Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 42

Politik-Talk: Wirtschafts-/Euro-/Wahlkampf-Themen

Erstellt von wingman, 27.12.2012, 20:37 Uhr · 41 Antworten · 2.311 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.669
    Zitat Zitat von paulsson Beitrag anzeigen
    Obwohl alles nicht koscher ist macht die Regierung momentan anscheinend viel richtig.
    Ich denke eher, daß die Opposition noch mehr falsch macht als die Regierung!
    Wenn ich heute den Steinbruck höre, daß der Bundeskanzler unterbezahlt ist, da Sparkassendirektoren wesentlich mehr verdienen?????SPD-Kanzlerkandidat: Steinbrück hält Kanzler-Gehalt für zu niedrig - Politik - FAZ
    Das kommt beim Volk natürlich gut an!
    Auf den Gedanken kommt er aber nicht, daß evtl. die Sparkassler (nicht nur die) dann anscheinend zuviel verdienen!

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    peer steinbrück mag ich überhaupt nicht. mit dem tat sich die spd kaum einen gefallen. mit frank walter steinmeier wäre sie besser angekommen.
    mit solchem dummen zeugs gräbt sie sich ihr eigenes grab...............
    was ich nun wählen soll? keine ahnung.

  4. #13
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.069
    Vermutlich werden zahlreiche Wechselwähler und ehemalige Nichtwähler diesmal FREIE WÄHLER in den Bundestag wählen:

    Lösungsvorschlag der FREIEN WÄHLER zur Euro-Krise findet ein Viertel der Wähler gut | FREIE WÄHLER Bundesvereinigung

    "FORSA-Umfrage gibt FREIEN WÄHLERN Rückenwind in den Ländern und für den Bund
    Euro-Krisenländer sollen ihre alte Währung parallel wieder einführen, sich schrittweise erholen und dann in die Eurozone zurückkehren. Etwa ein Viertel von 2000 Befragten sagt dazu spontan ja."

    http://www.fw-bayern.de/presse/archiv/2012/aktuelle-bundestagsumfrage-sieht-freie-waehler-bei-2/

    Nach meiner Einschätzung werden sowohl FREIE Wähler als auch FDP bei der Bundestagswahl im September 2013 mehr als 5 % der abgegebenen Wählerstimmen erhalten. Bei der Landtagswahl in Niedersachsen am 20. Januar 2013 könnten diese beiden Parteien, als auch die Piraten, deutlich unter 5 % liegen. Trotzdem dürfte die Landtagswahl in Niedersachsen ein Stimmungsbarometer für alle Parteien sein.

    Die dümmliche Aussage von Peer Steinbrück zur Höhe der Kanzlerbesoldung dürfte die SPD einige Prozente der potentiellen Wählerstimmen kosten.

    Wechselwähler und ehemalige Nichtwähler sind eine Macht. Das hat man an den letzten Wahlergebnissen der Piraten gesehen.

  5. #14
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    peer steinbrück mag ich überhaupt nicht....
    Nun lass mir mal den guten Peer Steinbrueck in Ruhe.
    Aktuell meint jeder dem auf die Ohren geben zu muessen.

    Diesen despektierlichen Kommentar - ist der eventuell von Dir, @wingman? - im Netz habe ich heute gelesen und unterstelle, dass die meisten hier meine Empoerung ueber derartige Schlussfolgerungen teilen.

    Guter Rat ist teuer
    Wenn Peer Steinbrück erst Kanzler von Deutschland wär´ , dann nähme er den Reichen ihr Geld weg und gäbe es den Armen.
    Dass er das kann, hat er im Kleinen ja schon bewiesen – an sich selber.

    Jetzt wird bekannt, dass er sogar als Finanzminister schon eifrig geübt hat. Das Steuergeld des reichen Staates hat er total armen Anwälten gegeben, die ihm dafür gute Ratschläge gaben.
    Aber weil er selber auch ganz wichtige Dinge zu sagen hat, die bares Geld wert sind, ging es auch mal anders rum und er gab den Anwälten guten Rat in Form teurer Vorträge.

    Denn guter Rat ist nun mal teuer.
    Und Geld genug, um den Referenten zu bezahlen, hatten sie ja vorher bekommen.
    Spaetestens hier ist nun aber jeder wirklich anstaendige Buerger aufgefordert, das Ganze auch einmal wohlwollend zu sehen und seinen Argwohn abzulegen.

    Finanzministerium zahlte Anwaltskanzlei 1,8 Millionen Euro
    Die Honorardebatte holt Peer Steinbrück wieder ein: Das Finanzministerium zahlte unter seiner Führung Millionen an eine Kanzlei, vor der er einen bezahlten Vortrag hielt.
    Externe Berater: Finanzministerium zahlte Anwaltskanzlei 1,8 Millionen Euro | Politik | ZEIT ONLINE

  6. #15
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von socky7 Beitrag anzeigen
    Vermutlich werden zahlreiche Wechselwähler und ehemalige Nichtwähler diesmal FREIE WÄHLER in den Bundestag wählen.....
    Ja, FW koennte man mal probieren.
    Die PIRATEN werden auch noch reingewaehlt und dann schauen wir mal was geht.

