Ergebnis 1 bis 6 von 6

Was sollten andere von unseren thailändischen Frauen lernen?

Erstellt von K98, 03.03.2011, 07:25 Uhr · 5 Antworten · 832 Aufrufe

  1. #1
    K98
    Avatar von K98

    Registriert seit
    17.02.2011
    Beiträge
    10

    Was sollten andere von unseren thailändischen Frauen lernen?

    Tja was?? Lernbedarf ist da, nur was und vor allem WIE ??

    Das was , das ist noch sehr einfach und lässt sich fliessend aufzählen :

    ... unsere Sprache (obwohl dies gerade für Thailänder unglaublich schwer zun erlernen ist, hat sich noch keine unserer Frauen (und Asiaten generell nicht) ihr verweigert, das machen nur Türken und deren -innen)


    ... unsere Kultur (obwohl die arabische Welt über Jahrhunderte das Abendland befruchtet hat <Wissenschaft,Medizin,Architektur, ... ,..> so ist sie uns doch dauerhaft fremd geblieben, das wenige was die spätere westliche Welt übernommen hat - hm, Döner Kebab wurde in Berlin "erfunden"( immerhin von einem Türken) ist numerisch begrenzt, das Kopftuch selbst trugen schon unsere Großmütter (wenn auch nicht aus religösen Gründen), selbst die Arabien zugeschriebenen Zahlen sind im 10.Jahrhundert aus indischen Vorbild entstanden.
    Übernommen oder besser erfolgt ist im Rahmen der Kreuzzüge ein gegenseitiger Austausch von Sprachbegriffen mit eher größerer Übernahme der arabischen Bezeichnungen mit ihren Anpassungen. Im heutigen Türkisch jedoch finden sich viele z.T. wörtlich übernomme Wörter aus dem Deutschen, Französischen und Englischen.


    … deutsche Eigenschaften, Eigenschaften die uns zugeschrieben werden, auch wenn diese /nur noch teilweise/nicht mehr der Realität entsprechen
    Positive = Ernsthaftigkeit, Erfindergeist, Fleiss, Forschdrang,Genauigkeit, Gemütlichkeit, Geselligkeit, Gewissenhaftigkeit, Improvisionstalent, Kehrwochenpflicht, Ordentlichkeit, Partnerschaftlichkeit (wir sind die nützlichen Idioten der EU, die man ungestraft ausnutzen kann), Penibelität, Perfektionismus, Pünktlichkeit, Sauberkeit, Tiefgründigkeit, Umgänglichkeit, Umweltbewusstsein-Fanatismus (eher negativ), Verlässlichkeit, Verbindlichkeit, Zuverlässigkeit, … , … , ..
    Negative = Arroganz, Besserwisserei, Denunziantentum, Kleinkrämerei, Obrigkeitshörigkeit (LEIDER !!), politische DUMMHEIT (noch viel schlimmer !!!), primitiver Humor, Intolleranz (nur dem Einzelnen gegenüber – NIE aber gegenüber Gruppen, insbesondere NICHT gegeüber Andersgläubigen…war wohl ein Fehler), Rechthaberei, Sozialbetrügereien, Sturheit, Rassismus (gibt es wohl kaum noch), Überheblichkeit, Unhöflichkeit, Vereinsmeierei, … , … , ..
    Das alles (und ggf. vieles mehr trifft auf uns zu (natürlich und wie überall mal mehr und auch mal weniger) – doch messen wir daran unsere Frauen ??
    Was ist es, das SIE uns so wertvoll sind und nicht nur so erscheinen ??
    Was ist es, dass SIE so anders sind, so „pflegeleicht“, so anders sind und bleiben??
    Was ist es, dass SIE doch unsere Sprache – die für sie so mühsam zu erlernen ist - , dennoch zu erlernen sich fortlaufend bemühen ??
    Was ist es, dass SIE sich so leicht integrieren ?? (.. auch ohne Sprach- u. Integrationskurs, OHNE Sozialarbeiter,Stadtteilbetreuer und vergeblicher Jugendamtsbetreung, OHNE muttersprachliche Rechtsanwälte und Ärzte und OHNE amtliche Formulare in Thai und nicht zuletzt OHNE den Buddhismus der Theravada-Konfession und OHNE dessen/deren Tempel und Tempelhallen sowie OHNE thailändische Mönche als Religionslehrer und Lebensberater.
    WAS ist es, dass SIE in scheinbarer Religionslosigkeit hier überleben läßt ??
    WAS ist es, dass SIE OHNE religiöse Verbände und Dachorganisationen auszukommen in der Lage sind.
    Was ist es, dass SIE die deutsche Staatsbürgerschaft problemlos annehmen lässt ??
    Was ist es …. ??

