Umfrageergebnis anzeigen: Wie stehts Du zu den Forderungen der PEgIDA

Teilnehmer
100. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Das lehne ich als neofaschistisches Programm ab

    22 22,00%
  • Das sollte die Politik öffentlich diskutieren

    27 27,00%
  • Das kann ich überwiegend befürworten

    55 55,00%
  • Das Thema interessiert mich nicht

    6 6,00%
Multiple-Choice-Umfrage.
Seite 66 von 146 ErsteErste ... 1656646566676876116 ... LetzteLetzte
Ergebnis 651 bis 660 von 1454

PEgIDA

Erstellt von joachimroehl, 11.12.2014, 18:14 Uhr · 1.453 Antworten · 71.907 Aufrufe

  1. #651
    Avatar von Eutropis

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    8.496
    Recht so - ich kann mir nicht erklären wie man das nicht selbst erkennen kann.

  2.  
    Anzeige
  3. #652
    Avatar von Katze

    Registriert seit
    12.04.2014
    Beiträge
    593
    Zitat Zitat von ccc Beitrag anzeigen
    "Wir sind das Volk" war dort erst eine Erfindung des Jahres 1989.
    Aber erst als Gorbi dies den Ossi, auf deutsch erklärt hat: "Wer zu spät kommt, dem...", nur Honecker hat es wohl nicht begriffen nebst Anhang.

  4. #653
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.961
    Der Generalbundesanwalt jammert, dass seine Behörde mit 200 Mitarbeitern am Rande seiner Kapazität arbeitet. Rund ein Verfahren pro Woche überfordert so einen hochbezahlten Beamtenladen? Einfach irre......

  5. #654
    Avatar von Antares

    Registriert seit
    02.03.2014
    Beiträge
    1.408
    Mal sehen ob die FAZ am Sonntag dazu was schreibt. Wenn nicht brauch ich die auch nicht mehr.......

  6. #655
    Avatar von Katze

    Registriert seit
    12.04.2014
    Beiträge
    593
    Zitat Zitat von Loso Beitrag anzeigen
    Der Generalbundesanwalt jammert, dass seine Behörde mit 200 Mitarbeitern am Rande seiner Kapazität arbeitet. Rund ein Verfahren pro Woche überfordert so einen hochbezahlten Beamtenladen? Einfach irre......
    Du hast wohl nicht das Beamtensystem verstanden, mehr Beamte gleich mehr Besoldung.

  7. #656
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.503
    Zitat Zitat von Eutropis Beitrag anzeigen
    Recht so - ich kann mir nicht erklären wie man das nicht selbst erkennen kann.
    Es würde mir schon reichen, wenn du es mir und den anderen Lesern erklärst.

  8. #657
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    1531936_826048110766947_6054905951807559329_o.jpg

    Wow wir haben mittlerweile fast sechzig Prozent Zustimmung für PEgIDA hier im Forum und damit Werte erreicht, die EMNID in dieser Woche nicht mal in den Störrischen neuen Ländern abfragen konnte. Für alle die neu zu uns gestoßen sind: am Montag ab 18:30 läuft die nächste Demonstration in DD diesmal vor der historischen Semperoper mit einem Weihnachtssingen!

    7563779415.jpg

    Danke für das sehr verständliche Schaubild an die Antifaseite de.indymedia.org/2013/05/344276.shtml

  9. #658
    Avatar von Enrico

    Registriert seit
    12.10.2008
    Beiträge
    870
    Des war aber nicht der Gorbi, sondern der Lothar...

  10. #659
    Avatar von Antares

    Registriert seit
    02.03.2014
    Beiträge
    1.408
    Zitat Zitat von Katze Beitrag anzeigen
    *
    Wieder andere fälschen Interviews. ��

    http://www.spiegel.de/kultur/gesells...a-1009755.html

  11. #660
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.503
    Zitat Zitat von Enrico Beitrag anzeigen
    Des war aber nicht der Gorbi, sondern der Lothar...
    Lothar Mathäus

    Na ja, ist wohl wirklich etwas umstritten. Eine Erklärung.

    Irgendwann kam der Sprecher von Gorbatschow, Gennadi Gerassimow, heraus und gab ein Statement seines Chefs ab. "Es sind ja immer Übersetzer mit dabei", erinnert sich Schöttes.
    Der Kollege Metkemeyer und ich haben unsere Aufzeichnungen abgeglichen und haben uns dann auf diese Interpretation des Gesagten verständigt


    Joachim Schöttes, 1989 dpa-Reporter in Ost-Berlin






    Das Original des Statements sei "eine verschachtelte Konstruktion" gewesen, sagt Schöttes. Metkemeyer erinnerte sich vor einigen Jahren, der Satz sei entstanden, indem die Journalisten gemeinsam die treffendste Übersetzung gesucht hätten. Schöttes: "Der Kollege Metkemeyer und ich haben unsere Aufzeichnungen abgeglichen und haben uns dann auf diese Interpretation des Gesagten verständigt." dpa wies damals darauf hin, dass Gerassimow Gorbatschows Worte lediglich wiedergegeben habe.
    Wer zu spät kommt...: Gorbatschow hat den berühmten Satz nie gesagt - DIE WELT