Seite 11 von 16 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 157

So eine Riesenfrechheit!!!

Erstellt von Clemens, 02.04.2013, 14:55 Uhr · 156 Antworten · 7.549 Aufrufe

  1. #101
    Avatar von phed999

    Registriert seit
    15.04.2013
    Beiträge
    56
    Aber das ist doch eher ein innenpolitisches Problem. Hier laufen Nachrichtendienste aus dem Ruder. Politisch verantwortliche Kontrolleure schlafen mal wieder den Schlaf der Gerechten. Ich glaube, dass das Feuer an dieser Stelle mal ordentlich gelöscht werden muss. Dass die Bekämpfung des in Deutschland nicht funktioniert ist eine schlimme Tatsache, die eher gestern als heute aus der Welt geschafft werden sollte. Aber hier ein Fass auf zu machen und Deutschland in die Reihe der Menschenrechtsverletzer zu stellen geht mir zu weit.
    Im Übrigen ist Rassismus in Deutschland ein sehr zweischneidiges Schwert. Es ist nicht nur einmal vorgekommen, dass Deutsche von ebensolchen Mitbürgern, die jetzt Sitze reklamieren, in meiner Heimatstadt wegen ihrer Herkunft verprügelt wurden.

  2.  
    Anzeige
  3. #102
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von phed999 Beitrag anzeigen
    Aber das ist doch eher ein innenpolitisches Problem. Hier laufen Nachrichtendienste aus dem Ruder.
    WENN es nur das wäre. Durch die vielen Zufälle (z.B. wenn wichtige Dokumente zufällig im "richtigen" Moment vernichtet werden) kommen halt nicht nur im Inland so manchen "komische" Gedanken. Und mit diesem Makel muss Deutschland dann halt leben. So manches innenpolitische Problem kann sich jedenfalls durchaus international auswirken.

    Zitat Zitat von phed999 Beitrag anzeigen
    Im Übrigen ist Rassismus in Deutschland ein sehr zweischneidiges Schwert. Es ist nicht nur einmal vorgekommen, dass Deutsche von ebensolchen Mitbürgern, die jetzt Sitze reklamieren, in meiner Heimatstadt wegen ihrer Herkunft verprügelt wurden.
    Klar, da puscht man sich ja gegenseitig hoch. Rassismus erzeugt ja keinen Respekt, sondern zumeist Haß und Gewalt.
    Gerade dies Woche wurde Deutschland mal wieder von der UNO wegen Rassismus gerügt und hat dem Staat ein Ultimatum gestellt.

    Ich sage aber bewusst, dass es in diesem Falle um absoluten Schwachsinn handelt. Die UNO hat zwar zurecht festgestellt, dass SPD-Politiker Sarrazin ein rassistisches Werk verfasst hat. Nach UN-Übereinkommen dürfen rassistische Werke nicht verbreitet werden und sollten strafrechtlich verfolgt werden. Das macht der Staat ja auch öffentlichkeitswirksam bei manchen Publikationen. Doch wenn es um den eigentlichen Kern geht und ganz "normale" Bundestagsabgeordnete betroffen sind, gelten rechtsradikale Aussagen ja als bürgerliche Meinung der Mitte.

    Dass hier der Staat Unterschiede macht, verurteile ich auch. Jedoch bin ich für totale Meinungsfreiheit. Und da darf auch so ein Vollpfosten wie Sarrazin seine wirre Meinung vertreten dürfen. Man hat ja sonst nicht viel zum Lachen.
    Nichtsdestotrotz zeigt es natürlich, dass Rassismus in der Mitte der Gesellschaft integriert ist. Sonst würden ja nicht viele sagen "Man darf ja noch mal sagen dürfen..." Klar darf man. Aber man muss dann eben auch damit rechnen, dass man zurecht in eine bestimmte Schublade gesteckt wird. Und wer Eier in der Hose hat, steht dann auch dazu.
    Ich bin mal gespannt, ws die Bundesregierung jetzt machen wird. Im schlimmsten Falle drohen ja Sanktionen - wie in Nordkorea.
    Nur mal wieder typisch, dass in den Medien kaum etwas davon zu hören war.

    Eine der wenigen Quellen:
    Rassismus-Vorwürfe: UN rügen Deutschland wegen Sarrazin - Berlin - Tagesspiegel

  4. #103
    Avatar von Nasowas

    Registriert seit
    17.04.2013
    Beiträge
    15
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen

    Dass hier der Staat Unterschiede macht, verurteile ich auch. Jedoch bin ich für totale Meinungsfreiheit. Und da darf auch so ein Vollpfosten wie Sarrazin seine wirre Meinung vertreten dürfen. Man hat ja sonst nicht viel zum Lachen.

    Du erinnerst aber schon das über 90% der Deutschen dann nach deiner unmaßgeblichen Meinung zu den Vollpfosten-Sympathisanten zu zählen sind.

    Pluspedia:
    Während Thilo Sarrazin für sein Buch "Deutschland schafft sich ab" von intellektueller und politischer Seite überwiegend kritisiert wird, erfährt er in weiten Teilen der Bevölkerung eine große Unterstützung. Seine Unterstützer sagen: "Sarrazin sagt, was das Volk denkt. Sarrazin hat Recht." In der BILD wurden zwei Leser-Abstimmungen zu Sarrazin geführt. Die Zustimmung zu seinen Thesen betrug jeweils über 90 %, es stimmten jeweils über 100.000 Menschen ab.

