Seite 12 von 23 ErsteErste ... 2101112131422 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 223

Sharia - was ist ist das?

Erstellt von Chris67, 07.01.2013, 13:46 Uhr · 222 Antworten · 11.190 Aufrufe

  1. #111
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Zitat Zitat von RAR Beitrag anzeigen
    Meine erste Frau heiratete ich mit 18 - sie war 16 - meine zweite mit 29 - sie war 21 - meine dritte mit 52 sie war 32 ....... habe vier Kinder mit fünf Frauen ... mit zweien war ich nicht verheiratet - die erste war eine Österreicherin - die zweite war eine Italienerin - die dritte ist eine Thai - die anderen zwei eine Spanierin und eine Griechin.
    Ich fand die Hollaenderinnen und die Australierinnen am unkompliziertesten, war aber noch mit keiner verheiratet

  2.  
    Anzeige
  3. #112
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.022
    Der Koran - Die Bibel.

    Beide sind zum größten Teil, oder gar ganz "aus dem Gedächtnis heraus" niedergeschrieben worden.
    Sie wurden auch immer wieder angepaßt, je nachdem, welche Version in die aktuelle Lage paßte.
    Die Auslegung des Koran, oder der Bibel fallen hier, wie dort sehr unterschiedlich aus und hüben, wie drüben sind sich die "Gläubigen" selbst untereinander nicht einig.
    Beim Islam sind es z.B. die Schiiten & Sunniten und beim Christentum/"Bibeltum" die Katholiken/Evangelisten/Prothestanten/Orthodoxen/Zeugen Jehovas und was weiß ich noch alles.
    Allesamt haben grundsätzlich eines gemeinsam:
    Für sich die einzige Wahrheit in Anspruch zu nehmen.
    Wenn wir jetzt noch einen Blick auf das judentum und die Thora werfen kommen wir zum gleichen Schluß.
    Deshalb ist es umso beknackter, wenn "Gläubige" beginnen "Ungläubige" zu ermorden, oder zu geisseln.
    In meinen Augen sind sie allesamt nichts anderes, als selbstgerechte ...........…..

    Quelle :
    http://www.pi-news.net/2013/01/die-entstehung-des-korans/#comments
    Kommentar #12

    Wohl wahr !

  4. #113
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Zitat Zitat von Nokhu Beitrag anzeigen
    Der Koran - Die Bibel.

    Beide sind zum größten Teil, oder gar ganz "aus dem Gedächtnis heraus" niedergeschrieben worden.
    Sie wurden auch immer wieder angepaßt, je nachdem, welche Version in die aktuelle Lage paßte.
    Die Auslegung des Koran, oder der Bibel fallen hier, wie dort sehr unterschiedlich aus und hüben, wie drüben sind sich die "Gläubigen" selbst untereinander nicht einig.
    Beim Islam sind es z.B. die Schiiten & Sunniten und beim Christentum/"Bibeltum" die Katholiken/Evangelisten/Prothestanten/Orthodoxen/Zeugen Jehovas und was weiß ich noch alles.
    Allesamt haben grundsätzlich eines gemeinsam:
    Für sich die einzige Wahrheit in Anspruch zu nehmen.
    Wenn wir jetzt noch einen Blick auf das judentum und die Thora werfen kommen wir zum gleichen Schluß.
    Deshalb ist es umso beknackter, wenn "Gläubige" beginnen "Ungläubige" zu ermorden, oder zu geisseln.
    In meinen Augen sind sie allesamt nichts anderes, als selbstgerechte ...........…..

    Wenn man jetzt die Augen zu macht und laesst sich das alles vorlesen und tauscht dabei Religion mit Partei aus, .... wuerde es auch passen.
    Es gibt ja auch politische Richtungen, da muss man dran glauben, sonst wird es nie "rund".
    Die Religionen hatten aber im Ursprung immer etwas ihrer Zeit vorraus, das koennte man vielleicht mit einer Parteiideologie gleichsetzen.
    Priester und Politiker koennte man auch wieder "gleichsetzen", weil beide verkaufen sich als die Durchblicker und verwischen dabei aber immer mehr das "Ursprungskonzept"

  5. #114
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.462
    Zitat Zitat von RAR Beitrag anzeigen
    ....... habe vier Kinder mit fünf Frauen ...
    Dude, 5 Kinder mit 4 Frauen würde mir etwas logischer erscheinen.
    Haben sich ev. (©Bukeo) 2 Frauen ein Kind geteilt?

