Seite 105 von 140 ErsteErste ... 55595103104105106107115 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.041 bis 1.050 von 1393

Schockstarre Islam

Erstellt von Yogi, 12.07.2014, 03:20 Uhr · 1.392 Antworten · 74.693 Aufrufe

  1. #1041
    Avatar von Piratzel

    Registriert seit
    18.02.2014
    Beiträge
    89
    Toleranz....

    Jiggs McDonald, National Hockey Leage Hall of Fame Reporter hat in Ontario kürzlich folgendes gesagt: “Ich bin wahrhaftig erstaunt darüber, dass so viele meiner Freunde gegen den Bau einer neuen Moschee in Toronto sind.

    Ich meine, dass es das Ziel jeden Kanadiers sein sollte, Toleranz gegenüber Jedermann zu üben, unabhängig von dessen religiöser Bindung. Deshalb soll die Moschee unbedingt gebaut werden, um beiderseitig Toleranz zu demonstrieren.

    Aus diesem Grunde schlage ich vor, dass neben der Moschee zwei Nachtclubs etabliert werden, wodurch die Toleranz der Moscheebesucher demonstriert werden kann.

    Einer der Clubs – für Schwule – könnte "Zum Turban Cowboy" heißen; der andere, ein Oben-Ohne Etablissement "Du Meccast Mich Heiss"

    Daneben sollte eine Metzgerei sein, welche Schweinfleischspezialitäten anbietet, und daran anschließend könnte ein Freilichtgrill für Spare-Ribs unter dem Namen "Iraq of Ribs" eröffnet werden.

    Auf der gegenüberliegenden Straßenseite sollte ein Dessousgeschäft mit dem Namen "Suleika Hüllenlos" sein, in welchen 5exy Mannequins im Schaufenster die Modelle vorführen.

    Daneben könnte es einen Schnapsladen mit dem Namen "Morehammered" geben.

    Mit all diesen Details könnten Muslime dazu ermutigt werden, ihrerseits die Toleranz zu zeigen, die sie von uns einfordern.


  2.  
    Anzeige
  3. #1042
    Avatar von Amsel

    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    3.916
    Da ziehe ich meinen Hut.


    Von einem derartigen Wanzen-bart sollte sich keine denkende Frau einschuechtern lassen


    Eklat wird zu Youtube-Hit: Leg' dich nicht mit Rima an! - Aus aller Welt - Panorama - Handelsblatt

    „Halt den den Mund, sodass ich reden kann!“

    Das Gespräch beginnt zunächst harmlos. Wie in arabischen Nachrichtensendungen üblich, argumentiert der Gelehrte auf Hocharabisch. Al-Sebai verliert sich dann in langen Ausschweifungen über linksradikale Bewegungen der 1970er Jahre, die offenbar einen inhaltlichen Zusammenhang missen lassen. Höflich bittet ihn die Journalistin sich auf aktuelle Zusammenhänge zu beziehen...

  4. #1043
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.742
    Zitat Zitat von Amsel Beitrag anzeigen
    Da ziehe ich meinen Hut.


    Von einem derartigen Wanzen-bart sollte sich keine denkende Frau einschuechtern lassen
    Ich habe das gestern auch in der Welt gelesen. Interessant daran fand ich, dass der Wanzenbart in Ägypten als Extremist auf der Fahndungsliste stehen soll, und in der westlichen Welt, in London, ungestört seine extremistischen Gedanken verbreiten darf.

  5. #1044
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Die Boko Haram will sich scheinbar mit dem IS verbünden. Das bedeutet, das deren Macht nicht gerade kleiner wird. Man darf sich also auf ein langen Kampf einstellen.
    Merkelchen wird begreifen müssen (und das möglichst pronto) das man dies nicht aussitzen kann.

  6. #1045
    Avatar von peter1

    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    3.274
    @wingman

    boko haran aussage ist einseitig, da der isis keine farbigen auf gleicher augenhoehe akzeptiert, isis araber sind rassisten .

    mfgpeter1

  7. #1046
    Avatar von singto

    Registriert seit
    09.11.2007
    Beiträge
    1.055
    Gute Muslime, böser Islam?

    Talk bei Sandra Maischberger - eine Runde, die sich wieder mal weitestgehend um sich selbst drehte.

    "Menschen bei Maischberger" : Schweizer fordert: Der ganze Koran muss neu geschrieben werden - Kino & TV - FOCUS Online - Nachrichten

    Kabarettist Thiel aus der Schweiz klagte an: Der Koran sei ein einziger Aufruf zur Gewalt, eine Anleitung für Krieg und Unterdrückung, der Prophet Mohammed ein Sklaventreiber, Massenmörder, Kinder.schänder Thiel tritt nur noch unter Polizeischutz auf und bekommt Morddrohungen. Vielleicht auch für Sätze wie diesen: „Der Koran muss geändert werden, die Muslime brauchen eine Reformation."

    Dagegenhalten konnte nur der Berliner Moscheevorstand Ender Cetin, ein aufgeklärter Muslim, der für einen modernen Islam streitet und ihn als Religion der Barmherzigkeit und des Friedens verstanden wissen will. Er greift Thiel an: „Sie sind wie ein Hassprediger, weil sie Muslime in ihrer Religion verletzen. Sie tun dasselbe, was wir den Salafisten vorwerfen: Buchstabengetreue Auslegung des Islam.“ Er argumentierte: Man müsse den Koran lesen und interpretieren lernen.

