Seite 8 von 14 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 138

Politisch (Un)Korrektes

Erstellt von eyeQ, 31.05.2011, 13:04 Uhr · 137 Antworten · 6.384 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von Pee Niko

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    2.792
    Ich kann jedem der hier sofort Schnappatmung bei der Verwendung des Wortes "....." bekommenden Schreiber mal raten, die Probe auf's Exempel zu machen.

    Vorschlag:
    Ich mache ihn mit ein paar negrito-Kumpels aus meiner Brasilienzeit bekannt und er darf dann ausprobieren, was passiert, wenn er diese als
    a) black(s)
    b) pretos (Schwarze)
    oder gar
    c) Africanos
    bezeichnet.

    Das gibt bestimmt was zu lachen...

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421
    Zitat Zitat von Conrad Beitrag anzeigen
    Die Erfahrung in Thailand, dass fast alle Deutschen die man da trifft waschechte ..... sind, habe ich leider auch gemacht. Komisch eigentlich.

    Auch das Märchen von der "jüdischen Rasse" hat bei den Deutschen offensichtlich bis heute überlebt. Da waren die Deutschen übrigens auch "Vorreiter", denn ausser den Deutschen hat sonst niemand an die Existenz einer jüdischen Rasse geglaubt, das war wohl eine Erfindung deutscher Rassisten.

    In Amerika gibts ja sogar einen positiven Rassismus, mit den Affirmativ Actions Law.
    Irgendwie bist Du dann aber immer in der falschen Ecke unterwegs. ich habe eigentlich nur sehr wenige "braun-gesinnte" Deutsche hier getroffen. In Prozenten wahrscheinlich nicht mehr oder weniger als zuvor schon in Deutschland.

    Allkerdings haben die meisten Deutschen meiner meinung eh das Recht darauf verspielt, andere in die braune Ecke stellen zu duerfen, seit "Rassismus" gegen Moslems so salonfaehig ist, dass man schon fast wieder gegen den Strom schwimmt, wenn man sich dagegen ausspricht.

    Im Uebrigen brauchst Du auch nicht mit den anderen westlichen (in Zusammenhang mit dem damals braunen Deutschland) anspielen. Denn allesamt waren sie in irgendwelcher Form rassistisch gefaerbt. das scheint damals rund um den Globus hipp gewesen zu sein (oder seit wann haben Schwarze die selben Rechte wie Weisse in den Staaten), die Verfolgung von Mischlingskindern in Australien usw. usw.

    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Es gibt keine thail. Rasse.
    Thailand ist ein Vielvölkerstaat wie einst Jugoslawien und existiert so, wie wir es kennen, erst seit etwa 120 Jahren.
    Genaugenommen viel weniger lang. Denn die von Dir genannte Zeitspanne zurueck sind wir in Siam ;)

    Andernfalls waeren wir ja auch immer noch im Deutschen Reich, oder? ;)

  4. #73
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Meines Wissens haben die Schwarzen nie versucht die Welt in einen Abgrund zu stuerzen.
    Denen ist es auch voellig Latte, an was ich glaube.
    Warum werde ich eigentlich 70 Jahre nach dem dritten Reich immer noch in Sippenhaft genommen
    und ernte besorgte Blicke, wenn ich nur das Wort Vaterland in den Mund nehmen?

  5. #74
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat von lucky2103
    Es gibt keine thail. Rasse.
    Thailand ist ein Vielvölkerstaat wie einst Jugoslawien und existiert so, wie wir es kennen, erst seit etwa 120 Jahren.
    Genaugenommen viel weniger lang. Denn die von Dir genannte Zeitspanne zurueck sind wir in Siam ;)

    Andernfalls waeren wir ja auch immer noch im Deutschen Reich, oder? ;)
    Ich meinte mit meiner Aussage eigentlich Thailand (früher Siam) in seinen heutigen Grenzen (von den 4 Provinzen, die 1909 an die Franzosen abgetreten wurden, abgesehen)...von daher passt der Vergleich mit dem dt. Reich nicht.

  6. #75
    Avatar von Heinrich Friedrich

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    760
    Zitat Zitat von Conrad Beitrag anzeigen
    Die Erfahrung in Thailand, dass fast alle Deutschen die man da trifft waschechte ..... sind, habe ich leider auch gemacht. Komisch eigentlich.
    Die sind doch in Südamerika die meisten, das die jetzt in Thailand sind ist mir neu.

  7. #76
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.002
    HF, das liegt auch vor allem da dran, dass Conrad jeden der Deutschland nicht voellig Scheisse findet gerne als "...." bezeichnet.

    Warum er sein Geburtsland hasst, entzieht sich allerdings meiner Kenntnis.

  8. #77
    Avatar von eyeQ

    Registriert seit
    31.12.2010
    Beiträge
    705
    Ich treffe ständig Deutsche in Thailand und auch anderswo, ..... sind aber die wenigsten.
    Natürlich hat der Erfahrungsgeber seine eigenen Erfahrungen, es kommt auch immer darauf an mit was und wem man sich umgibt.

