Seite 5 von 26 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 255

Quo vadis SPD?

Erstellt von singto, 13.05.2009, 15:10 Uhr · 254 Antworten · 9.346 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Quo vadis SPD?

    Zitat Zitat von antibes",p="734002
    Es wird für die SPD noch schlimmer kommen. Opposition und der Abstieg unter die 20%-Marke.
    ............
    Die gefeierten Schröders und Gabriels haben halt ganze Arbeit geleistet
    Schön dass immer weniger Menschen wenigstens hier die Verlogen- und Verkommenheit einer Partei begriffen haben.
    Ein Anfang?
    Wenn nun noch die Politk bzw. das Business der Giulio Andreottis in den C-Parteien verstanden wird sind wir in diesem Land mal weiter.

    Bye, bye SPD


    Dich werden nach der Schröder-Revolution nicht viele vermissen.
    Ich sowieso nicht.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Quo vadis SPD?

    Der endgültige Abstieg der SPD kam mit dem OK zum Kriegseinsatz der Bundeswehr in Jugoslawien und das, obwohl die SPD 30 Jahre erzählt hat, sie würde niemals zulassen, dass die Bundeswehr zu Kampfeinsätzen ins Ausland geschickt wird.

    Seitdem ist die SPD sicher nicht nur bei mir völlig unterdurch.

    Von den Grünen die ja aus der Friedensbewegung hervorgegangen sind gar nicht zu reden, obwohl die erstaunlicherweise ja sogar seitdem noch zugelegt haben.

    Die haben jegliche Glaubwürdigkeit verloren.

  4. #43
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.671

    Re: Quo vadis SPD?

    Für mich gehört die SPD zum Regenerieren in die Opposition.
    Was passiert denn im Moment, da werden Opel Milliarden hinterhergeschmissen, um ein paar Arbeitsplätze zu retten (die ev. sowieso nicht zu retten sind, man wird sehen) und der SPD wird das von den Wählern als Hilfe für die Großaktionäre angekreidet.
    Hift man nicht, wird ihr der Verlust der Arbeitsplätze vorgeworfen.

    Deshalb sollen CDU und FDP an die Regierung, dann wird so manchen Schwarz/Gelb Wähler nach dem September die Augen aufgehen.
    Gruß

  5. #44
    Avatar von singto

    Registriert seit
    09.11.2007
    Beiträge
    1.055

    Re: Quo vadis SPD?

    "Yes we can"

    Hatte Steinmeier nicht immer behauptet, der amerikanische Präsident sei sein großes Vorbild?

    Nun saß er da, gestern, in der Talkshow bei Anne Will,
    ratlos, resigniert, kein Hauch von Souveränität.
    Eine mißlungene Selbstdarstellung, wie sie schlimmer nicht sein konnte.
    Jetzt werde man eben "in die Hände spucken und sich richtig reinhängen", sagte Steinmeier,
    aber schon Mimik und Körpersprache verrieten das Gegenteil.

    Ihm fehlt der unbedingte Wille zur Macht, ihm fehlen Charisma und zupackende Rhetorik -
    und damit die Fähigkeit, den Leuten zu erklären, was er denn so ganz anders machen würde als die derzeitige Kanzlerin.
    Vor allem aber: Ihm, und nicht nur ihm, fehlt die unverwechselbare, zeitgemäße sozialdemokratische Idee,
    das Aufbruchssignal in Zeiten der Krise.

    Stagnation auf Sozialdemokratisch.
    Immer schön weiter im alten Trott.

  6. #45
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Quo vadis SPD?

    Zitat Zitat von antibes",p="734002
    Es wird für die SPD noch schlimmer kommen. Opposition und der Abstieg unter die 20%-Marke.
    Irgendwie scheint diese Partei ein Auslaufmodell zu sein. Von allem etwas im Programm, was kleinere Parteien auf das Thema bezogen viel besser können.
    Hat sich wohl als Modellarbeiterpartei...von ihrer Hauptaufgabe auch recht weit weg bewegt.


    [highlight=yellow:be03650e74]Über die Medienholding deutsche druck- und verlagsgesellschaft (dd_vg) unterhält die SPD viele Medienbeteiligungen [/highlight:be03650e74]und gibt ihre traditionsreiche Mitgliederzeitung „Vorwärts“ heraus. Die dd_vg ist an verschiedenen regionalen Verlagshäusern zumeist mit einem Minderheitsanteil beteiligt. Außerdem hält die dd_vg seit Mai 2004 einen [highlight=yellow:be03650e74]90-prozentigen Anteil an der „Frankfurter Rundschau“; [/highlight:be03650e74]die Zeitung steckte zum genannten Zeitpunkt in finanziellen Schwierigkeiten. Die Übernahme war umstritten, da Kritiker eine Einflussnahme auf die Berichterstattung fürchteten. Die Partei gab an, die Verlagsmehrheit nur vorübergehend halten zu wollen. Im Jahr 2006 verkaufte sie den Mehrheitsanteil an die Kölner Verlagsgruppe M. DuMont Schauberg, die unter anderem den Express, den Kölner Stadt-Anzeiger und die Kölnische Rundschau herausgibt. Die SPD ist außerdem mehrheitlich an der Konzentration GmbH beteiligt, die als Treuhänderin die Immobilien der SPD verwaltet. An der Öko-Test Holding AG ist die SPD mit 50 % plus zehn Aktien beteiligt. Diese ist ihrerseits mit 100% an der Öko-Test Verlag GmbH (Magazin Öko-Test) und der Öko-Test Media GmbH beteiligt.


