Seite 71 von 71 ErsteErste ... 2161697071
Ergebnis 701 bis 708 von 708

Rente mit 67!

Erstellt von Conrad, 18.11.2010, 09:17 Uhr · 707 Antworten · 27.113 Aufrufe

  1. #701
    Avatar von ChangLek

    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    4.160
    Zitat Zitat von RAR Beitrag anzeigen
    lassen sie die beamten aus dem spiel ok
    ........... wird hier jetzt das Recht der freien Meinung/Rede - möglicherweise von Amts wegen - bedroht ???.........

  2.  
    Anzeige
  3. #702
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.446
    Zitat Zitat von ChangLek Beitrag anzeigen
    ........... wird hier jetzt das Recht der freien Meinung/Rede - möglicherweise von Amts wegen - bedroht ???.........
    Er versucht es. Meinst du der Siezer sitzt auch mit Kravatte vorm PC?

  4. #703
    carsten
    Avatar von carsten
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Er versucht es. Meinst du der Siezer sitzt auch mit Kravatte vorm PC?

    Und wenn schon, dann hat er den Strick sich aufzuhaengen bereits um den Hals....

  5. #704
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Ich war selber fast 20 Jahre in der DKV, weiß also, was ich gegenüber einem Pflichtversicherten gespart habe. Selbst mit meiner Tochter war die PKV weitaus günstiger als die Techniker, in der ich vorher war. Bei nicht Inanspruchnahme der Versicherung gab es Beitragsrückzahlungen bis zu 50%. Stell doch bitte auch noch ein in wieweit der Dienstherr sich an den Kosten der PKV beteiligt.
    Ich kenne mich nicht so aus was Dienstherren tun. Frag doch mal bei einem Dienstherrn nach, welche Beträge er der PKV überweist.

    Über was willst du diskutieren? Wir finden Regelungen und Situationen, da hat das Beamtendasein Vorteile und teils auch Nachteile. Da derzeit viele Tarife der PKV eine steigende Altersstruktur haben, sind Beitragserhöhungen vorprogrammiert. Wenn du früher mal privat warst, so waren es die goldenen Zeiten der PKV. Es zog viele Gesetzliche in die PKV. Dieser Trend wird nicht mehr lange gehen.

    die Privaten haben höhere Verwaltungskosten, zahlen für die gleiche Leistung mehr ans Gesundheitssystem. Anstelle Faktor 1.8 meist 2.3 wenn ich mich nicht täusche. Es bekommt keine staatl. Zuschüsse. Wie soll dieses System günstiger sein? In der Vergangenheit kamen halt immer mehr Junge in die Private und da baute sich das gleiche System wie bei den Renten auf. Jetzt wo viele in der PKV alt werden, fehlt das Geld an allen Ecken und Enden, denn die Vorstandsgehälter und Provision hier und da müssen ja erwirtschaftet werden.

    Wenn du auf ein System wie in der Schweiz abstellst, so gab es auch schon Berichte, dass die staatl. Zuschüsse für das pro Kopf Prämiensystem auch immer höher werden.

    Beitragsrückzahlungen von 50 %? boah, Wirst du heutzutage kaum noch finden, insbesondere da nur der AOK Versichertenanteil von der Steuer abgezogen werden kann.


    Blöd geschrieben, aber ich weiß was du meinst.
    Ein Vergleich Brutto zu Brutto ist so überflüssig wie ein Kropf. Nur Netto zu Netto macht Sinn.
    Wie soll man aber die Belohnung zum Ende der Lebensarbeitszeit in diesen Vergleich einfließen lassen?
    wie soll man den Gehaltsvorteil eines Fabrikarbeiters (nehmen wir einen Maschinen- und Anlagenführer 2 Jahr Ausbildung, Schule fertig mit 15/16, somit ca. 18) Der verdient im Schichtsystem häufig so 1800 - 2300.-- netto. Nehmen wir mal den Juristen, der zum Staat geht. Normalerweise werden nur Juristen mit Prädikat5examen genommen. Abitur mit 18/19 5- 6 Jahre Studium ca. 24 2 Jahre Referendartzeit Brutto ca. 1200.-- . Musste teils Studiengebühren löhnen, BaföG zurückzahlen ist bald angesagt, ...

