Umfrageergebnis anzeigen: Das Recht auf Waffen - auch in Deutschland?

Teilnehmer
49. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja.

    24 48,98%
  • Nein.

    25 51,02%
  • Weiss nicht.

    0 0%
Seite 17 von 24 ErsteErste ... 71516171819 ... LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 231

Recht auf Waffen?

Erstellt von strike, 23.07.2012, 07:16 Uhr · 230 Antworten · 14.700 Aufrufe

  1. #161
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen
    ... es zeigt doch auch was (ein ganzer Teil) der Waffennarren die sich als Sportschützen ausgeben für eine Klientel ist oder ?!
    Nun, @Leipziger, es zeigt zu allererst, dass Du eine bemerkenswerte Verallgemeinerung triffst, obwohl Du genau einen Fall wirklich zu kennen scheinst.

  2.  
    Anzeige
  3. #162
    Avatar von Ironman

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.083
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Nun, @Leipziger, es zeigt zu allererst, dass Du eine bemerkenswerte Verallgemeinerung triffst, obwohl Du genau einen Fall wirklich zu kennen scheinst.
    @Leipziger:

    Und dieser sich so nicht zugetragen haben kann, es sei denn derjenige welcher hatte schon eine WBK und den Voreintrag auf die Waffe. Oder der Fall ist im letzten Jahrtausend passiert. Ansonsten dürfte es in der von dir geschilderten Geschwindigkeit nicht machbar gewesen sein. Wenn derjenige aber die Waffe wirklich in eine Kneipe mitgenommen hat, hat er sich sogar strafbar gemacht wie du bereits selbst erkannt hast.

    Entschuldigung Leipziger, aber an der Geschichte scheint mir soviel konstruiert worden zu sein das ich sie dir so nicht abnehmen.

    Und die Verallgemeinerung die du triffst ist ebenso sinnfrei, denn das durfte nicht ein "ganzer Teil" sondern eher "ein verschwindend geringer Teil" gewesen sein. Das ist ungefähr so als ob du behauptest ein "ganzer Teil" der Radrennfahrer sei gedopt. Da würde ich dann aber gerne daneben stehen wenn du dieses Statement in einem Radsportclub von dir gibst.

    Aber dein Beispiel zeigt leider auf welchem Niveau sich manche (ich schreibe hier absichtlich nicht "ein ganzer Teil") Legalwaffengegner bewegen. Traurig aber wahr... Unwissen und daherkonstruierte Geschichten.

  4. #163
    Avatar von Chris67

    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    3.007
    Zitat Zitat von Leopard Beitrag anzeigen
    [...] Deine tollen Vorgesetzten [...]
    Ich fand meine Vorgesetzten alles andere als toll, auch das kannst du mir glauben. Das waren größtenteils gescheiterte Existenzen, die grad nichts besseres zu tun wussten. Und die meisten von denen waren dumm wie Brot.

    Fest steht aber, dass damals das G3 Stand der Technik war und die Schützen die mit Zielfernrohr ausgerüstet warem als Scharfschützen bezeichnet wurden. Ob später im Zuge der Einführung "echter" Scharfschützengewehre die Terminologie geändert wurde, weiß ich nicht. Möglicherweise gab es auch schon damals eine weitergehende Ausbildung und andere Waffen in irgendwelchen Spezialeinheiten, aber nicht bei der normalen kämpfenden (Kanonenfutter-) Truppe, kann ich aber nicht genau sagen. Vielleicht gab's das auch nicht...

  5. #164
    Avatar von Leopard

    Registriert seit
    23.04.2010
    Beiträge
    589
    Na ja, Stand der Technik war das G3 auch zu Deiner Zeit schon lange nicht mehr.

    Spezialeinheiten gab es damals bei der Bundeswehr auch nicht. Das änderte sich erst mit der Aufstellung des KSK im Jahre 1996. Das war die erste Spezialeinheit der Bundeswehr.
    Vorher wollte man (von Seiten der Politik) bewusst keine Spezialeinheiten haben.

    Das alles änderte sich erst, als sich die Bundeswehr langsam von einer Manöver und Operettenarmee hin zu einer Armee im Einsatz ohne Wehrpflichtige transformierte.

    Das man damals innerhalb der Truppe von Scharfschützen sprach, glaube ich Dir gerne. Da war aber mehr der Wunsch Vater des Gedanken. 99,99% der Soldaten hatten damals überhaupt nicht das Know How für so etwas. Woher auch? Man war ja nie im Einsatz und die "Erfahrungswerte" waren noch von Opa aus dem II.WK.
    Mal ganz abgesehen davon, das die Hardware dafür überhaupt nicht in der Bundeswehr war.

    Mal ganz abgesehen von den Kosten.
    Ein G3 mit Zielfernrohr kostete die Bundeswehr damals in etwa so viel, wie heute ein Fahrrad bei Aldi kostet.
    Der Kauf des Waffensystems eines heutigen Scharfschützen bei der Bundeswehr kostet die Bundeswehr so viel wie ein oberer Mittelklassewagen. Dazu kommen dann noch die Kosten für die Ausbildung etc.

