Umfrageergebnis anzeigen: Das Recht auf Waffen - auch in Deutschland?

Teilnehmer
49. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja.

    24 48,98%
  • Nein.

    25 51,02%
  • Weiss nicht.

    0 0%
Seite 9 von 24 ErsteErste ... 789101119 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 231

Recht auf Waffen?

Erstellt von strike, 23.07.2012, 07:16 Uhr · 230 Antworten · 14.693 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Aus welchem Artikel des Grundgesetzes ergibt sich ein Gewaltmonopol des Staates? Und vor allem, dass das auch bedeutet, dass freie Bürger nicht die grundgesetzlich verankerte Unverletzlichkeit ihrer Wohnung verteigen dürfen?
    chak ich bin mir sicher, dass du weisst, das dies ein fundamentaler theoretischer Unterbau eines modernen Staates ist, dessen Ausprägung sich in Gesetzen wiederfindet. Steuereintreibung, Inhaftierung, Entmündigung, Enteignung,.... Die Paragrafen (Artikel) berücksichtigen dies.



    Das liegt aber auch daran, dass sich das Verbrechendopfer nicht adäquat verteidigen. Selbst wenn der Einbrecher keine illegale Schusswaffe dabei hat, dann ist es ziemlich gefährlich mit einem Küchenmesser oder Knüppel ihm gegenüber zu treten. Schusswaffe gegen Messer scheint mir da sicherer.
    Ich seh schon die Schlagzeile 98 jährige Pflegestufe 3 erschießt Pfleger mit einer 45 er Magnum. Begründung für das Recht auf Selbstverteidigung: Er wollte sie ja mit einer Infusion verletzen. Die Verteidigung war auf Grund des hohen Alters nur mit einer Schusswaffe möglich und somit angemessen.

  2.  
    Anzeige
  3. #82
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.021
    Zitat Zitat von amb Beitrag anzeigen
    Bei deinem Letzten Satz fühl ich mich irgendwie an die DDR erinnert. Auch dort gab es Gewaltverbrechen, trotz starker Überwachung... wie das wohl möglich sein kann . . . ;)
    Also Gewalt/Verbrechen als gegeben hinnehmen?
    Polizei ganz abschaffen, weil sie kriegt eh nix gebacken?

    Meine Frage an dich : Hast du in deiner Wohnung/Haus immer noch eine Haustür? Häng sie aus und stell Schmuck, Geld und Elektronik in den Flur.

    Wie degeneriert muss man sein, seine Familie und eigene Gesundheit sowie sein Eigentum nicht verteidigen zu wollen. Ob man es kann, steht auf einem anderen Blatt.

  4. #83
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.021
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Ich seh schon die Schlagzeile 98 jährige Pflegestufe 3 erschießt Pfleger mit einer 45 er Magnum. Begründung für das Recht auf Selbstverteidigung: Er wollte sie ja mit einer Infusion verletzen. Die Verteidigung war auf Grund des hohen Alters nur mit einer Schusswaffe möglich und somit angemessen.
    Wo schmerzt es dich z.Z. am meisten ? Im Kopfbereich ?

    Unterirdisches Niveau.

  5. #84
    Avatar von Leopard

    Registriert seit
    23.04.2010
    Beiträge
    589
    Las gut sein Nokhu. Es war absehbar, dass die Waffen Diskussion dahin abgleitet wo sie jetzt ist.

    Die meisten Waffengegner argumentieren halt immer aus ideologischen Gründen, beleidigend, unsachlich, dümmliche Argumente, polemisch und sind Fakten und Argumenten nicht zugänglich.

    Mir ist es eigentlich völlig egal was jemand für eine Einstellung zu Waffen und Selbstverteidigung hat. Wenn sich jemand selbst oder seine Familie nicht verteidigen will und ein Opfer sein möchte, so verstehe ich das zwar nicht, aber ich gestehe ihm das zu, ist ja sein Leben.