    ..Das Resümee – vielleicht formuliert IHR das ?
    ……………………………………………………………….
    ……………………………………………………………….
    ……………………………………………………………….

    Und nun zum Wichtigsten überhaupt ?

    WAS können wir unseren türkischen und islamischen Mitbürgern (an-) raten und empfehlen – UND hoffen, dass sie nicht (alles) ablehnen ??

    WAS bedarf es, um die Zahl der über 300 Moscheen und der über 3000 Bethäuser nicht weiter anschwellen zu lassen oder ggf, zahlenmäßig zu vermindernn ??
    WAS bedarf es, um den ca. 300 arabischen und den ca. 3500 türkischen Imame (letztere alle von der Türkei ausgesucht) überhaupt eine Ausbildung die der europäischen Religionslehern/Priester und Pfarrer vergleichbar wäre, zu geben bzw. zu ermöglichen ??
    Was bedarf es, um diesen Imanen die deutsche Sprache, unsere Lebensweise, Einstellungen – insbesondere Frauen und unseren Lebenspartnerinnen gegenüber , die 5exuelle Einstellung und unser Umgang damit, unsere Verhaltensweisen, Charaktereigenschaften, Arbeitswelt und Gesetzgebung, die europäische Geschichte, die westliche Kultur und .. und .. näherzubringen ??
    Was bedarf es, insbesondere um diese Imanen – zur Akzeptanz des vorgenannten zu veranlassen ?? Ist das überhaupt denkbar, vorstellbar, lt. unseren GUTMENSCHEN jedoch unzumutbar ist das wirklich so ??
    WAS bedarf es um die Zahl der islamischen Verbände (21 Dachverbände und tausender lokaler Organisationen) numerisch und insbesondere hinsichtlich ihres zunehmenden politischen Einflusses zu begrenzen ??
    WAS bedarf es, um uns von der Lauterkeit des Islam uns (den Christen, aber insbesondere, uns, sofern wir Atheisten/Agnostiker sind) zu überzeugen,.
    Erinnern wir uns : Ungläubige zu täuschen ist wie die Lüge als Mittel zum Zweck im Islam erlaubt, wenn es der Sache (was auch immer diese sei) dient, da die Verbreitung des Islams als übergeordnetes Ziel von der Wahrhaftigkeit entbindet.
    (FAKT : im Westen sind und werden viele auf diese Friedensschalmeien hereinfallen/-gefallen sein; hoffentlich ergeht es der Kirche mit dem Islam nicht genauso.
    Erinnern wir uns : Nur mal kurz gefragt: wie sieht die „christliche Realität“ in moslemischen Ländern aus. Und - warum ist das Christentum die am meisten verfolgte Religion der islamischen Welt.
    Wer der Dümmere ?? Der Lügner, oder Tor der ihm glaubt !
    WAS bedarf es, um uns zu überzeugen, dass die religiösen Intoleranz des Islam „nur in den Köpfen“ existiert - Sind die gefolterten, die ermordeten Christen in den muslimischen Staaten nur in unseren Köpfen zu Opfern geworden ??
    Ist es nicht so, dass in Saudi-Arabien keine einzige Kirche gebaut werden darf (und die Türkei ähnlich regide verfährt, seit Jahren aber wohlfeile Lippenbekenntnisse bietet), man dort verhaftet wird, wenn man eine Bibel besitzt oder christliche Gottesdieste feiert… Muss man nicht davon ausgehen, dass Islamgelehrten (mit der offiziellen Erlaubnis des Koran) lügen, wenn sie uns ggf. vorschlagen : mit dem Präsidenten des Iran, Mahmud Ahmadinedschad, eine Initiative gegen Antisemitismus zu starten oder sehr subtil lügen, heisst doch die Papst Ratzinger gegenüber offenbarte „Gegenseitige Anerkennung“ ja nur, daß auch die Christen den Islam als Korrektur der Bibel und als letzte Offenbarung anerkennen sollen.
    WAS bedarf es, um uns den Anblick der uns fremden, unangenehmen, teils ängstigenden ggf. abstoßenden islamischen Bekleidungen der islamischen Frauen abzumindern oder gar zu ersparen (diese gab es bis Ende der 80iger Jahre in der Öffentlichkeit nicht oder nur vereinzelt)
    WAS bedarf es, um uns unsere Islamphobiezu nehmen, oder haben wir gar keine ?? – oder keinen Anlass dazu ??