  6. #115
    Avatar von Dart

    Registriert seit
    03.05.2009
    Beiträge
    1.917

  7. #116
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    Meine ureigenste Meinung:
    Alle Religionen dieser Welt sind von Männern gemacht, denen es um die Erlangung oder Verteidigung von Macht und Einfluss ging.
    Das war in der Frühzeit der Menschheit beim Hinduismus schon so, vor ca. 2.500 Jahren beim Buddhismus und bei den monotheistischen Religionen, Judentum vor ca. 3.500 Jahren, Christentum vor ca. 2.000 Jahren und Islam vor ca. 1.300 Jahren.
    Nur die letzten drei nehmen für sich in Anspruch, die allein-selig-machende Religionsgemeinschaft zu sein. Und wie das dann aussehen soll, haben wiederum Männer mit dem gleichen Vorsatz festgelegt und tun es bis heute.
    Hinduismus und Buddhismus ist mir nicht so geläufig.
    Wer einen (aus heutiger Sicht) guten Sado-Maso-Krimi lesen will, nehme sich das "Alte Testament" (weitestgehend die Geschichte des Judentums) als Leselektüre.
    Was heute im Islam die Sharia, war die christliche Gesetzgebung und Praxis im Mittelalter (da hätten die Muslime noch viel aufzuholen).
    Wenn man allerdings heute sieht, für welche Ansprüche, Machtpolitik und Einzelinteressen eine der jeweiligen Religionen und ihre männergemachten Regeln herhalten muss, kann es einem schlecht werden.
    Nach meiner Einschätzung geht es beim Juden- und Christentum nur um Geld und Macht und beim Islam vordergründig um die Zementierung der Machtbefugnisse der Männerwelt (siehe Sharia), im Hintergrund jedoch um genau das Gleiche, wie bei den anderen. Es ist ja auch nicht nur diese muslimische Variante des Strafmaßes und -vollzugs im Gerede, im Hinduismus (Kastensystem) ist es ja nicht viel anders. Das hat nicht zuletzt auch etwas mit fehlender Bildung und fehlendem Allgemeinwissen zu tun; wie sonst könnte man einer arabischen Frau beibringen, dass sie selbst kein Auto fahren darf, weil es einem evtl. zu gebärenden Kind schaden könnte.
    Wie schwierig es ist, am Steintisch über dieses Thema zu diskutieren, brauche ich wohl nicht zu erwähnen.

  8. #117
    Avatar von wansuk

    Registriert seit
    24.04.2005
    Beiträge
    968
    Zitat Zitat von Helli Beitrag anzeigen
    ***
    Das Mitglied Jarga (habe hier schon lange nichts mehr von ihm gelesen) hat mal den Buchlink Die Erfindung der Götter hier eingestellt.
    Das Buch ist extrem schwer zu lesen, aber sehr aufschlussreich.

  9. #118
    Avatar von Samuimike

    Registriert seit
    16.08.2012
    Beiträge
    415
    Schlaft ihr denn noch alle? Islamhetze ist nicht mehr in, USEU Hetze gegen Russland und China ist seit 2 Jahren angesagt.
    Tipp: Das alte Testament mal lesen, da werden ganze Völker im Namen Gottes ausgelöscht um den Israelis ein Land zu geben wo Milch und Honig fließt, Kanaan. Gott ist eine Erfindung der Israeliten.
    Yahweh says:
    And when the Lord thy God shall deliver them before thee; thou shalt smite them, and utterly destroy them; thou shalt make no covenant with them, nor shew mercy unto them: Neither shalt thou make marriages with them; thy daughter thou shalt not give unto his son, nor his daughter shalt thou take unto thy son.
    (Deuteronomy 7:2-3)
    And all the cities of those kings, and all the kings of them, did Joshua take, and smote them with the edge of the sword, and he utterly destroyed them, as Moses the servant of the Lord commanded. ...every man they smote with the edge of the sword, until they had destroyed them, neither left they any to breathe. As the Lord commanded Moses his servant, so did Moses command Joshua, and so did Joshua; he left nothing undone of all that the Lord commanded Moses.
    (Joshua 11:12-15)

  10. #119
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Vielleicht ist mal wieder eine Bücherverbrennung notwendig, alle Bibeln, Koran und Thora etc. ins Heizkraftwerk. Energie aus steinzeitlichem Bla Bla Bla................

  11. #120
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    @Samuimike
    Warum in Englisch? Das gibt's auch in Deutsch!
    Übrigens: die Amis sind in dieser Hinsicht besonders indoktriniert. In Ermangelung einer eigenen Geschichte und Kultur haben sie sich in "God's own country" einen Ersatz geschaffen, den sie sich immer wieder vorbeten: "Wir sind die Guten!".
    Dem Islam bei der Entstehung nicht unähnlich, ziehen sie so seit Jahrzehnten mit Waffengewalt durch die Welt, mit ihren Predigern und Geschäftemachern (wobei wir wieder beim Judentum wären) im Schlepptau. Sie morden (Drohnen) und plündern (Öl) im Regierungs- und Konzernauftrag und von dort kommt ganz selten mal ein Statement zu den religiösen Sharia-Gesetzen (denn das sind ja ihre "Freunde" - zumindest die politischen).
    Fast die Hälfte der Amis, wer mal mit US-Reisegruppen zu tun hatte, kann sie nur als große, dumme (75% der Studenten -also der "Elite"- sprechen keine Fremdsprache!) und oft arrogante (ich Nabel der Welt!) Kinder bezeichnen, glaubt heute, dass ihr Gott die Welt erschaffen hat und Darwin ein Bruder des Teufels ist.
    Sorry, ich kann sie in der Masse nicht mehr ab!

Seite 12 von 23 ErsteErste ... 2101112131422 ... LetzteLetzte