Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Polens Praesident in Russland abgestuerzt

Erstellt von , 10.04.2010, 09:56 Uhr · 15 Antworten · 1.849 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von

    Polens Praesident in Russland abgestuerzt

    lugzeugunglück im russischen Smolensk: Eine Maschine stürzte beim Landeanflug ab - an Bord befand sich nach Angaben des polnischen Außenministeriums Polens Präsident Lech Kaczynski. Ersten Berichten zufolge gibt es derzeit keine Informationen über Überlebende.

    Warschau/Smolensk - Das polnische Außenministerium bestätigte, dass das Flugzeug von Polens Präsident Lech Kaczynski abgestürzt sei. Es war in Warschau gestartet.

    Kaczynksi soll in Begleitung einer hochrangigen Delegation unterwegs gewesen sein. Auch seine Frau sei an Bord gewesen. Unklar ist, ob sie überlebt haben.

    Einem Bericht der russischen Nachrichtenagentur Tass zufolge soll es bei dem Unglück 87 Tote gegeben haben. Tass berief sich dabei auf das Zivilschutzministerium.
    http://www.spiegel.de/politik/auslan...688219,00.html

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.666

    Re: Polens Praesident in Russland abgestuerzt

    Angeblich gibt es keine Überlebenden.

  4. #3
    MOE
    Avatar von MOE

    Re: Polens Praesident in Russland abgestuerzt

    http://news.bbc.co.uk/2/hi/europe/8612825.stm

    Es gibt keine Überlebenden. Die Maschine soll im Landeanflug auf den Flughafen von Smolensk im dichten Nebel Bäume gestreift haben und beim Aufprall zerbrochen und in Flammen aufgegangen sein.

    Russische Medien behaupten, die Besatzung sein angewiesen worden, in Minsk zu landen [aus Wettergründen?], hätte sich aber doch zur Landung in Smolensk entschlossen.

    Interessant ist der folgende Link:

    http://en.wikipedia.org/wiki/2010_Po...e_TU-154_crash

    Danach hätte sich der Unfall beim vierten Landeversuch ereignet. Der Flughafen Smolensk besitzt kein Instrumentenlandesystem, das den Piloten einen elektronischen Gleitweg und Landekurs zur Bahn übermittelt. Die Bahn ist zudem mit 1600m auch nicht besonders lang.

    Die Besatzung habe wohl bewußt bei Wetter unterhalb der Landeminima zu landen versucht, da lt. einer russischen Quelle

    In 2008 the pilot of Kaczyński´s plane was threatened to be dismissed when he refused to land the aircraft in Tbilisi.
    MfG

    MOE

  5. #4
    Avatar von Lukchang

    Registriert seit
    26.02.2009
    Beiträge
    948

    Re: Polens Praesident in Russland abgestuerzt

    Moin-Moin!

    Schreckliche Sache nicht nur für unsere Nachbarn.

    Die Informationen scheinen aber meinen ersten Eindruck zu bestätigen:

    - Tupolev 154, kein für extreme Sicherheit bekannter Flugzeugtyp, mit dem einige polnische Politiker auch vorher nicht mehr fliegen wollten. Aber nichts Moderneres kaufen konnten.

    - Russischer Militärflughafen in dickem Nebel, ohne ILS (Instrument Landing System)

    - Polnische Piloten die möglicherweise von Kaczynski wieder bedroht wurden, auf jeden Fall zu landen und NICHT den Aufforderungen vom Smolensk Tower zu folgen, woandershin auszuweichen. VIER Landeanflüge sind etwas was verantwortliche Piloten normalerweise NICHT machen würden.

    Wenn besonders der letzte Punkt sich bestätigen sollte (Black Box, voice recorder) dann hätte eventuell Kaczynski mit seinem schon öfters eklatant hervorgetretenem Dickkopf dem eigenen Land einen bösen Bärendienst getan.

    Die Frau Merkel oder die EU-Kommission heftig zu vergrätzen ist ja noch relativ risikoarm (außer man ist deutscher CDU-Politiker) aber gegen Gesetze der Flugphysik und Sicherheitsbedenken von Piloten/Fluglotsen anzugehen kann leider tödlich enden.

    Ganz unabhängig von diesen Gedanken ehrlich empfundenes Beileid nach Polen von

    Lukchang

  6. #5
    MOE
    Avatar von MOE

    Re: Polens Praesident in Russland abgestuerzt

    Zitat Zitat von Lukchang",p="844673
    *
    Stimmt nicht ganz. Die TU-154 ist guter Durchschnitt:

    http://en.wikipedia.org/wiki/TU154M

    Die Wichtigkeit der Teilnahme der polnischen Delegation an den Feierlichkeiten im nahegelegenen Katyn hat wohl die Besatzung dazu verleitet, trotz des für eine Landung völlig ungeeigneten Wetters nicht nach Minsk oder Moskau auszuweichen. Die Entlassungsdrohung aus dem Jahre 2008, als der Kapitän den polnischen Präsidenten aus Sicherheitsgründen nicht direkt nach Tiflis brachte und ihm so eine längere Autofahrt bescherte, mag auch eine Rolle gespielt haben.

