Ergebnis 1 bis 5 von 5

Sepp Daxenberger -Bayerns grosse Hoffnung- stirbt 3 Tage nach seiner Frau

Erstellt von Extranjero, 18.08.2010, 13:31 Uhr · 4 Antworten · 845 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Extranjero

    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    198

    Sepp Daxenberger -Bayerns grosse Hoffnung- stirbt 3 Tage nach seiner Frau

    Heute sollte Gertrud Daxenberger beerdigt werden die vor 3 Tagen an Brustkrebs starb.
    Nun hat heute auch der Sepp seinen Kampf gegen Leukaemie und Knochenmarkskrebs verloren.

    Der Sepp war wohl Bayerns beliebtester Politiker ueber alle Parteigrenzen hinweg und der erste Gruene der es in Bayern zum Buergermeister brachte. Das auch noch im schwaerzesten Eck von Bayern.

    Nicht nur die Gruenen, ganz Deutschland verliert einen der wenigen wirklich Guten und Ehrlichen die faehig gewesen waren und denen die Leute vertraut hatten.
    Auf dem Nockerberg war der Fraktionsvorsitzende der gruenen der Einzige der statt Haeme und spott nur Lob bekam. Bei den derzeitigen Mehrheitsvderhaeltnissen waere es nicht unwahrscheinlich gewesen, dass er der naechste Ministerpraesident im Freistaat geworden waere.


    Es trifft immer die Falschen.

    RIP

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    antibes
    Avatar von antibes
    Ja es ist traurig. Er war sehr beliebt.

    Nun sind er und seine Frau verstorben und die 3 Kinder sind Vollwaisen.

    R.I.P.

  4. #3
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Extranjero Beitrag anzeigen
    .... Der Sepp war wohl Bayerns beliebtester Politiker ueber alle Parteigrenzen hinweg und der erste Gruene der es in Bayern zum Buergermeister brachte. ....
    Hab von dem Mann noch nie etwas gehoert.
    Aber egal: 3 Kinder nun ohne jedes Elternteil sollten immer Mitgefuehl hervorrufen.

  5. #4
    Avatar von Extranjero

    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    198
    Hier hat die Suedeutsche ihn vor 2 Jahren treffend portraitiert:
    Im Porträt: Sepp Daxenberger - Der Wilderer im konservativen Milieu - Bayern - sueddeutsche.de

  6. #5
    Avatar von Clemens

    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    3.963
    ....ich habe sicher-inhaltlich gesehen-manches anders gesehen als,er,aber es war ein großartiger Mensch und als solcher soll er mir in Erinnerung bleiben! Allein dafür,dass ein Mensch bereit ist,einen Kampf gegen eine solche Krankheit so tapfer aufzunehmen hat eine Mensch bei mir schon viele,viele Pluspunkte

    Er möge in Fireden ruhen,meine allergrößte Hochachtung vor ihm als Mensch,aber in diesem Zusammenhang brennt mir etwas Anderes auf den Nägeln:

    Was hat sich denn die CSU da verbeut! Man überlege doch: In manche Gemeinden in Bayern hätt'ste vor geraumer Zeit noch einen Sandsack hinstellen können und CSU draufschreiben UND ER WÄRE GEWÄHLT WORDEN! Und bei vielen Gemeinden haben die anderen Parteien auch bewusst darauf verzichtet,einen Kandidaten aufzustellen-warum auch,wenn der eh' keine Chance hat!! Das ist aus und vorbei! Waging war damals der Anfang,bei der letzten Wahl hat sich so ein Bild noch viel deutlicher gezeichnet!!

    Woher kommt das?? Etwa daher,weil Bayern viel "Grüner" geworden ist?? Vielleicht ein bischen,aber doch nicht so viel! Ich spreche mal für mich: Mich verbindet mit den Grünen deren toleranter Umgang mit ausländischen Mitbürgern! In den anderen Punkten neige ich eher zur Gegenposition den Grünen! Hätte ich aber zum fraglichen Zeitpunkt in Waging gewohnt,hätte ich den Daxenberger auf alle Fälle gewählt!! Warum????

