Seite 8 von 31 ErsteErste ... 67891018 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 303

Revolution in Europa?

Erstellt von Amsel, 13.01.2016, 03:21 Uhr · 302 Antworten · 14.525 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.341
    Zitat Zitat von tuxluchs Beitrag anzeigen
    Revolution in Deutschland? Wie,und wohin denn? Wann gab es denn schon mal eine? Also eine Umwälzung der Verhältnisse? 1848 ist sie gescheitert, 1918 ist sie gescheitert, 1989 ist sie auch gescheitert. Wo hat es denn Zeitnah einen Fortschritt gegeben?
    1918 gescheitert? Wir haben also noch einen Kaiser?

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    Avatar von Amsel

    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    3.793
    Zitat Zitat von Siamfranky Beitrag anzeigen
    Tatsächlich war/ist Deutschland ein gewaltiger (wirtschaftlicher) Nutzniesser der
    EU.
    So wird es dem Wahlvieh von der Politik verkauft.

    Die Nutznieser sind internationale Konzerne.

    Der Normalo arbeitet fuer wenig Euros,

    darf Steuern zahlen und hoffen, dass die Minirente mal reichen wird.

    Alles in Allem wird der Normalo europaweit beschissen und das merken die Menschen sehr deutlich...

  4. #73
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    3.981
    Zitat Zitat von Amsel Beitrag anzeigen
    Die Nutznieser sind internationale Konzerne.
    Richtig: Zum Beispiel Daimler, Volkswagen, Henkel, adidas, SAP und Linde. Die machen alle hervorragende Geschaefte durch die EU und mit den EU-Laender. So wie auch viele mittelgrosse Unternehmen.

    Zitat Zitat von Amsel Beitrag anzeigen
    Der Normalo arbeitet fuer wenig Euros
    Der Normalo ist normalerweise sehr froh darum wenn er eine feste Stelle bei einem dieser exportorientierten Industrieunternehmen hat, denn dann braucht er nicht fuer viel weniger Euros bei einer Leiharbeitsfirma oder im Dienstleistungsbereich zu arbeiten.

    Zitat Zitat von Amsel Beitrag anzeigen
    darf Steuern zahlen und hoffen, dass die Minirente mal reichen wird.
    Auch was Betriebsrenten betrifft, ist man bei einem grossen Arbeitgeber wesentlich besser dran, als in einem eher prekaeren Beschaeftigungsverhaltnis.

    Dass mittelfristig Aufstocken zum Normalfall wird ist absehbar und wohl unvermeidlich.

    Zitat Zitat von Amsel Beitrag anzeigen
    Alles in Allem wird der Normalo europaweit beschissen und das merken die Menschen sehr deutlich...
    Dem Normalo in Deutschland geht in im internationalen Vergleich leider viel zu gut, deshalb laesst er sich auch alles gefallen was in Deutschland so angerichtet wird, und waehlt brav die staatstragenden Parteien.

  5. #74
    Avatar von Siamfranky

    Registriert seit
    14.06.2015
    Beiträge
    1.291
    Zitat Zitat von ffm Beitrag anzeigen
    Richtig: Zum Beispiel Daimler, Volkswagen, Henkel, adidas, SAP und Linde. Die machen alle hervorragende Geschaefte durch die EU und mit den EU-Laender. So wie auch viele mittelgrosse Unternehmen.
    Der Normalo ist normalerweise sehr froh darum wenn er eine feste Stelle bei einem dieser exportorientierten Industrieunternehmen hat ...
    Ein ehemaliger DDR-Bürger nannte das mal so: "Lieber bei Krupp stempeln, als bei Krause arbeiten."

  6. #75
    Avatar von Siamfranky

    Registriert seit
    14.06.2015
    Beiträge
    1.291
    Zitat Zitat von Amsel Beitrag anzeigen
    Die Nutznieser sind internationale Konzerne.
    Was kann man dir raten? "Geh doch nach drüben" geht nicht mehr. Eventuell kannst du dich ja
    für Nordkorea begeistern. Dort hat man es nicht so mit den deutschen Kapitalisten-Schweinen.

