Seite 65 von 71 ErsteErste ... 15556364656667 ... LetzteLetzte
Ergebnis 641 bis 650 von 708

Rente mit 67!

Erstellt von Conrad, 18.11.2010, 09:17 Uhr · 707 Antworten · 27.231 Aufrufe

  1. #641
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Bei der Bundeswehr müßte man sein. Dann kann man bereits mit 50 in Pension gehen und erhält für jedes Dienstjahr noch eine Joy-Fee in Höhe von 7.500 € extra (bei 30 Jahren immerhin 225.000 € pro Person).
    Kostet den Staat schlappe 1.000.000.000 bis 1,5 Mrd. €.
    Da werden dann wohl bald in Thailand einige gut gelaunte, sportliche Mittfünfziger auftauchen und die Glocken läuten.....

    Quelle:
    Kabinett: Gesetz zu Bundeswehrreform verabschiedet - Weitere Meldungen - FOCUS Online - Nachrichten

    Für Berufssoldaten, die ihren Posten aufgeben, soll es einen einmaligen Ausgleich geben, der von der Zahl der Dienstjahre abhängig ist. Pro Jahr sollen 7500 Euro gezahlt werden, die allerdings versteuert werden müssen. Ursprünglich war ein Betrag von 5000 Euro steuerfrei geplant.
    Unteroffiziere sollen mit 50, Offiziere mit 52 ausscheiden dürfen, Zivilbeschäftigte mit 60 statt 55 Jahren.
    ...


  2.  
    Anzeige
  3. #642
    RAR
    Avatar von RAR

    Registriert seit
    16.10.2011
    Beiträge
    2.101
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Schließ mal auf zu den 50 ern dann darfst vielleicht mitreden. Wenn du glaubst, dass Felix Austria eine Insel der Glückseligen bleibt, dann tue es. Verkünde deine Weissheit zunächst bei den Österreichern. Gab schon mal so einen besonderen Typen der den großen Bruder das Heil bringen wollte.
    Es geht darum die Zeit egal wielange das ist - zu überbrücken - die können vorschreiben was sie wollen - wer die Möglichkeit hat die Zeit zu überbrücken den wird dies nicht stören - und wenns den mit 80 Jahren erst ist ...

  4. #643
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075
    Zitat Zitat von RAR Beitrag anzeigen
    Es geht darum die Zeit egal wielange das ist - zu überbrücken - die können vorschreiben was sie wollen - wer die Möglichkeit hat die Zeit zu überbrücken den wird dies nicht stören - und wenns den mit 80 Jahren erst ist ...
    Halte ich irgendwie für nicht so schlecht, dieses Überbrücken. Das setzt aber voraus, dass man dem entsprechende Zeiten für das jeweilige Rentensystem vorweisen kann, um nach der "Überbrückung" nicht irgendwie blöd aus der Wäsche zu schauen.

    Was soll ich sagen... ich bin 38, und habe das letzte mal vor ein bissl was vor über 8 Jahren "richtig" gearbeitet. Also so mit jeden Tag aufstehen, in den Betrieb fahren... das volle Programm halt. Ich zahle zwar hier auf den Kanaren meine ganz normalen Sozialversicherungsbeiträge, auf 1.500 Euro Brutto-Basis, weil ich mich bei meiner eigenen Firma so angemeldet habe, aber habe trotzdem auch nicht das Gefühl, dass da rentenmässig allzuviel rausschauen wird.... in 30++ Jahren...

    Seit ein paar Jahren mache ich sowas, was Du "Überbrückung" nennst. Ich arbeite projektbezogen hin und wieder mal für das eine, oder andere, Monat, und dann wieder mal ein ganzes Jahr garnichts. - Sehr gefährlich. - Es gab Zeiten, in denen ich vor lauter Langeweile täglich bis 5, oder gar noch später, in der Früh die gastronomischen Einrichtungen durch überdurchschnittlichen Alkoholkonsum sponsorte, oder sonst irgendwelchen Blödsinn machte.

    Ein Hobby ist wichtig. Mir hilft Kite-Surfen und Segeln sehr viel. - Über dieses Thema sollte man sich ernsthaft Gedanken machen, denn Unterbeschäftigung kann, speziell in jungen Jahren, eher zum Problem werden als Überbeschäftigung...

  5. #644
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Zitat Zitat von sanukk Beitrag anzeigen
    Bei der Bundeswehr müßte man sein. Dann kann man bereits mit 50 in Pension gehen und erhält für jedes Dienstjahr noch eine Joy-Fee in Höhe von 7.500 € extra (bei 30 Jahren immerhin 225.000 € pro Person).
    Kostet den Staat schlappe 1.000.000.000 bis 1,5 Mrd. €.
    Mörder wurden schon immer gut belohnt.

  6. #645
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Bajok Tower Beitrag anzeigen
    Mörder wurden schon immer gut belohnt.
    Geht es dir deshalb relativ gut?

