Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 54

Preis des Friedens?

Erstellt von strike, 24.01.2012, 08:59 Uhr · 53 Antworten · 2.739 Aufrufe

  1. #41
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Pee Niko Beitrag anzeigen
    Da würde mich in dem Zusammenhang interessieren, an welchem Maßstab "ordentliche Arbeit" gemessen wird?
    "Wenn der Kunde zurueckkommt und nicht die Ware" pflegte man bei meinem ehemaligen Arbeitgeber zu sagen.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.046
    London (dpa) - Die Nato hat einem Bericht der britischen BBC zufolge Beweise, dass pakistanischen Sicherheitskräfte direkte Unterstützung für die Taliban in Afghanistan leisten. Das gehe aus einem geheimen Nato-Bericht hervor, in den die BBC Einsicht genommen habe, berichtete der Sender.
    Von dpa
    <a href="http://ad.de.doubleclick.net/jump/oms.wn.de/nationalnews;oms=nationalnews;local=nationalnews;n ielsen=2;sz=300x260;tile=3;ord=404750047606?" target="_blank"> <img src="http://ad.de.doubleclick.net/ad/oms.wn.de/nationalnews;oms=nationalnews;local=nationalnews;n ielsen=2;sz=300x260;tile=3;ord=404750047606?" border="0" width="300" height="260"> </a>




    Der Bericht basiere auf 27 000 Verhören von Taliban-Kämpfern und Al-Kaida-Mitgliedern. Demnach bleiben die Taliban weiter aggressiv. Sie könnten auf die Unterstützung weiter Teile der afghanischen Bevölkerung bauen. Pakistan wisse über den Aufenthaltsort führender Taliban Bescheid.
    Der Nato-Bericht zeige erstmals auf, wie eng die Bande zwischen dem pakistanischen Geheimdienst ISI und den Taliban wirklich seien. Zuvor waren bereits französische Geheimdienstberichte bekannt geworden, die zu ähnlichen Ergebnissen gekommen waren. Offiziell bestreitet die pakistanische Regierung jede Zusammenarbeit mit den Taliban.
    In dem Bericht, den ein Nato-Sprecher gegenüber der BBC als «nicht für die Öffentlichkeit bestimmt» eingestuft hatte, wird auch dargelegt, wie stark afghanische Truppen und Polizeieinheiten mit den Aufständischen verflochten sind. Während der Einfluss des Terrornetzwerks Al-Kaida schwinde, steige der der Taliban immer weiter. Besonders dort, wo sich die Internationale Afghanistan Schutztruppe Isaf zurückziehe.

  4. #43
    Avatar von eyeQ

    Registriert seit
    31.12.2010
    Beiträge
    705
    PTBS.
    Mehr als 1.800 traumatisierte Soldaten.
    Ein Mehrfaches an betroffene Familienmitglieder.
    So ein Friedenseinsatz kostet also nicht nur Geld.
    Der Extra Sold ist also offensichtlich berechtigt.


    <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

    Jeder Beruf, hat seine Berufskrankheiten, zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Jobcenter Agenten oder Ihr zuständiges Kreiswehr ersatzamt ( falls es die noch gibt )

    Söldner.... haben natürlich ihr Berufsbild.

    Sie bereiten nicht nur Wege und bauen Sanitätszelte auf, leisten humanitäre Hilfe und schichten Sandsäcke zu Notdeichen auf.
    Nein... den dazu brauchen sie ja die Ausbildung an den WAFFEN nicht.
    Die Waffen an denen sie ausgebildet werden, die deutschen Söldner, dienen selbstverständlich nur zur Selbstverteidigung, was dem toten Taliban recht wenig trost spendet, während er auf der Achse des bösen ausblutet.

    Ich finde es super, das wir keinen Wehrdienst mehr haben. Wenn diese Wehrpflichtigen SOLDATEN, die für eine Handvoll Euro im Einsatz sind, weil sie bei der Musterung nicht genügend Argumente fürs verweigern hatten, dann mit PTBS oder Plastikbein nach HAuse kommen, ist das eine Tragödie.
    Vor allem für die Familie....

