Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 49

Renten steigen um über fünf Prozent - Stärkste Erhöhung seit Jahrzehnten

Erstellt von chrima, 08.10.2015, 09:41 Uhr · 48 Antworten · 2.992 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von Spencer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    4.957
    Zitat Zitat von sombath Beitrag anzeigen
    Widerspreche deiner Meinung .
    wurden bei der Finanzierung große Fehler zu Lasten der Beitragszahler gemacht .

    die Kosten der Wiedervereinigung ging zu Lasten der abhängig Beschäftigten u.
    .
    Warum werden denn die Versichrungsfremden-Leistungen nicht klar aufgeschlüsselt ? ?Sombath
    in diesen Punkten bin ich natürlich Deiner Meinung.
    Ich hatte lediglich ausdrücken wollen dass die "Übernahme" der DDR-Renter auch ohne das vorherige Einzahlen in das West-System für mich akzeptabel und notwendig war.

  4. #33
    Avatar von Cedi

    Registriert seit
    25.08.2015
    Beiträge
    1.117
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Insofern gab es keine Rentenkasse zu plündern.
    Doch, durch die politischen Reduzierungen der Rücklagen der Rentenversicherung. Wie Du aus Deinem eingestellten Link ersehen kannst, wurden die Rücklagen aus der gesetzlichen Rentenversicherung immer weiter zurückgefahren, hier noch ein Link dazu. ----- Finanzierung im Umlageverfahren und die Entwicklung der Rücklagen | bpb

  5. #34
    Avatar von Cedi

    Registriert seit
    25.08.2015
    Beiträge
    1.117
    ----- Rentendemontage - Die "Rentenreformen" seit 1992 Statt Generationengerechtigkeit: Hohe Beiträge - Geringe Renten, besonders für die Jungen (aber nur weil die Alten vorher wegsterben) ----- Rentendemontage. Die Gesetzliche Rentenversicherung ist erhaltenswert. ndern, was falsch luft. ----- Ergebnis aller bisherigen Rentenreformen: Kürzung* heutiger und besonders künftiger Renten. Das Netto-Rentenniveau** sinkt von rund 70 % bis auf unter 52 % in 2030. ----- 3 Gesetzliche Rentenversicherung: Der Staat bedient sich Von Immanuel Schaich, ADG, 05.03.2010 ----- Der Staat behandelt die Rentenversicherung wie sein Eigentum und verfügt über Milliardenbeträge, die zum Vermögen der Rentenkasse gehören. Die Rentengesetze mit einigen hundert Paragrafen enthalten keine Regelungen über die Erfassung, Behandlung und Verrechnung von beitragsfremden Leistungen. Es ist nicht geregelt, wie die Rentenversicherung für die hohen Fremdleistungen entschädigt werden soll. Das lässt vermuten, dass man gar nie die Absicht hatte, diese Ausgaben korrekt zu erstatten. Nach § 29 Sozialgesetzbuch IV ist für die Rentenversicherung die Selbstverwaltung bestimmt. Zu einer geordneten Selbstverwaltung gehört, dass die Ausgaben für Renten, die nicht auf Grund von Beiträgen gezahlt werden, genau erfasst werden. Dies ist überhaupt noch nie geschehen. --- Die Rentenkasse hat auf diese Art schon hunderte von Milliarden verloren. --- Den Schaden haben die 50 Millionen Rentner und Beitragszahler in Form von höheren Beiträgen oder geringerer Rente. Verantwortlich dafür sind die Organe der Rentenversicherung - Vorstand und Geschäftsführer - sie sind weitgehend den Weisungen des Arbeitsministeriums unterworfen...----- Über 600 Milliarden Euro seit 1957 von den Beiträgen der Rentenversicherten zweckentfremdet

  6. #35
    Avatar von Cedi

    Registriert seit
    25.08.2015
    Beiträge
    1.117
    Zitat Zitat von Spencer Beitrag anzeigen
    Meine Meinung : Die Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten rechtfertigte ein solches Vorgehen;
    Ach so, und wer bezahlt die jetzigen, zukünftigen, vermehrt auftretenden Altersarmut-Rentner ?

  7. #36
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Oh Gott wieder Leute die es einfach nicht verstehen könne- was heute eingezahlt wird ist morgen ausgegeben- aber das zu verstehen ist für HA Abbrecher wohl zu schwer.

  8. #37
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.732
    Na , du bist ja ein ganz Schlauer .
    Aus welchen Rücklagen sollten denn die Renten nach dem Krieg bezahlt werden ?
    Das Umlageverfahren ist schon OK , wenn man wenigstens 3 - 4 Monate Rücklagen bildet .
    Unserem Staat würde ich keine großen Rücklagen anvertrauen !
    Welche Beamten sollten den diese Rücklagen verwalten u. anlegen ?
    Dann lieber keine großen Rücklagen , dann kann auch nicht so viel vergeudet werden .

    Sombath



    Zitat Zitat von michael59 Beitrag anzeigen
    Oh Gott wieder Leute die es einfach nicht verstehen könne- was heute eingezahlt wird ist morgen ausgegeben- aber das zu verstehen ist für HA Abbrecher wohl zu schwer.

  9. #38
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Meines Wissens gibt/gab es ein Gesetz, dass regelt, dass diese Rücklagen einen bestimmten Wert nicht überschreiten dürfen und bei Erreichen eine Senkung des Beitrages - und damit Entlastung der arbeitenden Bevölkerung und Firmen - nach sich zieht/zog.

    Dies ist wohl mittlerweile von der Regerung ausgehebelt wurden und mit den 'Überschüssen' werden jetzt andere Wohltaten finanziert.

    Ansonsten gilt weiter: Rasen für die Rente!


  10. #39
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.684
    Meines Wissens gibt/gab es ein Gesetz, dass regelt, dass diese Rücklagen einen bestimmten Wert nicht überschreiten dürfen und bei Erreichen eine Senkung des Beitrages - und damit Entlastung der arbeitenden Bevölkerung und Firmen - nach sich zieht/zog.
    Frank, war das nicht erst zum 1.1.2015 der Fall mit der Senkung von 18,9% auf 18,7%? Tangiert mich ja eigentlich nicht mehr, habe das aber so in Erinnerung.

  11. #40
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Das sind 3 Monatsrenten - wie geschrieben- heute rein morgen raus. Das hat auch dazu geführt, das nach jeder Währungsreform die nächste Monatsrente gezahlt wurde. Früher gab es sogar Immobilienbesitz in denen die Reserven geparkt wurde. Die wurden übrigens nicht für die "DDR Rentner" verkauft.

    @ sombat- wo habe ich denn was von Rücklagen geschrieben? Zu viel Fantasie??

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wer hat schöne info's um und über Ankor Wat?
    Von ConnieNL im Forum Touristik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.11.09, 16:35
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.12.08, 10:20
  3. RTL "Explosiv" heute um 19:10 Beitrag über Thaifrau.de
    Von Talkrabb im Forum Thailand News
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 06.05.04, 19:01
  4. Thailändische Wirtschaft ist um 5,2 Prozent gewachsen.
    Von odysseus im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.03.03, 19:29
  5. TH BIP 2002 wächst um zwei Prozent
    Von Jinjok im Forum Treffpunkt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.03.02, 14:36