Umfrageergebnis anzeigen: Das Recht auf Waffen - auch in Deutschland?

Teilnehmer
49. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja.

    24 48,98%
  • Nein.

    25 51,02%
  • Weiss nicht.

    0 0%
Seite 20 von 24 ErsteErste ... 101819202122 ... LetzteLetzte
Ergebnis 191 bis 200 von 231

Recht auf Waffen?

Erstellt von strike, 23.07.2012, 07:16 Uhr · 230 Antworten · 14.743 Aufrufe

  1. #191
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172
    Wie ist es mit Giftgas - das ist wenigstens nicht so laut in der Nacht

    wenn man mal ein paar nvon den Teilen um die Häuser wirft

  2.  
    Anzeige
  3. #192
    Avatar von Leopard

    Registriert seit
    23.04.2010
    Beiträge
    589
    Dafür gibt es überstaatliche Vereinbarungen zum Bann von Massenvernichtungswaffen.

    Über Sinn und Zweck kann man auch hier streiten, denn die Herstellung ist nicht sonderlich schwierig. Allerdings ist das Einsatzspektrum sehr begrenzt und die Wirkung wird oft überschätzt.

    In geschlossenen Räumen kann es aber recht gut wirken, siehe den Anschlag der Aum-Sekte vor Jahren (20.03.1995) im Tokioter U-Bahn Netz (Nervenkampfstoff Sarin).
    Auch hier hat sich wieder einmal gezeigt, dass Verbote eben kein Schutz sind.
    Es gab 6252 Opfer, davon 13 Tote.
    Selbst hier zeigt sich aber die von Laien oft überschätze Wirkung von Kampfstoffen. Auch in dieser optimalen Umgebung gab es "nur" 13 Tote.


    @ Joerg_N

    im übrigen finde ich Deinen Beitrag völlig daneben und polemisch sowie populistisch.
    Eben die übliche sinnfreie Art von Gegnern des legalen Waffenbesitz mit dieser Thematik umzugehen.
    Mit Deinem Beitrag suggerierst Du, dass Legalwaffenbesitzer Nachts mit Ihren Waffen um die Häuser ziehen und um sich schießen, wirklich sehr sachlich und auf Fakten basierend.

  4. #193
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Dann gibt es noch die richtigen Waffensammler, legal, alles gemeldet und angemeldet so wie es mein damaliger Chef getan hat. Es gibt wirklich schöne historische Schusswaffen, kunstvoll verziert, handwerkliche Meisterstücke. So wie ein sehr alter Vorderlader den mein Chef in seiner Sammlung hatte......mit Silberornamenten verziert und einer ausgeklügelten Mechanik.
    Man muss also nicht unbedingt auf das Schiessen oder Töten aus sein, sondern die andere Seite betrachten.........als reiner Sammler.
    So besass er einen original Peacemaker Colt, der Name passt zu dieser Waffe, gross, schwer, getroffen hat man mit dem Ding eher selten........aber wenn war auch kein Doktor mehr nötig.
    Zur damaligen Zeit wurden die Teile noch handgefertigt, die Federn etc.. Die Genauigkeit der Mechanik fasziniert, ich kann die Sammler verstehen.

  5. #194
    Avatar von halbschlau

    Registriert seit
    03.07.2011
    Beiträge
    847
    In der Schweiz hat jeder Militärdienstleistende ein Gewehr zu Hause. Private konnten bis 1999 Halbautomatische Waffen ohne Waffenerwerbsschein kaufen. Obwohl das Waffengesetz verschärft wurde, ist es im Vergleich zu Europa immer noch sehr liberal. Die Schweiz hat weltweit nach Jemen die "höchste Bewaffnung" pro Kopf.
    Der Missbrauch von Schusswaffen ist selten.

  6. #195
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Ironman Beitrag anzeigen
    Richtig, das wird sich auch nicht ändern. Jeder kennt das Risiko.
    dann kennst du auch das Risiko dass Gelegenheit Diebe macht, Gelegenheit Schusswaffengebrauch ermöglicht. Das war in den letzten Jahren wiederholt zu beobachten.