    Bei denjenigen, die gegen Bezahlung als Söldner ihre " Arbeit " dort unten erledigen.... ist das PTBS und die Prothese natürlich ebenso ärgerlich und für deren Familien belastend, aber das ist eben BERUFSRISIKO.
    Die Polizei hat ebenso, ein erhöhtes Risiko.

    Jeder Job hat seine Risiken und Nebenwirkungen.
    Viele Berufskraftfahrer haben Burn out Syndrom... und, wenn kratzt das??? Ei häd de Bub was gscheid´s geläänd...

    Mich kratzen die Soldaten die uns heldenhaft in Afghanistan verteidigen, ebensoviel.
    Natürlich Mitgefühl... kann man haben, weil ein Mensch einen Schaden durch seine Arbeit, die ihn ernährt hat. Das er Soldat ist oder Söldner ist ein anderes Thema.

    Ein Soldat wird wenigstens noch gefeiert, pompös beigesetzt...wenn das Berufsrisiko ihn dahin gerafft hat.
    ein Segellehrer der über Bord geht und ertrinkt höchsten ausgelacht :-)

    Ja, es ist gut das es eine Selbsthilfegruppe für PTBS erkrankte Söldner/innen gibt, sicher eine gute Möglichkeit
    Ja, es ist gut das es die Anonymen Alkoholiker gibt
    und all die anderen Selbsthilfegruppen.

    Ich lese oft in Foren dieses bedauern... für die armen Soldaten, ja sicher Schrecklich, ... aber so ist der JOB eben.
    Wer eine Waffe am Man hat, geht eben das risiko ein, auf einen anderen MAn mit einer Waffe zu treffen.
    Beide haben den gleichen Job....

    Ich glaube nicht, das in der Bundeswehr sehr viele Soldaten/innen sind, die Gezwungen wurden.... die selber Pazifisten sind.
    Ich glaube auch nicht, das die BW nur aus Hobbyrambos besteht, aber sicher für einige wird es ein Anreiz sein, mit dem Panzer Kreise über Stellungen zu drehen oder ein MG durchzuziehen....und heroisch auf den verhassten gegner zu feuern.

    Ja..guter RAT von Strike... gute Versicherung abschließen.
    Oder mein Rat, Polizist werden, wenn denn was mit Waffe sein muss.
    oder halt einen Langweiligen Beruf wie Stundtman ausüben :-)

  5. #44
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Nun haben die Amis einige Koranbücher verheizt und schon dreht der Mob in Afghanistan durch. Was sollen also die Soldaten wohl tun wenn die Stützpunkte angegriffen werden?
    Mit Bibeln werfen? Da hilft wahrscheinlich in der letzten Kosequenz nur MG Feuer. Bekanntlich sitzt einem das eigene Hemd an nächsten.............
    Zudem die Afghanischen Soldaten ein hohes Sicherheitsrisiko darstellen.
    Mein Grossvater hat in Algerien gedient und sagte das man einer "Hakennase" nicht trauen kann.

  6. #45
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Schon erstaunlich, dass die (angeblichen?) Aufbaumassnahmen von den Menschen in Afghanistan nicht mehr wahrgenommen werden bzw. ein paar verbrannte Buecher all diese vergessen lassen.

    Die Besetzung Afghanistans war - wie von vielen von Anfang an vermutet - ein grosser Fehler.
    Sorglosigkeit, Dilettantismus und offensichtliche Ahnungslosigkeit haben dafuer gesorgt, dass auch dort wieder zig Milliarden Steuergelder "versenkt" wurden.
    Die Bilanz moechte ich wirklich mal sehen, die diesen enormen Einsatz an Menschen und finanziellen Mittel irgendwie rechtfertigt.

    Danke Herr Schroeder, Herr Fischer, Herr Struck.
    Danke Frau Merkel.

    Ueber den vernuenftigen Einsatz von Geld, was man bereits zum Fenster hinausgeworfen hat, muss man sich dann wenigstens keine Gedanken mehr machen, gelle?

