Umfrageergebnis anzeigen: Das Recht auf Waffen - auch in Deutschland?

Teilnehmer
49. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja.

    24 48,98%
  • Nein.

    25 51,02%
  • Weiss nicht.

    0 0%
Seite 10 von 24 ErsteErste ... 8910111220 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 231

Recht auf Waffen?

Erstellt von strike, 23.07.2012, 07:16 Uhr · 230 Antworten · 14.696 Aufrufe

  1. #91
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    amb, wir reden ja gar nicht von der Straße sondern von der Verteidigung deiner Wohnung.

    Einfach so auf der Straße mit einer Waffe herum laufen darf man ja auch in den USA nicht überall und meist auch nur mit einer besonderen Erlaubnis. Gun laws in the United States (by state) - Wikipedia, the free encyclopedia

  2.  
    Anzeige
  3. #92
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    chak ich bin mir sicher, dass du weisst, das dies ein fundamentaler theoretischer Unterbau eines modernen Staates ist, dessen Ausprägung sich in Gesetzen wiederfindet. Steuereintreibung, Inhaftierung, Entmündigung, Enteignung,.... Die Paragrafen (Artikel) berücksichtigen dies.
    Das war nicht meine Frage, sondern woraus sich das Verbot sich selbst mit Waffengewalt zu verteidigen ergeben soll. Oder anders ausgedrückt, nach dem Grundgesetz könnte man Waffenbesitz auch erlauben. Wenn du anderer Meinung bist, dann nenne mir den Artikel, nach dem das ausgeschlossen sein soll.

  4. #93
    Avatar von peehan

    Registriert seit
    14.07.2012
    Beiträge
    11
    Ich habe mir hier die Beiträge durchgelesen und bin teilweise überrascht.

    Weder in Deutschland noch in Thailand habe ich in meinem Leben, bin jetzt 60 Jahre alt, eine Situation erlebt in der ich das Hab und Gut noch die Familie mit einer Waffe verteidigen musste. Auch in meinem kompletten Freundes und Bekanntekreis kenne ich keine Erlebnisse, die eine Schusswaffe erforderlich machen.

    Und so viel ich weiss kommt die englische Schutzpolizei die sogenannten Bobbies bis heute ohne Schusswaffen zurecht.

    Ich möchte auch keine amerikanische Verhältnisse in Deutschland haben, deshalb bin ich gegen privaten Waffenbesitz mit der Ausnahme von Jägern, die den Umgang mit der Jagdwaffe erlernen müssen. Sportschützen sollten ihre Waffen nur am Schießstand lagern und benutzen dürfen.

  5. #94
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.804
    den USA kann man nur empfehlen, einen weichen Übergang zu einem partiellen Verbot einzuführen,
    da die ARA american riffles association einfach zu mächtig ist,

    deswegen würde ich mit dem Slogan,
    who serve, will deserve
    das Waffenrecht erstmal nur auf die männlichen Amerikaner beschränken,
    die für das Land gedient haben.

  6. #95
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Zitat Zitat von peehan Beitrag anzeigen
    I
    Und so viel ich weiss kommt die englische Schutzpolizei die sogenannten Bobbies bis heute ohne Schusswaffen zurecht.
    Zurecht kommen sie damit nicht, sie fordern aber im Ernstfall bewaffnete Einheiten an.
    Interessanterweise sind die Zahlen von Gewaltdelikten mit Schusswaffen deutlich angestiegen, seitdem die Waffengesetze dort deutlich verschärft wurden und Privatbesitz von Kurzwaffen nicht mehr erlaubt ist.

    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    den USA kann man nur empfehlen, einen weichen Übergang zu einem partiellen Verbot einzuführen,
    da die ARA american riffles association einfach zu mächtig ist,

    deswegen würde ich mit dem Slogan,
    who serve, will deserve
    das Waffenrecht erstmal nur auf die männlichen Amerikaner beschränken,
    die für das Land gedient haben.
    Du meinst wohl die NRA.
    Wieso willst du Frauen, die gedient haben, ausschließen?