    Oder nimm den FH Ing. im gehobenen Dienst. Denke nicht, dass der als Single mehr als 2000.-- Netto Einstiegsgehalt hat. Das wäre ein Angestellter, der erst mal Fachabitur und 4 Jahre Studium hinter sich hat. Bafög zurückzahlen muss, ...

    Der Staat zahlt meist so ca. 12,7 Monatsgehälter. BMW z.B. 14,X teils noch Prämie, ...

    Während meines Studiums habe ich mal in M bei BMW gearbeitet. Hatte viel mit den Meistern in der Werkstatt zu tun. Ein KFZ Meister in M hat über das Gehalt eines Beamten im gehobenen Dienst geschmunzelt. Auch beim höheren Dienst erklärte er, ach so wenig. Bei verheiratet zwei Kinder sagte er dann, so toll ist dies aber auch nicht.

    Schau dir einfach mal die Versorgung an, dort hat fast jeder eine Direktversicherung mit Zuschüssen zur Zusatzvorsorge.
    Selbst Azubis bei Siemens hatten oder haben lange Zeit Anspruch auf Vorzugsaktien, ...





    Dein Wort in Angies Gehörgang. Ich bezweifel, dass es hierzu eine Einigung geben wird.
    Ich kann mich auch des Gefühls nicht erwehren, dass z.B. Leipziger überhaupt kein Problem damit hat, wenn Selbstständige zur Maximierung ihrer Einkünfte, sich nicht für den Ruhestand finanziell angagieren.[/QUOTE]

  6. #705
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von RAR Beitrag anzeigen
    lassen sie die beamten aus dem spiel ok
    Ueber bzw. zu was konkret sollen wir denn schweigen?
    Oder sind damit alle Themen zu "Beamte" zum absoluten Tabu erklaert?


  7. #706
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.938
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Ein Vergleich Brutto zu Brutto ist so überflüssig wie ein Kropf. Nur Netto zu Netto macht Sinn.
    Auch nur bedingt. Netto beim Angestellten bedeutet Netto. Der Beamte hingegen muss von seinem Netto noch Beiträge für eine 50%tige private Krankenversicherung entrichten.

  8. #707
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo tuxluchs

    Jetzt kenn ich ihn, riecht ein bisschen sehr nach DDR, alle zahlen ein, und Anrechnung von Kindern auf die Rente.
    Da hast du nicht richtig gelesen !

    Kinder sollten nicht "angerechnet werden" sondern über eine Kinderrente von den Kinderlosen vollwertig mitfinanziert werden !

    Die Kinderrente wurde aber aus wahltaktischen Kalkül geopfert für die erhöhung der Renten für die Alten !

    Die Profiteure daraus waren und sind auch heute noch die Alten und die Kinderlosen bzw. alte Kinderlose gleich doppelt !


    Die Loser sind die Kindererziehenden bzw. daraus resultiert der demographische Niedergang ........

    ........ und wo bitte hat das irgend etwas mit der DDR zu tun ?!

  9. #708
    Avatar von gespag

    Registriert seit
    09.09.2010
    Beiträge
    1.291
    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen
    Hallo tuxluchs
    Kinder sollten nicht "angerechnet werden" sondern über eine Kinderrente von den Kinderlosen vollwertig mitfinanziert werden !

    Die Kinderrente wurde aber aus wahltaktischen Kalkül geopfert für die erhöhung der Renten für die Alten !

    Die Profiteure daraus waren und sind auch heute noch die Alten und die Kinderlosen bzw. alte Kinderlose gleich doppelt !


    Die Loser sind die Kindererziehenden bzw. daraus resultiert der demographische Niedergang ........
    einfach herrlich, ohne kinder!!! man kann sich nur amüsieren, wenn man sich die fernsehberichte über altersarmut in deutschland oder österreich sieht.
    da ziehen diese leute kinder auf, und die kinder scherren sich keinen deut um die alten. sieht man immer wieder in den berichten..

    SS=Selber Schuld!!!

Seite 71 von 71 ErsteErste ... 2161697071

Ähnliche Themen

  1. Abgang in Rente.
    Von eber im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.11.10, 19:29
  2. Rente
    Von KhonKaen im Forum Treffpunkt
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.07.10, 14:18
  3. Rente
    Von andrusch im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 17.02.10, 20:13
  4. Rente im Ausland
    Von Rene im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.12.06, 12:17