  7. #46
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.558
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Schon erstaunlich, dass die (angeblichen?) Aufbaumassnahmen von den Menschen in Afghanistan nicht mehr wahrgenommen werden bzw. ein paar verbrannte Buecher all diese vergessen lassen.

    Die Besetzung Afghanistans war - wie von vielen von Anfang an vermutet - ein grosser Fehler.
    Sorglosigkeit, Dilettantismus und offensichtliche Ahnungslosigkeit haben dafuer gesorgt, dass auch dort wieder zig Milliarden Steuergelder "versenkt" wurden.
    Die Bilanz moechte ich wirklich mal sehen, die diesen enormen Einsatz an Menschen und finanziellen Mittel irgendwie rechtfertigt.

    Danke Herr Schroeder, Herr Fischer, Herr Struck.
    Danke Frau Merkel.

    Ueber den vernuenftigen Einsatz von Geld, was man bereits zum Fenster hinausgeworfen hat, muss man sich dann wenigstens keine Gedanken mehr machen, gelle?
    Frank, fühlst du dich nicht sichrer, seit unsere Freiheit am Hindukush verteidigt wird?
    Vieleicht geht es aber nur mir so, dass ich vergessen habe, was uns zu unserem militärischen Einsatz in Afghanistan gezwungen hat.

  8. #47
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Frank, fühlst du dich nicht sichrer, seit unsere Freiheit am Hindukush verteidigt wird? ...
    Stimmt, Juergen.
    War mir glatt entfallen.
    Das wichtigste Argument fuer eine deutsche Beteiligung.

    Klar ist die Welt dadurch viel sicherer geworden, Deutschland sowieso und alle anderen Ziele scheinen auch erreicht.
    Warum auch sonst sollten die Truppen dort demnaechst abziehen?
    Insofern moechte ich Abbitte fuer meine defaetistischen Zweifel tun.

    Werfet euer Vertrauen nicht weg, welches eine große Belohnung hat.
    Hebraeer 10.35

  9. #48
    Avatar von Derk

    Registriert seit
    17.01.2012
    Beiträge
    819
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Vieleicht geht es aber nur mir so, dass ich vergessen habe, was uns zu unserem militärischen Einsatz in Afghanistan gezwungen hat.
    Na die Solidarität mit den Amerikanern, die durch das Land für sie wichtiges Öl leiten wollten.
    Hätte Syrien relevante Ölvorkommen wäre die Bevölkerung auch längst von ihrem Diktator befreit, aber so haben die Amis kein ausreichendes Interesse...

    Bye,
    Derk

  10. #49
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.012
    Zitat Zitat von Derk Beitrag anzeigen
    Hätte Syrien relevante Ölvorkommen wäre die Bevölkerung auch längst von ihrem Diktator befreit, aber so haben die Amis kein ausreichendes Interesse...

    Bye,
    Derk
    Dummes Geschwaetz!

    Auch in Afghanistan gibt es kein Oel und waeren die USA von syrischem Boden aus angegriffen worden anstatt von Afghanischem, dann waeren sie in Syrien und nicht in Afghanistan.

  11. #50
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.012
    Zitat Zitat von eyeQ Beitrag anzeigen
    Ich finde es super, das wir keinen Wehrdienst mehr haben. Wenn diese Wehrpflichtigen SOLDATEN, die für eine Handvoll Euro im Einsatz sind, weil sie bei der Musterung nicht genügend Argumente fürs verweigern hatten, dann mit PTBS oder Plastikbein nach HAuse kommen, ist das eine Tragödie.
    Lebst Du abgeschottet von allen Infos?

    Fuer heisse Auslandseinsaetze hat die BW nie auf Wehrpflichtige zurueckgegriffen!

Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Grundstücksmauer Preis
    Von hell im Forum Sonstiges
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.07.12, 11:45
  2. Saat des Friedens....
    Von Labyrinthfisch im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.05.09, 16:20
  3. Fahrtdauer und Preis
    Von Dragan im Forum Touristik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.06.08, 19:51
  4. Der Preis der Natur
    Von Hippo im Forum Sonstiges
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.04.08, 08:49
  5. Preis für Landkauf
    Von ThaiLord im Forum Treffpunkt
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 30.08.05, 11:50