Seite 7 von 23 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 223

Sharia - was ist ist das?

Erstellt von Chris67, 07.01.2013, 13:46 Uhr · 222 Antworten · 11.212 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von Chris67

    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    3.007
    Moin,

    Zitat Zitat von Siamfan Beitrag anzeigen
    [...]Ohne Fehlerquellen bei Uebersetzungen in Kauf zu nehmen, kann man hier nachlesen
    Aischa bint Abu Bakr
    Aischa war mindestens 14 Jahre alt.[...]
    Wie kommst Du darauf, dass man vo der bei Dir genannten Quelle keine Übersetzungsfehler in Kauf nehmen muss? Nur weil die Seite von den Herren Dr. Gürhan Özoguz & Dr. Yavuz Özoguz, also offensichtlich Türken betrieben wird?

    Die darin genannten Quellen sind allesamt arabischen Ursprungs, und die Chronisten denen sie zugeschrieben werden sind alle mindestens 50 Jahre, teilweise 200 Jahre und mehr nach den Eregnissen geboren worden.

    Die Aussage Aisha sei mit 6 Jahren verheiratet und die Ehe mit 9 Jahren vollzogen worden wird ihr selbst zugesprochen. Welche Quelle ist jetzt glaubwürdiger?

    Es ist richtig, dass laut Wikipedia "in den meisten" islamischen Ländern das Heiratsalter auf 16 - 18 festgelegt wurde, jedoch längst nicht in allen. Besonders in den streng orthodoxen Staaten, wie z.B. Saudi-Arabien, Kuwait und einigen der Emirate wird das Leben des Propheten als absoluter moralischer Leitfaden für ein gottgefälliges Leben gesehen, dazu gehören Dinge wie traditionelle Kleidung, ein Bart, der Djihad und eben auch kleine Mädchen zu heiraten.

    Daneben sieht man nicht nur dort den Koran als direktes und wirkliches und damit unumstößliches Wort Gottes an, das niemals verändert oder verfälscht werden darf. Ähnlich streng sieht man die Überlieferungen über das Leben des Propheten, dazu gehört, dass er Aisha geheiratet hat als diese 6 war und er die Ehe vollzog als sie 9 war.

    Lies Dir mal diesen Link durch, den @DisainaM in Post #58 schon brachte:

    Saudischer Großmufti:

    Das schlimme ist, dass diese Leute, mit denen wir gute Geschäfte machen, massiv daran arbeiten den Islam in der Welt zu verbreiten (wird ja auch im Koran gefordert), und zwar auch mit Gewalt, indem radikale Gruppen wie die Taliban, Al-Qaida etc. fi....ell unterstützt werden.

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Avatar von Chris67

    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    3.007
    Zitat Zitat von Siamfan Beitrag anzeigen
    [...]Im Wikipedia werden 3 Faelle aufgefuehrt, bei der offensichtlich die Einwilligung der "Frau" nicht vorlag und diese Faelle liegen alle 5 Jahre zurueck (natuerlich gibt es eine hoehere Dunkelziffer)

    Auf dieser Wikipedia-Seite
    5exueller Missbrauch von Kindern

    Werden jaehrlich in
    Deutschland 17.000* Kinder
    Oesterreich 15-25.000 Kinder
    Schweiz 40-50.000 Kinder 5exuell missbraucht. ... und das bei etwa zusammen 100 Mio Einwohnern. (Islam etwa 1400 Mio Glaeubige)

    Also, ... ich will nichts beschoenigen, aber irgendwo "muss man doch auch die Kirche im Dorf lassen"!


    *nur angezeigte Faelle
    Du implizierst hier allen Ernstes 3 im Wikipedia genannte Fälle (auf 1.4 Mrd Muslime) hätten eine statistiache Relevanz und stellst diese ca. 70.000 bis 100.000 Fällen auf 100 Mio Einwohnern in DACH gegenüber???

    Es bestreitet hier niemand, dass Kindesmissbrauch ein abscheuliches Verbrechen ist, und es ist nicht weniger schlimm wenn es von einem christlichen Europäer begangen wird. Der Unterschied liegt aber darin, dass es hier gesellschaftlicher Konsens ist dieses als Verbrechen zu betrachten, es in den von mir genannten Ländern jedoch durch die islamische Gesellschaftsordnung gedeckt wird. Es werden zwar dort auch .............. hart bestraft, jedoch nur wenn sie sich an "fremden" Kindern vergreifen, nicht jedoch wenn die Tat durch Heirat eines Kindes legitimiert ist.

