Umfrageergebnis anzeigen: Das Recht auf Waffen - auch in Deutschland?

Teilnehmer
49. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja.

    24 48,98%
  • Nein.

    25 51,02%
  • Weiss nicht.

    0 0%
Seite 18 von 24 ErsteErste ... 81617181920 ... LetzteLetzte
Ergebnis 171 bis 180 von 231

Recht auf Waffen?

Erstellt von strike, 23.07.2012, 07:16 Uhr · 230 Antworten · 14.744 Aufrufe

  1. #171
    Avatar von Leopard

    Registriert seit
    23.04.2010
    Beiträge
    589
    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen
    ..................Und mit Sportschützen (diese es in der DDR nicht gab) habe ich kein Problem sondern nur mit den Waffen die in privaten Haushalten gelagert werden !
    ...............
    So so, Sportschützen gab es also in der DDR nicht? Merkst Du eigentlich noch, wie Du Dich hier durch Zurschaustellung Deiner völligen Inkompetenz absolut lächerlich machst?

    Natürlich mussten die Sportschützen in der DDR aber "Systemkonform" sein.

    Sportschießen in der DDR - DSB-Shop - Deutscher Schützenbund e.V.
    KategorieDR-Meister (Schießen)
    Schieen - Europameisterschaften 1929-1959
    Schieen - Europameisterschaften 1929-1959

    u.s.w.

  2.  
    Anzeige
  3. #172
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo Leopard

    So so, Sportschützen gab es also in der DDR nicht? Merkst Du eigentlich noch, wie Du Dich hier durch Zurschaustellung Deiner völligen Inkompetenz absolut lächerlich machst?
    Ja logisch wurde auch in der DDR bei diversen staatlich organisierten Wettkämpfen wie z.B. den olypischen Spielen geschossen ........

    Ich meinte natürlichso etwas wie die heutigen privaten Hobby-Sportschützen die fast an jede Form von Schießprügeln heran kommen und diese sich theoretisch unter das Kopfkissen legen können .......... die gab es in der DDR nicht !

    Wars so nachvollziehbar ?

  4. #173
    Avatar von Leopard

    Registriert seit
    23.04.2010
    Beiträge
    589
    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen
    .............
    Ich meinte natürlichso etwas wie die heutigen privaten Hobby-Sportschützen die fast an jede Form von Schießprügeln heran kommen und diese sich theoretisch unter das Kopfkissen legen können ..............
    Es ist mir eigentlich zu dumm so einem ahnungslosem Agitator wie Dir noch zu antworten, aber könntest Du dafür mal bitte Belege und eine Rechtsgrundlage liefern?
    Bitte mit links.

    Und erkläre mir mal bitte den Begriff "Schießprügel". Mit dieser Terminologie kann ich nichts anfangen.

  5. #174
    Avatar von Leopard

    Registriert seit
    23.04.2010
    Beiträge
    589
    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen
    ..........
    Ja logisch wurde auch in der DDR bei diversen staatlich organisierten Wettkämpfen wie z.B. den olypischen Spielen geschossen ........
    ........

    Natürlich nur staatlich.
    Totalitäre menschenverachtende Systeme haben alle gemeinsam, dass der private Waffenbesitz ganz oder nahezu komplett verboten ist (außer für besonders systemtreue "Bürger" und Parteibüttel).

  6. #175
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo Leopard

    Und erkläre mir mal bitte den Begriff "Schießprügel". Mit dieser Terminologie kann ich nichts anfangen.
    ich weiß dass du dich nur dumm stellst , aber bitte :


  7. #176
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo Leopard

    Totalitäre menschenverachtende Systeme haben alle gemeinsam, dass der private Waffenbesitz ganz oder nahezu komplett verboten ist (außer für besonders systemtreue "Bürger" und Parteibüttel).
    Ich denke eher Appartschaften zum töten von Leuten sind "menschenverachtend" .........

    .......... würden Schweine aus Spass und Leidenschaft mit Bolzenschußgeräten herum handieren ?