    Irgendwann wird die Berliner Runde - die, wo immer jeder berichtet, warum er selbst nach Stimmenverlusten der grosse Gewinner der Wahl ist - dann 3 Stunden dauern, 6 Moderatoren benoetigen und im ICC stattfinden.

    Aber ja, ich bin unbedingt dafuer, dass den aktuellen, sogenannten Volksvertretern klar wird, dass sie sich auf ihren Sesseln nicht zu sicher fuehlen sollten.

  7. #16
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.023
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Aber ja, ich bin unbedingt dafuer, dass den aktuellen, sogenannten Volksvertretern klar wird, dass sie sich auf ihren Sesseln nicht zu sicher fuehlen sollten.
    Ich wäre dafür, sie in die letzte Reihe zu versetzen.

  8. #17
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.669
    Zitat Zitat von Nokhu Beitrag anzeigen
    Ich wäre dafür, sie in die letzte Reihe zu versetzen.
    Dann die Abgeordnetenzahl halbieren, und damit wären sie endlich weg vom üppigen Futtertrog!

  9. #18
    Avatar von Micha-Dom

    Registriert seit
    05.12.2002
    Beiträge
    453
    das Problem ist, man kann wählen zwischen Pest, Cholera oder Mahlberg Virus.

    Die FPD ist bedeutungslos, da nur ihre Versprechen für die gehobene Klientel eingehalten hatte und das sehr deutlich erkannt wurde. Steuer runter wurde nicht erfüllt und glaubt man, dass diese Menschen für normale Menschen noch was bringen?
    CDU ist ein Chamäleon, Fr. Merkel belegt alle Felder mit Ansprache und anschließende Bedeutungslosigkeit. EU Thema ist verlogen ohne Ende, Illusionen sind Werkzeuge ihrer Macht.
    SPD ist ein Besserwisser Verein ohne Substanz. Peer Steinbrück ist einer der wenigen Politiker mit Rückgrat und eigene Ehrlichkeit, jedoch die Partei im Rücken ist sein Untergang.
    Die Grünen mit Trittin erscheinen seriös, jedoch sind es Menschen, welche gerne andere Leute Geld verteilen.
    PDS sind die Letzten. Uneinig und zerstritten.
    Piraten waren ein Gag, mehr nicht....

    Fazit: Also wird die CDU als stärkste Partei gewählt, die SPD als zweitstärkste und schon ist Schwarz Rot da. Nenne das DDR 2.0 Demokratie.

    Nur was soll man im nächsten Herbst wählen? Es ist keine Partei da, welche einfache Bürger Interessen vertreten.
    Ich brauche keine EU oder Euro, da diese in keiner Volksabstimmung legitimiert wurde. Schröders Politik hat uns vor der Rezession bewahrt.

    Da es nur Übel zu wählen sind, keine Wohltaten, wird gerne das kleinere Übel genannt in den Umfragen. Das kleinere Übel in D kann wunderbar tarnen, täuschen und tricksen. Es erscheint dann besten Licht, obwohl viel im Argen liegt. Rente, Krankenkasse, Steuern & EU Politik gehören längst reformiert und angepasst. Aussitzen hat man schon unter Kohl gelernt.

    Fazit: keine Partei ist wählbar für einen normalen Bürger. Bessere Demokratie gibt es in der Schweiz, da wird viel abgestimmt durch das Volk.

  10. #19
    Avatar von schimi

    Registriert seit
    28.10.2007
    Beiträge
    2.257
    so ganz Unrecht hat der Steinbrück ja nun nicht.
    Für die Arbeit und Verantwortung kommt das Gehalt ja eher einem Ehrenamt gleich. Es ist daher kein Wunder dass unsere besten Köpfe in die Wirtschaft gehen, statt Politik zu machen.

  11. #20
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von schimi Beitrag anzeigen
    ... Es ist daher kein Wunder dass unsere besten Köpfe in die Wirtschaft gehen, statt Politik zu machen.
    Sorry, das stimmt so einfach nicht, auch wenn es immer und immer wieder suggeriert wird.

    Kompetente und gute Leute gehen vor allem deshalb nicht in die Politik, weil sie sich den Regularien, Hierarchien, Kluengel, Intrigen und irgendwelcher Parteivorgaben - oft voellig sinnbefreit - nicht unterwerfen wollen.

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Offener Leserkommentar zu Thaksin" Ernennung zum Wirtschafts
    Von Samuianer im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 24.11.09, 14:17
  2. Lügendetektor für den Wahlkampf
    Von Hippo im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.09.08, 05:55
  3. Wahlkampf in Thailand beginnt
    Von Serge im Forum Thailand News
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.08.07, 10:31
  4. Wahlkampf in Thailand
    Von Dieter1 im Forum Thailand News
    Antworten: 134
    Letzter Beitrag: 12.02.05, 12:00
  5. EM Talk
    Von Rawaii im Forum Sonstiges
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.06.04, 13:55