    Selbst in der Türkei werden, obwohl verboten, in den ländlichen Gebieten zu tausenden Minderjährige verheiratet und dieses in regelmäßigen Abständen vom Staat amnestiert (zu lesen in einem der von mir zuvor geposteten Wiki-Links).

  4. #63
    Avatar von Samuimike1

    Registriert seit
    28.10.2012
    Beiträge
    417
    Und selbst in Katholischen KREISEN WERDEN Kinder weiterhin vergewaltigt wie es im Alten Testament (Tora) erlaubt ist

    Die wichtigsten Nachrichten als Video | tagesschau.de

  5. #64
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Samuimike1 Beitrag anzeigen
    Und selbst in Katholischen KREISEN WERDEN Kinder weiterhin vergewaltigt wie es im Alten Testament (Tora) erlaubt ist
    ...
    Du disqualifizierst Dich in diesem Thema immer mehr als ernst zu nehmender Gespraechspartner.
    Wenn Du den direkt ueber Deinen Post stehenden Beitrag von @Chris67 verstanden haettest, waere wohl auch Dir klar, dass es nicht um die Tat an sich geht, sondern um die Rahmenbedingungen und dem gesellschaftlichen Konsens, unter denen dies stattfindet.

  6. #65
    Avatar von Samuimike1

    Registriert seit
    28.10.2012
    Beiträge
    417
    Diesen Thema sollte sofort geschlossen werden so wie Thema Tora , da Hetzpropaganda gegen den Islam. Die Mods. sind gefragt.
    Ihr kennt den Koran von der Bildzeitung, aber nicht das bluttriefende Alte Testament. Tora, das Alte Testament und der Koran haben viele Gemeinsamkeiten.

    mfg von der Insel

  7. #66
    Avatar von Chris67

    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    3.007
    @Samuimike1,

    Ich betrachte den Thread keineswegs als Hetze, sondern als sachliche Diskussion.
    Wenn Du durch Vergleiche zur Bibel (AT) zu relativieren versuchst, solltest Du aber auch in Betracht ziehen, wie die jeweilige Schrift heute im praktischen Leben ausgelegt und befolgt wird. Und da besteht ein eklatanter Unterschied zwischen Bibel und Koran. Bei Christen und Juden hat sich im Laufe der Zeit allgemein durchgesetzt, die Passagen, die sich auf z.B. Sklavenhaltung oder die Tötung Ungläubiger oder von Ehebrechern beziehen, nicht mehr wörtlich zu befolgen.
    Im Koran ist das nicht (überall) so. Man kann praktisch täglich Berichte finden über die Tötung von Apostaten (auch in der eigenen Familie) oder über die strikte Auslegung und Befolgung von Blasphemiegesetzen. Oder über die Steinigung von Ehebrecherinnen,. Oder über das Abhacken von Händen von Dieben. Oder eben auch über die Verheiratung kleiner Mädchen.
    Es ist keine Hetze wenn man auf diese Tatsachen hinweist. Hetze wäre es wenn man Unwahrheiten verbreitet um die Menschen gegen den Koran oder gegen Moslems aufzubringen. Das sehe ich hier aber nicht.
    Ich weiß selbst, dass die Mehrheit der Muslime friedlich sind und nichts anderes wollen, als ihre Ruhe zu haben. Dass vielen Muslimen z.B. die Pädophilie ihres Propheten eher peinlich ist, sieht man alleine daran, dass es Diskussionen darüber gibt, wie alt Aisha denn war als Mohammed sie zur Frau nahm (entgegen ihrer eigenen Aussage). Am glaubwürdigsten muss doch wohl ihre eigene Aussage sein, aufgeschrieben zu ihren Lebzeiten, von Leuten, die ihr begegnet sind. Erst später wurde versucht, ihr Alter durch ungenaue Datierungen und Zeitzusammenhänge nach oben zu "korrigieren".
    Allerdings ist in den letzten Jahren eben eine beunruhigende Zunahme der Kreise zu beobachten, die zurückgehen zu einer wörtlichen Auslegung des Koran, mit allem was dazu gehört, und darüber sollte man reden (dürfen).