    http://en.wikipedia.org/wiki/2010_Po...e_Tu-154_crash

    Der Anflug war zudem völlig unüblich. 1,5 km vor der Bahn sollte ein Flugzeug noch ca. 150 Meter hoch sein. Eine Baumberührung ist da nahezu ausgeschlossen. Ich vermute, daß man im langen Endanflug auf 30 - 50 Meter herunterging, und sich so der Landebahn näherte, in der Hoffnung, die Maschine dann bei Auftauchen der Piste aus dem Nebel rechtzeitig auf die Bahn herunterdrücken zu können (die Bahn ist mit 1600 Metern für eine TU154 sehr sportlich). In diesem Flugzustand hat die Maschine nicht nur eine deutliche "nose-up attitude", aufgrund der niedrigen Triebwerkdrehzahl und des hohen Luftwiderstands durch das ausgefahrene Fahrwerk und die in Landekonfiguration stehenden Klappen und Vorflügel kann ein Durchstarten nur mit Verzögerung erfolgen.

    Flugschreiber und Stimmenrekorder sind geborgen und werden ausgewertet. Dann wissen wir mehr.

    MfG

    MOE

  7. #6
    Avatar von ChangLek

    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    4.160

    Re: Polens Praesident in Russland abgestuerzt

    ........aha, eine Entlassungsdrohung gegenüber dem Flugkapitän also . Dann ist der werte Herr eigntlich nur das Opfer der eigenen Arroganz geworden - oder . Trotz aller Pietät, das muß dann auch mal gesagt werden.........

  8. #7
    Avatar von AndyLao

    Registriert seit
    23.07.2003
    Beiträge
    949

    Re: Polens Praesident in Russland abgestuerzt

    Zitat Zitat von MOE",p="844800
    Stimmt nicht ganz. Die TU-154 ist guter Durchschnitt: ...
    Guter Durchschnitt? Hier wird etwas überspitzt von "fliegenden Särgen" geschrieben: http://www.stern.de/panorama/tupolew...g-1557508.html

    Ein nüchterner Vergleich per http://aviation-safety.net/database/....php?type=475:
    57 Totalverluste (von 1000 Maschinen) suggerieren im Vergleich zu den 95 von ca. 1100 Boeing 737-200 eine vergleichsweise sichere Maschine. Wäre nicht der leise Verdacht, dass vor 1990 der spitze Bleistift regiert hat. Besonders auffällig ist z.B. beim Typ 154M, dass in den 8 Jahren von der Indienststellung 1982 bis Nov. 1990 nichts gewesen sein sollte.

    Dichter Nebel, kein ILS und "kurzer" Militärflugplatz sind keine einfache Aufgabe, da muss man nicht mal die bauartbedingen Mängel - die notwendige 4-Man-Cockpit-Crew und das "kritisches Tragflächenprofil" heranziehen.

  9. #8
    MOE
    Avatar von MOE

    Re: Polens Praesident in Russland abgestuerzt

    Zitat Zitat von AndyLao",p="844979
    Guter Durchschnitt? Hier wird etwas überspitzt von "fliegenden Särgen" geschrieben
    Hier steht das Gegenteil:

    As of April 2010, 28 of the type have been involved in fatal accidents, including one involving the President of Poland. According to the BBC and aviation expert Paul Duffy the Tu-154 has an average safety record for its type and length of service especially considering its heavy use in the most demanding conditions often with poor air traffic control; of the 28 aircraft lost to accident few appear to have been due to technical failure.
    Und die Auflistung hier:
    http://en.wikipedia.org/wiki/TU154M

    und auch hier:
    http://aviation-safety.net/database/...datekey&page=1

    zeigt, daß die wenigsten Unfälle auf konstruktionsbedingte Mängel zurückzuführen sind. Schlampige Wartung, Pilotenfehler, Terroranschläge oder Flugsicherungsfehler sind die Hauptursachen.

    Den STERN übertreibt da ein bißchen. Wie üblich.

    MfG

    MOE

  10. #9
    Avatar von pumlakum

    Registriert seit
    14.02.2004
    Beiträge
    444

    Re: Polens Praesident in Russland abgestuerzt

    Nur mal so ein Gedanke:
    Oder hängt eventuell doch alles, für die russische Seite unrühmliche Historie, mit Katyn zusammen?
    Bei dem Flugzeugunglück kamen hochrangige Politiker, aber auch Zeitzeugen des Massakers bzw. deren Eltern ums Leben, die nun für immer schweigen.
    Die Wahrheit, wie es wirklich geschah, wird wohl nie an Tageslicht kommen. Dafür ist das Thema bzw. das Geschehen von Katyn viel zu brisant - auch heute noch.

  11. #10
    Avatar von ChangLek

    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    4.160

    Re: Polens Praesident in Russland abgestuerzt

    .......waren die Morde in Katyn nicht eine zeitlang der deutschen ......... angelastet worden...... :???:

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Russland greift durch.
    Von strike im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 05.09.12, 15:42
  2. Neues Abzocksystem aus Russland - MMM?
    Von antibes im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.04.12, 03:00
  3. Jetzt - Russland gegen Deutschland
    Von ernte im Forum Sonstiges
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 11.10.09, 11:36
  4. Thais in Russland
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 07.10.06, 16:50
  5. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.12.05, 02:21