  7. #96
    Avatar von peehan

    Registriert seit
    14.07.2012
    Beiträge
    11
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Zurecht kommen sie damit nicht, sie fordern aber im Ernstfall bewaffnete Einheiten an.
    Interessanterweise sind die Zahlen von Gewaltdelikten mit Schusswaffen deutlich angestiegen, seitdem die Waffengesetze dort deutlich verschärft wurden und Privatbesitz von Kurzwaffen nicht mehr erlaubt ist......
    Die Gewaltbereitschaft ist wohl angestiegen, ich würde das nicht mit der Verschärfung des Waffegesetzes in Zusammenhang bringen.

    Und wie sich eine Liberalisierung auswirken würde, darüber kann man nur spekulieren da wir den Fall in Europa noch nicht hatten. Das es aber in Ländern ohne Restriktionen bzw. Gesetze die keiner befolgt, weil eine Strafverfogung nicht stattfindet, drunter und drüber geht, kann man nicht nur am Beispiel USA sondern auch in Mexiko, Libanon, Yemen, Afganistan etc. etc. beobachten.

  8. #97
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Zitat Zitat von peehan Beitrag anzeigen
    Die Gewaltbereitschaft ist wohl angestiegen, ich würde das nicht mit der Verschärfung des Waffegesetzes in Zusammenhang bringen.
    Das nicht, aber das ist ein Argument dagegen, dass strengere Gesetze zu mehr Sicherheit führen.

    Und wie gesagt, die Bobbies tragen keine Waffen, die britische Polizei hat sehr wohl welche. Wäre ja sonst auch ein wenig lächerlich, oder glaubst du die britischen Verbrecher sind so höflich auf Ermahnung hin die Waffen nieder zu legen?

  9. #98
    Avatar von peehan

    Registriert seit
    14.07.2012
    Beiträge
    11
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Das nicht, aber das ist ein Argument dagegen, dass strengere Gesetze zu mehr Sicherheit führen.

    Und wie gesagt, die Bobbies tragen keine Waffen, die britische Polizei hat sehr wohl welche. Wäre ja sonst auch ein wenig lächerlich, oder glaubst du die britischen Verbrecher sind so höflich auf Ermahnung hin die Waffen nieder zu legen?
    Ersteres ist Anschichtssache. Strengere Gesetze führen nur dann zu Erfolg, wenn sie auch ristrikt durchgesetzt werden.

    Und ich glaube nicht, da gebe ich dir Recht, dass Schwerverbrecher oder jeder Andere mit Ermahnungen vom Waffengebrauch abgehalten werden können.

    Allerdings bin ich der Meinung, in einem zivilisiereten Staat ist die Polizei für den Schutz der Bürger und die Gewaltverbrechensbekämpfung zuständig. Und deshalb gehören Waffen nicht in private Hände.

  10. #99
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.804
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen

    Du meinst wohl die NRA.
    Wieso willst du Frauen, die gedient haben, ausschließen?
    ne, Frauen würde ich nicht beschränken,
    denn sie sind statistisch bei dem
    -I don`t like Mondays- Syndrom nicht beteiligt.

  11. #100
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Die Frage wird sich wohl erledigt haben.
    Ich hatte ja in letzter sehr euphorisch über 3D-Drucker gesprochen.
    Doch es gibt natürlich auch negative Dinge, die man damit herstellen kann, u.a. eben Waffen:
    Funktionsfähige Waffen aus dem 3D Drucker – müssen wir anfangen uns zu Fürchten

    Und damit wird es natürlich auch kaum möglich sein, Waffenherstellung zu kontrollieren. Im Grunde könnte dann bald jeder Atomwaffen im Keller drucken. Aber dennoch sollte man trotz der negativen Möglichkeiten die positiven Dinge nicht übersehen. Wer will denn noch Menschen ermorden, wenn er sich zur selben Zeit ein fröhliches Leben in Saus und Braus bereiten kann?

Seite 10 von 24 ErsteErste ... 8910111220 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Waffen in Autos
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 05.05.13, 11:48
  2. Recht auf Immobilie
    Von ILSBangkok im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.05.12, 08:36
  3. Thailändisches Recht
    Von hucher im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.04.12, 07:41
  4. Waffen in Thailand / Deutschland
    Von wingman im Forum Treffpunkt
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 06.05.07, 23:56