Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Rente wirklich erst mit 67?

Erstellt von Leopard, 07.09.2010, 19:30 Uhr · 27 Antworten · 3.647 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Leopard

    Registriert seit
    23.04.2010
    Beiträge
    589

    Rente wirklich erst mit 67?

    Wieso wird hier eigentlich immer von der Rente mit 67 geredet?

    Wer 45 Pflichtversicherungsjahre nachweisen kann, geht ganz normal weiterhin mit 65 in Rente.

    Arbeitnehmer die 35 Jahre Beiträge gezahlt haben, können weiterhin mit 63 Jahren in Rente gehen, allerdings müssen sie dann Abschläge in Höhe von 0,36% für jeden Monat in Kauf nehmen.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Zitat Zitat von Leopard Beitrag anzeigen
    Wer 45 Pflichtversicherungsjahre nachweisen kann, geht ganz normal weiterhin mit 65 in Rente.
    Ach, die heutige Generation "Praktikum" wird das nicht nachweisen können. Vielleicht einige von den älteren, aber auch nicht mehr viele.

  4. #3
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    2.320
    Wer 45 Pflichtversicherungsjahre nachweisen kann, geht ganz normal weiterhin mit 65 in Rente.

    Das einzig Faire wäre, das jeder der 45 Jahre gearbeitet hat ohne Abzug in Rente gehen kann.

  5. #4
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Hans.K Beitrag anzeigen
    Das einzig Faire wäre, das ....
    ..... jeder Mensch selbst waehlen kann, ab wann er nicht mehr arbeiten moechte bzw. kann und entsprechend faire Abzuege von seiner Rente akzeptiert.
    Vermutung: moeglicherweise wuerden dann auch H4 -Leistungen an der einen oder anderen Stelle geringer ausfallen?

  6. #5
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818
    Wenn schon, dann Rente mit 70 !

    Und dann 500 000 Zuwanderer pro Jahr, fragt sich bloß, wo die Jobs für die Zuwanderer in Deutschland dann herkommen sollen.

    Wirtschaftsforscher fordert 500.000 Zuwanderer pro Jahr

    Deutschland braucht dringend mehr Migranten - mit dieser Forderung mischt sich DIW-Chef Klaus Zimmermann in die Integrationsdebatte ein. Um den Wohlstand zu sichern, müsse man pro Jahr mindestens eine halbe Million Menschen ins Land holen, sagt der Ökonom.

    Hamburg - Ab 2015 droht Deutschland ein massiver Fachkräftemangel. Angesichts der verheerenden Folgen für das Renten- und Sozialsystem hat sich der Chef des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) Klaus Zimmermann für eine deutlich offensivere Einwanderungspolitik ausgesprochen.


    Deutschland benötige "dringend Arbeitskräfte und Zuwanderer aus dem Ausland", sagte Zimmermann dem "Hamburger Abendblatt". Nötig seien "mindestens netto 500.000 mehr Menschen pro Jahr, um unsere Wirtschaftskraft dauerhaft zu sichern". Zudem müsse das Renteneintrittsalter erhöht werden - auf rund 70 Jahre.


    Streit über Integration: Wirtschaftsforscher fordert 500.000 Zuwanderer pro Jahr - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wirtschaft

  7. #6
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    2.320
    Hier kann sich jeder seine Rente selbst ausrechnen. Deutsche Rentenversicherung - Rentenbeginnrechner

  8. #7
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Conrad_reloaded Beitrag anzeigen
    *
    Na, da haben wir ja noch laessige 4 Jahre Zeit.
    Und es wurden ja sogar "Fachkraefte" erwaehnt.
    Alles bleibt besser.

  9. #8
    Monta
    Avatar von Monta
    Solange unser Staat auf diverse Schneeballsysteme aufgebaut ist wird es sich nur verschlechtern können.
    Der Kollaps kommt, das Heißlaufen der Maschinerie verzögert das nur für eine kurze Weile.
    Die, die schon reichlich Kohle haben, machen sich dann vom Acker, der Rest kann sehen, wo er bleibt.

  10. #9
    Avatar von eber

    Registriert seit
    16.03.2010
    Beiträge
    1.336
    Hallo, es ist alles gelogen mit dem 45 Pflichtjahren. Habe selbst die 45 Arbeitsjahre voll gemacht, das ohne Unterbrechung, habe jetzt 18% Abzug von meiner Rente und weil der berühmte Märchenerzähler von 1984 bis 1992 das Märchen mit der Rente (die Rente sind sicher) erzählt hat. Darum glaube ich denen Märchenerzählern(innen) kein Wort mehr. Man soll sich das mal überlegen, wer soll die 45 Jahre Rentebeitragszahlungen voll bekommen, das man nicht Arbeitslos und Krank wird?. Wenn man mit 16 Jahre ins Arbeitsleben einsteigt, kann man vielleicht die 45 Jahre voll bekommen? und das mit unterbrechungen. Man kann das bei einer Behörde bekommen und das als Beamter(in).

  11. #10
    Avatar von Leopard

    Registriert seit
    23.04.2010
    Beiträge
    589
    Also in meinem Freundes- und Bekanntenkreis fällt mir jetzt spontan ein einziger ein, welcher mal 4 Wochen Arbeitslos war. Alle anderen arbeiten ohne Unterbrechung (auch mit Wechsel des Arbeitgebers) seit sie mit der Schule oder dem Studium fertig sind. (Und das sind keine Beamte)

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Verkaufe das Buch: Ich war erst 13..
    Von i_g im Forum Talat-Thai
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.11.09, 23:29
  2. parteienauflösung gabs erst per befehl?
    Von J-M-F im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.05.09, 19:33
  3. A 1 war erst der Anfang...
    Von singto im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 16.12.08, 00:05
  4. zukünftige Rente erst ab 70 oder gar ab 77 Jahre?
    Von pumlakum im Forum Sonstiges
    Antworten: 188
    Letzter Beitrag: 07.01.08, 22:26
  5. Beer erst ab 17 Uhr!
    Von Armin im Forum Thailand News
    Antworten: 110
    Letzter Beitrag: 22.02.05, 01:30