Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 43

Sklavenstaat Europa - Vorzeigeobjekt im US-Finanzkalifat

Erstellt von Amsel, 26.05.2015, 04:09 Uhr · 42 Antworten · 3.987 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Amsel

    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    3.915

    Lightbulb Sklavenstaat Europa - Vorzeigeobjekt im US-Finanzkalifat

    Die Dominanz der USA wird mit der Zeit zerbroeseln, so ist es allen "Maechtigen" ergangen.

    Hier will ich einen Bericht vorstellen den es sich lohnt zu lesen.

    Um es vorweg zu sagen ich bin kein Anti-Amerikaner und schon garnicht ein Kommunistenfreund, oder sonstjemand der sich den "Maechtigen" andient. Ich bin ein Mensch der frei leben will ohne "Blut an den Fingern".

    Sklavenstaat Europa - Vorzeigeobjekt im US-Finanzkalifat (Teil 1)


    23.03.2015 | Prof. Dr. Hans J. Bocker

    Traurige Schlüsselzahlen

    Wenn man sich auch nur einige Schlüsselzahlen Amerikas im Bereich der Finanzen, Wirtschaft, Kriminalität, Immobilien, Sozialsysteme und Verwaltung ansieht, läuft es einem entweder kalt den Rücken hinunter oder man empfindet das Ganze als einen schlechten Witz, aber einen sehr, sehr schlechten. Da hilft nur noch Galgenhumor.

    Sklavenstaat Europa - Vorzeigeobjekt im US-Finanzkalifat (Teil 1)

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von funnygirlx

    Registriert seit
    21.09.2011
    Beiträge
    2.510
    zitat :Schätzungsweisen 75% der ehemals hier aktiven Industrien wurden ins Ausland verlagert,

    stimmt, seit den 70ern ist der anteil der industrieproduktion am bip von 75% auf < 25% gefallen, geanu umgekehrt bei den "dienstleistungen"..dabei vornehmlich die finanzwirtschaft
    ..und genau aus dem grund, ist die usa so verpicht darauf,diesen status zu wahren , und wird ihn auch wahren zumindest fuer jahre/jahrzehnte noch.

    aus einen unetrgang zu spekulieren ,das taten schon luete seit 2003 ,....ja irgendwann geht jeder unetr auch wenns hunderte jahre aduerd, egal ob roemisches reich, bizantinische oder ander ..nur ...... schaffte das in ein paar jahren das tausendjaehrige kaputt zu machen ..aber amerika ist ja nicht ...... , udn deswegen gehts noch lange weiter

    so und ???? in anderen laendern sieht es auch nicht besser aus..man kann ja mal de mit usa vergleichen herunter gerechnet auf die einwohnerzahl..viel unterschied, glaube ich nicht

  4. #3
    Avatar von Amsel

    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    3.915
    Ich wuensche mir mehr Bewusstsein der Europaeer und ganz besonders der Deutschen. Was hier von den USA durch die Hintertuer verbrochen wird ist ein starkes Stueck. Hier soll per geheimer Verhandlungen die Grundlage geschaffen werden hunderte von Millionen Europaeer regelrecht zu versklaven.

    Nein, das ist keine Uebertreibung von mir, seht und hoert selbst...


  5. #4
    Avatar von franky_ch

    Registriert seit
    15.06.2012
    Beiträge
    771
    ohhhhhhhhhhhhhh Du Arme Amsel!

  6. #5
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.309
    Stimmt.

    Aber mit Redlichkeit kommt man nicht weiter.

    Alle Welt vertritt rücksichtslos die eigenen Interessen. Das war schon immer so, nicht nur bei Großmächten. Scheinbar muß das auch Europa bzw. Deutschland allein tun, um nicht "untergebuttert" zu werden.
    Appelle an die "Vernunft" sind zwecklos und Nachgiebigkeit bringt Nachteile.

    Großbritannien und jetzt auch Polen nehmen diesen Kurs. Das ist zwar unschön, aber nicht zu ändern.

  7. #6
    Avatar von 3.Road

    Registriert seit
    17.03.2015
    Beiträge
    16
    TTip wird kommen, so oder so, wenn es zum jetzigen Zeitpunkt "verhindert" wird , dann in einigen Monaten oder Jahren im neuen Gewand.

    Der Einfluss der Lobby /Industrien ist ungebrochen.