    Auch hier geb ich dir Recht, aber soll ein Hobby für Millionen verboten werden, weil es ein paar Idioten gibt die sich nicht an die Regeln halten? Wo ziehst du die Grenze, was möchtest du als Nächstes verbieten?
    Millionen echte Sportschützen? Die Schützenvereine und deren Mitglieder die ich kenne sind vornehmlich nicht an dem Hobby und dem sportlichen Ereignis interessiert. Ein Biergarten mit Wurfbude Wasserbeutel auf Bierdosen würde es auch tun.


    Wo ist das Problem es nicht zu tun? Was würde sich wirklich ändern? Im Übrigen ist Fußballspielen auf der Autobahn kein Sport, und deshalb ein Vergleich der etwas hinkt.
    Fußballspielen schon. Wieso muss dann der Sportschütze eine geballte Ladung von Feuerwaffen daheim haben in seinem Auto mit sich rumfahren. Wo ist das Spielfeld eines Sportschützen? Zu Hause im Wohnzimmer im Schrank? .... Nimm nur mal das Beispiel der Jäger. Glaubst du, dass deren Waffen auf einer Treibjagd mit anschließendem Gelage immer sachgerecht "gelagert" sind? Dafür kenne ich zu viele wo dies nicht der Fall ist.

    Am VG Wü gab es vor einiger Zeit mal einen skurrilen Fall, da musste eine Kammer über das Bejagungsrecht entscheiden. Im Nachgang stellte sich heraus, dass die Mehrheit der Kammer selbst Jäger waren. Wie die Entscheidung in erster Instanz war, kannst du dir sicher vorstellen.


    Aber wo war nun nochmal genau dein Punkt? Irgendwie hab ich den nicht ganz erfassen können, du schreibst zwar viel, aber wirklich Sinnhaftes konnte ich nicht erkennen.
    Sag mir einen Grund weshalb man Schusswaffen zu Hause in der persönlichen Obhut ohne effektive Kontrollmöglichkeit lagern sollte?

    Was du als Sinn erkennst scheint eh dem Erguss der Waffenlobbyisten zu entspringen. Dass das neue Waffenrecht ein einknicken vor der Waffenlobby ist besteht unter Recht5experten kaum ein andersgelagerte Auffassung.

    Wenn dann Waffen..........en meinen, sie möchten ihr liebstes Spielgerät möglichst nah mit sich rumtragen, so sei es denn.

    In den letzten 25 Jahren habe ich so gut wie kaum was mit Waffen zu tun. Ich kenne die Wirkung von Luftgewehren aus der Kindheit, von Zimmermannsstutzen, von 9 mm Pistolen und Maschinenpistolen, von 7,62 mm MG Salven ( so 100- 200 Schuss ohne Absetzen 3 zu 2 gegurtet) 14,5 mm von 20 u. 30 mm, sowie von 105 mm (da ca. 70-80 Standardschuss bei überwiegend Hohlladung) aus meiner Zeit des Einsatzes für die Landesverteidigung.

    Wer dies dann immer noch als Sport oder Spielzeug behandelt, der sollte dies nicht in D tun. Als Mittel zur Landesverteidigung mag das angehen.

    @ leopard

    Was ist daran ideologisch wenn man Massenvernichtungswaffen nicht als Standardutensil für einen normalen Haushalt ansieht? Jeder der die zu rechtfertigen versucht kommt aber selbst nie auf den Gedanken mal über seine eigene ideologisch gefärbte Sichtweise nachzudenken.

    Würde die USA mal ernsthaft recherchieren, dann käme der ein oder andere auch auf dem Trichter, dass ein Pistole überwiegend als Mittel gegen Klapperschlangen eingesetzt wurde.

    Die heltenhaften Duelle waren ähnlich dem Satisfaktionsgehabe des Adels und der Offiziere doch eh nur Geplänkel. Letztere wurden eh verboten als die Waffen zielgenauer wurden und tatsächlich Tote ohne Satisfaktionsgetue zu beklagen war.