    Ich könnte mir vorstellen, das unter den Prolls in Pattaya oder den anderen Tourihochburgen, die dichte an dummen, ewig gestrigen ...höher ist, als nach meinen eigenen Erfahrungen.
    Ab und an habe ich auch schon dumme Äußerungen mitbekommen, aber das waren immer diese alten Biersaufenden Widerlinge, die sich gegen bezahlung von Thaimädchen anhimmeln lassen.
    Diese Spezies stellt zum Glück nicht den typischen deutschen dar, hoffe ich doch irgendwie, auch wenn es erschreckend viele sind, jetzt da ich darüber nachdenke, fällt mir auch ein...das auf vielen Thailandflügen, mir ähnliche Dummquatscher aufgefallen sind, die im Duty Free Suff... nicht nur die Stewardessen dumm angemacht haben, weil ja alle Mandeläugigen, sanfthäutigen Göttinnen mit asiatischen Zügen... automatisch ......... sind, die den weißhäutigen Bierbäuchen unter die bis zum Sack aufgeknöpfte Hemdimintation greifen wollen.
    Doch irgendwie kann an der These etwas dran sein, aber ich würde es nicht ..... nennen sondern einfach nur Bildlesende Prolls und Superprolls, das was die sabbeln, ist gar nicht deren eigene Meinung, sondern Stammtischgesabbel....

  9. #78
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.825
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    HF, das liegt auch vor allem da dran, dass Conrad jeden der Deutschland nicht voellig Scheisse findet gerne als "...." bezeichnet.

    Warum er sein Geburtsland hasst, entzieht sich allerdings meiner Kenntnis.
    Wie kommst Du auf die Idee, dass ich mein Geburtsland Deutschland hasse ? Das ist ganz und gar nicht so. Wenn das so wäre, wäre ich längst weg, die Möglichkeit besteht schon seit längerem.

    Ich habe nur meine Erfahrungen geschildert und das war auch nicht das erste Mal, dass ich hier diese Erfahrung im Nittaya zum Besten gegeben habe. Was ich in Thailand von Deutschen zu hören bekommen habe, war einfach schockierend für mich. Das ist nunmal so. Es waren Sprüche, bei denen ich mich echt geschämt habe für meine Landsleute.

    Vor allem mit "den Juden" hatte sie es.........

  10. #79
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    .... ist die abgekuerzte Bezeichnung fuer einen Anhaenger des Nationalsozialismus.

    Das sind die Deutschen im Ausland und in Deutschland selbst sicherlich nicht.
    Jedenfalls bilden solche Anhaenger ziemlich sicher eine absolute Minderheit.
    Deswegen ist es m.E. auch recht unwahrscheinlich, dass " ... fast alle Deutschen die man da trifft waschechte ..... sind".

    Es mag sein, dass mit dem grossen Abstand zur Heimat bei dem einen oder anderen auch mal sentimentale Argumente und Deutschtuemmelei durchschlagen.
    Ich jedenfalls habe bislang GottseiDank noch nicht einen Deutschen im Ausland getroffen, von dem ich behaupten koennte, dass er ein .... sei.
    Ein waschechten schon gar nicht.
    Selbst zu Hause nicht.

    Aber natuerlich kann ich auch nicht wirklich ausschliessen, dass andere Members da leider andere Erfahrungen gemacht haben.
    Wundern darf ich mich trotzdem, gelle?

    "Judenfeindlichkeit" findet man im uebrigen durchaus auch bei den LINKEN.
    Dafuer muss man also kein "...." sein.
    Diese antisemitische Haltung verbluefft mich allerdings immer wieder.

    Heinemann: Ja es sind nach wie vor sehr schwache Vokabeln, die Sie da finden, wenn unter Beteiligung von Kollegen der Linkspartei "Tod den Juden" skandiert wird. Dann finden Sie das falsch und bedauerlich und kritisierenswert?

    Liebich: Ich möchte darauf hinweisen, dass ja nicht unsere Fraktion und unsere Fraktionskollegen so etwas skandiert haben, sondern Teilnehmer dieser Flottille, aber es gibt nichts daran herumzureden.

    Heinemann: Aber Ihre Leute waren dabei!

    Liebich: Ja, ja! Wie ich schon sagte: ich finde das nicht richtig und die Fraktion hat genau die richtige Konsequenz gezogen, nämlich zu beschließen, dass das nicht mehr stattfinden wird.

    Heinemann: Aber die Kolleginnen und Kollegen, die dabei waren, sind nach wie vor in der Partei.

    Liebich: Ja.
    http://www.dradio.de/dlf/sendungen/i...w_dlf/1485950/

    Richtige Konsequenzen?
    Geil.

    Ich erinnere an Elisabeth Sabaditsch-Wolff.
    Die ist verurteilt wurden.
    Weil sie sich abfaellig über den Propheten Mohammed geaeussert hatte.
    http://www.news.at/articles/1107/8/2...liche-aussagen

    "Tod den Juden!" koennte u.U. sogar als Mordaufruf gewertet werden.

  11. #80
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824
    Das ist doch an Verharmlosung nicht zu überbieten, was Du da ablässt strike, aber auf die Linken einhauen macht natürlich mehr Spass.

    Ich jedenfalls habe bislang GottseiDank noch nicht einen Deutschen im Ausland getroffen, von dem ich behaupten koennte, dass er ein .... sei.
    Klar, wenn man gewisse Sprüche ausblendet sind die alle gaaanz harmlos.

    Erst vor einigen Tagen mit dem ......gruß begrüßt worden und das war ganz bestimmt kein Steintischbruder und auch kein Einzelfall!!!

    Nimm mal die rechte Augenklappe ab....

    AlHash

Seite 8 von 14 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Korrektes Zitieren erwuenscht
    Von Met Prik im Forum Forum-Board
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 30.03.07, 15:14