Seite 88 von 118 ErsteErste ... 3878868788899098 ... LetzteLetzte
Ergebnis 871 bis 880 von 1174

Russland

Erstellt von strike, 12.02.2015, 23:03 Uhr · 1.173 Antworten · 51.628 Aufrufe

  1. #871
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    20.194
    Kann da keinen Angriffskrieg in der Liste finden. Interne Streitigkeiten im Reich, ok. Ging aber nie um fremde Laender. Afghanistan ist da die einzige Ausnahme, aber die Randbedingungen sind ja bekannt.

  2.  
    Anzeige
  3. #872
    Avatar von Siamfranky

    Registriert seit
    14.06.2015
    Beiträge
    1.291
    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    Und nun zu Deinen angemerkten Schwächen Russlands; ich stelle mal fest das das Deine Erfahrungen von vor 25 Jahre sind.

    Ich möchte nicht sagen, das es in Russland nicht genug zu verbessern gäbe, ganz sicher sogar.

    Aber den erlebten Stand von vor 25 Jahren mit dem heutigen gleichzusetzen ist schon ein bisschen lächerlich, meinst du nicht auch!
    Total falsch! Ich hatte damals eine wesentlich bessere Meinung über Russland
    (die SU) als heute. Und inzwischen war ein demokratischer Aufbruch deutlich
    zu spüren, bis Putin alles zerstört hat. Lächerlich ist, dass du mir immer wieder
    etwas unterschiebst, ohne mir Argumente pro Putin zu liefern. Ich kenne genug
    Augenzeugen, die mir das heutige Russland beschreiben, aber das war nicht die
    Frage, oder? Schreib mal was Konstruktives über Russland (aber bitte ohne USA).

  4. #873
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    8.064
    Da häng ich mich mal rein und meine, daß Rußland auch ohne Sozialismus wesentliche negative Erscheinungen der Sowjetunion beibehalten hat.
    Expansionismus um Großmachtgehabe sind unverändert.
    Im nationalen Taumel lassen die Russen außerdem Stalin hochleben, betrauern den Verlust der Sowjetunion, träumen von SU 2.0.
    Befeuert wird das Ganze durch die Schwäche um 1989. Wie sehr aggressiver Nationalismus nach solch einem Niedergang aufblüht, zeigt das Beispiel Deutschland zwischen den zwei WK-Niederlagen.

  5. #874
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    9.694
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Ich denke doch @Cedi wird das erledigen.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass er mit zweierlei Maß misst.

    Seine Einlassung zur Einmischung der Türkei in Syrien war doch auch erwähnenswert.
    Ja, ich bin jetzt noch am überlegen wie er das gemeint hat mit dem Grossosmanischen Reich unter der Herrschaft des Sultan Erdowahn.

  6. #875
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    24.990
    Zitat Zitat von Micha L Beitrag anzeigen
    Expansionismus um Großmachtgehabe sind unverändert.
    ...............................................
    Jetzt kenne ich mich in der Geschichte der Sowjetunion nicht wirklich gut aus. Aber eine Frage stellt sich mir schon, wenn ich das lese.

    Warum entlässt man viele Sowjetrepubliken erst in die Unabhängigkeit und will sie jetzt wieder zurück haben. Für mich ist das etwas unlogisch.

  7. #876
    Avatar von Siamfranky

    Registriert seit
    14.06.2015
    Beiträge
    1.291
    Zitat Zitat von Micha L Beitrag anzeigen
    Expansionismus und Großmachtgehabe sind unverändert.
    Im nationalen Taumel lassen die Russen außerdem Stalin hochleben, betrauern den Verlust der Sowjetunion, träumen von SU 2.0. Befeuert wird das Ganze durch die Schwäche um 1989. Wie sehr aggressiver Nationalismus nach solch einem Niedergang aufblüht, zeigt das Beispiel Deutschland zwischen den zwei WK-Niederlagen.
    So sieht ein konstruktiver Beitrag aus, weil er begründet und Fakten nennt.

  8. #877
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    8.064
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Jetzt kenne ich mich in der Geschichte der Sowjetunion nicht wirklich gut aus. Aber eine Frage stellt sich mir schon, wenn ich das lese.

    Warum entlässt man viele Sowjetrepubliken erst in die Unabhängigkeit und will sie jetzt wieder zurück haben. Für mich ist das etwas unlogisch.

    Das hab ich doch bereits angedeutet. Die SU wurde in einer Phase der Schwäche von Leuten aufgelöst, die mittleweile als Verräter gelten (moralisch, nicht juristisch). SU 2.0 als Forderung , die alte Staatsflagge bei Demos und Stalinbilder, das alles war in der Ostukraine zu sehen, einem Focus des russischen Nationalismus. Verlust alter Größe schafft aggressiven Nationalismus und man tut alles, um sie wieder herzustellen, so wie bei uns, damals nach Versailles.

  9. #878
    Avatar von Siamfranky

    Registriert seit
    14.06.2015
    Beiträge
    1.291
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Warum entlässt man viele Sowjetrepubliken erst in die Unabhängigkeit und will sie jetzt wieder zurück haben. Für mich ist das etwas unlogisch.
    Das geht Putin auch so!

    Die SU lag am Boden und niemand wollte mehr unter Moskaus Schergen leben. Was hätte
    Moskau tun können, Krieg mit jedem? Alle hatten die Schnauze gestrichen voll.(siehe unten)

    Armenien
    - Aserbaidschan - Weißrussland - Estland - Georgien - Kasachstan - Kirgisistan
    Lettland - Litauen - Moldawien - Tadschikistan - Turkmenistan - Ukraine - Usbekistan

  10. #879
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.168
    @Yogi, bei einer kürzlichen Diskussionsrunde zu der u.a. unser ehemaliges Mitglied J.R. eingeladen hatte argumentierte eine russische Historikerin dass eigentlich die UDSSR als aus einer Revolution entstandenes Unrechtsregime gar nicht der Rechtsnachfolger des Zarenreichs sei. Insofern wären die Entlassungen der von Siamfranky oben genannten "neuen " Staaten unzulässig gewesen und sie appelliere an Putin diesen alten Zustand - also vor 1917 - wiederherzustellen. Was wohl die Polen dazu sagen?

  11. #880
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    4.893
    Frei sind diese meisten Länder aber noch immer nicht!! Länder mit Endung "........stan" sind Diktaturen geworden, wie auch Weißrussland, und Moldawien wurde zu einer "Ver.brec.her-Republik" ! Dort herrschen die Clans von Zig.eun.er-Königen, Gangstern und Militär, Kischinau die Hauptstadt ist Brutalität. Das Volk hungert, die Clans feiern............ Russland ist beschissener dran heute, als noch vor 30 Jahren, zumindestens das einfache Volk!
    Putin stieg auf vom kleinen KGB "Deppen" zum Milliardär heute, obwohl sein angeblicher Lohn als Politiker "nur" um die € 150tsd. sein soll?

Ähnliche Themen

  1. Neues Abzocksystem aus Russland - MMM?
    Von antibes im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.04.12, 03:00
  2. Polens Praesident in Russland abgestuerzt
    Von im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 12.04.10, 22:38
  3. Jetzt - Russland gegen Deutschland
    Von ernte im Forum Sonstiges
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 11.10.09, 11:36
  4. Thais in Russland
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 07.10.06, 16:50
  5. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.12.05, 02:21