  7. #76
    Avatar von Amsel

    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    3.793

    Lightbulb

    Ob sich in Europa (und andernorts) etwas tut oder nicht haengt davon ab,

    wie bewusst man sich wird, dass man massiver Meinungsmache ausgesetzt ist.

    Die Frage, "warum schweigen die Laemmer" wird hier sehr gut analysiert...



  8. #77
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.630
    Deshalb gefällt's Amsel auch beim für alle mitdenkenden Generalissimo so gut!

  9. #78
    Avatar von Amsel

    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    3.793
    Rainer Mausfeld (s.o. Video) bringt es sehr gut auf den Punkt.

    Jens Wernicke: Das Gefühl von politischer Ohnmacht, oft verbunden mit latenter Verzweiflung oder gar Wut, scheint allerdings nicht nur unter Studierenden weit verbreitet zu sein, sondern aktuell geradezu zu grassieren; in fast jedem Milieu…

    Rainer Mausfeld: Ja, und das ist auch kein Wunder. Denn das Ausbildungssystem ist nur ein Aspekt der sehr viel weitreichenderen und tiefergehenden aktuellen Indoktrinationssysteme. Da diese im Wortsinne inhuman sind, also Zielen dienen, die der Natur unseres Geistes und somit der Natur des Menschen zuwiderlaufen, gehen sie fast zwangsläufig mit gewaltigen psychischen Folgekosten einher.

    Diese Indoktrinationssysteme könnte man als neoliberale Indoktrinationssysteme bezeichnen. Der Neoliberalismus zielt ja gerade darauf, Konsumenten zu produzieren, die in einer sozial atomisierten Gesellschaft nur noch als Konsumenten eine soziale Identität finden. Im pervertierten Freiheitsbegriff des Neoliberalismus bezieht sich die “Freiheit“ einer Person darauf, dass sie sich den Kräften des “freien Marktes“ zu unterwerfen hat, also von allen gesellschaftlichen und sozialen Banden “befreit“ und somit sozial und gesellschaftlich entwurzelt ist. Scheitert sie auf dem “Markt“, so darf sie dafür nicht gesellschaftliche Verhältnisse verantwortlich machen, sondern muss dies ihrem individuellen Versagen zuschreiben. Eine solche Haltung kann sie jedoch nur um den Preis psychischer Deformationen, insbesondere sozialer Ängste und Depressionen, einnehmen.

    Durch entsprechende Indoktrinationssysteme kann man Menschen auch ohne Knebel zum Schweigen und zum Verstummen bringen, sie ihrer “gesunden“ Gegenwehr gegen krankmachende Verhältnisse weitestgehend berauben.


    https://deutsch.rt.com/meinung/36435...d-neoliberale/

  10. #79
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.630
    neoliberale Indoktrinationssysteme
    Wenn's nach Herrn Wernicke geht soll dann das "neostalinistische Indoktrinationssystem" eingeführt werden? Vom Regen in die Traufe!

  11. #80
    Avatar von Cedi

    Registriert seit
    25.08.2015
    Beiträge
    1.117
    Zitat Zitat von ffm Beitrag anzeigen
    Dem Normalo in Deutschland geht in im internationalen Vergleich leider viel zu gut, deshalb laesst er sich auch alles gefallen was in Deutschland so angerichtet wird, und waehlt brav die staatstragenden Parteien.
    Ach so, den Deutschen geht es "leider" zu gut und denken kann der Deutsche auch nicht, schon klar, er wählt für Dich, auch noch die "falschen Parteien"...Geht´s noch ?

Seite 8 von 31 ErsteErste ... 67891018 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thailändische Bücher in Europa kaufen
    Von waanjai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.10.04, 15:07
  2. Dharma TV - Neu in Europa
    Von JT29 im Forum Thailand News
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.10.04, 13:53
  3. Kurzurlaub in Europa
    Von MenM im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.12.03, 20:45
  4. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.06.03, 10:14
  5. Thaksin unterstützt neue Thai Restaurants in Europa
    Von DisainaM im Forum Thailand News
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 02.06.03, 19:21