    WAS ist es - was diese ändern, annehmen, lernen, übernehmen sollten - ODER gar müßten ?? ……………………………....
    …………………………………………………………..
    WAS können wir dazu tun ?? Haben wir überhaupt eine Möglichkeit dazu ?? Können/ten wir sie dazu zwingen ?? Wenn ja – und wie ??
    ………………………………………………………….
    ………………………………………………………….
    WAS können, sollten und müßten unsere Ämtern, Behörden, unsere Landes- und Bundesregierungen ANDERS oder BESSER MACHEN oder gar vielleicht UNTERLASSEN ?? …………………………………
    ………………………………………………………….
    ………………………………………………………....
    WAS ist zu tun – wenn NICHTS sich tut, wenn alles so bleibt wie es ist, wenn aber die existierenden Probleme kontinuierlich größer werden ??
    ………………………………………………………….
    ………………………………………………………….
    WAS, wenn NICHTS hilft, und nur eine Rückkehr der Problemverursacher in ihr Herkunftsland, ggf. auch in das Land ihrer Eltern, ggf. auch als Pass-Deutsche – als letzter Ausweg offensteht ??
    (viele, gerade die gut ausgebildeten kehren auf eigenen Wunsch, seit Jahren zunehmend „zurück“, da sie „daheim“ wirtschaftliche Vorteile dort haben)
    – können wir auch diejenigen, die diese Vorteile (H4) dort nicht geniesen könnten „zur Heimkehr“ veranlassen, ggf. zwingen - auch diejenigen, die durch den bekannten Pass-Verlust staatenlos sind, sofern sie kriminell, ggf. wdh., ggf. Mehrfachtäter, ggf. schwere Jungs sind ?? –
    …………………………………………………………
    ………………………………………………………...
    WAS ist mit denjenigen, denen die Türkei den Pass (wg. Wehrdienstverweigerung bzw. Kriminalität oder aus sonstigen Gründen) den Pass/die Staatsbürgerschaft entzogen hat…ODER haben diese ein unbegrenztes Bleiberecht bei uns, währenddessen unsere Frauen Ihr Aufenthaltsvisum jährlich – und nur bei Nachweis als in intakter Ehe lebend – erneuern können, bis sie nach Jahren ihre Daueraufenthaltserlaubnis erhalten……………………………………………...
    ………………………………………………………..
    ………………………………………………………..

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.001
    Irgendwie biste mit Kram im falschen Forum.

  4. #3
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Sind wir hier in einem muslimischen Forum?

    Nur als Hinweis. Schau dir einfach mal die Al Hambra in Granada an und den Palast den Karl (der fünfte wars, oder?) als Klotz hineingepflanzt hat. Oder die Mosschee in Cordoba. Da treffen muslimisch/arabische und europäische Kunst bis heute aufeinander.

    Dass Frauen unbedingt die dt. Sprache erlernen wollen, ... naja, ...

  5. #4
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Machen wir es unseren thailändischen Frauen nach: Lernen wir Männer auch Thai sowie sie Deutsch gelernt haben.

  6. #5
    Avatar von Pee Niko

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    2.792
    Was heißt eigentlich "Inkontinenz Bettauflage" auf Thai, Wannie?

  7. #6
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    wenn ein thai das vermeintliche glück haben sollte im vw wolfsburg arbeiten zu dürfen, findet sie dort alles vor..........arroganz, ............., denunzianten. nicht zu vergessen das jeder meint mr. oberwichtig zu sein. das ist innerhalb der wob ag nicht anders.
    wer sich hier gut integriert und beim meister gut slimen kann hat dort eine gute zukunft.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.05.08, 10:31
  2. Gibt es noch andere Themen als Frauen ?
    Von KraphPhom im Forum Sonstiges
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 13.03.06, 20:40
  3. Lernen der thailändischen Sprache
    Von Ralf_aus_Do im Forum Treffpunkt
    Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 14.06.05, 19:45