    Zwischen 1990 und 2008 hat die SPD 400.000 Mitglieder verloren, womit ihr knapp über eine halbe Million verbleiben.
    -wiki-

    http://de.wikipedia.org/wiki/Soziald...i_Deutschlands


    ....woran das wohl liegt?


    Mit so "Groessen" wie Scharping und Schroeder hat man allerdings den Bock geschossen...was wohl Schmid und Brandt zu sagen haetten.

  7. #46
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Quo vadis SPD?

    wenn die parteiführung es noch immer nicht begriffen hat, wird die spd bald zu grabe getragen.

  8. #47
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Quo vadis SPD?

    Zitat Zitat von Samuianer",p="734013
    ............was wohl Schmid und Brandt zu sagen haetten...........
    Wenn man mal genau hinschaut, dann heisst das Ergebnis ja, dass aktiv für die jeweiligen Partei lediglich :

    15 --> C*U
    8 --> SPD
    5 --> Grüne
    4 --> FDP
    3 --> Linke

    pro 100 Wahlberechtigten gestimmt haben.
    Nicht wirklich beeindruckend.

    Gruss,
    Strike

  9. #48
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.865

    Re: Quo vadis SPD?

    Zitat Zitat von singto",p="734011

    Ihm fehlt der unbedingte Wille zur Macht, ihm fehlen Charisma und zupackende Rhetorik -
    und damit die Fähigkeit, den Leuten zu erklären, was er denn so ganz anders machen würde als die derzeitige Kanzlerin.
    er wäre einfach nicht glaubhaft, wenn er sich mit einem Unterhemd bekleidet unter die streikenden Karstadt Mitarbeiter gesellen würde, und ihnen seine Heilsbotschaft verkünden wollte.

    Er ist ein Mann der 2. Reihe, fern von jeglichem Populismus, ein Bürokrat mit dem Zeugs zum Aussenminister,
    aber kein Massen-Magnet, der die Leute in seinen Bann zieht, und mit dem sich der einfache Arbeiter identifizieren kann.
    Seine Gestik entspricht der, der Top Manager, eben jenem Feindbild des kleinen Mannes, die da unseren Staat ruinieren.

    Das fehlende Proleteriatsgehabe in der SPD Führungsspitze wird am Ende die Linke weiter stärken, und auf leisen Sohlen hoffähig machen.

  10. #49
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Quo vadis SPD?

    Zitat Zitat von strike",p="734032
    Zitat Zitat von Samuianer",p="734013
    ............was wohl Schmid und Brandt zu sagen haetten...........
    Wenn man mal genau hinschaut, dann heisst das Ergebnis ja, dass aktiv für die jeweiligen Partei lediglich :

    15 --> C*U
    8 --> SPD
    5 --> Grüne
    4 --> FDP
    3 --> Linke

    pro 100 Wahlberechtigten gestimmt haben.
    Nicht wirklich beeindruckend.

    Gruss,
    Strike
    Was denken wohl die restlichen 65 Stimmen oder auf wen oder was warten die - nur Trotz, das waere eine grosse Dummheit, wohl aber sehr typisch fuer den Michel.

  11. #50
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Quo vadis SPD?

    gestern bei anne will war aussenminister steinmeier zugegen mit einer diskussion eines langzeitarbeitslosen aus der gegend von rostock der mir aus der seele sprach was die leih und zeitarbeitsfirmen angeht. er sagte das dies eine neue form der sklaverei und ausbeutung dastellt und diese firmen verboten gehören!
    erstaunlicherweise gab steinmeier zu das dieses problem inzwischen erkannt wurde und endlich gegen lohndumping vorgegangen werden muss.

    Also Berlin, tut endlich was. Macht endlich etwas für uns.
    Die Arbeitnehmer müssen endlich wieder ruhig schlafen gehen können ohne Angst zu haben ob sie nächsten Monat noch Arbeit haben.
    Oder im September wird die Abstrafung eventuell noch derber ausfallen.

Seite 5 von 26 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. LH - Quo Vadis
    Von wasa im Forum Touristik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.05.12, 18:48
  2. QUO VADIS Nittaya
    Von Ricci im Forum Treffpunkt
    Antworten: 103
    Letzter Beitrag: 23.09.09, 22:48
  3. Schengen - "quo vadis"?
    Von singto im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.04.08, 17:59
  4. Quo vadis, Thailand
    Von x-pat im Forum Thailand News
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 28.10.06, 13:36
  5. Quo vadis Forum?
    Von Mang-gon-Jai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 25.05.02, 19:22