Seite 2 von 11 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 110

Religion - Privatsache!?

Erstellt von strike, 03.06.2011, 09:21 Uhr · 109 Antworten · 4.105 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.952
    Für mich als abhängig Beschäftigten wäre die Vorstellung gar keinen bezahlten freien Tag mehr im Jahr zu haben geradezu schrecklich.
    Mit der angeführten Argumentation könnte man ja auch die Samstage und Sonntage zu Disposition stellen oder ggf. gleich abschaffen.

    Ein eventueller Ausgleich finanzieller Art bliebe dabei zu einem guten Teil beim Finanzamt und bei den Sozialversicherungen hängen.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von thai-robert

    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    688
    Tja,
    man gewöhnt sich schnell an geschenktes Geld.
    Und hat man sich mal daran gewöhnt sieht man geschenktes Geld als " normal "
    und fordert immer mehr. (...wenn es sein muß mit Gewalt ).

    Jeder darf von mir aus tagelang in der Kirche sitzen oder am Baggersee grillen
    aber bezahlt wird und verdient hat nur
    wer dafür eine Leistung erbracht hat.


    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Für mich als abhängig Beschäftigten wäre die Vorstellung gar keinen bezahlten freien Tag mehr im Jahr zu haben geradezu schrecklich.

  4. #13
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Für mich als abhängig Beschäftigten wäre die Vorstellung gar keinen bezahlten freien Tag mehr im Jahr zu haben geradezu schrecklich. ...
    Der 03. Oktober, 01. Mai und 01. Januar bliebe ja noch.
    Und 30 Tage Erholungsurlaub.
    Alles bezahlt.

    Etwas, worueber manche in dieser Welt - die meisten? - sicher sehr froh waeren.

  5. #14
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Ban Bagau Beitrag anzeigen
    Maria Himmelfahrt mußt du da in der Kirche sitzen? Oder schreib das die Kirche so in ihrem Brauch so vor? Andersgenommen ist es doch auch Grund zum Feiern wenn eine Frau (Maria) im Himmel aufgenommen wird.
    Mag alles sein.
    Aber wenn Religion Privatsache ist, dann ist auch das Feiern - egal wo und wie - Privatsache.
    Ansonsten koennte man ja vielleicht auch auf die Idee kommen und mindestens(!) den eigenen und die Geburtstage der Kinder und des Ehepartners zu Feiertagen erklaeren.
    Ist zwar auch Privatsache, kann der Arbeitgeber aber gefaelligst auch bezahlen.

    Oder ist dies voellig abwegig?
    Und falls ja: warum eigentlich?

  6. #15
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.209

    Post

    Zusammen mit allen Sonntagen sind die Feiertage als „Tage der Arbeitsruhe und der seelischen Erhebung“ verfassungsmäßig (Art. 140 GG, Art. 139 WRV) garantiert. Dieser Grundsatz ist außerdem auch in einigen Landesverfassungen festgeschrieben.
    Feiertage sind für Beschäftigte grundsätzlich arbeitsfrei. Für Arbeitnehmer ergibt sich das aus § 9 ArbZG. Ihnen ist nach § 2 EntgFG eine Feiertagsvergütung zu zahlen. Es kann bestimmt werden, dass die durch den Feiertag ausgefallene Arbeit vor- oder nachzuholen ist, jedoch darf dies nicht unentgeltlich gefordert werden. Für Beamte folgt die Arbeitsbefreiung aus §3 Abs. 3 AVZ des Bundes und vergleichbaren Landesregelungen. Etwaige Feiertagszuschläge sind im Rahmen von § 3b EStG steuerfrei.
    Die Gesetzgebung über Feiertage in Deutschland fällt grundsätzlich in die Kompetenz der einzelnen Länder. Lediglich der Tag der Deutschen Einheit als Nationalfeiertag am 3. Oktober wurde ausnahmsweise im Rahmen eines Staatsvertrags durch den Bund festgelegt. Alle anderen Tage wurden von den Ländern bestimmt, wobei es acht weitere Feiertage gibt, die in allen 16 Ländern gelten. Neben diesen neun bundeseinheitlichen Feiertagen haben elf Länder weitere Feiertage festgelegt.


    @Strike

    Weil das private Feiertage sind und nicht von den Ländern so festgelegt wurde. Deswegen feierst du auch nicht Merkel`s oä. Geburtstag. Was in manch anderen Land doch noch gang und gäbe ist.

