend nicht nur viel Herz und wenig Verstand, sondern seid auch noch vergesslich. Oder ignorant, was jetzt kein Vorwurf ist, weil diese Ignoranz oder nennen wir es auch Realitaetsverweigerung auch durchaus auf Humanitaet beruhen kann.

    Aber werdet Ihr selbst erklaerten Sozialdemokraten Euch erst einmal darueber einig, wofuer Ihr eigentlich steht, worueber man sich offenbar in den eigenen Reihen selbst nicht ganz sicher ist:

    Die deutsche Sozialdemokratie orientiert sich laut ihres Grundsatzprogramms an einem humanistischen Menschenbild.[2] Weiter strebt sie grundsätzlich einen gesellschaftlichen Wandel hin zu einer solidarischen sozialistischen und pluralistischen Gesellschaft an, in der jeder Mensch gleiche Chancen und ein Maß an politischer Freiheit und Wohlfahrt genießt. Wesentliche sozialdemokratische Theoretiker, so z. B. Karl Kautsky, sahen dieses Gesellschaftsbild als Utopie an, womit sich innerhalb der sozialdemokratisch geprägten Organisationen zunehmend der Gedanke vom Weg als Ziel durchsetzte.

    Quelle: Sozialdemokratie ? Wikipedia


  6. #15
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    2.999
    Zitat Zitat von sombath Beitrag anzeigen
    Die SPD sollte nach meiner Meinung die Interessen der normalen kleinen Leute vertreten ,
    die morgens aufstehen , zur Arbeit gehen , ihre Steuer u. Sozialabgaben bezahlen u. niemand bescheißen .
    Leider vertreten sie aber hauptsächlich , Minderheiten , Sonderlinge , Ausländer u. besonders Abgeordnete .
    Da stimme ich voll und ganz zu. Zu ergänzen wäre:
    Die heutige SPD ist in erster Linie eine Schutzgemeinschaft für den öffentlichen Dienst - insbesondere der SPD-Parteimitglieder. Besonders auffällig äußert sich das, wenn SPD mit der Linkspartei oder SPD und Grüne die jeweilige Landesregierung bilden oder in den Kommunen zusammen regieren. Dann werden relativ viele neue Planstellen geschaffen sowie Beamte und Beamtinnen mit dem "richtigen" Parteibuch befördert.
    Früher - zu Zeiten von Willy Brandt und Helmut Schmidt - war die SPD eine Volkspartei, die sich für alle Bevölkerungsschichten einsetzte.

  7. #16
    Avatar von uwalburg

    Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    1.885
    Ich interessiere mich nicht für Politik,
    nur für Menschen und ihre Schicksale.
    © Regine Hildebrandt
    (1941 - 2001), deutsche Politikerin, war von 1990 - 1999 Ministerin für Arbeit und Soziales in Brandenburg, durch ihre Glaubwürdigkeit und ihren engagierten Einsatz auf sozialem Gebiet sehr populär, galt sie als ›Mutter Courage des Ostens‹. Mit freundlicher Genehmigung von Herrn Jörg Hildebrandt

  8. #17
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    30.303
    Zitat Zitat von Eutropis Beitrag anzeigen
    Frau Regine Hildebrandt war die letzte aktive, die da mir noch einfällt.
    Auf den Namen komme ich nicht mal wenn ich an die grossen Politiker der deutschen Sozialdemokratie denke.

    Da fallen mir eher Namen wie Kurt Schumacher, Willy Brandt und Helmut Schmidt ein.

  9. #18
    Avatar von Eutropis

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    6.096
    Deshalb schrieb ich ja die letzte aktive....
    Weil es praktisch keine mehr gibt.

  10. #19
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.240
    Ich kanns nicht glauben , wir sind mal einer Meinung .
    Ja die R. Hildebrnandt , besonders ihre Stimme war sehr markant
    u. sie hatte auch Durchsetzungsvermögen .

    Sombath



    Zitat Zitat von Eutropis Beitrag anzeigen
    Deshalb schrieb ich ja die letzte aktive....
    Weil es praktisch keine mehr gibt.

  11. #20
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    8.049
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Auf den Namen komme ich nicht mal wenn ich an die grossen Politiker der deutschen Sozialdemokratie denke.

    Da fallen mir eher Namen wie Kurt Schumacher, Willy Brandt und Helmut Schmidt ein.

    Sozialdemokratie im eigentlichen Sinn hörte schon mit Karl Liebknecht auf. Der bereitete den Weg zum Kommunismus mit. Dann kamen die tendenziell Bürgerlichen wie Ebert.

    Nach dem 2. WK begann der bereits erwähnte Weg zur inhaltlich beliebigen "Volkspartei".

Seite 2 von 34 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gesichtsverlust .- was ist das eigentlich?
    Von MrLuk im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 26.01.13, 07:07
  2. Das erste Mal, was ist das Wichtigste?
    Von Jaiyen im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 20.01.04, 11:15
  3. Der Geist des Computers - oder was ist das wieder !
    Von CNX im Forum Computer-Board
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.01.04, 17:19
  4. was ist das denn?
    Von Sakon Nakhon im Forum Treffpunkt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.11.03, 00:26
  5. Borrussia, was ist das ???
    Von MichaelNoi im Forum Sonstiges
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 04.06.03, 18:50