    1) Das liegt nun mal im Charakter einer Kommunalwahl ganz allgemein! Und in einer ländlichen Gegend erst recht: Da wählt man doch einen,dem man vertrauen kann! Kein Parteibuch! Einer,der in so einer Gemeinde sein Amt richtig versteht,weiß ja ganz genau,dass er als Bürgemeister auch für DIE Leute da ist,die inhaltlich NICHT seiner Ansicht sind! Und wenn er nach der ersten Wahl GENAU DAS umsetzt,dann gewinnt er in seiner ersten Amtszeit auch das Vertrauen DER Leute,die ihn beim ersten Mal aus inhaltlichen Gründen nicht gewählt haben! Die dann sagen "der macht seine Sache GUT,der ist für mich da,also wähle ich ihn,auch wenn ich inhaltlich manches anders sehe wie er!" Und was für Leute gewinnen so ein Vertrauen in der Regel?? Die nett,ehrlich,bodenständig und nicht abgehoben sind.....

    .....und das ist der Übergang zum Punkt 2.....


    ...2)...nämlich dem Pfund,mit dem die CSU nicht gewuchert,sondern das sie verspielt hat!! Früher geb es in der CSU mal eine arrogant,abgehobene Cheffigur obendran,aber an der Basis Leute,wo klar war "das ist einer von uns",also wird er gewählt! Der Einfluss dieser Leute ist nun in der CSU die letzten Jahrzehnte systemarisch zurückgedrängt worden! Wer kriegt denn heutzutage in der CSU noch einen Posten?? Leute vom Schlag wie Sepp Daxenberger ganz bestimmt nicht mehr!! In Wirklichkeit ist doch in der CSU die Yuppiekratie ausgebrochen! Die unterscheidet won der F.D.P. nur,dass die F.D.P.-Yuppies eher liberal,die CSU-Yuppies eher rechts,bei ausgeschalteten Mikros sogar sehr weit rechts sind! Was beide gemeinsam haben ist,dass die sich für die.die sie als Unterschicht betrachteten doch nicht wirklich interessieren! Und solche Typen erwarten allen Ernstes,dass sie irgendwo auf dem Land gewählt werden??? Lachkrampf!!! Und da kommen wir zum langfristig gemachten Fahler der CSU: Die "Chance" kriegen die falschen Leute!!Und davon profotieren ja beileibe nicht nur die Grünen,sondern auch die Freien Wähler und andere unabhängige Kandidaten

    Die CSU hat also langfristig ein Pfund verspielt,das mal das Ihre war! Und dann kommt ein sympatischer Mensch wie Sepp Daxenberger-UND WIRD GEWÄHLT!!! Und dann wundern die sich auch noch da drüber??? Versteh' ich nicht! Das ist doch mit Händen zu greifen!!

    Auch wenn ich selber (bis auf oben genannten Punkt) absolut kein Grüner bin: Daxenbergers Tod hat mir sehr,sehr leid getan! Viel Kraft und Gottes Segen für seine 3 Kinder!!!

Ähnliche Themen

  1. Stirbt die Kultur? Stirbt "Thailand"?
    Von Lanna im Forum Treffpunkt
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 02.05.12, 04:54
  2. 37 Tage von Bangkok nach Singapur
    Von finntheking im Forum Touristik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.05.11, 08:01
  3. Gericht lässt Mann nicht zu seiner sterbenden Frau nach Thailand
    Von Bajok Tower im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 12.03.11, 05:52
  4. Grosse Airlines - grosse Sicherheit
    Von Doc-Bryce im Forum Touristik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.03.07, 06:28
  5. Hoffnung für Pattaya Touristen
    Von saparot im Forum Sonstiges
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.03.04, 22:12