Seite 25 von 140 ErsteErste ... 1523242526273575125 ... LetzteLetzte
Ergebnis 241 bis 250 von 1393

Schockstarre Islam

Erstellt von Yogi, 12.07.2014, 03:20 Uhr · 1.392 Antworten · 74.761 Aufrufe

  1. #241
    Avatar von ChangLek

    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    4.166
    Zitat Zitat von Joerg_N Beitrag anzeigen
    .....haelt einer die rechte Hand hoch ist das Geschrei gross
    .............deswegen sollte man sich wohl überlegen, ob man als Deutscher in (diesem) Deutschland sich noch getraut einen Apfel im Garten - Vorsicht politisch korrekter Nachbar - vom Baum zu pflücken. Warten auf Fallobst vermeidet eine Anzeige (böses Symbol). Den Baum schütteln - ach nein, das wird Dir garantieret noch als aufgestauten Fremdenhaß ausgelegt.............

  2.  
    Anzeige
  3. #242
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.750
    Zitat Zitat von Joerg_N Beitrag anzeigen
    Langsam komm ich zu der Annahme dass die Damen hier das richtig g ei l finden
    Das nicht mal halbherzige Vorgehen gegen sich offen bekennende Extremisten ist nur für die Galerie.

  4. #243
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.597
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Das nicht mal halbherzige Vorgehen gegen sich offen bekennende Extremisten ist nur für die Galerie.
    Vielleicht sollte man diesen Hilfsschülern begegnen, so wie es ihnen würdig ist - nämlich mit Spott und Witz. Das machen derzeit grosse Teile der arabischen Welt, was bei mir noch Hoffnung aufkeimen lässt.
    In unzähligen Youtube-Vids wird die Isis von vorne bis hinten verarscht und ins Lächerliche gezogen. Das ist auf jeden Fall eine bessere Massnahme um junge Leute abzuschrecken sich denen anzuschliessen, als Predigten über die Grausamkeit der Terroristen. Wer will schon gerne ein Depp sein.

    In Wuppertal hätte man z. B. den Hirnis in den Orangenen Jacken einen Beutel Abfall in die Hand drücken können: " entsorgt das mal Jungs, ihr seid doch von der Müllabfuhr..."

    Man muss sie auslachen und verarsc.hen. in Deutschland - vielleicht vergeht ihnen dann die Lust zu provozieren.

    Wenn sie dann doch nach Syrien gehen sollten muss man sie halt umlegen, soviele man erwischt.

  5. #244
    Avatar von peter1

    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    3.280
    Moin, moin

    nachstehend ein Kuztext mit einem Aufruf zur Zeichnung einer Petition gegen radikale Muslime, wer Deutschland seine Heimat nennt sollte zeichnen.

    Leider wird es weder eine ernstzunehmende Distanzierung von der Muslim-Gewalt geben, noch werden Politiker oder Medien sich offen gegen die islamische Ideologie stellen. Moslemische taqiyyageleitete Heuchelveranstaltungen zum 11. September sind ebenso unglaubwürdig, wie die nicht zu Taten führende Verurteilung der moslemischen Mörderbanden Boko Haram und ISIS durch westliche, kleinlaute Politiker. Nur die zunehmend auch hier in Europa im Alltag bedrohte Bevölkerung kann eine Kehrtwende herbeiführen. Ein Anfang, wenn auch nur ein kleiner, ist vielleicht die Petition: “Kein Asyl für radikale und gewaltbereite Muslime!“. Aufwachen, mitmachen, handeln.

    MfG
    peter1

  6. #245
    Avatar von Knut_0815

    Registriert seit
    07.12.2012
    Beiträge
    251
    Klare Kante hier, es rührt sich was:

    Ungewohnt klare Worte fand Bischof Tommaso Ghirelli von Imola (Italien) Anfang September zur Christenverfolgung im Nahen Osten, in Nigeria, Nordafrika und anderen islamisch dominierten Teilen der Erde. An die in Europa „unter uns“ lebenden Moslems sprach er ein Entweder-oder aus. „Entweder die Moslems verurteilen die Grausamkeiten oder sie sollen unser Land verlassen“.In einem offenen Brief, der in der Kirchenzeitung Il Nuovo Diario Messaggero der Diözese veröffentlicht wurde, wendet sich Bischof Ghirelli an die „unter uns lebenden Moslems“. Diese forderte er auf, eine eindeutige Haltung gegen die von Moslems in verschiedenen Teilen der Welt begangenen Verfolgungen und Grausamkeiten einzunehmen. „Andernfalls sollten sie den Mut haben, unser Land zu verlassen, denn niemand will Feinde im eigenen Haus“.Bisher gibt es keine offiziellen Reaktionen durch die islamische Gemeinschaft. Mohamed Sabir, der Vorsitzende des Islamischen Kulturzentrums von Imola habe jedoch vor, am 11. September bei den in Italien an vielen Orten üblichen behördlichen Gedenkveranstaltung zum 13. Jahrestag der Attentate auf die Twin Towers in New York Stellung zu nehmen.„Gutmenschentum und Intoleranz überwinden“In seinem Brief wendet sich Bischof Ghirelli auch an die Politiker: „Ihr habt die Pflicht, nicht eine Vormachtstellung zu schützen und zu verteidigen, sondern das Leben und die Freiheit der Menschen. Andernfalls werdet ihr euer Schweigen und feiges Verhalten teuer bezahlen.“Und weiter: „Und wir Bürger, hören wir auf, generell gegen die Ausländer zu sein. Fordern wir vielmehr die unter uns lebenden Moslems auf, zu beweisen, daß sie eine Ehre haben, daß sie öffentlich Position gegen die Verfolgungen und die Grausamkeiten ergreifen sollen.Wir wissen, daß sie von den Radikalen eingeschüchtert sind. Es ist aber der Moment gekommen, den Teufelskreis der Gewalttaten zu durchbrechen, indem wir sowohl das Gutmenschentum als auch die Intoleranz überwinden.“Entweder nehmen die Moslems eine klare Haltung gegen die Verfolgungen und Gewalttaten ein oder sie sollten so redlich und konsequent sein und Europa verlassen, so der Bischof von Imola.
    Italienischer Bischof richtet Appell an Moslems - Politically Incorrect