    Wenn sich aber jemand in meine Grundrechte auf Selbstverteidigung und Besitz ein zu mischen müssen meint, so ist das außerhalb meiner Toleranzgrenze.

  6. #85
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604
    Es gibt einfach keinen Grund, warum eine Privatperson eine Schusswaffe bei sich zu Hause haben sollte. Das mag in Texas oder im australischen Outback diskussionswürdig sein, aber sicher nicht im überbevölkerten Deutschland.
    Zur Selbstverteidigung gehört auch deutlich mehr, als nur eine Waffe. Die Fähigkeit, in einer bedrohlichen Situation einen kühlen Kopf zu bewahren und die richtige Entscheidung zu treffen, spreche ich ganz pauschal mal der Mehrheit der Weltbevölkerung ab.
    Wenn überhaupt, dann müsste man strenge Tests (Theorie und Praxis) durchführen, bevor jemand in Ausnahmesituationen (auf Antrag) eine Schusswaffe haben dürfte.

  7. #86
    Avatar von Woper

    Registriert seit
    06.09.2008
    Beiträge
    170
    Es gibt sehr wohl Gründe für Privatpersonen, eine Schusswaffe zu führen. Wenn sie besonders gefährdet sind oder wenn Sie im Haus grössere Mengen an Bargeld oder Wertgegenstände aus geschäftlichen Gründen aufbewahren müssen. Das Bedürfnis dafür muss nachgewiesen werden.

  8. #87
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604
    Zitat Zitat von Woper Beitrag anzeigen
    Es gibt sehr wohl Gründe für Privatpersonen, eine Schusswaffe zu führen. Wenn sie besonders gefährdet sind oder wenn Sie im Haus grössere Mengen an Bargeld oder Wertgegenstände aus geschäftlichen Gründen aufbewahren müssen. Das Bedürfnis dafür muss nachgewiesen werden.
    Nichts anderes sagte ich oben, wobei man aus geschäftlichen Gründen eigentlich nur selten was aufbewahren muss, dazu gibt es ja Büros, Schliessfächer etc.

  9. #88
    Avatar von Woper

    Registriert seit
    06.09.2008
    Beiträge
    170
    Deshalb gibt es ja auch nur relativ wenige waffenrechtliche Erlaubnisse für diesen Personenkreis in D.

  10. #89
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.446
    Ich plädiere dafür, jeden registrierten Bürger mit einer Handfeuerwaffe auszurüsten. Dann setzen wir mal eine Frist von, sagen wir mal 10 Jahren, in der eine wissenschaftliche Studie angefertigt wird, in wie weit sich Tötungsdelikte im Zusammenhang geändert haben.

    Alles andere ist doch Spekulation und Kaffeesatzleserei,

  11. #90
    amb
    Avatar von amb

    Registriert seit
    26.12.2010
    Beiträge
    188
    da geb ich dir Brief und Siegel, daß am Ende der 10 Jahr eine Menge Tote Schußwaffenopfer gibt, die es ohne die Feuerwaffen nicht gäbe.

    Nun tut mal nicht so als ob ich mich nicht verteidigen möchte, aber es ist nun mal ein Fakt, den mich das Leben in einer Großstadt gelehrt hat, Wenn es jemand auf dich abgesehen hat dann bekommt er dich auch zu fassen und zwar von hinten und nicht wie im Film mit großem Blabla vornewech. Also muss man mit einem heimtückischen Angreifer rechnen. Reaktionsmöglichkeit=0

    Wer hat dann also anschließend meine Waffe und die Kohle (also die des braven Bürgers)? Der Bösewicht hats, genau!

Seite 9 von 24 ErsteErste ... 789101119 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Waffen in Autos
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 05.05.13, 11:48
  2. Recht auf Immobilie
    Von ILSBangkok im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.05.12, 08:36
  3. Thailändisches Recht
    Von hucher im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.04.12, 07:41
  4. Waffen in Thailand / Deutschland
    Von wingman im Forum Treffpunkt
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 06.05.07, 23:56