    Worauf darf man sich "freuen" ; es ist nicht allein das Chlorhünchen oder der Weichmacher im Kunststoff, sondern die gesamte krankmachende (Giftküchenindustrie) -Lebensmittelindustrie der USA nebst Genfood und zuviel an Fett Zucker und Chemie in jedem Essen.

    Monsanto der Saatriese wird bestimmen was wann wo angebaut wird und die Parlamente werden ausgehebelt. Sogar die Justiz in Europa hat nichts mehr zu sagen. Verhandelt oder gestritten wird vor Gerichten in den USA.

    Europa wird langfristig zu dem was es (unsichtbar) zu weiten Teilen bereits ist: ein Anhängsel der USA.
    Unsere Majonetten Regierungen werden dem keinen sichtbaren Wiederstand entgegensetzten, die NSA weiß jetzt schon alles über DIE!
    Unsere (Deutsche) Regierung steckt eh voller IM´s Zufall=? wohl kaum!

    Der neue Finanzminister wird dann von Goldman Sachs bestellt, wie schon in der Ukraine zu sehen.
    Die staatlichen Goldreserven werden "geraubt" Privare.. also Privatisiert!
    Die staatliche Fürsorge wird weitgehend eingestellt, alles Schrittchen für Schrittchen.
    Für die folgenden Aufruhr(en) stehen die Drohnen oder Soeldnertruppen schon Bereit , Blackwater jetzt Akademi laest gruessen!

    aber klar ! ich bin Schwarzseher/Verschwoerungstheoretiker ( gegen den letzteren Begriff habe ich etwas, den ich verabrede mich nicht im Geheimen um anderen zu schaden oder Theoretisiere.. ich schaue nur ein wenig voraus was moeglich ist!)

  8. #7
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.687
    Wer ist dieser "Prof"? Bei den genannten Unis ist er jedenfalls nicht als Lehrbeauftragter zu finden. Ist es vielleicht der , der behauptet Fukushima wäre gesprengt worden und die Amis hätten den Tsunami ausgelöst?

  9. #8
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.028
    Zitat Zitat von 3.Road Beitrag anzeigen
    *
    Ich bin geneigt, Dir 100% zuzustimmen.

  10. #9
    Avatar von 3.Road

    Registriert seit
    17.03.2015
    Beiträge
    16
    Zitat Zitat von clavigo Beitrag anzeigen
    Wer ist dieser "Prof"? Bei den genannten Unis ist er jedenfalls nicht als Lehrbeauftragter zu finden. Ist es vielleicht der , der behauptet Fukushima wäre gesprengt worden und die Amis hätten den Tsunami ausgelöst?
    https://de.wikipedia.org/wiki/Hans_J._Bocker

  11. #10
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.592
    Chlorhühnchen? Naja, Chlordioxid war ja auch bei uns schon ein zugelassener Lebensmittelzusatzstoff.

    Es wird doch immer über resistente "Krankenhauskeime" in Hähnchenfleisch gejammert - die bekommt man damit klein.

    Dann könnte man vielleicht noch mehr Hühner auf einen Quadratmeter stopfen und KFC könnte die Preise weiter senken.

    Selbstverständlich werde ich aber diesen unappetitlichen Dreck (ob mit oder ohne Chlor) nicht kaufen, die zwei Hühner im Jahr hole ich bei unserem Hofladen, die mir dort vorher noch auf die Schuhe ka.cken.

    Monsanto? Die Gutmenschen wollen doch die gesamte Menschheit und noch ein paar Milliarden mehr ernähren. Das geht eben ganz bestimmt nicht ohne gentechnisch veränderte Pflanzen.

    Also, ausser diesen besagten Chlorhühnchen und Genmais weiss keiner so genau, was es mit Ttip auf sich hat - ist ja alles streng geheim.

    Natürlich muss man aber dagegen sein - aus dem einfachen Grund weil amerikanische Lobbyisten, Finanzhaie und europäische Bonzen dafür sind.

    Ergo muss es für uns schlecht sein!!!!

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Warum US-Zensur im Prozess über den 9/11?
    Von Samuimike1 im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 13.12.12, 18:51
  2. Europa gibt grünes Licht für Handys im Flugzeug
    Von Doc-Bryce im Forum Computer-Board
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 04.11.07, 09:10
  3. Europa und Asien im Wettstreit um die Royal Trophy
    Von Udo Thani im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.09.05, 15:45
  4. Rechtsanwalt im Bereich Rhinteln,Hannover
    Von Zange im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 26.08.01, 01:41