  8. #67
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Es ist immer Scheiße, wenn sich sich Bankräuber über Geldfälscher beklagen. Oder nach einem bekannten Bibelspruch: Wer ohne Sünde ist werfe den ersten Stein. Die Deutschen haben schon ganze Berge geworfen. Sie scheinen ja absolut sündlos zu sein. Sind ja auch die ausgewählte Herrenrasse, gell....? Aber darüber darf man ja nicht reden.

  9. #68
    Avatar von Chris67

    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    3.007
    Meinst Du mich? Komme ich so rüber? Dann hst Du mich gründlich missverstanden.

    Ich fühle mich nicht explizit als Deutscher, eher schon als Europäer. Ich denke nicht, dass Deutsche per sé besser sind als andere. Ich hatte allerdings durch viele Reisen in die Region und einen einjährigen Aufenthalt in Saudi-Arabien Einblicke in die dortige Gesellschaft. Es beschäftigt mich einfach zu sehen wie Die Menschen sich durch diese im Kern aggressive und oft in sich widersprüchliche Religion beeinflussen lassen. Ich hatte mit vielen Saudis, Sunniten und Shiiten, und etlichen Ägyptern lange Gespräche über Religion und Gesellschaft, und ich kann da schon unterscheiden zwischen "normalen" bzw. gemäßigten und radikaleren.
    Von daher finde ich die Zunahme des radikalen Islam in der Welt, nicht nur hier, schon manchmal bedenklich.

  10. #69
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Chris67 Beitrag anzeigen
    Meinst Du mich? Komme ich so rüber? Dann hst Du mich gründlich missverstanden.
    Nein, ich meinte das allgemein. Auch wenn es immer wieder bestritten wird, ist doch ganz offensichtlich eine starke Zunahme einer generellen Islamphobie in der westlichen (inbesonderen deutschen) Welt erkennbar. Es ist halt wie bei vielen anderen Dingen auch: es fängt klein bei berechtigter Kritik an, doch schwappt es dann durch die Öffentlichkeit massiv um. Am Ende entsteht dann eine völlig überproportionale Hysterie.
    Und diese Panik entsteht dann vor allem durch Menschen, die selbst erstmal Verbesserungen vornehmen sollten. Im konkreten Fall: wenn jedes Kind in der westlichen Welt glücklich wäre, dann hat man auch die Berechtigung sich über diejenigen aufzuregen, die in der übrigen Welt Kinder unglücklich machen. Ist doch auch viel einfacher, da man die eigenen Probleme selbst lösen kann und nicht die der anderen lösen muss.
    Da ich aber einige konkrete Beispiele kenne, bei denen Kinder in Deutschland nicht so leben, wie sie leben möchten, halte ich solche Diskussionen einfach für sehr überheblich.

    Wie ich ja in diesem Thread schon schrieb: was denkt z.B. der Swazi über einen Deutschen, der schon mit 20 ein Kind heiratet oder vielleicht sogar schwängert? Wer sagt denn, dass alles korrekt ist, was aus dem Westen kommt (in diesem Fall das Alter der Minderjährigkeit, das sich selbst ja in den West-Ländern schon ab und zu mal geändert hat)?

    Auch wenn ich selbst viele Dinge in islamischen Ländern völlig falsch finde, bin ich doch der Falsche, mich darüber zu beklagen, da in früheren christlichen (jetzt staatsreligiösen) Ländern auch vieles falsch läuft und ich selbst nicht objektiv sein kann, da eben in solchen Ländern aufgewachsen.
    Es fehlt halt auf allen Seiten das gegenseitige Verständnis, was eben die Angst schürt und daher zu Attentaten, Kriegen, Ausgrenzung und Vorbehalten führten - hier wie dort. Und das lässt halt wenig Raum für sachliche Detaildiskussionen.

  11. #70
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Zitat Zitat von Chris67 Beitrag anzeigen
    Es ist keine Hetze wenn man auf diese Tatsachen hinweist. Hetze wäre es wenn man Unwahrheiten verbreitet um die Menschen gegen den Koran oder gegen Moslems aufzubringen. .....
    Ich sehe das wie du! Deswegen solltest du die von dir als "Tatsachen dargestellten" Behauptungen entsprechend aktuell belegen*!


    *Quelle, Zitat, eigene Darstellung/Meinung

Seite 7 von 23 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte