Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 35

Rente - wieviel?

Erstellt von schimi, 19.08.2012, 20:10 Uhr · 34 Antworten · 4.474 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.422
    Warum wuerde jemand freiwillig 1000 Eurotaler monatlich in ein schwarzes Loch schmeissen wollen? Fuer "Rentenpunkte", die nicht das Papier wert sind, auf dem sie gedruckt werden?!

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.574
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Warum wuerde jemand freiwillig 1000 Eurotaler monatlich in ein schwarzes Loch schmeissen wollen? Fuer "Rentenpunkte", die nicht das Papier wert sind, auf dem sie gedruckt werden?!
    Ich geh mal davon aus, dass hier nicht die gesetzliche RV gemeint war.

  4. #23
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.508
    Zitat Zitat von schimi Beitrag anzeigen
    jetzt habe ich es kapiert und ausgerechnet bzw. kann die mögliche Rentenlücke feststellen. Danke.
    Wenn ich mit 55 aufhören sollten und mit 67 Rente erst beziehe bekomme ich 1192 €, mit 56 wären es dann 1192 € + 2,09 * 28,07€ = 1250 € usw.
    Diese Rechnung stimmt nur wenn du zwischen 55 und 56 über der Beitragsbemessungsgrenze von derzeit € 61.200 liegst.
    Ansonsten ist hilft ein einfacher Dreisatz um den Betrag zu ermitteln.


    2,09 x dein Jahreseinkommen
    ________________________ = Endgeltpunkte (diese dann eben mal 28,07)

    61.200

  5. #24
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.574
    Zitat Zitat von phi mee Beitrag anzeigen
    Beitragsbemessungsgrenze von derzeit € 61.200 liegst.
    Kleine Korrektur:

    Beitragsbemessungsgrenze in 2012: 67.200 EUR
    von strike.

  6. #25
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.508
    Yep, du hast Recht! Hatte zwar den Dreisatz aufgestellt, aber die falschen Daten von Schimi übernommen.

  7. #26
    Avatar von schimi

    Registriert seit
    28.10.2007
    Beiträge
    2.257
    Zitat Zitat von phi mee Beitrag anzeigen
    Yep, du hast Recht! Hatte zwar den Dreisatz aufgestellt, aber die falschen Daten von Schimi übernommen.
    die falschen Daten kamen nicht von mir, das passte schon alles bei meinen Angaben.

  8. #27
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.973
    Was mir nicht so eingeht ist, das die Durchschnittsentgelte und somit die Löhne? von 2011 zu 2012 so stark angestiegen sind, aber Bekannterweise werden bei der Berechnung des Durchschnittswertes auch die Beamten mit einbezogen, bei den Entgeltpunkten nicht, eigenartig das alles.

    - - - Aktualisiert - - -

    Rentenformel für die Altersrente:
    Monatliche
    Rentenhöhe = Entgeltpunkte x Zugangsfaktor x aktueller Rentenwert x Rentenartfaktor
    Entgeltpunkte gesammelte bis Einzahlungsende !
    Zugangsfaktor = (das ist der interessanteste Teil, pro Monat Ausstieg vor Regelsaltersgrenze ( ab 1964 geborene 67 Jahre) -0,003)
    Rentenwert derzeit zb 28,07
    Rentenartfaktor zb Altersrente =1

    Wer also als 1964er mit 55 aussteigt hat einen Zugangsfaktor von 1-(12*12*0,003) = 0,568

  9. #28
    Avatar von schimi

    Registriert seit
    28.10.2007
    Beiträge
    2.257
    es macht eher Sinn die Zeit bis zum normalen Rentenbeginn zu überbrücken, als so früh bereits Rente zu beantragen, weil der Abschlag von 0,3% pro Monat zu hoch ist. Sicher , man muss es auch finanzieren können.

  10. #29
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.973
    Unabhängig wann Du die Rente beantragst, wenn vor Regelalter dann pro Monat der Abschlag, der Witz ist ja, Du sollst nicht vor 67 in Rente, früher heisst "Geldstrafe", für jeden Monat der über der Regelaltersgrenze gearbeitet wird, gibts 0,5% Zuschlag. Jetzt das System verstanden?

  11. #30
    Avatar von schimi

    Registriert seit
    28.10.2007
    Beiträge
    2.257
    ist die gesetzliche RV denn tatsächlich so schlecht wie ihr Ruf? Wenn ich mir mein Rentenkonto anschaue und mal hochrechne, was ich bis zur Rente eingezahlt haben werden und was ich raus bekomme, sieht das Verhältnis doch gar nicht so schlecht aus.
    Ob private Vorsorge in Bezug auf die Rendite unbedingt besser wäre, da bin ich nicht sicher. Ein bißchen schwierig zu vergleichen, macht die Geschichte die Einkommenssteuer, die in der Zukunft für Rentner ja immer entscheidender wird.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rente mit 67!
    Von Conrad im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 707
    Letzter Beitrag: 26.02.12, 12:41
  2. Abgang in Rente.
    Von eber im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.11.10, 19:29
  3. Rente
    Von KhonKaen im Forum Treffpunkt
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.07.10, 14:18
  4. Rente
    Von andrusch im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 17.02.10, 20:13