    Und in Bezug zum Recht und der Politik guck mal hier :

    Es gibt kein Menschenrecht auf Schießsport mit tödlichen Waffen. Das Recht auf freie Entfaltung der Persönlichkeit stößt auf Grenzen, wo es das Lebensrecht fahrlässig gefährdet. ........

    Seit 1991 wurden in Deutschland mehr als 120 Menschen mit Waffen von Sportschützen erschossen. ........

    Und für Kameradschaftsgeist und Spaß braucht es keine Pumpgun oder Walther: In Großbritannien etwa wurden private Faustfeuerwaffen verboten.......

    - taz.de

  8. #177
    Avatar von Ironman

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.083
    Eieieiei... Leipziger, ich glaube wenn du BigBrother Großbritannien als erstrebenswerte Demokratieform erachtest und es als zielführend ansiehst das sich die BRD hierhin entwickelt, liegen unsere beiden Welten soweit auseinander das es hier wirklich keinen Sinn mehr macht sich mit dir zu beschäftigen. Den anderen Unsinn lasse ich mal unkommentiert, das ist es nichtmal wert drauf einzugehen...

  9. #178
    Avatar von Leopard

    Registriert seit
    23.04.2010
    Beiträge
    589
    Völlig sinnlos, der Leipziger lebt in seiner eigenen kleinen totalitären Welt.

    Mal ganz abgesehen davon, dass in GB seit dem Verbot von legalen Schusswaffen die (Gewalt-) Kriminalität extrem angestiegen ist.

    Ich warte auch immer noch auf die Namen und Adressen sowie die Art der waffenrechtlichen Verstöße die Du ja zu Hauf kennst wie Du geschrieben hast. Gib sie mir und ich werde dann sofort dienstlich tätig und lasse gegen die von Dir genannten Personen ermitteln. Aber Gnade Dir Gott, wenn Du gegen jemanden falsche Vorwürfe vorbringst....

    Ansonsten bist Du auch noch immer gültige Gesetzestexte schuldig mit denen Du die von Dir gemachten Äußerungen stützt.....

    Versuche es mal ein bisschen mit weniger ideologisch motivierter Agitation und bleibe mal auf dem Boden der Tatsachen und Fakten.

  10. #179
    Avatar von AndyLao

    Registriert seit
    23.07.2003
    Beiträge
    949
    Zitat Zitat von Leopard Beitrag anzeigen
    Mal ganz abgesehen davon, dass in GB seit dem Verbot von legalen Schusswaffen die (Gewalt-) Kriminalität extrem angestiegen ist.
    Hast Du dafür belastbare Zahlen oder wiederholst Du nur die gebetsmühlenartigen Gegenargumente der Waffenlobby?
    Hier gibt es zur Abwechslung welche: http://rds.homeoffice.gov.uk/rds/pdf...-1898-2002.xls und http://rds.homeoffice.gov.uk/rds/pdf...-2002-2010.xls

    Und jetzt hätte ich gern ein paar Zahlen, wo Verbrechen durch private Schusswaffen verhindert oder abgewehrt werden konnten!! Und kommt mir nicht wieder mit der ach so tollen Abschreckung. Dass eine wie auch geartete Abschreckung längerfristig nicht funktioniert, sehen wir ja am besten an unseren Gesetzen.

  11. #180
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo Leopard

    Mal ganz abgesehen davon, dass in GB seit dem Verbot von legalen Schusswaffen die (Gewalt-) Kriminalität extrem angestiegen ist.
    Wenn man bewaffnet ist bis an die Zähne sinkt natürlich die Kriminalität logisch , das beste Beispiel dafür ist doch die USA oder ?

    Geh in deinen Waffenschrank und streichle deine Ballermänner , hast vielleicht sonst nich anderes ........

Seite 18 von 24 ErsteErste ... 81617181920 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Waffen in Autos
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 05.05.13, 11:48
  2. Recht auf Immobilie
    Von ILSBangkok im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.05.12, 08:36
  3. Thailändisches Recht
    Von hucher im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.04.12, 07:41
  4. Waffen in Thailand / Deutschland
    Von wingman im Forum Treffpunkt
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 06.05.07, 23:56