Seite 3 von 118 ErsteErste 123451353103 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 1174

Russland

Erstellt von strike, 12.02.2015, 23:03 Uhr · 1.173 Antworten · 51.399 Aufrufe

  1. #21
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.936
    Zitat Zitat von Claude Beitrag anzeigen
    Es geht uns nichts an, ob Russland, Afghanistan oder China oder Turkmenistan lupenreine Demokratien sind. Ist alleine Sache der dortigen Bevoelkerung, man nennt das "innere Angelegenheit". [...]
    "Sache der dortigen Bevölkerung" ist etwas, was ich so nicht akzeptieren kann. Es ist für ukrainischstämmige Bewohner der Ostukraine sicher nicht 'ihre' Sache, wenn russische Truppen dort herumballern und alle Nicht-Russen zu vertreiben suchen.

    Es gibt außerdem immer eine Grenze, ab wann uns die sogenannten "inneren Angelegenheiten" auch etwas angehen.

    Diese "inneren-Angelegenheiten-Regierungen" überschreiten ja nicht selten Grenzen der Menschenrechte, aber auch Staatsgrenzen (wie die russische Armee in der Ostukraine, oder zuvor in Tschetschenien, usw).

    Nach Deinen Überlegungen müsste man ja auch die Verhältnisse im IS als deren 'innere Angelegenheit' einstufen, und das geht wohl den meisten hier doch ein wenig zuuuu weit.

    Die internationale demokratisch denkende Staatengemeinschaft muss sich durchaus rechtzeitig in 'innere Angelegenheiten' anderer Länder einmischen, wenn ihre eigenen 'inneren Angelegenheiten' durch andere Länder in Gefahr sind. Oder wollen wir "Biedermann und die Brandstifter" nicht nur auf der Theaterbühne ansehen, sondern hautnah selbst erleben müssen???

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Claude

    Registriert seit
    24.08.2003
    Beiträge
    2.288
    @ccc
    der ganze Zinnober wurde von der USA und der EU begonnen. Ein gewaehlter Praesident wurde mit Hilfe der CIA gestuerzt und aus dem Land vertrieben. Und die doofe EU schickt den Klitschko da hin, nicht zu fassen. Man stelle sich vor, was passieren wuerde, wenn die Russen die gleiche Show in Mexico abgezogen haetten.
    Der IS ist entstanden, weil die USA im Irak einmarschiert sind.

  4. #23
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.258
    @ccc-auch da möchte ich Dir zustimmen. Allerdings habe ich vor einiger Zeit mal ein Interview mit der Bevölkerung der 3 baltischen Republiken gehört, wo die Frage nach der Situation der russischen Bevölkerung seitens Derselbigen als durchaus gleichberechtigt angesehen wurde.Nun, diese 3 Republiken sind Mitglied der EU und bisher hat der Herr "Putin" aller Unkenrufe zum Trotz nicht diese Länder überfallen.Offensichtlich gibt es eine Diskrepanz zwischen der Situation der Russen in der Ukraine(vielleicht auch in Belorussland und anderswo)und den baltischen Republiken?

  5. #24
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.936
    @Claude

    Ich kenne die Geschichte, nur um die ging's in meiner Antwort nicht, es ging darum, dass die Sache mit der 'inneren Angelegenheit' so nicht stimmt! Diese 'innere Angelegenheit' in der Ukraine (um konkret zu bleiben) berührt uns in jedem Fall, egal ob überhaupt, wie oder wie intensiv wir uns einmischen! Auch wenn wir uns komplett herausgehalten hätten, hätte es uns betroffen, zB durch Flüchtlingsströme, durch ausbleibendes Gas das via Ukraine kommt, usw. Daher ist der ganze Konflikt KEINE 'innere Angelegenheit (der Ukraine)'.

    Auch wenn Deutschland wohl eher nicht am Hindukusch verteidigt wird, in Osteuropa wird es das sehr wohl.

    Der ganze Konflikt ist einfach keine 'innere Angelegenheit'. Das worüber ganz bestimmt diskutiert werden muss, ist wie wir uns einmischen und wie weit, aber einfach zusehen berührt in der Konsequenz auch unsere 'inneren Angelegenheiten'.

  6. #25
    Avatar von chrissibaer

    Registriert seit
    31.08.2007
    Beiträge
    682
    Zitat Zitat von Claude Beitrag anzeigen
    Es geht uns nichts an, ob Russland, Afghanistan oder China oder Turkmenistan lupenreine Demokratien sind. Ist alleine Sache der dortigen Bevoelkerung, man nennt das "innere Angelegenheit". Putin wurde gewaehlt und hat derzeit 70-80 % der Bevoelkerung hinter sich. Also alles im gruenen Bereich. Die Ukraine hat als eigenstaendiger Staat frueher nie existiert, wurde erst 1991 gebildet, als die UdSSR auseinanderfiel. Die Ukraine ist die Wiege Russlands, wie bloed muss man sein, diesen kaputten Staat in die EU und in die NATO reinkaufen zu wollen? Derzeit laeuft viele auf einen echten Krieg hinaus - sofern es der EU nicht gelingt, die Amerikaner dort rauszudruecken.
    Und, was geht es Russland an, wenn ein Nachbarland einen verhassten, korrupten Staatschef zum Teufel jagt und sich anschließend mehr nach dem Westen orientiert, und das sogar freiwillig? Ist eine innere Angelegenheit des Landes, Umstürze kommen immer mal wieder vor, sind eigentlich alle illegal, waren die Montagsdemos in der DDR und der Umbruch in Osteuropa nach den dortigen Gesetzen auch.

