Ergebnis 1 bis 10 von 10

Post soll Briefe von Arbeitslosen öffnen.

Erstellt von Sammy33, 25.06.2010, 08:13 Uhr · 9 Antworten · 948 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Sammy33

    Registriert seit
    02.09.2002
    Beiträge
    893

    Post soll Briefe von Arbeitslosen öffnen.

    Die Post soll laut einem Bericht der "Bild"-Zeitung künftig Briefe von Arbeitslosen- und Kindergeldempfängern an die Arbeitsagenturen öffnen, verarbeiten und an die Agenturen weiterleiten.

    Quelle:
    Datenschutz: Post soll Briefe von Arbeitslosen öffnen

    Ja die Zeit des
    Briefgeheimnisses
    ist vorbei.
    Für was überhaupt noch Gesetze ????

    Sammy33

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Wäre die Organisationsstruktur der Behörden up to date, so bräuchte es dies nicht. Denke aber, das ist der erste Schritt zu einenem einheitlichen auch elektronischen Datenaustausch mit den Behörden, der teilweise in Pilotprojekten schon vorhanden is.t

  4. #3
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    der datenschutz existiert doch lediglich auf dem papier. so wie das bankgeheimnis, das auch vollkommen ausgehebelt wurde. mit jedem dieser schritte geht deutschland einen schritt weiter in richtung bananenrepublik.
    wenn durch dieses gewurschtel anschreiben an die arbeitsagentur verschwinden hat der absender wieder die arschkarte gezogen.

  5. #4
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Was hat denn das mit dem Briefgeheimnis zu tun, wenn Briefe im Auftrag des Empfängers digitalisiert werden?

  6. #5
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Die BA glaubt doch nicht allen ernstes das der Datenschutz 100%ig eingehalten wird und der gesamte Ablauf ohne Verluste abläuft...........
    Da werden diverse Anschreiben auf der Strecke bleiben, Datensätze verschwinden oder Daten irgendwo auftauchen wo man nicht vermuten würde. Es geht letztlich doch nur wieder um Kostenersparnis (obwohl ich da keine erkennen kann).

  7. #6
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Wie bescheuert ist das eigentlich?
    Sollen die endlich E-Mails als offiziellen Versand akzeptieren. Wollte gerade dem Finanzamt eine Nachricht schicken. "Nein, per E-Mail wird das nicht akzpetiert", nur per Post oder Fax.
    Und wenn man dann hört, dann Briefe dann eh digitalisert werden, wrd mir übel. Zahlen darf den Quatsch natürlich wieder der Bürger.

    Mein Vorschlag: jede Kommunikation nur noch digital. Und alle Beamten abschaffen und durch hocheffektive Software ersetzen. Die würden dann sicherlich noch am gleichen Tag einen Arbeitsstelle finden.

    Und was das Briefgeheimnis angeht: gab es doch noch nie. Die Stasi, äh... der BND öffnet doch Briefe, wie er will. Schon immer. Aber in dem Fall wäre ich froh: vielleicht haben die gerade eine Stelle frei und werben mich dann gleich an. Also als Arbeitsloser wäre ich froh über jede Auskunft von mir, die nach außen dringt. Es sei denn natürlich, ich bin mit meinem Verhalten ohnehin nicht arbeitstauglich.

  8. #7
    Avatar von gehfab

    Registriert seit
    20.02.2009
    Beiträge
    1.234
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    ...Sollen die endlich E-Mails als offiziellen Versand akzeptieren. Wollte gerade dem Finanzamt eine Nachricht schicken. "Nein, per E-Mail wird das nicht akzpetiert", nur per Post oder Fax...
    Wird das nicht mit dem neuen Personalausweis, der im November 2010 eingeführt wird, möglich gemacht? Digitale Signatur für Behörden oder einfache Bestellungen von Internet-Shops und andere Verträge. Dann kommt allerdings wieder die Frage mit dem Datenschutz Überschneidet sich dann mit dem anderen Thread "Der neue Personalausweis"

    ...Damit können sich die Ausweisinhaber im Internet elektronisch ausweisen – sowohl gegenüber Behörden im
    E-Government als auch gegenüber privatwirtschaftlichen Dienstleistungsanbietern, beispielsweise bei Online-Shopping, Online-Banking oder beim Online-Kauf von Tickets...
    Hier die Quelle: BMI

  9. #8
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    [QUOTE=gehfab;818496]Wird das nicht mit dem neuen Personalausweis, der im November 2010 eingeführt wird, [/URL]

    Wozu eigentlich? Nichts ist einfacher, als eine Unterschrift auf einem Brief zu fälschen. Jeder Brief kann abgefischt werden - viel einfacher als bei E-Mails. Wenn ich ein Amt wäre, hätte ich Briefe schon längst nicht mehr zugelassen, sondern nur noch E-Mails - auch ohne Personalausweis und ggf. Zusatzgeräten. Schafft endlich den Staat ab!!! Ich werde jeden Tag wütender auf diese Mafiaorganisation.

  10. #9
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    Zitat Zitat von Sammy33 Beitrag anzeigen
    Die Post soll laut einem Bericht der "Bild"-Zeitung künftig Briefe von Arbeitslosen- und Kindergeldempfängern an die Arbeitsagenturen öffnen, verarbeiten und an die Agenturen weiterleiten.

    Quelle:
    Datenschutz: Post soll Briefe von Arbeitslosen öffnen

    Ja die Zeit des
    Briefgeheimnisses
    ist vorbei.
    Für was überhaupt noch Gesetze ????

    Sammy33
    Muss ja lachen.

    Evtl. garnicht soo bekannt, das z.B. Telekom-Mitarbeiter, die sich in einem sogenannten Stellenpool befinden, für die Argen, bzw. Jobcenter tätig sind.

    Unterschrieben haben die ALLE mal irgendwann was in Richtung --> Schweigepflicht, also auch Datenschutz..ansonsten, gibts ne neue schriftliche Vereinbarung. Egal ob Telekom oder Post Mitarbeiter.

    Nun..wohin mit den Mitarbeitern, der z.B. diversen Postfilialen, im Laufe der Strukturveränderung in D.-Land?

    Nach Hause schicken? Wo Entlassungen evtl. garnicht möglich sind?

    Dann doch lieber Scan-Arbeiten...

  11. #10
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    was haben postbedienstete an zum teil sehr sensibeler post der arbeitsagentur zu suchen? und was passiert mit der original post? müllcontainer, reisswolf?
    nicht alles kann mit angeblichen arbeitsplatzverlusten entschuldigt und letztendlich legalisiert werden.
    wenn der BA arbeitskräfte fehlen sollen sie welche einstellen, sitzen doch an der quelle.

Ähnliche Themen

  1. Briefe online nach Deutschland schicken
    Von kcwknarf im Forum Treffpunkt
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.06.09, 16:45
  2. Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 26.02.09, 12:23
  3. Firefox-Erweiterung: 15 Formate online öffnen
    Von Hippo im Forum Computer-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.06.08, 12:05
  4. Aenderungsmitteilung: Briefe an den Weihnachtsmann
    Von soulshine22 im Forum Sonstiges
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.12.07, 10:45
  5. Soll ich oder soll ich nicht?
    Von dear im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 07.11.07, 14:28