  7. #246
    Avatar von Lille

    Registriert seit
    22.04.2004
    Beiträge
    3.481
    hier im westen wird nix passieren denn die politiker labern nur rum. doch der radikale islam oder im fall ukraine, putin handeln und stellen die schwaetzer vor tatsachen.

  8. #247
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.750
    Deutsche IS-Terroristen sollen ausgebürgert werden - Nachrichten Politik - Deutschland - DIE WELT

    Während die IS Schlächter weiter mordend vorrücken, wird hier im Land bewogen und diskutiert, dass man vielleicht, unter Umständen, oder vielleicht auch nicht, oder doch, härtere Gesetze wegen der IS Mitglieder evtl. wenn es denn zulässig ist, und mit dem Grundgestez vereinbar ist, erlassen werden.

    Vielleicht bekommen unsere fähigen Politiker und Juristen es ja hin, dass diese Gesetze in fünf bis zehn Jahren stehen. Wollen wir mal alle hoffen, dass die IS Mitglieder uns bis dahin nicht davonlaufen.

    "Ich fürchte nicht die Stärke des Islam, sondern die Schwäche des Abendlandes."
    Peter Scholl Latour

  9. #248
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.205

    Arrow

    Wenn es möglich ist jemanden wegen Steueraußenständen den Paß wegen Fluchtgefahr wegzunehmen, sollte es doch möglich sein die IS Symptisanten noch vor ihrer Ausreise auch wegen der möglichen Terrorgefahr nach ihrer wieder Einreise abzunehmen. Bestimmten gewaltbereiten Fußballfan und Aktivisten gegen zb. G-0815 Gipfel die zu entstrechenden Events in Ausland reisen wollen, werden vorab auch daran gehindert bis hin zur Sicherheitsverwahrung für die bestimmte Zeit.
    Seltsam das man sich mit der Zielgruppe dann so schwer tut. Oder benötigt man hin und wieder die innere Bedrohung gegen die eigene Zivilbevölkerung.

  10. #249
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.597
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Deutsche IS-Terroristen sollen ausgebürgert werden - Nachrichten Politik - Deutschland - DIE WELT

    Während die IS Schlächter weiter mordend vorrücken, wird hier im Land bewogen und diskutiert, dass man vielleicht, unter Umständen, oder vielleicht auch nicht, oder doch, härtere Gesetze wegen der IS Mitglieder evtl. wenn es denn zulässig ist, und mit dem Grundgestez vereinbar ist, erlassen werden.

    Vielleicht bekommen unsere fähigen Politiker und Juristen es ja hin, dass diese Gesetze in fünf bis zehn Jahren stehen. Wollen wir mal alle hoffen, dass die IS Mitglieder uns bis dahin nicht davonlaufen.

    "Ich fürchte nicht die Stärke des Islam, sondern die Schwäche des Abendlandes."
    Peter Scholl Latour
    Das Problem dabei ist - es würde nur bei Personen mit doppelter Staatsbürgerschaft funktionieren. Was macht man denn mit gebürtigen Deutschen mit deutschen Eltern?
    Denen kann man zwar den Pass abnehmen oder für ungültig erklären, das juckt die aber in D. herzlich wenig.
    Befinden sie sich gerade im Ausland, wer will die Spinner denn haben - ohne Pass?

    Genauso schwierig stelle ich mir das mit "ehemaligen" Türken oder Arabern vor, die ihre Staatsbürgerschaft abgegeben haben.

    Deren ehemalige Heimatländer werden einen Schei.ss tun und diesen Schwachköpfen wieder einen Pass geben.

    Ein Dilemma - selbst verschuldet, weil hier jeder Penner den deutschen Pass hinterher geschmissen bekommt.

  11. #250
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.750
    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    Was macht man denn mit gebürtigen Deutschen mit deutschen Eltern?
    Die könnte man ja nach Cottbus verbannen.

Ähnliche Themen

  1. Islam/Türkei Buch in Thai
    Von maxicosi im Forum Literarisches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.01.09, 23:07
  2. Song an den Islam
    Von Azrael im Forum Sonstiges
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.09.07, 15:12
  3. Ist der Islam eine kriegerische Religion?
    Von Elia im Forum Sonstiges
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 09.01.04, 14:45