  7. #196
    Avatar von halbschlau

    Registriert seit
    03.07.2011
    Beiträge
    847
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Wo ist das Spielfeld eines Sportschützen?
    Der Schiessstand 😉
    Ansonsten ist die Waffe im Waffenschrank eingeschlossen.

  8. #197
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von halbschlau Beitrag anzeigen
    Der Schiessstand 
    Ansonsten ist die Waffe im Waffenschrank eingeschlossen.
    Wo? Waffenschrank im Auto? Oder willst jetzt sagen, dass die Waffen auf dem Schießstand bleiben?

  9. #198
    Avatar von Leopard

    Registriert seit
    23.04.2010
    Beiträge
    589
    ACHTUNG, an alle welche das nicht von selbst kapieren :
    Alles mit BLAU geschriebene, sind von mir ergänzte Kommentare zum Text von Franky_23. Damit soll nicht das vorher von Franky_23 geschriebene verändert werden, sondern nur direkt auf das geantwortet werden, was ich evtl. etwas anders sehe.



    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    dann kennst du auch das Risiko dass Gelegenheit Diebe macht, Gelegenheit Schusswaffengebrauch ermöglicht. Das war in den letzten Jahren wiederholt zu beobachten.

    Aha, und weil es Kriminelle gibt, wird für die nicht Kriminellen etwas verboten.....


    Millionen echte Sportschützen? Die Schützenvereine und deren Mitglieder die ich kenne sind vornehmlich nicht an dem Hobby und dem sportlichen Ereignis interessiert. Ein Biergarten mit Wurfbude Wasserbeutel auf Bierdosen würde es auch tun.


    Purer Populismus. Möchtest Du auch Fussballvereine, Angelvereine und sonstige Vereine verbieten, welche sich nicht zu 100% und ausschließlich dem Vereinszweck widmen? Vereinsleben hat auch etwas mit sozialen Kontakten und Jugendarbeit zu tun.....

    Fußballspielen schon. Wieso muss dann der Sportschütze eine geballte Ladung von Feuerwaffen daheim haben in seinem Auto mit sich rumfahren. Wo ist das Spielfeld eines Sportschützen? Zu Hause im Wohnzimmer im Schrank? .... Nimm nur mal das Beispiel der Jäger. Glaubst du, dass deren Waffen auf einer Treibjagd mit anschließendem Gelage immer sachgerecht "gelagert" sind? Dafür kenne ich zu viele wo dies nicht der Fall ist.

    Dann mach das was ich auch schon dem Leipziger gesagt habe. Zeige diese "vielen" Leute wegen Verstoss gegen das Waffengesetz bei der Polizei an, oder labber nicht blöd rum!!!

    Am VG Wü gab es vor einiger Zeit mal einen skurrilen Fall, da musste eine Kammer über das Bejagungsrecht entscheiden. Im Nachgang stellte sich heraus, dass die Mehrheit der Kammer selbst Jäger waren. Wie die Entscheidung in erster Instanz war, kannst du dir sicher vorstellen.

    Was ist daran skurril? Zeigt doch nur das die Leute dort ein vernünftiges Hobby haben.
    Wäre es Dir lieber sie würden in ihrer Freizeit wie unser ehemaliger Außenminister es früher gemacht hat auf Polizisten Steine werfen?

    Sag mir einen Grund weshalb man Schusswaffen zu Hause in der persönlichen Obhut ohne effektive Kontrollmöglichkeit lagern sollte?

    Sag mir einen rechtmäßigen und verhältnismäßigen Grund dies nicht zu tun!

    Was du als Sinn erkennst scheint eh dem Erguss der Waffenlobbyisten zu entspringen. Dass das neue Waffenrecht ein einknicken vor der Waffenlobby ist besteht unter Recht5experten kaum ein andersgelagerte Auffassung.

    Es gibt in Deutschland (leider) keine Waffenlobby. Falls Du sie kennst, wäre ich dankbar wenn Du mir die Adresse gibst.

    Wenn dann Waffen..........en meinen, sie möchten ihr liebstes Spielgerät möglichst nah mit sich rumtragen, so sei es denn.