  7. #16
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.014
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Keine Frage: Religion (ist? und) sollte Privatsache sein.

    Waere es dann aber nicht nur konsequent, dass man auch alle religioesen Feiertage streicht?

    Wie denkt ihr darueber?
    Frank, jetzt wirste aber kleinlich .

  8. #17
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Frank, jetzt wirste aber kleinlich .

    Das duerfte nur zutreffen wenn er Arbeitgeber oder Selbstaendig ist!

  9. #18
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Ban Bagau Beitrag anzeigen
    Zusammen mit allen Sonntagen sind die Feiertage als „Tage der Arbeitsruhe und der seelischen Erhebung“ verfassungsmäßig (Art. 140 GG, Art. 139 WRV) garantiert. Dieser Grundsatz ist außerdem auch in einigen Landesverfassungen festgeschrieben.
    Feiertage sind für Beschäftigte grundsätzlich arbeitsfrei. Für Arbeitnehmer ergibt sich das aus § 9 ArbZG. Ihnen ist nach § 2 EntgFG eine Feiertagsvergütung zu zahlen. Es kann bestimmt werden, dass die durch den Feiertag ausgefallene Arbeit vor- oder nachzuholen ist, jedoch darf dies nicht unentgeltlich gefordert werden. Für Beamte folgt die Arbeitsbefreiung aus §3 Abs. 3 AVZ des Bundes und vergleichbaren Landesregelungen. Etwaige Feiertagszuschläge sind im Rahmen von § 3b EStG steuerfrei.
    Die Gesetzgebung über Feiertage in Deutschland fällt grundsätzlich in die Kompetenz der einzelnen Länder. Lediglich der Tag der Deutschen Einheit als Nationalfeiertag am 3. Oktober wurde ausnahmsweise im Rahmen eines Staatsvertrags durch den Bund festgelegt. Alle anderen Tage wurden von den Ländern bestimmt, wobei es acht weitere Feiertage gibt, die in allen 16 Ländern gelten. Neben diesen neun bundeseinheitlichen Feiertagen haben elf Länder weitere Feiertage festgelegt.

    Die religioesen Feiertage koennte man ja auch wieder streichen.
    Das waere auch viel ehrlicher.

    Denn wer von den vielen gestern und an anderen christlichen Feiertagen ist sich denn noch der Bedeutung bewusst, weiss was er feiert und wieviel Prozent geniessen einfach nur einen freien Tag?
    Und warum dann nicht auch - vorallem nachdem der Islam ja zu Deutschland gehoert - beispielsweise Ramadan, Lailatu 'l-Qadr, Aschura, Lailatu l-Barā'a und Jalsa Salana?
    Oder auch noch Jom Kippur, Sukkot, Chanukka und Purim?

    Insofern ging mir durch den Kopf, dass man alle religiosen Feiertage in Deutschland doch lieber alle streicht und es genau das sein laesst, was es ja angeblich sowieso ist: Privatsache.

  10. #19
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Samuianer Beitrag anzeigen
    .... wenn er Arbeitgeber oder Selbstaendig ist! .....
    Weder noch.
    Jedenfalls nicht mehr.
    Und auch aktuell absehbar nicht wieder.


  11. #20
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.952
    Zitat Zitat von thai-robert Beitrag anzeigen
    Tja,
    man gewöhnt sich schnell an geschenktes Geld.
    Und hat man sich mal daran gewöhnt sieht man geschenktes Geld als " normal "
    und fordert immer mehr. (...wenn es sein muß mit Gewalt ).
    Habe noch keinen Unternehmer kennen gelernt der Geld verschenkt. Qualifizierte Arbeit hat nunmal ihren Preis.

    Und andere die bei einer vergleichbaren Arbeit weniger Freizeit haben - wie die Schweitzer z. B., haben dafür deutlich mehr Geld.
    Wobei ich die Freizeit dem (mehr) Geld vorziehe. Denn im Gegensatz zum Geld muss ich von der Freizeit noch nichts an den Staat abgeben.

Seite 2 von 11 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ehe - Privatsache?
    Von strike im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.05.12, 11:48
  2. Liegt es an der Religion?
    Von Chang Nam im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 27.11.04, 02:23
  3. Ist der Islam eine kriegerische Religion?
    Von Elia im Forum Sonstiges
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 09.01.04, 14:45