  6. #165
    Avatar von Chris67

    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    3.007
    Da muss ich Dir allerdings uneingeschränkt recht geben. Wir waren damals alle sehr froh, dass es niemals zum sogenannten Verteidigungsfall gekommen ist, weil wir mit der Ausrüstung jede Schlacht gnadenlos verloren hätten. Wenn ich nur an die Fahrzeuge denke, bei uns M113 ("MTW"), größtenteils noch aus den 50ern...

  7. #166
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Chris67 Beitrag anzeigen
    ... Wir waren damals alle sehr froh, dass es niemals zum sogenannten Verteidigungsfall gekommen ist, weil wir mit der Ausrüstung jede Schlacht gnadenlos verloren hätten. ...
    Wenn dass der Iwan* gewusst haette ......




    * pflegte mein Opa zu sagen

  8. #167
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.497
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Wenn dass der Iwan* gewusst haette ......




    * pflegte mein Opa zu sagen
    Du verstörst mich immer mehr, Frank. Ich dachte der Iwan war schon längst da, ich mein jetzt in dem Land, in dem du leben musstest.

  9. #168
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo Leopard

    Du schließt also von einem Waffenbesitzer auf "ein ganzer Teil" der legalen Waffenbesitzer?
    Ja richtig auf "einen ganzen Teil" ich kenne da nämlich noch mehr ......... und auch aus so etwas lese ich den Schußwaffen-..........en (der ich als smarter Sportschütze ausgibt) heraus , bzw. ist doch deine eigene Schreibe :

    (Wobei ich nichts gegen eine generelle Führerlaubnis von Waffen in DEU hätte , ganz im Gegenteil)

  10. #169
    Avatar von Leopard

    Registriert seit
    23.04.2010
    Beiträge
    589
    Dann zeige die Leute welche sich so verhalten bitte bei der Polizei an. Du würdest allen ordentlichen Legalwaffenbesitzern einen großen Gefallen damit tun.

    Außerdem erfüllst Du damit Deine Pflicht als ordentlicher Bürger.

    Falls Du das nicht möchtest, kannst Du mir auch gerne von jedem Name Adresse und Art des Vorfalles per PN zusenden, dann werde ich mich gerne darum kümmern.
    Sicher findest Du jetzt eine schöne Ausrede, warum das nicht geht oder warum Du das nicht willst.


    Was Du herauslesen kannst, ist schon erstaunlich. Schusswaffen sind für mich kein Fetisch, sondern tägliches Arbeitsgerät.
    So wie andere täglich mit Hammer, Computer oder sonstigem Werkzeug umgehen, gehe ich täglich beruflich wie privat mit Schusswaffen um.
    Absolut nichts besonderes für mich. Da steigt weder mein Puls noch geht mir dabei einer ab.

    Natürlich ist es für Dich als gelernter DDR Bürger und Anhänger von totalitären Regimen super blöd, wenn jemand eine von Deiner Meinung abweichende Meinung vertritt. Insbesondere, wenn diese Meinung auch noch extrem individualistisch, selbstbestimmend und freiheitlich ist.
    Da muss man natürlich ganz schnell psychische Defekte unterstellen, denn was nicht sein darf kann auch nicht sein. Halt wie früher bei der Stasi.

  11. #170
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo Leopard

    Natürlich ist es für Dich als gelernter DDR Bürger und Anhänger von totalitären Regimen super blöd, wenn jemand eine von Deiner Meinung abweichende Meinung vertritt........

    Da muss man natürlich ganz schnell psychische Defekte unterstellen, denn was nicht sein darf kann auch nicht sein. Halt wie früher bei der Stasi.
    Ja richtig laß mal Luft ab ...... bzw. da habe ich wohl einem Schießeisen-Verrückten die Ehre angekratzt , oder ?!

    Übrigens war ich einer der 1989 diesen "totalitären Regim" mit das Licht ausgeblasen hat ....... quasi genau das Gegenteil nur mal zu deiner Info !

    Und mit Sportschützen (diese es in der DDR nicht gab) habe ich kein Problem sondern nur mit den Waffen die in privaten Haushalten gelagert werden !

    Schließ die diese Mordinstrumente auf dem Schießstand ein und sofort wirst du sehen wer ein Waffen.......... ist oder war denn diese Leute hören dann auf bzw. treten garnicht erst ein in einen Schützenverein ........

Seite 17 von 24 ErsteErste ... 71516171819 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Waffen in Autos
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 05.05.13, 11:48
  2. Recht auf Immobilie
    Von ILSBangkok im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.05.12, 08:36
  3. Thailändisches Recht
    Von hucher im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.04.12, 07:41
  4. Waffen in Thailand / Deutschland
    Von wingman im Forum Treffpunkt
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 06.05.07, 23:56