Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 87

Rechte der Gewerkschaften einschränken.

Erstellt von NEOT_3.0, 20.03.2013, 18:38 Uhr · 86 Antworten · 3.609 Aufrufe

  1. #11
    NEOT_3.0
    Avatar von NEOT_3.0
    Während einer der letzten Streiks hat ein Kumpel von mir den Bzirske in Thailand in der Lounge gesehen. Er flog natürlich mit seiner Frau First Class, der Bzirske. Als AR darf er das umsonst.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Sie darf sicherlich auch im Sackkleid fliegen. Kostet nicht mehr. Und er in Sack und Asche, damit er den Leuten zeigt, was für Hampelmänner die Arbeitervertretung spielen sollen.

  4. #13
    NEOT_3.0
    Avatar von NEOT_3.0
    Mal eine Frage an die, die auf die bösen Bonzen der Lufthansa schimpfen und volles Verständnis für den Streik haben: Wer von Euch fliegt mit LH nach Thailand und wer nimmt lieber die Flug Linie mit niedrigeren Lohnkosten?

  5. #14
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.410
    Zitat Zitat von NEOT_3.0 Beitrag anzeigen
    Wer von Euch fliegt mit LH nach Thailand und wer nimmt lieber die Flug Linie mit niedrigeren Lohnkosten?
    Wir fliegen LH im Mai. Gibt's bei solchen Gewerkschaftsauflaeufen und Verspaetungen dann eigentlich auch 600 Euro Schmerzensgeld oder laeuft das unter Gottes Wille?

  6. #15
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.668
    Und die Spitzengehälter der Manager nebst Bonis, Abfindungen usw. haben die Aufsichtsrat-Gewerkschafter brav mit abgesegnet!
    Zum Dank werden dann deren verantwortungsvollen Tätigkeiten entsprechend finanziell aufgewertet!

  7. #16
    NEOT_3.0
    Avatar von NEOT_3.0
    Naja, der Bzirske will ja schließlich weiter mit Frau First Class in den Urlaub fliegen.

  8. #17
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.496
    Zitat Zitat von Hermann2 Beitrag anzeigen
    Und die Spitzengehälter der Manager nebst Bonis, Abfindungen usw. haben die Aufsichtsrat-Gewerkschafter brav mit abgesegnet!
    Zum Dank werden dann deren verantwortungsvollen Tätigkeiten entsprechend finanziell aufgewertet!
    Das da nicht alles rund läuft, keine Einwände meine Damen und Herren.
    Das aber die Einkünfte eines Gewerkschafters aus diesen Beschäftigungen ab einer gewissen Summe abgeführt werden müssen, wollen wir doch nicht verschweigen, oder?

  9. #18
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011


    ab 04:32

    Solche souveraenen Leute wuenscht manch sich doch an der Spitze politischer Verbaende oder in den Aufsichtsraeten.

    Verantwortung, Schuldbewusstsein, Empathie - woher denn, warum denn?
    Es geht ja schliesslich auch ohne.

  10. #19
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.668
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Das da nicht alles rund läuft, keine Einwände meine Damen und Herren.
    Das aber die Einkünfte eines Gewerkschafters aus diesen Beschäftigungen ab einer gewissen Summe abgeführt werden müssen, wollen wir doch nicht verschweigen, oder?
    Nur zu einem gewissen Prozentsatz!
    Und wie werden dann die Vergünstigungen wie Luxusreisen abgeführt?Gewerkschafter in Aufsichtsräten - Brüder, zur Sonne, zur Freiheit - Wirtschaft - Süddeutsche.de
    Zitat: Mitten in der Debatte über die Kluft zwischen Arm und Reich musste sich Huber (IG-Metall-Chef) fragen lassen, ob es Aufgabe von Gewerkschaftern ist, Managergehälter in zweistellige Millionenhöhe zu treiben. Ob man noch die Interessen der Mitglieder vertritt oder schon Teil des Management-Establishments ist.

    Ansonsten:
    Pressemitteilung Rechtsprechung des Landgerichts München I in Zivilsachen

    Die IG Metall verklagte ein Gewerkschaftsmitglied auf Abführung eines Teils seiner Einkünfte, die er als Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat einer Firma für Anlagentechnik erzielt hatte.
    Das Landgericht München I wies die Klage durch Urteil vom 17.3.2005 ab. In den Gründen heißt es: Eine Satzungsbestimmung der Gewerkschaft, wonach Vergütungen eines Mitglieds für Mitbestimmungstätigkeiten in einem Betrieb , teilweise an einen Dritten abzuführen sind, ohne dass das Mitglied hierzu sein Einverständnis erklärt, ist unwirksam.

  11. #20
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.410
    Kann ich die Frage nochmal erneuern, weil das interessiert mich wirklich: Wenn wir im Mai einen Flugausfall oder Verzoegerung haben sollten mit Lufthansa wegen der Erpresser, gibt es Anspruch auf Schadenersatz oder nicht?

Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rechte bei langem Zwischenstop
    Von habi im Forum Touristik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.07.08, 08:20
  2. Rechte von Kathoeys
    Von guenny im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 16.02.07, 13:46
  3. EU will Mitnahme von Flüssigkeiten einschränken
    Von Doc-Bryce im Forum Touristik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.09.06, 15:16
  4. Tip: rechte Maustaste im IE
    Von phimax im Forum Computer-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.05.03, 17:12
  5. Rechte an thailändischen Grundstücken
    Von DisainaM im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.12.00, 14:11