    In den letzten 25 Jahren habe ich so gut wie kaum was mit Waffen zu tun.
    Das merkt man.
    Ich kenne die Wirkung von Luftgewehren aus der Kindheit, von Zimmermannsstutzen, von 9 mm Pistolen und Maschinenpistolen, von 7,62 mm MG Salven ( so 100- 200 Schuss ohne Absetzen 3 zu 2 gegurtet) 14,5 mm von 20 u. 30 mm, sowie von 105 mm (da ca. 70-80 Standardschuss bei überwiegend Hohlladung) aus meiner Zeit des Einsatzes für die Landesverteidigung.

    Wer dies dann immer noch als Sport oder Spielzeug behandelt, der sollte dies nicht in D tun. Als Mittel zur Landesverteidigung mag das angehen.
    Was um alles in der Welt haben Kriegswaffen mit Sport-, Jagd-, und Waffen zur Selbstverteidigung zu tun?
    Aus gutem Grund, sind diese Waffen nicht vom Waffengesetz erfasst sondern vom Kriegswaffenkontrollgesetz.


    @ leopard

    Was ist daran ideologisch wenn man Massenvernichtungswaffen nicht als Standardutensil für einen normalen Haushalt ansieht? Jeder der die zu rechtfertigen versucht kommt aber selbst nie auf den Gedanken mal über seine eigene ideologisch gefärbte Sichtweise nachzudenken.
    Ich sehe Massenvernichtungswaffen auch nicht als Standartutensil für Haushalte an. Waffen zur Selbstverteidigung, Sport oder Jagd aber schon.

    Würde die USA mal ernsthaft recherchieren, dann käme der ein oder andere auch auf dem Trichter, dass ein Pistole überwiegend als Mittel gegen Klapperschlangen eingesetzt wurde.
    Schwachsinn.

    Die heltenhaften Duelle waren ähnlich dem Satisfaktionsgehabe des Adels und der Offiziere doch eh nur Geplänkel. Letztere wurden eh verboten als die Waffen zielgenauer wurden und tatsächlich Tote ohne Satisfaktionsgetue zu beklagen war.
    Auch Schwachsinn.



    Hier mal ein paar gute Quellen mit sachlichen Fakten:

    AG Waffenrecht/Themensammlung


    Ich stehe dieser Partei nicht nahe, aber diese Faktensammlung ist überwiegend gut.

  10. #199
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Leopard Beitrag anzeigen
    Auch Schwachsinn.

    Lerne mal ordentlich zitieren. Mit blau was in Zitaten von anderen hineinzuschreiben ist absichtliche Veränderung von Zitaten.

    Wer über Schwachsinn redet sollte seinen eigenen Horizont eruieren, bevor er es gebrauchlichen historisch allgemein bekannten Fakten unterstellt.





    Hier mal ein paar gute Quellen mit sachlichen Fakten:

    AG Waffenrecht/Themensammlung


    Ich stehe dieser Partei nicht nahe, aber diese Faktensammlung ist überwiegend gut.
    erklär erst mal, ob sie die - anders als du - historische Fakten zur Kenntnis zu nehmen. Historische Belegte Tatsachen als Schwachsinn zu beschreiben und dann auf Linke zu verweisen die man als überwiegend gut einschätzt hat schon was.

  11. #200
    Avatar von Leopard

    Registriert seit
    23.04.2010
    Beiträge
    589
    Dann bring doch mal Links zu Deinen "Historischen Fakten". Ich habe hier schon genug seriöse Links reingestellt. Lesen musst Du schon selber.

    Wenn alles was du darauf antworten kannst, an der blauen Farbe rumzumosern ist ja da wohl nicht viel Substanz bei dir vorhanden.

    Anhand der blauen Farbe kann jeder erkennen, dass das von mir kommentiert wurde. Das ist keine unzulässige Veränderung.


Seite 20 von 24 ErsteErste ... 101819202122 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Waffen in Autos
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 05.05.13, 11:48
  2. Recht auf Immobilie
    Von ILSBangkok im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.05.12, 08:36
  3. Thailändisches Recht
    Von hucher im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.04.12, 07:41
  4. Waffen in Thailand / Deutschland
    Von wingman im Forum Treffpunkt
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 06.05.07, 23:56