    Auf Thiels Rückfrage, was es denn am Aufruf zu töten zu interpretieren gebe, findet allerdings auch er kein stichhaltiges Argument mehr.

  8. #1047
    Avatar von singto

    Registriert seit
    09.11.2007
    Beiträge
    1.055
    Dazu ein Statement von Hamed Abdel-Samad:

    Man kann den Koran deshalb weder reformieren noch Mohameds Werk durch eine Neuinterpretation beschönigen.
    Aber man kann Mohamed und seinen Koran überwinden!

    Die Diskussion geht wieder los. Es heißt: Man muss den Koran zeitgemäß interpretieren! Alle jubeln wenn sie das hören ohne sich zu fragen wie das überhaupt gehen soll. Wer ist man? Und was bedeutet hier zeitgemäß? Nach welcher Zeitdimension soll hier gearbeitet werden? Jeder hat ja sein eigenes Verständnis von Zeit, egal ob IS, Boko Haram, Salafisten, Sufis, Orthodoxe oder Liberale. Jeder hält seinen Islam schon für zeitgemäß schon ohne Reform und ohne Exegese, sonst wären sie ja nicht bekennende Muslime. Besonders die Radikalen halten ihren Islam für zeitgemäß, denn Gottes Wort ist zeitlos. Aus ihrer Sicht soll nicht Gott sich an die veränderbaren Welt anpassen, sondern Gottes Wort muss die Welt verändern. Die Radikalen müssen auch nichts interpretieren, sie setzen nur das um, was in den Büchern steht, denn der Islam ist nach ihrer Auffassung nicht gekommen um Teil des säkularen Deutschlands zu werden, sondern um das Schicksal der ganzen Welt von oben zu bestimmen. Es sind die Liberalen, die Sprach- und Logik-Akrobatik betreiben müssen, um zu beweisen dass der Wille Allahs identisch ist mit dem Grundgesetz. Das ist aber ein verlorener Kampf.
    Um den Koran besser zu verstehen, muss man zuerst infrage stellen, dass er das direkte Wort Gottes ist oder den Willen Gottes verkündet. Erst dann wird man erkennen, dass sowohl die friedlichen als auch die kriegerischen Passagen in einem bestimmten Kontext entstanden sind. Solange die liberalen Muslime aber die Göttlichkeit des Koran nicht infrage stellen und nur die Rosinen aus dem Kuchen holen, teilen sie den gleichen Boden mit den Radikalen und liefern ihnen sogar Argumente für ihren Kampf, denn sie verzichten gerne auf die Rosinen, solange ihnen der ganze Kuchen gehört.
    Der Prophet war zunächst schwach und predigte Frieden, dann hatte er eine Armee, überfiel Handelskarawanen und und führte Eroberungskriege. Zwischendurch schloss er ein paar Friedensverträge, rüstete dabei für den nächsten Krieg auf. Er hatte Schwäche für schöne Frauen und gute Parfüms. Alles ganz menschlich und für die damalige Zeit völlig normal. Was wäre denn der Mehrwert wenn wir den Islam so lesen würden? Das Ergebnis wird sein, dass wir erkennen werden, dass der Koran aus heutiger Sicht entweder schädlich oder bestenfalls nutzlos ist, denn seine gewaltverherrlichende Passagen relativieren sein Friedenspotential. Wir werden erkennen dass der Prophet für die heutige Zeit weder als moralisches noch als politisches Vorbild taugt. Heute werden die Inhalte des Koran nicht wegen ihres moralischen und philosophischen Gehaltes hochgeschätzt, sondern wegen der Vermutung, dass seine Worte direkt von Gott stammen. Mohamed wird heute nicht wegen seines Tuns geachtet, sondern wegen der Vermutung dass er der Verkünder der Botschaft Gottes war.
    Man kann den Koran deshalb weder reformieren noch Mohameds Werk durch eine Neuinterpretation beschönigen. Aber man kann Mohamed und seinen Koran überwinden!

  9. #1048
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.742
    Am Ende der Sendung kam, wie immer in letzter Zeit, die Universallösung der Probleme mit dem Islam heraus, dass wir in Deutschland mehr Religionsunterricht brauchen und in Deutschland deutschsprechende Imame ausgebildet werden. Natürlich ist mit Religionsunterricht eigentlich Islamunterricht gemeint. Und natürlich hat es nichts mit einer Islamisierung zu tun, wenn es endlch in Deutschland flächendeckend Islamunterricht gibt und hier massenweise Imame ausgebildet werden, die in den bis jetzt nur ca. 3000 Moscheen predigen sollen. Wer kommt eigentlich immer auf solch Blödsinn, dass eine Islamisierung stattfindet.

  10. #1049
    Avatar von Totolino

    Registriert seit
    21.12.2012
    Beiträge
    914

    Schockstarre Islam

    Dass ihr euch diese ScheiXXe überhaupt noch anguckt.

    Es ist doch am Ende IMMER der gleiche Tenor zu hören. Mein Medienverständnis- & Konsum, hat sich massiv verändert., ich lasse den ganzen Mist gar nicht mehr an mich herankommen.

    Was ich mit den eigenen Augen sehe, reicht mir.

  11. #1050
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.325
    mach ich auch so, alles easy soweit


Ähnliche Themen

  1. Islam/Türkei Buch in Thai
    Von maxicosi im Forum Literarisches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.01.09, 23:07
  2. Song an den Islam
    Von Azrael im Forum Sonstiges
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.09.07, 15:12
  3. Ist der Islam eine kriegerische Religion?
    Von Elia im Forum Sonstiges
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 09.01.04, 14:45