    Putin war ja nur beleidigt, weil damit seiner Eurasischen Union ein wichtiges Glied fehlt.

    Und weil wir bei der "Wiege Russlands" sind: Schon der Name geht auf die Rus zurück! Das waren Skandinavier. Da könnte man auch argumentieren, Neurussland unter Finnland, Schweden und Norwegen aufzuteilen.

  7. #26
    Avatar von Claude

    Registriert seit
    24.08.2003
    Beiträge
    2.288
    Es gab in der Urkaine keine Konflikte, keine Fluechtlingsstroeme, trotz wirtschaftlicher Not. Die Amerikaner haben das Land destabilisiert, solange, bis zu ihren Wunschkandidaten in die Regierung hieven konnten, mit dem Sohn des US Vize Biden als Aufpasser. Und jetzt mischt sich die EU ein, ist aber fast zu spaet, leider.

  8. #27
    Avatar von chrissibaer

    Registriert seit
    31.08.2007
    Beiträge
    682
    Zitat Zitat von ccc Beitrag anzeigen
    Der ganze Konflikt ist einfach keine 'innere Angelegenheit'. Das worüber ganz bestimmt diskutiert werden muss, ist wie wir uns einmischen und wie weit, aber einfach zusehen berührt in der Konsequenz auch unsere 'inneren Angelegenheiten'.
    Spätestens mit dem Auftauchen grüner Männchen auf der Krim ohne Hoheitsabzeichen war es keine rein innere Angelegenheit mehr.

  9. #28
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.936
    Zitat Zitat von chrissibaer Beitrag anzeigen
    [...] Und weil wir bei der "Wiege Russlands" sind: Schon der Name geht auf die Rus zurück! Das waren Skandinavier. Da könnte man auch argumentieren, Neurussland unter Finnland, Schweden und Norwegen aufzuteilen.
    Nur der historischen Wahrheit wegen: Den Finnen darfst Du Neurussland nicht zuteilen! Die Rus waren Wikinger aus dem Norden Europas, so wie die Normannen im Westen Europas. Bloß, die Finnen sind eher mit den Ungarn verwandt und haben auch eine völlig andere Sprachfamilie (nicht indogermanisch) als die Wikinger.

  10. #29
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    30.290
    Zitat Zitat von chrissibaer Beitrag anzeigen
    Und, was geht es Russland an, wenn ein Nachbarland einen verhassten, korrupten Staatschef zum Teufel jagt und sich anschließend mehr nach dem Westen orientiert, und das sogar freiwillig?
    Gar nichts, weil Russland von der Ukraine nie bedroht wurde und die Ukraine schon aus den Groessenverhaeltnissen heraus nie eine Bedrohung fuer Russland werden kann.

  11. #30
    Avatar von Claude

    Registriert seit
    24.08.2003
    Beiträge
    2.288
    Zitat Zitat von chrissibaer Beitrag anzeigen
    Und, was geht es Russland an, wenn ein Nachbarland einen verhassten, korrupten Staatschef zum Teufel jagt und sich anschließend mehr nach dem Westen orientiert, und das sogar freiwillig? Ist eine innere Angelegenheit des Landes, Umstürze kommen immer mal wieder vor, sind eigentlich alle illegal, waren die Montagsdemos in der DDR und der Umbruch in Osteuropa nach den dortigen Gesetzen auch.

    Putin war ja nur beleidigt, weil damit seiner Eurasischen Union ein wichtiges Glied fehlt.

    Und weil wir bei der "Wiege Russlands" sind: Schon der Name geht auf die Rus zurück! Das waren Skandinavier. Da könnte man auch argumentieren, Neurussland unter Finnland, Schweden und Norwegen aufzuteilen.
    Ein gewaehlter Praesident sollte nur durch Wahlen abgewaehlt werden. Der Putsch wurde gesteuert durch die USA, 5 Mrd. US haben die nicht fuer Bildung und warme Mahlzeiten ausgegeben.

Ähnliche Themen

  1. Neues Abzocksystem aus Russland - MMM?
    Von antibes im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.04.12, 03:00
  2. Polens Praesident in Russland abgestuerzt
    Von im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 12.04.10, 22:38
  3. Jetzt - Russland gegen Deutschland
    Von ernte im Forum Sonstiges
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 11.10.09, 11:36
  4. Thais in Russland
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 07.10.06, 16:50
  5. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.12.05, 02:21