  7. #646
    Avatar von gespag

    Registriert seit
    09.09.2010
    Beiträge
    1.291
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Schließ mal auf zu den 50 ern dann darfst vielleicht mitreden. Wenn du glaubst, dass Felix Austria eine Insel der Glückseligen bleibt, dann tue es. Verkünde deine Weissheit zunächst bei den Österreichern. Gab schon mal so einen besonderen Typen der den großen Bruder das Heil bringen wollte.
    kein problem, in 3 jahren, 4 monaten 15 tagen bin ich auch 50. brauche ja nur die zeit in der anstalt abzusitzen.

    deutschland, wird genauso wie österreich, wenn auch in bescheidenerem ausmasse, einen guten lebensstandard haben.nicht viel arbeiten und trotzdem gut versorgt sein, das war immer so in den letzten 30 jahren und wird sich auch nie ändern. der sozialstaat wird nicht untergehen. solange es fleissige menschen gibt, die gerne arbeiten und kinder in die welt setzen, welche wiederum gerne arbeiten!!!!

  8. #647
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.949
    Zitat Zitat von gespag Beitrag anzeigen
    das war immer so in den letzten 30 jahren und wird sich auch nie ändern. der sozialstaat wird nicht untergehen. solange es fleissige menschen gibt, die gerne arbeiten und kinder in die welt setzen, welche wiederum gerne arbeiten!!!!
    Keine Ahnung wie es sich in Österreich verhält. Aber in D sind die von Dir benannten Menschen in den letzten 30 Jahren weniger geworden - und zwar deutlich weniger - und der Trend hält ungebrochen an.

  9. #648
    Avatar von gespag

    Registriert seit
    09.09.2010
    Beiträge
    1.291
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Keine Ahnung wie es sich in Österreich verhält. Aber in D sind die von Dir benannten Menschen in den letzten 30 Jahren weniger geworden - und zwar deutlich weniger - und der Trend hält ungebrochen an.
    es sind immer noch genug, die das zeug zur mutterkreuzträgerin in bronze haben. wenn ich da meine weiblichen kollegen so sehe. die meisten haben 1-2 kinder und einige sogar noch mehr. ausserdem sehe ich an der anzahl an hinterbliebenen von den itchy and scratchies in meiner arbeit, dass genug nachwuchs da ist, der für unsere renten aufkommt.


    die Personen die nach meinem ideal leben(visionäre, vordenker, freiheitskämpfer, sozialguerilla usw), sind immer die gleichen in der anzahl, halten sich in der waage.
    die mehrheit der blöden,die braven einzahler wird nie weniger, war immer so wird immer sein!!!



    laut einer studie des sozialministeriums werden die armen reicher als die arbeitenden. wobei man dazu sagen muss. dass die superreichen und selbstzahler nicht darunter fallen.
    es geht ganz alleine um die arbeitende bevölkerung. die arbeitenden zahlen mehr ein und bekommen weniger raus(mehr steuern und dann weniger gehalt), die freidenker bekommen bei gleicher arbeit(nichtstun!) trotzdem erhöhungen und erleichterungen.

    die soziale schere geht nach unten weiter in die breite. d.h. es wurde noch nie soviel an sozialleistungen gezahlt.

    es wäre übrigens dem staat das liebste würde er nur mindestpensionen oder ausgleichszulagen wie es bei uns in österreich heisst, zu zahlen. denn das ist ein anderer topf und hat mir dem staatlichen pensionsystem nichts zu tun. und mit 1221 euro als verheirateter kann man sehr gut leben.

    deutschland ist eine sache für sich. die haben nicht einmal eine staatliche pflegeversicherung!!!

  10. #649
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo Micha

    Keine Ahnung wie es sich in Österreich verhält. Aber in D sind die von Dir benannten Menschen in den letzten 30 Jahren weniger geworden - und zwar deutlich weniger - und der Trend hält ungebrochen an.
    Auch in Österreich ist die Bevölkerungsstruktur nicht viel anders als in D ........ der gespang läßt hier ein Zeug vom Stapel dass an Zynismus kaum noch zu überbieten ist und hat wohl auch noch Spass dabei :
    ausserdem sehe ich an der anzahl an hinterbliebenen von den itchy and scratchies in meiner arbeit, dass genug nachwuchs da ist, der für unsere renten aufkommt.

    Logisch gibt es auch da noch Kinder genau so wie hier nur es geht um das zahlenmäßige Verhältnis zu den jetzigen Aktiven bzw. werden diese Kinder in der Zukunft einmal bereit sein 75-80% ihres Einkommens an die Alten abzudrücken ?!

  11. #650
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Was zum Geier sind denn Itchy und Scratchies? Muss mich doch mal weiter bilden. Das Mutterkreuz in Bronze gab es bei den ....es. Ich denke nicht, das diese Zeit einer zurück möchte.
    Zum Glück liegt die Entscheidung ob einer Kinder möchte bei jedem selbst. Sozialleistungen........zurzeit liegen die Ausgaben an Hartz4 Empfänger auf einem absoluten Tiefstand.

    Dafür an unfähigen Politikern und überflüssigen Beamten immer noch extrem hoch.
    Dann gibt es die arroganten Arbeitnehmer (z.B. bei VW) die meinen unersetzbar und wichtig zu sein. Der Fall kann schnell kommen und man kratzt bei der Agentur für Arbeit an der Tür.....................

Seite 65 von 71 ErsteErste ... 15556364656667 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Abgang in Rente.
    Von eber im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.11.10, 19:29
  2. Rente
    Von KhonKaen im Forum Treffpunkt
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.07.10, 14:18
  3. Rente
    Von andrusch im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 17.02.10, 20:13
  4. Rente im Ausland
    Von Rene im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.12.06, 12:17