    Es macht keinen Sinn über Auftraggeber von solchen UN-Publikationen öffentlich zu orakeln. Der alte Spruch "Wessen Brot ich esse dessen Lied ich singe", scheint keinerlei an Attraktivität verloren zu haben.

  5. #104
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Nasowas Beitrag anzeigen
    Du erinnerst aber schon das über 90% der Deutschen dann nach deiner unmaßgeblichen Meinung zu den Vollpfosten-Sympathisanten zu zählen sind.
    Ja, eben. Deshalb hatte ich ja auch hochgerechnet, dass mehr als 90% der Deutschen immer noch rechtsradikal denken.
    Allerdings glauben auch 90%, dass sie das nicht tun. Das wiederum zeigt, dass rechtsradikales Denken als normal angesehen wird - was eben besonders schlimm ist. Dass dieser Umstand von der UNO beäugt wird, halte ich für richtig. Für falsch halte ich es jedoch, die Äußerungen verbieten zu wollen. Denn dann würde man ja nicht mehr erkennen, wie ein Volk so tickt.

    Insofern müsste man Sarrazin dankbar sein, dass er der Welt die Augen geöffnet hat. Doch die halten die Augen leider trotzdem größtenteils verschlossen. Von daher kann also weiterhin problemlos auf Ausländer eingedroschen werden.

  6. #105
    Avatar von Nasowas

    Registriert seit
    17.04.2013
    Beiträge
    15
    Was rechtsradikal ist wird wohl je nach Gesinnungslage interpretiert werden.
    Ich habe kein Bedürfnis das weiter zu diskutieren. Es gibt Fälle in denen es sinnlos ist abgestorbene, irreparabel geschädigte Gehirnzellen wieder zum Leben erwecken zu wollen.

  7. #106
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.728
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Ja, eben. Deshalb hatte ich ja auch hochgerechnet, dass mehr als 90% der Deutschen immer noch rechtsradikal denken.
    Das ist ja eigentlich ein recht guter Schnitt. Denn nach deiner Aussage, dass 99% der Menschen ..... seien, sind die Deutschen also unterdurschinttlich rechtsradikal.

  8. #107
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.666
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Ja, eben. Deshalb hatte ich ja auch hochgerechnet, dass mehr als 90% der Deutschen immer noch rechtsradikal denken.
    Warum wählen sie dann aber nicht rechtsradikal? Große Preisfrage! Prof. kwcknarf - übernehmen Sie!

  9. #108
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.728
    Zitat Zitat von Hermann2 Beitrag anzeigen
    Warum wählen sie dann aber nicht rechtsradikal? Große Preisfrage! Prof. kwcknarf - übernehmen Sie!
    Laut Knarf glauben die Leute ja, dass sie nicht rechtsradikal sind, darum wählen sie auch nicht rechtsradikal. Ja, warscheinlich handeln sie nicht mal rechtsradikal, weil sie ja nicht glauben, dass sie rechtsradikal sind. Aber rechtsradikal sind sie denn trotzdem.

  10. #109
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Hermann2 Beitrag anzeigen
    Warum wählen sie dann aber nicht rechtsradikal? Große Preisfrage! Prof. kwcknarf - übernehmen Sie!
    Wählen sie doch. Union, SPD und Grüne und selbst die FDP sind doch größtenteils von rechtsradikalen Gedanken geprägt: Deutsche vor Ausländern, Beschränkung von Einwanderungen... Wer nationale Interessen höher wichtet als internationale ist eben ein Rechtsradikaler. Das ist meine ganz einfache Definition. Und es gibt kaum eine Partei (außer vielleicht die Linken, Piraten und einzelne andere), die das anders sieht.

    Das Kluge daran ist ja, dass man mit einem Kreuz bei Union oder SPD rechtsradikal wählen kann, ohne dass man dafür gesellschaftlich angeprangert wird. Denn die Gesellschaft macht sich ja etwas vor. Die NPD ist ja nicht anderes als Union oder SPD, nur dass sie ihre Forderungen etwas offener formulieren. Wenn man aber das Wahlprogramm mal genau durchliest, erkennt man extreme Übereinstimmungen mit den beiden Volksparteien.

    Natürlich darf man ihnen das nicht sagen. Die würden es ja als absurd zurückweisen. So machen das eben Leute, die sich ertappt fühlen.

  11. #110
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.455
    Nach knarfscher Definition bin ich also rechtsradikal.
    Wen juckts?

Seite 11 von 16 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 08.03.12, 13:41
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.09.10, 06:58
  3. Nur eine Kurzgeschichte
    Von Thaifun im Forum Literarisches
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 09.10.09, 18:54
  4. Was hat eine Thaifrau, was eine europäische Frau nicht hat ?
    Von Globetrotter2006 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 06.03.06, 20:12
  5. Eine gute und eine schlechte Nachricht
    Von Joerg_N im Forum Sonstiges
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.10.05, 19:12